Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 19.09.2021 um 16:25 Uhr
Verkehrte Kreisliga-Welt: Die Spitze wackelt, der Keller punktet
Schon gestern zeigte die Kreisliga mit einem 3:3 ihre verrückte Seite, heute legte sie weiter nach. So blieben mit Cadolzburg (1:5 gegen Vatanspor), der Turnerschaft Fürth (0:1 gegen Hajduk) und der SGV 1883 (1:1 gegen Eibach) das Spitzentrio sieglos, während der Keller fleißig punktete. Nutznießer der schwächelnden Topteams waren derweil Germania und Bayern Kickers, die mit ihren Siegen wieder voll mitmischen.
Von Michael Watzinger
Der TSV Cadolzburg (in grün) war als Spitzenreiter gegen Vatanspor der Gejagte. Dabei setzte es für die Krimm-Elf eine herbe 1:5-Schlappe.
fussbaln.de / Strauch
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Bereits am Samstag startete die Kreisliga Nürnberg in den 9. Spieltag und hatte beim Aufeinandertreffen des ASV Fürth mit dem TSV Buch II gleich eine Menge zu bieten. Nach zwei völlig unterschiedlichen Spielhälften teilten sich die Kontrahenten schließlich durch ein 3:3-Remis die Punkte.

Am Sonntag um 13 Uhr kamen Dean Gavran (r.) und der KSD Hajduk zu einem 1:0-Auswärtssieg bei der Turnerschaft Fürth. Der KSD beendete damit nicht nur die eigene Negativ-Serie von zuletzt vier Partien in Folge ohne Sieg, gleichzeitig fügte man der Mesek-Elf ihre erste Saisonpleite zu.
Yasin Mülayim

Überhaupt war der Sonntag kein guter für die Spitzenteams. So hatte der TSV Cadolzburg (in grün) gegen Vatan Spor Nürnberg deutlich mit 1:5 das Nachsehen und teilt die Tabellenspitze fortan mit der SGV Nürnberg-Fürth 1883, während die Dönmez-Elf nach dem deutlichen Heimsieg etwas aufatmen kann.
fussballn.de / Strauch

Die SGV 1883 (in blau) konnte zwar nicht an die starke Leistung aus der Vorwoche anknüpfen, am Ende reichte Serhat Ülküs (l.) zwischenzeitlicher Führungstreffer für die Wagler-Elf jedoch zumindest für einen Punkt gegen die DJK Eibach.
fussballn.de / Gitzing

Auch für den SV Poppenreuth (in weiß) lief es im Derby gegen den SC Germania nicht rund. SCG-Kapitän Ercin Cavus (am Ball) brachte die Dinc-Elf früh in Front und stellte so die Weichen für den deutlichen 5:0-Auswärtssieg der Gäste, die nun in der Tabelle am SVP vorbei zogen.
Jasmin Stark

Wie auch der SCG profitierte der FC Bayern Kickers (in blau) von den schwächelnden Spitzenteams. Die Gäste bezwangen die SpVgg Nürnberg auch dank eines Gala-Auftritts von Angreifer Cihan Kiymaz (l.), der insgesamt sechs Torbeteiligungen zum 7:2-Sieg seiner Mannschaft beisteuerte. Die Aydin-Elf liegt somit wieder in Schlagdistanz zur Spitze.
fussballn.de

Der Post SV (in blau) kam derweil im Kellerduell gegen den FC Stein zu einem 2:0-Heimsieg und feierte den zweiten Saisonsieg.
fussballn.de / Karnbaum

Ebenfalls drei wichtige Zähler konnte der TSV Burgfarrnbach einsammeln. Der Bären-Express siegte beim SV Hagenbüchach mit 3:2 und sorgt so dafür, dass der Tabellenkeller eng beisammen bleibt.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


9. Spieltag Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
4
9
25:13
17
7
9
27:24
15
8
9
21:19
14
9
10
18:21
13
11
9
16:27
10
14
9
14:17
8
15
9
16:26
7
16
10
8:34
3
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 0:1 Anderson (7.), 0:2 Lang P. (20.), 0:3 Wolf (34.), 1:3 Türkmen (71., Berecz), 2:3 Türkmen (84., Smakaj), 3:3 Kielbasa (89., Berecz)
Gelbe Karten: Wolf D. (27.), Berecz (44.), Donato (55.), Sundelin (60.), Byrne (66.) / Kamp (58.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Matthias Beck-Treuheit (FC Oberndorf)
Turnerschaft Fürth: Niedermeier, Polat, Mert, Kaja, Aksan, Babuczki, Taher, Aziri, Karatas, Manchev, Matei / Ersoy, Koc, Taher (45.), Memedi (70.), Pumak (90.)
Tore: 0:1 Gavran (90.)
Gelbe Karten: Polat (30.), Taher (30.), Taher (54.), Aziri (75.), Kaja (87.) / Kozina M. (38.), Prempeh E. - Foulspiel (42.), Marcinkovic (53.), Gavran (62.), Dokic (66.), Jukic T. (72.), Odobasic F. (89.) | Gelb-rote Karten: Aziri (75.) / Prempeh E. - Foulspiel (80.), Gavran (90.+5)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Sekander Hussain
Tore: 0:1 Yildirim (9.), 0:2 Rost (21.), 1:2 Dünisch, Foulelfmeter (45.), 1:3 Dietz, Foulelfmeter (67.), 2:3 Roth (77.)
Gelbe Karten: Kuipers (30.), Dietlein (59.), Dünisch (64.), Weiskirchen S. (80.), Roth (82.) / Yildirim (18.), Dietz (24.), Schneider (73.), Müller (90.+4) | Rote Karten: - / Liczbarski (90.+1)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Kevin Gerein
Tore: 1:0 Cabrera Diaz (4.), 2:0 Saleem (7.), 3:0 Arici E. (9.), 4:0 Ballatore (36.), 4:1 Gugel (46.), 5:1 Ballatore (46.)
Gelbe Karten: Arici D. (45.+2), Ballatore (57.) / Rauch (21.), Kuch (45.+2), Bieber S. (72.)
Zuschauer: 25 | Schiedsrichter: Mika Zellner
Tore: 1:0 Ülkü S. (61.), 1:1 Kißkalt (86.)
Gelbe Karten: Lysokon (41.), Coskun (63.), Suput (90.+1), Babur (90.+6) / Wagner (30.), Ammon (55.), Aurenz (59.) | Rote Karten: - / Haas F. - Schiedsrichterbeleidigung (89.)
Zuschauer: 75 | Schiedsrichter: Valentin Striebich (FC Thuisbrunn)
SpVgg Nürnberg
-
 2:7
Tore: 0:1 Blankenship (5., Kiymaz C.), 1:1 Mühlberg (32., Pirkwieser), 1:2 Guguk (45., Kiymaz C.), 1:3 Kiymaz C. (46., Gansen), 1:4 Kiymaz C. (60., Gansen), 2:4 Pirkwieser (65., Gövert), 2:5 Blankenship (73., Kiymaz C.), 2:6 Kiymaz C. (78., Snajder), 2:7 Guguk (89.)
Gelbe Karten: Laufkötter C. - Foulspiel (55.), Pirkwieser - Meckern (65.), Barnasch F. - Foulspiel (72.), Jacobi - Foulspiel (90.+1) / Gansen (8.), Kiymaz C. (35.), Schweiger (45.+1), Schlabschi (87.), Halilic M. (88.) | Gelb-rote Karten: Laufkötter C. - Foulspiel (75.), Pirkwieser - Meckern (86.) / Schweiger - Meckern (76.)
Zuschauer: 140 | Schiedsrichter: Christopher Platis 3,0
Tore: 1:0 Renninger, Foulelfmeter (7.), 2:0 Schneider R. (78.)
Zuschauer: 51 | Schiedsrichter: Manuel Röhrer (TuS Rosenberg)
-
SC Germania
 0:5
SV Fürth-Poppenreuth: Weiner, Häunke, Lissner, Tersch, Köhler K., Meier, Adrian, Rutschik, Kruschinski, Müller, Mohammed, Kronenberg M. (29.), Städtler (65.), Döll D. (46.), Hain (64.), Kanzler (81.)
Tore: 0:1 Cavus (3.), 0:2 Simsek (8.), 0:3 Karanfil (65.), 0:4 Caglar (69.), 0:5 Arikan (80.)
Gelbe Karten: - / Cavus (32.), Caglar (45.), Sögütlü M. (59.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Horst Szeiler (DJK Nürnberg-Eibach)

Torschützen Kreisliga Nürnberg

SC Germania Nbg.
(8|2|0)
9
SpVgg Nürnberg
(9|3|5)
6
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...