Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 21.11.2021 um 18:07 Uhr
Buch II machte es zweistellig: Cadolzburg trotzt Germania einen Zähler ab
Der TSV Buch II feierte einen 11:1-Kantersieg gegen Burgfarrnbach und feierte ebenso einen Heimdreier wie Vatanspor (3:1 gegen SpVgg Nürnberg) und Hajduk (2:1 gegen Eibach). Während sich Spitzenreiter Germania gegen Cadolzburg mit einem Zähler begnügen musste (2:2), überzeugte Bayern Kickers durch ein 4:1 in Poppenreuth. Im Keller feierte der Post SV einen ebenso späten wie wichtigen 3:2-Auswärtssieg in Hagenbüchach.
Von Michael Watzinger
Die Bucher Jungs hatten beim 11:1-Heimsieg über Burgfarrnbach reichlich Grund zur Freude.
fussballn.de
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Kurz vor der Winterpause mussten Ercin Cavus (am Ball) und Spitzenreiter SC Germania nach zuletzt fünf Siegen in Folge mal wieder einen kleinen Rückschlag hinnehmen. So teilte man mit dem TSV Cadolzburg durch ein 2:2 die Zähler zum Jahresabschluss.
Detlef Knispel
 
Der FC Bayern Kickers (in blau) feierte unterdessen einen wichtigen 4:1-Auswärtssieg beim SV Poppenreuth und bleibt somit zum Jahreswechsel an den Aufstiegsrängen dran.
Jasmin Stark

Der TSV Buch II (in rot) ließ es im Heimspiel gegen den TSV Burgfarrnbach richtig krachen und feierte einen 11:1-Kantersieg! In dieser Szene halfen die Gäste beim zwischenzeitlichen 6:0 per unglücklichem Eigentor kräftig mit.
fussballn.de

Auch der KSD Hajduk (in weiß) feierte einen Heimerfolg und bezwang auf dem heimischen Sigena-Platz die DJK Eibach mit 2:1. Für ein echtes Highlight sorgte Luka Odobasic (am Ball), der sein Team mit einer herrlichen Direktabnahme schon nach fünf Minuten in Führung brachte.
fussballn.de

Ahmet Dönmez (in rot) und Vatanspor Nürnberg feierten einen erfolgreichen Jahresausklang: Gegen die SpVgg Nürnberg siegte man mit 3:1 und überwintert somit in sicherer Distanz zur Abstiegszone.
fussballn.de

Der Post SV drehte dank eines späten Kühnlein-Doppelpacks das Spiel in Hagenbüchach noch in einen 3:2-Auswärtssieg und sicherte sich damit weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf!

Die Begegnungen Turnerschaft Fürth gegen SGV Nürnberg-Fürth 1883 und ASV Fürth gegen FC Stein wurden derweil auf den 28.11. (17:15 Uhr beziehungsweise 14:30 Uhr) verlegt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


19. Spieltag, Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
57:26
43
5
17
55:37
30
8
19
53:51
28
9
18
29:31
28
12
19
32:35
24
13
18
30:43
24
14
19
26:60
13
15
19
20:43
8
16
18
16:69
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

-
SpVgg Nürnberg
 3:1
Tore: 1:0 Ballatore, Foulelfmeter (23.), 2:0 Cabrera Diaz, Foulelfmeter (52.), 3:0 Arici D. (90.), 3:1 Weidinger (90., Wagler)
Gelbe Karten: Saleem - Unsportlichkeit (32.), Arici D. - Meckern (42.), Antouz - Foulspiel (46.), Mjestri - Unsportlichkeit (54.), Arici E. - Meckern (64.), Öztas T. - Foulspiel (70.), Memet Beh. - Unsportlichkeit (90.+1) / Gövert - Meckern (52.), Weidinger - Foulspiel (79.), Laufkötter T. - Meckern (82.), Gennaro - Foulspiel (90.+8) | Gelb-rote Karten: Arici E. - Meckern (86.), Öztas T. - Tätlichkeit (88.) / - | Rote Karten: Basogul - Tätlichkeit (63.) / -
Zuschauer: 55 | Schiedsrichter: Daniel Doneff (DJK Weingarts) 5,5
SC Germania
-
 2:2
Tore: 0:1 Dorn (18.), 1:1 Karanfil (19.), 1:2 Lindner (71.), 2:2 Bölük, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten: Cavus (35.), Buttenhauser (43.), Lytras (57.), Aslantas (86.), Bölük (90.+3) / Eckstein (47.), Engelhardt (75.), Gugel (82.), Seebauer L. (90.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Otto Kupfer (1. FC Heilsbronn)
Tore: 1:0 Mboup (6.), 2:0 Mboup (13.), 3:0 Botzel (20.), 4:0 Ottmann (33.), 5:0 Schuller (43.), 6:0 Eigentor (49.), 6:1 Seibold A. (53.), 7:1 Schuller (62.), 8:1 Schuller (64.), 9:1 Wolf (67.), 10:1 Eigentor (72.), 11:1 Botzel (75.)
Gelbe Karten: Kamp (57.) / - | Rote Karten: - / Yildirim (56.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Fabian Bauer (TSV Markt Nordheim)
Tore: 0:1 Mezger (11.), 1:1 Angulo Alvarado (30.), 2:1 Roth (50.), 2:2 Kühnlein S. (81.), 2:3 Kühnlein S. (90.)
Gelbe Karten: Roth (89.), Karimi (90.) / Kühnlein L. (72.), Kühnlein P. (90.+2)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Meris Perva
FC Bayern Kickers Nürnberg: Dietz, Krappmann, Schweiger, Halilic M., Aydin A., Sekita, Heidel J., Andiryous, Yildirim, Kiymaz C., Guguk, Laucke (46.), Schlabschi (27.), Siriy (79.)
Tore: 0:1 Guguk (19., Schweiger), 1:1 Kotz (39., Russo), 1:2 Guguk (45., Sekita), 1:3 Yildirim (55., Schweiger), 1:4 Laucke (70., Kiymaz C.)
Gelbe Karten: Städtler (7.), Adrian (48.), Russo (51.), Meier (56.), Döll D. (59.), Kotz (66.), Daller (71.) / Guguk (79.), Schweiger (87.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Elias Küffner (SV 08 Auerbach)
Tore: 1:0 Odobasic L. (5.), 2:0 Kozina M. (19.), 2:1 Ammon (83.)
Gelbe Karten: Kozina M. (23.), Muric (90.+2) / Haas F. (23.), Aurenz (60.), Fischer (74.), Bandi (90.+3)
Zuschauer: 74 | Schiedsrichter: Bayram Aytar

Torschützen Kreisliga Nürnberg

SC Germania Nbg.
(19|6|2)
SpVgg Nürnberg
(19|9|6)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...