Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 17.10.2021 um 17:40 Uhr
SGV und Turnerschaft patzen: TSV Burgfarrnbach wittert wieder Morgenluft
Während der SC Germania (3:2 gegen die SpVgg Nürnberg) und der FC Bayern Kickers (2:1-Auswärtssieg in Cadolzburg) ihre Hausaufgaben erledigten konnten, ließen die Turnerschaft Fürth (1:3 gegen Eibach) und die SGV 1883 (2:2-Remis bei Hajduk) wichtige Zähler im Aufstiegsrennen liegen. Im Keller wittert der TSV Burgfarrnbach nach dem 2:0-Heimsieg über Stein wieder Morgenluft, der ASV Fürth bezwang Hagenbüchach (2:1).
Von Michael Watzinger
Dominik Schenker (am Ball) und die DJK Eibach überraschten bei der Turnerschaft Fürth und siegten mit 3:1.
fussballn.de
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Der SC Germania (in rot) musste trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung am Ende gegen die SpVgg Nürnberg noch einmal zittern, sicherte sich aber drei Punkte und bleibt damit an der Spitze. Hier besorgte Mehmet Karanfil (Nr. 18) sehenswert das 1:0 für die Dinc-Elf.
SpVgg Nürnberg / NA

Neuer Tabellenzweiter ist unterdessen der FC Bayern Kickers (in blau), der dank zweier Treffer von Aslan Guguk beim TSV Cadolzburg zu einem 2:1-Auswärtssieg kam.
fussballn.de

Dabei profitierten die Kickers sowohl von einem späten 2:2-Ausgleichstreffer des KSD Hajduk in der Nachspielzeit gegen die SGV Nürnberg-Fürth 1883...

... als auch von einem 3:1-Auswärtssieg der DJK Eibach um Kapitän Michael Ammon (l.) bei der Turnerschaft Fürth. 
fussballn.de

Auch der SV Poppenreuth (in weiß) musste im Heimspiel gegen Vatanspor Nürnberg einen Rückschlag hinnehmen und unterlag mit 1:3. Die Gäste, bei denen Enes Arici (am Ball) mit drei Toren der Mann des Tages war, bestätigten hingegen den deutlichen Aufwärtstrend der letzten Wochen und schafften inzwischen den Anschluss an das Tabellenmittelfeld.
Jasmin Stark

Dort verharrt derzeit auch die zweite Garde der Bucher Jungs, die in einer umkämpften Partie gegen den Post SV nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus kamen. Die Gäste vom Ebensee rutschten durch die Punkteteilung auf den Schleuderstuhl der Kreisliga Nürnberg.
fussballn.de

Der ASV Fürth (in blau) schob sich derweil durch einen 2:1-Heimsieg im Kellerduell gegen den SV Hagenbüchach an Post vorbei. Hier markierte Ahmet Ermis (ganz links) per Strafstoß den Siegtreffer der Fischer-Elf.
fussballn.de

Auch der TSV Burgfarrnbach schnuppert im Abstiegskampf wieder Morgenluft! Der Bären-Express siegte dank eines Doppelpacks von Kevin Meyer (l.) gegen Schlusslicht FC Stein mit 2:0 und stellte somit den Anschluss an das rettende Ufer her.
fussballn.de

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


14. Spieltag Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
14
38:18
30
5
14
25:24
23
8
14
33:33
21
9
14
41:39
21
10
14
26:26
20
12
14
23:36
17
14
14
24:39
13
15
14
16:32
8
16
14
11:52
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Turnerschaft Fürth: Niedermeier, Taher, Mert, Kaja, Aksan, Memedi, Bayram, Taher, Aziri, Karatas, Manchev / Ersoy, Eren, Mesek (89.), Polat (73.), Moser (46.), Matei (58.)
Tore: 0:1 Bandi (26.), 0:2 Bandi (50.), 0:3 Schenker D. (67.), 1:3 Karatas (73.)
Gelbe Karten: - / Traut (64.), Hofmann (83.), Ammon (90.+2)
Zuschauer: 70
Tore: 1:0 Cancar T. (12., Holysz), 1:1 Angulo Alvarado (31.), 2:1 Ermis, Foulelfmeter (39.)
Gelbe Karten: Cancar T. (50.), Kielbasa (88.), Smakaj (90.+2) / -
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Jürgen Hahn (SSV Egenhausen)
Tore: 0:1 Guguk (73., Kiymaz C.), 0:2 Guguk (86., Andiryous), 1:2 Dorn (90.)
Gelbe Karten: Bieber S. - Foulspiel (56.), Thurn - Foulspiel (59.), Mayer - Foulspiel (67.) / Halilic M. - Foulspiel (22.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Maximilian Kroepfl (ASV Fürth)
Tore: 1:0 Meyer K. (51.), 2:0 Meyer K., Foulelfmeter (64.)
Gelbe Karten: Meyer K. (44.), Yildirim (54.) / Kauntz (45.), Kolb (45.), Osei (82.) | Gelb-rote Karten: Yildirim (78.) / -
Zuschauer: 65
Tore: 1:0 Jureta (45.), 1:1 Hofbauer (75., Sabsiz), 1:2 Ayvaz Tarik. (87., Sabsiz), 2:2 Odobasic L. (90.)
Gelbe Karten: Korene (56.), Gavran (80.), Papa (81.) / Suput (23.), Kujevic (90.+3), Abdulhadi (90.+6)
Zuschauer: 75 | Schiedsrichter: Robert Kammel
Tore: 0:1 Arici E. (30.), 1:1 Köhler K. (47.), 1:2 Arici E., Foulelfmeter (77.), 1:3 Arici E. (90.)
Gelbe Karten: Köhler K. (8.), Häunke (62.), Meinel (70.), Müller (79.) / Arici E. (65.), Cabrera Diaz (79.), Arici D. (87.), Saleem (90.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Christoph Goth
SC Germania
-
SpVgg Nürnberg
 3:2
Tore: 1:0 Karanfil (6.), 2:0 Simsek (42., Bölük), 3:0 Caglar (54., Bölük), 3:1 Scheckenbacher (57., Weidinger), 3:2 Winkler Ma. (75., Gövert)
Gelbe Karten: Simsek - Ball-Wegschlagen (8.), Bölük - Foulspiel (26.), Cavus - Foulspiel (59.), Dimitrov - Foulspiel (64.) / Winkler Ma. - Foulspiel (18.), Laufkötter T. - Ball-Sperren (32.), Barnasch F. - Foulspiel (73.), Ackermann A. - Foulspiel (80.) | Gelb-rote Karten: - / Ackermann A. - Foulspiel (90.+1)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Gazi Deniz (FSV Erlangen-Bruck) 2,5

Torschützen Kreisliga Nürnberg

SC Germania Nbg.
(14|3|0)
SpVgg Nürnberg
(14|5|6)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...