Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.10.2019 um 20:45 Uhr
Erste Niederlage für Worzeldorf: Gebersdorfer Jungs zerlegen SCW-Prunkstück
Am 9. Spieltag der Kreisklasse 5 hielten die beiden Topspiele für die SpVgg Nürnberg (6:1 in Worzeldorf) und den TSV Johannis 83 (4:0 am Finkenbrunn) deutliche Auswärtssiege parat, während Zirndorf mit einem knappen 3:2-Derbysieg in Oberasbach die obere Tabellenhälfte entert. Dahinter folgt die DJK Fürth (2:1 bei Rangers) mit dem zweiten Sieg in Folge, Sparta Noris und Eintracht Falkenheim (2:2) bleiben im Keller.
Von Fabian Strauch
Die SpVgg Nürnberg um Christian Gövert (in schwarz) sorgte mit einem fulminanten 6:1-Sieg im Spitzenspiel beim SC Worzeldorf für ein weiteres Ausrufezeichen.
Florian Gitzing
Das Heimspiel des KSD Croatia gegen den TSV Altenberg musste im Vorfeld neu auf den 01.12.2019 (14:00 Uhr) terminiert werden, nachdem von Verbandsseite ursprünglich eine Doppelbelegung des Sigena-Sportplatzes vorgesehen war.

Zu den ausführlichen Spielberichten sowie mehr Fotos gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!

Exakt ein Gegentor weniger als sein Gegenüber musste Wacker-Keeper Jan Niedermeier am Samstagnachmittag hinnehmen, was ihm und seiner Truppe einen knappen 3:2-Sieg im Derby bei der DJK Eibach II bescherte.
Christian Günther

Das saftige 1:6 im Topspiel gegen die SpVgg Nürnberg war für Fabian Viefhaus (in grün) und den SC Worzeldorf die erste Saisonniederlage, während es für die noch ungeschlagenen Gebersdorfer Jungs zum fünften Mal in Serie die volle Punktausbeute zu feiern gab. 
Florian Gitzing

Die DJK Oberasbach (in schwarz) unterlag im Derby dem TSV Zirndorf mit 2:3 und verlor damit alle drei Nachbarschaftsduelle (inklusive Altenberg und SpVgg Nürnberg) in dieser Saison.
fussballn.de / Schlirf

Weder für Aufsteiger Sparta Noris noch für die SG Eintracht Falkenheim war das 2:2-Remis ein Schritt aus dem Tabellenkeller heraus. Die Fusionself (hier eine Szene aus der Partie gegen die DJK Fürth) ärgerte sich trotz 0:2-Rückstand darüber, nicht noch die volle Punktausbeute eingeheimst zu haben.
Archivfoto: fussballn.de / Karnbaum

Flügelrad-Coach Ender Uslu hätte seine Kapuze nach der bitteren 0:4-Pleite im Heimspiel gegen den TSV Johannis 83 wohl gerne noch tiefer ins Gesicht gezogen.
Archivfoto: Florian Gitzing

Maximilian Kraus (rechts, in grün) sorgte via Doppelpack für den 2:1-Sieg seiner DJK Fürth beim ESV Rangierbahnhof, was zugleich zum zweiten Mal in Folge die volle Punktzahl bedeuten sollte.
Archivfoto: fussballn.de / Kühnel


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


9. Spieltag Kreisklasse 5

Samstag, 12.10.2019
Sonntag, 13.10.2019
Worzeldorf
-
SpVgg Nürnberg
 1:6
Sparta Noris
-
 2:2


Tabelle Kreisklasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
9
28:17
18
3
9
20:14
18
6
9
27:26
14
11
9
14:28
9
13
9
22:31
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisklasse 5

Tore: 0:1 Holysz (35., Tekin), 1:1 Hauenstein (47., Clausnitzer), 1:2 Holysz (62.), 2:2 Heidt (74., Zech), 2:3 Ott K. (76., Babuczki)
Gelbe Karten: Abdoulkarim M. (20.), Hauenstein (39.) / Crespo (77.), Holysz (82.), Bassing (90.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Andre Govorusic (SpVgg Nürnberg Gebersdorf)
Tore: 0:1 Eigentor (20.), 0:2 Glass (22.), 1:2 Albrecht (56.), 1:3 Keene (76.), 2:3 Kirchdorfer (90.)
Gelbe Karten: Zucker (54.) / Fromm (51.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Burak Sözer (ASV Vach)
Worzeldorf
-
SpVgg Nürnberg
 1:6
Tore: 0:1 Pirkwieser (23., Winkler Ma.), 0:2 Klaussner (36., Pirkwieser), 0:3 Winkler Ma. (49., Pirkwieser), 0:4 Klaussner, Foulelfmeter (51., Pirkwieser), 1:4 Walz, Foulelfmeter (55.), 1:5 Gövert (68., Winkler Ma.), 1:6 Mühlberg (74., Madeo)
Gelbe Karten: Frei - Meckern (22.), Achenbach - Foulspiel (50.) / Kühnlenz Kai. - Foulspiel (54.), Pirkwieser - Ball-Wegschlagen (57.), Feldlin - Foulspiel (85.), Jacobi - Foulspiel (88.)
Zuschauer: 110 | Schiedsrichter: Reinhold Roth (ASV Schwend)
Sparta Noris
-
 2:2
Tore: 1:0 Alay (3., Meral), 2:0 Meral (11., Alay), 2:1 Ugur (28., Oben), 2:2 Trötsch (45., Löslein)
Gelbe Karten: Simon D. (72.), Alay (79.), Bauer (83.) / Löslein (50.), Trötsch (69.)
Zuschauer: 102 | Schiedsrichter: Gerd Lamatsch (TB St. Johannis 88 Nürnberg)
Tore: 0:1 Kraus, Foulelfmeter (5.), 1:1 Birkner D. (12.), 1:2 Kraus (22.)
Gelbe Karten: Truetsch (4.), Birkner D. (36.), Perri (68.), Thunhart Jo. (75.), Thunhart Ja. (77.), Müller (78.), Birkner M. (81.) / Wolf (40.), Kraus (80.), Perseu (90.+2)
Zuschauer: 29 | Schiedsrichter: Andreas Strasser (TSV 1891 Frauenaurach)
Tore: 0:1 Wiener (3., Brandmüller), 0:2 Mersch (5., Nadolski), 0:3 Brandmüller (38., Carosella), 0:4 Wiener (45., Mersch)
Gelbe Karten: Rahnhöfer (22.), Ocak (80.), Widmann (87.) / Sagiroglu (32.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Gerhard Spitzlberger (TSV Südwest Nürnberg)

Torschützen Kreisklasse 5

SpVgg Nürnberg
(17|3|18)
SpVgg Nürnberg
(14|7|10)
SC Worzeldorf
(16|0|0)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Höchste Auswärtssiege KK5 19/20

Sparta Noris -
Worzeldorf -
SpVgg Nürnberg
SpVgg Nürnberg


Diesen Artikel...