Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 03.10.2018 um 18:47 Uhr
Zu-Null-Siege am Feiertag: BaKi und Veitsbronn lassen aufhorchen
Bedingt durch die Pokalpartien fanden am Tag der Deutschen Einheit nur sechs Partien am 12. Spieltag der Bezirksliga Nord statt. Dabei gab es sechs Gewinner, die jeweils ohne Gegentor die Punkte einfahren konnten. Den höchsten Sieg landete der ASV Veitsbronn mit einem 7:0 gegen Schlusslicht Neunkirchen. Die Überraschung gelang dem FC Bayern Kickers durch ein 3:0 in Hüttenbach. Neuer Primus ist der SV Schwaig.
Von Marco Galuska
Das Comeback von Michael Linhardt verlief perfekt: Sein FC Bayern Kickers siegte bei der SpVgg Hüttenbach um Kaüitän Gruner mit 3:0.
Markus Langhans
BaKi-Schlussmann Markus Kaiser schnappte sich nicht nur diesen Ball, er parierte auch einen Elfmeter von Torjäger Matthias Gruner und hielt die Null für die Nürnberger beim 3:0-Erfolg in Hüttenbach fest. 
Markus Langhans

Damit gelang der Elf von Saim Kök zugleich der einzige Auswärtssieg des Spieltags. Andernorts behielten die Gastgeber die Punkte für sich. Weiter in der Erfolgsspur ist der SV Schwaig, der nach dem 3:0-Erfolg gegen den TV 48 Erlangen die Tabellenführung übernimmt, freilich auch deshalb, weil der FSV Stadeln im Pokaleinsatz (4:1 gegen Kalchreuth) war.

Der SV Schwaig (in gelb) feierte einen 3:0-Heimsieg gegen den TV 48 Erlangen und zugleich den Sprung an die Spitze.
Christopher Brendli

Nach vier Niederlagen zuletzt setzte der ASV Veitsbronn gegen Schlusslicht TSV Neunkirchen mit einem 7:0 ein deutliches Ausrufezeichen. Der SK Lauf holte mit dem 3:0 gegen den ASV Fürth seinen vierten Sieg in Folge und setzt sich im Mittelfeld fest.  

In Torlaune präsentierte sich der ASV Veitsbronn beim 7:0 gegen Neunkirchen.
Linde Bitzenbauer

Zwar kein Spaziergang, aber erfolgreich war das Heimspiel für Cagrispor gegen die SpVgg Diepersdorf (1:0).
fussballn.de / Strauch

Unterdessen gelang dem SVG Steinachgrund nach dem Rücktritt von Reinhold Fischer durch Daniel Tarone gecoacht, trotz über einer Halbzeit in Unterzahl, noch ein später 1:0-Sieg gegen Hersbruck.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


12. Spieltag Bezirksliga Nord



Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
12
27:14
26
2
11
31:12
25
4
11
23:12
21
7
12
26:22
20
8
11
23:19
20
9
12
25:22
19
10
11
18:14
18
11
12
23:17
17
12
11
16:11
17
16
12
9:36
9
17
12
9:25
7
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Nord

Tore: 1:0 Adlung (82.)
Gelbe Karten: Zagorcic (22.), Weisskopf A. (64.), Himmrich (70.) / Ascher (65.), Schneider J. (75.), Bauernfeind (81.) | Gelb-rote Karten: Zagorcic (36.) / -
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Philipp Kobes (TSV Falkenheim Nürnberg)
Tore: 1:0 Dimper (9.), 2:0 Sieder (18.), 3:0 Dimper (28.), 4:0 Sieder (29.), 5:0 Dimper (43.), 6:0 Dimper, Foulelfmeter (45.), 7:0 Niedermeier, Foulelfmeter (70.)
Gelbe Karten: - / Menges (23.), Gottschalk (45.), Kreis (80.)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Jan Hoffmann (TSV Röthenbach/Pegnitz)
Tore: 1:0 Rauh (17., Sohr), 2:0 Rauh (20., Sohr), 3:0 Beyer (85.)
Gelbe Karten: Gabsteiger M. - Foulspiel (89.) / Wolf D. - Foulspiel (45.), Copier - Foulspiel (70.), Goetz - Foulspiel (76.) | Gelb-rote Karten: - / Wolf D. - Foulspiel (77.) | Rote Karten: - / Göksu U. - Handspiel (65.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Wolfgang Reich (SV Heubach) 3,0
Tore: 0:1 Blanton (8., Kirsch), 0:2 Dencs (10.), 0:3 Krappmann (47., Kirsch)
Gelbe Karten: - / Horlamus N. (44.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Dominik Fober

Torschützen Bezirksliga Nord



Diesen Artikel...