Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 20.07.2019 um 20:45 Uhr
Knobi-Cup 2019: Der Titel geht an den Zeisigweg!
Beim 7. Knoblauchsland-Cup präsentiert vom Toyota Autohaus Bruckner & Hasler triumphierte erstmals der TSV Johannis 83! Der Kreisklassist vom Zeisigweg besiegte am Finaltag zunächst den FC Bayern Kickers (1:0) und im entscheidenden Match auch die Hausherren vom TB Johannis 88 mit 3:0.
Von Marco Galuska

Die Schattenplätze waren unter den Zuschauern heiß begehrt bei sommerlichen Verhältnissen auf der bestens präparierten Anlage des TB Johannis 88, der sich alljährlich als hervorragender Ausrichter beweist. Da die Teams vom SC Germania und ASN Pfeil-Phönix mangels Personal passen mussten, war der siebte Rang kampflos an den TSV Buch II gegangen.

Platz 4 bis 6


Das Geschehen spielte sich somit ausschließlich auf dem Rasenteppich A-Platz in Schnepfenreuth ab. Die Auftaktpartie zwischen Tuspo Nürnberg und dem ASC Boxdorf sollte auch das torreichste Match des Turniers werden. Beim Tuspo zeigte sich allen voran Raffael Torbahn glänzend aufgelegt und traf in 45 Minuten stolze vier Mal, was ihm zugleich den Gewinn der Torjägerwertung einbringen sollte. Unterm Strich konnte der Tuspo, der erst wenige Wochen zuvor auf jenem Platz den Kreisliga-Aufstieg bejubeln durfte, einen souveränen 6:1-Sieg feiern.

Zu Beginn des Finaltages geizten Tuspo Nürnberg und der ASC Boxdorf (in blau-schwarz) beim 6:1 wahrlich nicht mit Toren - mehr Treffer gab es in keiner anderen Partie der diesjährigen Auflage.
fussballn.de / Strauch

Allerdings reichte jener klare Erfolg nicht, um sich Rang vier in der Gesamtwertung zu sichern. Denn gegen den Vorjahressieger SV Poppenreuth gab es im Anschluss eine 1:3-Niederlage, bei der SVP-Zugang Marc Schäfer doppelt traf.

Poppenreuths Marc Schäfer (in schwarz) zeigte sich treffsicher und war kaum aus dem Tritt zu bringen. 
fussballn.de / Strauch

Die Boxdorfer, die - der heimischen Kärwa geschuldet - ersatzgeschwächt antraten, präsentierten sich gegen Poppenreuth deutlich verbessert. Zwar trafen die Poppenreuther durch zwei herrliche Tore von Schäfer und Kronenberg, doch der ASC kam zweimal zurück und belohnte sich mit einem versöhnlichen 2:2-Remis.

Platz 1 bis 3


Um den Titel ging es dann in einer Konstellation, die in den beiden Vorjahren schon in der Vorrunde zu finden war. Bayern Kickers bekam es mit den beiden Johanniser Teams zu tun. BaKi, das überwiegend mit dem Kreisklassen-Kader angetreten war, sollte an jenem Nachmittag nicht gerade vom Glück verfolgt sein. Dies zeigte sich gleich in Minute 2, als Jannek Mühlhan am Pfosten scheiterte. Die 83er wurden vor allem über Felix Ritter-Röhl gefährlich, der per Kopf scheiterte (15.), aber mit einem tollen Volleyschuss die späte Führung markieren sollte (40.). Kurz darauf scheiterte auch Lippert für BaKi am Pfosten, so dass es beim 1:0 für den TSV blieb.

Der FC Bayern Kickers um Patrick Blankenship (in blau-weiß) haderte mehrfach mit dem Aluminium und musste sich mit Platz drei begnügen.
fussballn.de / Strauch

Das folgende Match zwischen Johannis 88 und Bayern Kickers begann schwungvoll, als zunächst Rose per Foulelfmeter an Hermann scheiterte (4.) und Lippert den dritten Alu-Treffer für BaKi verbuchte (8.). Dass dann Alhassans Schuss vom Innenpfosten doch im Netz landete, war eine kurze Erlösung für die Kleinreuther (10.). Denn zwei Minuten später sollte Rose seinen Fehlschuss vom Elfmeter mit dem Ausgleich korrigieren. Stehle gelang nach 27 Minuten die Führung für die 88er, welche erneut Rose auf 3:1 erhöhte (37.). BaKi verabschiedete sich mit einem Lattentreffer von Sundelin und Rang drei.

Im abschließenden Johannis-Derby wurde gefightet. Das bessere Ende hatten die grau-gekleideten "83er" mit 3:0 für sich zu verbuchen, was den Titelgewinn 2019 bedeutete.
fussballn.de / Strauch

Somit sollte auch das letzte Spiel des Turniers über den Gesamtsieg entscheiden. Dabei hätte den Hausherren vom Turnerbund schon ein Remis gereicht. Es dauerte auch eine ganze Weile, ehe es gefährlich vor dem Tor werden sollte. Mersch traf für die 83er nur das Außennetz (15.). Besser machte es dann Kapitän Carlo Brenner, der unmittelbar vor der Trinkpause den Gast in Führung brachte. Mit der Führung im Rücken spielte der TSV nun befreit auf. Ritter-Röhl nagelte den Ball zum 2:0 unter die Latte (32.) und spätestens mit Merschs Treffer zum 3:0 (40.) war klar, dass die Truppe von Fatih Aslan erstmals den Knoblauchsland-Cup zum TSV Johannis 83 bringen sollte.

Der Wanderpokal wurde dem TSV Johannis 83 bis zur kommenden Ausgabe des Knobi-Cups übergeben.
fussballn.de / Strauch

Alexander Hasler vom Autohaus Bruckner & Hasler, Oberbürgermeister-Kandidat Marcus König sowie Peter Höfler, 1. Vorstand des TB Johannis 88, beglückwünschten die Teilnehmer für ein äußerst faires Turnier, das am Finaltag von den Schiedsrichter Bernd Preis (FSV Stadeln), Martin Federschmidt (FC Bayern Kickers), Heiko Trost (TSV Buch), Johannes Schoppel (SV Wacker) und Horst Szeiler (DJK Eibach) problemlos geleitet wurde.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
7. Knoblauchsland-Cup 2019

Infos zum Turnier

Datum: 17.07.2019 18:00 - 20.07.2019 19:00 Uhr
Sportstätte: diverse
Veranstalter: fussballn.de
Schirmherr: Autohaus Bruckner & Hasler

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Mittwoch
1
FC Bayern Kickers
2
4:0
6
2
Tuspo Nürnberg
2
0:1
1
3
TSV Buch 2
2
0:3
1
Donnerstag
1
TSV Johannis 83 Nbg.
2
3:0
6
2
ASC Boxdorf
2
1:1
3
3
SC Germania Nbg.
2
0:3
0
Freitag
1
TB Johannis 88 Nbg.
2
5:0
6
2
SV Fürth-Poppenreuth
2
4:1
3
3
ASN Pfeil-Phönix
2
0:8
0
Finalspiele
Platz 1-3
1
TSV Johannis 83 Nbg.
2
4:0
6
2
TB Johannis 88 Nbg.
2
3:4
3
3
FC Bayern Kickers
2
1:4
0
Platz 4-6
1
SV Fürth-Poppenreuth
2
5:3
4
2
Tuspo Nürnberg
2
7:4
3
3
ASC Boxdorf
2
3:8
1

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 45 min
Mittwoch, 17.07.2019
18:00
Bayern Kickers - Buch 2
19:00
Buch 2 - Tuspo Nürnberg
 
20:00
Tuspo Nürnberg - Bayern Kickers
Donnerstag, 18.07.2019
18:00
Boxdorf - SC Germania
19:00
SC Germania - TSV Johannis 83
 
20:00
TSV Johannis 83 - Boxdorf
Freitag, 19.07.2019
 
18:00
ASN Pfeil-Phön. - Fürth-Poppenr.
 
19:00
Fürth-Poppenr. - TB Johannis 88
 
20:00
TB Johannis 88 - ASN Pfeil-Phön.
Finalspiele / 1 x 45 min
Samstag, 20.07.2019
 
13:00
Tuspo Nürnberg - Boxdorf
 
14:00
Fürth-Poppenr. - Tuspo Nürnberg
 
15:00
Boxdorf - Fürth-Poppenr.
 
15:45
Bayern Kickers - TSV Johannis 83
 
16:45
TB Johannis 88 - Bayern Kickers
 
17:45
TSV Johannis 83 - TB Johannis 88

Turnier-Statistik

Spiele
15
Tore gesamt
40
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

In drei Vorrundengruppen werden Tabellen erspielt, die maßgeblich sind für die Finalgruppen, welche die Endplatzierung im Gesamtturnier ergeben.

Weitere Artikel zum Turnier


Tuspo - Boxdorf



Poppenreuth - Tuspo


Boxdorf - Poppenreuth


BaKi - Johannis 83


Johannis 88 - BaKi


Johannis 83 - Johannis 88


Knobi-Cup 2019 Siegerehrung



Diesen Artikel...