Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 26.05.2019 um 20:33 Uhr
Irre Schlussphase: Hagenbüchach wieder voll im Geschäft
Das Rennen um die Meisterschaft spitzt sich immer weiter zu: nachdem Raitersaich (5:5-Krimi gegen den KSD Hajduk) und die Turnerschaft Fürth (2:2 gegen Post) jeweils zu späten Unentschieden kamen, nutzte Hagenbüchach die Nachspielzeit für einen 3:2-Sieg gegen Poppenreuth - aus dem Duo ist somit wieder ein Trio geworden! Im Keller trennten sich Wacker und Germania ebenfalls Remis - der Relegtionsplatz bleibt umkämpft.
Von Michael Watzinger
Der SV Hagenbüchach (in blau) ist nach einem späten 3:2-Sieg gegen Poppenreuth wieder mittendrin im Rennen um die Meisterschaft.
Jasmin Stark

Spitzenreiter Raitersaich (in gelb) kam gegen den KSD Hajduk trotz zwischenzeitlicher 3:0-Führung mächtig ins Straucheln. Gefallen ist der Primus aber nur in dieser Szene: dank zweier Treffer in der insgesamt neunminütigen Nachspielzeit holte der SVR durch ein völlig verrücktes 5:5 zumindest noch einen Zähler und bleibt damit an der Spitze!
Matthias Janousch - Nordbayern.de/Amateure

Auch Verfolger Turnerschaft Fürth (in rot) sammelte spät einen Zähler ein: Akin Bölüks Elfmeter in der Nachspielzeit sicherte dem Favoriten ein 2:2 gegen den Ogulcan Pirdal (in gelb) und dem Post SV - die Fürther bleiben somit weiter einen Zähler hinter dem SVR.
Yücel Turan

Auch der SV Hagenbüchach musste im Heimspiel gegen den SV Poppenreuth (in weiß) Schwerstarbeit verrichten. Der SVH siegte durch ein Eigentor in der Nachspielzeit mit 3:2 und ist somit wieder mittendrin im Meisterschaftsrennen.
Jasmin Stark

Unterdessen kann der SV Burggrafenhof (in rot-weiß) nach dem 2:1-Heimsieg gegen den TSV Fischbach für ein weiteres Jahr im Kreisoberhaus planen. Die Karpfen hingegen haben durch die Niederlage nur noch theoretische Chancen auf den Relegationsplatz.
Jan Botzenhardt

Hier bejubelte Kevin Ott (2.v.r.) seinen Treffer zur zwischenzeitlichen 2:1-Führung des SV Wacker gegen den SC Germania (in dunkelblau). Mit einem Sieg hätte die Wacker-Elf einen enormen Schritt in Richtung Relegation unternommen, doch Bazzis Ausgleich in der Schlussminute hält die Spannung im Kampf um den Relegationsplatz weiter hoch.
Christian Günther

Ebenfalls 2:2-Unentschieden endete die Partie zwischen der DJK Eibach und der DJK Falke - für beide Mannschaften wohl genug, um den Klassenerhalt feiern zu können.

Den einzigen Auswärtsdreier des Tages konnte derweil die SGV Nürnberg-Fürth 1883 in Roßtal einfahren. Mandel und Slama waren die Torschützen der Lauth-Truppe, die damit dem Schlusslicht das Nachsehen gab.

Reichlich Tore bekamen die Zuschauer in Stein zu sehen, wo der heimische FC Stein nach 50 Minuten bereits mit 4:0 gegen die SpVgg Mögeldorf 2000 führte. Am Ende spielten sich die Gäste zwar noch bis auf einen Treffer heran, Christian Kauntz (in blau, Torschütze zum 1:0) und seine Heimelf behielten aber schlussendlich durch das 4:3 alle drei Punkte bei sich.
Florian Gitzing

Zu den einzelnen Spielberichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
28
70:44
56
2
28
63:36
55
3
28
69:48
55
4
28
62:45
48
5
28
46:44
45
6
28
45:30
44
9
28
47:51
36
10
28
43:46
36
11
28
44:47
35
12
28
50:56
35
14
27
42:62
27
15
27
31:56
19
16
28
26:75
16
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 0:1 Mandl (13.), 0:2 Slama (82.)
Gelbe Karten: - / Mandl (72.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Selin Schuh (SV Brunn)
Tore: 0:1 Bölük (10.), 1:1 Arzberger (16.), 2:1 Adler (49.), 2:2 Bölük, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten: Ölcer (51.), Arzberger (72.), Geisler (75.), Bataev (84.) / Ünal (90.+1) | Gelb-rote Karten: Bataev (90.) / -
Zuschauer: 75 | Schiedsrichter: Andreas Strasser (TSV 1891 Frauenaurach)
Raitersaich
-
 5:5
KSD Hajduk Nürnberg: Wolf, Roso, Pejic Dan., Ivankovic D., Odobasic Do., Gavran, Muric, Smiljanic, Dokic, Dragicevic, Jelec, Durec (72.), Saleem (58.), Memedi (81.)
Tore: 1:0 Schütz (5., Müller I.), 2:0 Müller I. (9., Kusnyarik D.), 3:0 Müller I. (24., Steinlein), 3:1 Gavran (26., Roso), 3:2 Jelec (34., Gavran), 3:3 Jelec (40., Muric), 3:4 Jelec (48., Dragicevic), 3:5 Jelec (88., Saleem), 4:5 Pasieka (90., Kusnyarik D.), 5:5 Kusnyarik D. (90., Schütz)
Gelbe Karten: Kusnyarik D. (42.), Luger (65.), Maier (90.+7) / Gavran (37.), Dragicevic (50.), Odobasic Do. (75.), Pejic Dan. (78.), Jelec (90.), Memedi (90.+2), Saleem (90.+8) | Gelb-rote Karten: - / Dragicevic (62.), Odobasic Do. (90.)
Zuschauer: 170 | Schiedsrichter: Philipp Kobes
-
SpVgg Mögeldorf
 4:3
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg: Schmidt Max, Staudt, Bielz, Klein Sv., Mehl, Leier, Ubrig T., Schinner, Ubrig C., Rein, Renn / Wilhelm, Schmidt Manuel. (64.), Klein St. (38.), Duran (54.)
Tore: 1:0 Kauntz (5.), 2:0 Sitzmann (19.), 3:0 Elibol (32.), 4:0 Rupprecht K. (51.), 4:1 Ubrig T. (71.), 4:2 Rein (76.), 4:3 Duran (90.)
Gelbe Karten: Rupprecht K. (31.) / Renn (14.), Rein (44.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Markus Kemether
-
SC Germania
 2:2
Tore: 1:0 Eigentor (34.), 1:1 Dimitrov (36.), 2:1 Ott K. (55.), 2:2 Bazzi (90.)
Gelbe Karten: Kielbasa (62.), Danninger P. (68.), Holysz (90.) / Dimitrov (45.)
Zuschauer: 558 | Schiedsrichter: Yannick Koslowski
Tore: 0:1 Krapf (31., Zeh), 1:1 Okanovic (57., Schottenhamml), 2:1 Raab P., Foulelfmeter (64., Okanovic)
Gelbe Karten: Judt M. - Foulspiel (73.), Raab P. - Foulspiel (88.) / Kolb - Meckern (72.), Zeh - Foulspiel (90.+3)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Heiko Trost (TSV Buch)
Tore: 1:0 Marrouki (62.), 1:1 Steuber (67.), 2:1 Bergler (87.), 2:2 Döll D. (89.), 3:2 Eigentor (90.)
Gelbe Karten: Hasaj (50.), Marrouki (70.) / Döll D. (70.), Kanzler (70.), Kirschner (75.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Horst Szeiler (DJK Nürnberg-Eibach)
-
DJK Falke
 2:2
Tore: 0:1 Neubauer (14.), 1:1 Wiesenmayer (24.), 1:2 Chlebosch (33.), 2:2 Wiesenmayer (57.)
Gelbe Karten: Schröter (44.), Kißkalt (90.+2) / Hulm (67.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Alexander Glasow

Torschützen Kreisliga Nürnberg

SV Raitersaich
(27|4|9)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...