Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 20.01.2021 um 08:00 Uhr
fussballn.de-Stichtag 20. Januar: Jubelnde Johanniser, Hellas-Transfercoup
Vergangenes und Vergessenes - unvergänglich und unvergessen: Wir öffnen unser Archiv der letzten zehn Jahre, erwecken dabei die Erinnerung an Episoden, die unseren Amateurfußball der letzten Dekade geprägt haben. Das waren die Geschichten, die am 20. Januar erschienen sind...
Von fussballn.de
Der TSV Johannis 83 Nürnberg holte sich 2020 zum zweiten Mal den Turniersieg beim Tucher Champions Cup!
fussballn.de
2011:

SG 83, SV 73 Süd und der FSV Stadeln holten Pokale:
Jugend mischt die Hallen auf

Wieder einmal ist es Zeit, nicht nur auf die Erfolge der Herrenmannschaften unter den Hallendächern der Region zu blicken, sondern auch auf das Abschneiden einiger Juniorenteams. Im speziellen konnten in jüngster Vergangenheit die U9-Junioren der SG 83, die B-Jugend des SV 73 Süd und die Stadelner A-Jugend bei ihren Turnierauftritten auf sich aufmerksam machen.

Titel-Hattrick für den FSV Stadeln
Nachdem sich die Stadelner A-Junioren zum dritten Mal in Folge den begehrten FSV-Hallenpokal sicherten, gehört ihnen der Wanderpokal endgültig.
FSV

2014:

2:0-Finalsieg gegen FC Ingolstadt 04:
Kleeblatt holt sich die A-Jugend-Meisterschaft

Die SpVgg Greuther Fürth hat die Bayerische Hallenmeisterschaft der A-Junioren um den E.ON Cup 2014 gewonnen. Vor 450 Zuschauern in der ausverkauften Sportparkhalle in Burghausen setzte sich der Junioren-Bundesligist im Finale mit 2:0 gegen den Bayernligisten FC Ingolstadt 04 durch. Die Tore für den „Kleeblatt“-Nachwuchs erzielten Muhammed Kayaroglu und Benedikt Kirsch, der sich mit seinem sechsten Turniertreffer zugleich die Torjägerkanone sicherte. Titelverteidiger FC Augsburg gewann das „kleine Finale“ gegen die SG Quelle Fürth mit 2:1 und landete somit auf Rang drei.

2016:

Transfercoup in der A-Klasse: 
Engin Kalender stürmt für SSV Elektra Hellas

Aus der Favoritenrolle kommt der ohnehin hoch gehandelte Meisterschaftskandidat SSV Elektra Hellas für diese Saison nun sicher nicht mehr heraus: Drei Neuzugänge aus (deutlich) höheren Spielklassen sollen das Team von Theodoros Gitsas, derzeit Tabellenzweiter der A-Klasse 8, weiter verstärken. Der prominenteste Name ist dabei der von Ex-Dergah-Torjäger Engin Kalender, der zuletzt pausierte.

Theodoros Gitsas
Theodoros Gitsas sollte den SSV Elektra Hellas in die Kreisklasse führen.
fussballn.de

2018:

Nach Sechsmeterschießen: 
Türkspor entthront ATSV Erlangen!

Über weite Strecken dominierte der ATSV Erlangen die Hallenbezirksmeisterschaft 2018 vor rund 400 Zuschauern in Nürnberg. Im Endspiel aber entthronte Türkspor Nürnberg den Landesligisten und setzte sich nach Sechsmeterschießen mit 3:2 (1:1) durch. Platz drei ging im kleinen Finale an den TSV Weißenburg (3:1 gegen Wolfstein).

Das Siegerfoto beim Lotto Bayern Bezirksfinale der Herren 2018.
fussballn.de / Schlirf

2019:


Mitternachtsturnier: 
Der SV Raitersaich ließ die Gäste hinter sich


Beim 9. Mitternachtsturnier des SV Raitersaich konnten sich die Gastgeber am Ende doch deutlich durchsetzen. Mit 4:0 gewann der Kreisligist das Finale gegen den ASV Weinzierlein. Dritter wurde Vorjahressieger Tuspo Roßtal, der das kleine Finale gegen den TSV Ammerndorf nach Neunmeterschießen gewann.

Der SV Raitersaich gewann sein eigenes Mitternachtsturnier 2019.
SVR


2020:

Tucher Champions Cup 2020: 
TSV Johannis 83 verteidigt den Pokal!

Der TSV Johannis 83 hat seinen Titel beim TUCHER Champions Cup 2020 erfolgreich verteidigt! Mit zwölf Punkten ging der Kreisklassist punktgleich mit dem FC Bayern Kickers ins Ziel, hatte aber durch den direkten Vergleich die Nase vorn. Dritter wurde der KSD Croatia, der den Turniersieg im letzten Spiel aus der Hand gab, aber mit Josip Perkovic den wertvollsten Spieler des Turniers stellte.

Tucher Champions Cup 2020 Finalturnier
fussballn.de / Strauch

2020:

Coach Adrian Henninger verlängert: 
TSV Flachslanden klärt Trainer-Personalie


Wie erwartet bleibt Adrian Henninger auch über das Saisonende hinaus Trainer beim TSV Flachslanden. Der Verein aus dem Ansbacher Norden verlängerte den Vertrag mit dem Spielertrainer um ein weiteres Jahr bis zur Saison 2021/2022.

Adrian Henninger verlängerte im Januar 2020 in Flachslanden.
TSV Flachslanden

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Zum Thema



Meist gelesene Artikel


mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Neue Kommentare

gestern 10:17 Uhr | Ludwig.
BFV regelt Abbruch-Szenario: Auch Saison-Annullierung ist möglich
06.03.2021 11:23 Uhr | Antisöder
Öffnungsschritte für den Sport: Stabiler 14-Tage-Rhythmus - mit Fragezeichen
05.03.2021 10:01 Uhr | PerryB
04.03.2021 14:45 Uhr | Seemannjr
Bilanz des BLSV-Online-Meldeportals: Schäden haben sich 2021 schon mehr als verdoppelt!
03.03.2021 09:46 Uhr | frantic
Lockdown wird verlängert, aber...: Training in Kleingruppen wieder möglich?


Diesen Artikel...