Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.10.2020 um 16:44 Uhr
Zähes Ringen: Feucht besiegt Wendelstein nach Elfmeterschießen
In der 1. Hauptrunde im BFV-Pokal hatte Landesliga-Spitzenreiter 1. SC Feucht bei seinem Gastspiel gegen den Bezirksligisten FC Wendelstein ordentlich zu knabbern und kam in der regulären Spielzeit nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Im anschließenden Elfmeterschießen hatte der von Florian Schlicker gecoachte Favorit letztlich aber mit 3:1 die Nase vorne und zieht in die nächste Runde ein.
Von DG/MW

FC Wendelstein - 1. SC Feucht 1:3 n.E. (0:0):

Die Partie brauchte keine lange Eingewöhnungsphase, als die favorisierten Gäste nach nur zwei Minuten ein erstes Mal vor dem Wendelsteiner Tor anklopften: Wessners schöne Hereingabe in die Mitte wurde von Pacurariu per Kopf in Ahmeds Lauf abgelegt, allerdings zeigte sich Heim-Keeper Adamascheck aufmerksam, kam heraus und schnappte sich das Spielgerät. In der Folge versteckte sich Bezirksligist Wendelstein keineswegs, sondern störte früh und kam auch selbst zu Gelegenheiten.

Der FC Wendelstein zeigte gegen Landesliga-Spitzenreiter Feucht einen äußerst beherzten Auftritt und stellte den Favoriten im ersten Abschnitt durchaus vor Probleme.
fussballn.de / Pesteritz

Fand eine Hereingabe von Schepl in die Mitte nach sechs Minuten zunächst noch keinen Abnehmer, musste Oltean weitere sechs Zeigerumdrehungen später in höchster Not vor Jonas Hammel klären. Erneut nur kurze Zeit später führte ein Betsi-Fehlers zu einer Rettungstat von Feucht-Keeper Collari außerhalb des Strafraums - die Pfeife des Unparteiischen blieb dabei trotz lautstarker Handproteste des FC-Anhangs stumm. Keine 60 Sekunden später erneut Aufregung im Gäste-Strafraum: Carlos Schepls Schussversuch konnte Collari nicht festhalten, beim Versuch des Nachschusses ging Schepl zu Boden - wieder blieb der Pfiff aus. Auf der anderen Seite tauchte dann nach 22 Minuten Feucht-Goalgetter Stephan König völlig frei vor dem Wendelsteiner Gehäuse auf, schoss allerdings denkbar knapp links vorbei. Auch in der Folge blieb die Partie abwechslungsreich. Immer wieder stellten die mutig auftretenden Hausherren den Favoriten vor Probleme, so musste Kaya nach 36 Minuten mit einer gewagten Grätsche an der Strafraumgrenze gegen Jonas Hammel Schlimmeres verhindern, ehe Schepl nach toller Vorarbeit von Hammel mit seinem Kopfball am zweiten Pfosten am gut reagierenden Collari scheiterte (38.). Den Schlusspunkt des intensiven ersten Durchgangs setzten dann wieder die Gäste aus Feucht, als König einen Freistoß aus gut 20 Metern nur knapp neben das FC-Tor setzte (43.).

Feuchts Goalgetter Stephan König (am Ball) blieb gegen den Bezirksligisten nicht nur ohne eigenen Treffer, sondern könnte seiner Mannschaft aufgrund einer Verletzung auch noch länger fehlen. 
fussballn.de / Pesteritz

Auch nach dem Seitenwechsel schien es zunächst so, dass die Hausherren den Landesliga-Spitzenreiter weiter vor Probleme stellen sollte. So stach Samuel Andert zwei Minuten nach Wiederbeginn in einen Betsi-Pass und schoss aus gut zwölf Metern Torentfernung nur knapp über das Feuchter Gehäuse. Dann aber übernahm der Favorit, auch bedingt durch die beiden zur Pause gekommenen Fabian Klose und Tim Ruhrseitz, zusehends das Kommando. Bei zwei knappen Situationen wurden zunächst König und anschließend Ahmed wegen Abseits zurück gewunken, dann aber brach Ruhrseitz mit toller Dynamik gegen drei Gegenspieler durch und scheiterte an Adamascheck (50., 51., 54.). Feucht blieb nun am Drücker und hatte acht Minuten später Pech, als ein Treffer von Ahmed nach feinem Ruhrseitz-Anspiel wegen Abseits keine Anerkennung fand. Zudem musste der Favorit ab der 60. Minute auf Torjäger König verzichten, der aufgrund einer Verletzung wohl länger fehlen wird. Unterdessen blieb derweil Ruhrseitz in der Folge brandgefährlich, scheiterte jedoch binnen kürzester Zeit zweimal am klasse aufgelegten Adamascheck und einmal am Abseitspfiff (66., 68., 69.). Die Hausherren versuchten zwar weiter für Entlastung zu sorgen, bis auf zwei Abschlüsse von Christopher Bauer per Kopf und Yannick Scholz sollte aber nicht mehr viel herausspringen. So drückten die Feuchter in der Schlussphase auf den Siegtreffer, doch Oltean, der eingewechselte Spielbühler per Lattenkracher sowie abermals Ahmed konnten die Elfmeter-Lotterie nicht mehr verhindern (80., 86., 90.).  

Im Elfmeterschießen hatte der SC Feucht dann mit 3:1 das bessere Ende für sich und zieht in die nächste Pokalrunde ein.
fussballn.de / Pesteritz

Im Elfmeterschießen selbst hatte Feucht dann aber das bessere Ende für sich: Während Klose, Ruhrseitz und Spielbühler ihre Versuche vom Punkte verwandeln konnten, zeigte der FC Wendelstein Nerven. Einzig Samuel Andert war auf Seiten der Heimelf erfolgreich, wodurch am Weiterkommen des SC Feucht nicht zu rütteln war.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Totopokal Landesebene 2020/2021

Infos zum Turnier

Datum: 16.09.2020 18:00 Uhr - 30.05.2021
Sportstätte: divers
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Qualifikation Runde 1 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 22.09.2020
18:30
Viktoria Kahl - Karlburg
Mittwoch, 23.09.2020
18:45
TSV Nördlingen - Schw. Augsburg
Samstag, 26.09.2020
16:00
Abtswind - Viktoria Kahl
Qualifikation Runde 2 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Freitag, 25.09.2020
 
17:15
ATSV Erlangen - Seligenporten
19:00
Wasserburg - Hankofen
 
19:00
Ammerthal - Cham
Samstag, 26.09.2020
14:00
Pullach - Deisenhofen
14:00
Kottern - Landsberg
n.E.
14:00
FC Ismaning - Donaustauf
n.E.
14:00
Würzburger FV - Sand
14:00
Vilzing - Gebenbach
14:00
FC Pipinsried - TSV Nördlingen
15:00
Schwabmünchen - Türk. Augsburg
15:00
Eltersdorf - Ansbach
16:00
Kirchanschöring - TSV Dachau
n.E.
17:30
DJK Don B. Bbg. - Großbardorf
n.E.
 
18:00
FC E. Bamberg - Bayern Hof
Qualifikation 3. Liga 1 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Mittwoch, 24.03.2021
19:00
Türkgü. München - Unterhaching
Samstag, 27.03.2021
14:00
1860 München - FC Ingolstadt
ausg.
Runde 1 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Samstag, 10.10.2020
14:00
Heimbuchenthal - DJK Don B. Bbg.
 
14:00
Bad Berneck - FC E. Bamberg
 
14:00
Weisendorf - Ansbach
 
14:00
Wendelstein - SC Feucht
n.E.
14:00
Jettingen - FC Pipinsried
14:00
Bruckmühl - SpVgg Landshut
14:00
Teunz - Gebenbach
14:00
Breitenbrunn - Ammerthal
 
14:30
Wasserburg - Kirchanschöring
14:30
TSV Lohr - Unterpleichfeld
 
14:30
Selbitz - SV Mitterteich
15:00
Schleerieth - Würzburger FV
15:00
Waldeck - Pullach
15:00
Walkertshofen - Ettmannsdorf
15:30
Ruhmannsfelden - Tegernheim
 
16:00
Aufkirchen - Seligenporten
 
16:00
Sonthofen - Türk. Augsburg
 
16:00
Rödelmaier - Abtswind
Sonntag, 11.10.2020
14:00
Mitwitz - Jahn Forchheim
14:00
Schwaig - FC Ismaning
14:30
SV Auerbach - Frohnlach
16:00
Bobingen - Egg
16:00
Germaringen - Landsberg
Mittwoch, 14.10.2020
 
18:45
Penzberg - Geretsried
Runde 2 / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Samstag, 13.03.2021
14:00
TSV Lohr - SV Mitterteich
ausg.
14:00
Frohnlach - Abtswind
ausg.
14:00
DJK Don B. Bbg. - FC E. Bamberg
ausg.
14:00
Jahn Forchheim - Würzburger FV
ausg.
14:00
Aufkirchen - Ettmannsdorf
ausg.
14:00
Ruhmannsfelden - SC Feucht
ausg.
14:00
FC Pipinsried - Ammerthal
ausg.
14:00
Ansbach - Gebenbach
ausg.
14:00
Bruckmühl - Egg
ausg.
14:00
Landsberg - FC Ismaning
ausg.
14:00
Sonthofen - Wasserburg
ausg.
Sonntag, 14.03.2021
18:30
Penzberg - Pullach
ausg.
Viertelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Freitag, 18.06.2021
19:00
Burghausen - Eichstätt
Samstag, 19.06.2021
 
13:30
FC E. Bamberg - Illertissen
n.E.
Sonntag, 20.06.2021
 
16:00
Abtswind - Türkgü. München
Halbfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Dienstag, 22.06.2021
 
19:00
Illertissen - Eichstätt
Mittwoch, 23.06.2021
 
19:00
TSV Buchbach - Türkgü. München
Finale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Sonntag, 27.06.2021
15:00
Türkgü. München - Illertissen
n.E.

Top-Torschützen

VfL Frohnlach
3
TSV Abtswind
3
DJK Ammerthal
3
TSV Abtswind
3
FC Eintracht Bamberg 2010
3
DJK Gebenbach
3
SV Pullach
3
TSV Abtswind
3

Turnier-Statistik

Spiele
61
Tore gesamt
251
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
13
Gelbe Karten
170
Gelb-rote Karten
8
Rote Karten
4
Zuschauerschnitt
144

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...