Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 08.09.2019 um 17:37 Uhr
5:0 - TSCS dreht nach der Pause auf: Veitsbronn hält den Anschluss
Am 10. Spieltag hielt sich die Tabellenspitze schadlos: Nach Gutenstetten (6:5 in Hersbruck) und Buckenhofen (1:0 gegen Hagenbüchach) am Samstag, siegten am Sonntag Veitsbronn (3:0 bei der SpVgg Erlangen) und Türkspor/Cagrispor (5:0 in Burgfarrnbach) auswärts deutlich. 
Von Marco Galuska
In der zweiten Halbzeit lief es dann richtig rund für Türkspor/Cagrispor - mit 5:0 siegte das Halilic-Team in Burgfarrnbach.
B. Fromm
In einem komplett verrückten Spiel holte sich der SVG Steinachgrund am Samstag einen 6:5-Sieg in Hersbruck und ist weiter Tabellenführer.
fussballn.de / Pesteritz

Die Spitzengruppe der Bezirksliga Nord machte am 10. Spieltag volle Beute: Der SVG Steinachgrund (6:5 im denkwürdigen Spiel in Hersbruck) und der SV Buckenhofen (1:0 gegen einen starken Aufsteiger aus Hagenbüchach) setzten sich am Samstag knapp durch. Bereits am Freitagabend hatte der SC Adelsdorf das Aufsteigerduell gegen Ottensoos mit 4:2 zu seinen Gunsten gedreht.

Zwischen dem Zweiten aus Buckenhofen und dem Fünften Adelsdorf liegen weiterhin der ASV Veitsbronn, der bei der SpVgg Erlangen einen 3:0-Sieg landen konnte. Noch deutlicher machte es der Tabellenvierte Türkspor/Cagrispor Nürnberg, der im zweiten Durchgang alle Tore zum 5:0-Sieg beim TSV Burgfarrnbach erzielte.

Vor der Pause konnten die Burgfarrnbacher um Jonathan Hartig den Gast um TSCS-Neuzugang Giuseppe Pileio noch gut vom eigenen Tor fernhalten.
B. Fromm

Nach der Pause machte es Burgfarrnbach den Nürnbergern um Doppeltorschütze Ismail Yüce doch zu leicht, so dass am Ende ein klares 0:5 stand.
B. Fromm

Sechster ist nun schon der ASV Weisendorf, der mit dem 2:0-Erfolg - Tom Jäckel traf im Doppelpack - gegen den SK Lauf die Punkte acht bis zehn aus den letzten vier Partien einfuhr.

Das Ringen um die Punkte zwischen dem TV 48 Erlangen und dem 1. FC Kalchreuth (in weiß) endete 2:2.
Heidi Huber
Wieder keinen Sieg gab es gegen die 48er für Kalchreuth.
Heidi Huber

Der 1. FC Kalchreuth kann gegen den TV 48 Erlangen einfach nicht gewinnen. Im ersten Punktspiel nach Joao Oliveira (er lässt sein Traineramt aus beruflichen Gründen für ein halbes Jahr ruhen) stand ein 2:2-Remis.

Noch immer auf den ersten Sieg muss der SV Tennenlohe warten, immerhin gab es in Hüttenbach den ersten Punkt. Das 2:2 sah man beim Aufsteiger freilich mit gemischten Gefühlen, lag man doch zur Pause 2:0 in Front, kassierte dann die Gegentore per Elfmeter, hatte aber auch Pfosten und Latte zur Rettung.

Der SV Tennenlohe führte in Hüttenbach schon mit 2:0, dann aber kamen die Hausherren (in rot) zurück.
Markus Langhans

Zwei Elfmeter gab es nach der Pause für die Hüttenbacher, die diese zum 2:2 verwandeln konnten, im Spiel aber noch drei Mal am Aluminium scheiterten.
Markus Langhans

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


10. Spieltag Bezirksliga Nord



Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
5
7
13:11
13
11
7
14:25
6
14
7
12:14
6
15
7
12:18
4
16
7
12:25
1
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Nord

Tore: 0:1 Yüce I. (54., Yalcin), 0:2 Yüce I. (57., Salis Jara), 0:3 Jasarevic (60., Yüce I.), 0:4 Jasarevic (65., Salis Jara), 0:5 Jasarevic (77., Yüce I.)
Gelbe Karten: Yildirim (51.) / Yüce I. (30.), Ristovski (46.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: David Wagner (TSV Germania Kirchehrenbach)
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf: Krause, Meyer, Gräß, Muck, Seidel, Pfau S., Dimper, Baumann, Sieder (69. Becher P., 82. Tschech), Benkert, Henke (66. Stutz)
Tore: 0:1 Sieder (10.), 0:2 Dimper (76.), 0:3 Benkert (77.)
Gelbe Karten: Exner - Foulspiel (37.), Kind - Foulspiel (60.) / Henke - Foulspiel (37.), Tschech - Foulspiel (89.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Frank Mühlenberg (TSV Georgensgmünd)
Tore: 0:1 Siefert (15.), 1:1 Garcia (29.), 2:1 Heilbronner (77.), 2:2 Stöhr D. (78.)
Gelbe Karten: Söllmann (31.), Zemelka (81.), Baum (87.) / Siefert (72.) | Rote Karten: - / Arapoglu (79.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Patrick Höfer (1. SC Feucht)
ASV Weisendorf: Hörrlein 1,7, Scharschmidt 2,2, Janousek 2,2, Fahrian 2,6, Schmidt T. 2,0, Hendel 2,3, Geyer 2,2, Grabert 2,2, Lange B. 2,6 (46. Mehnert 2,6), Wild 2,8 (75. Ruppert), Jäckel 1,6 (46. Pilz M. 2,6) / Wehner T., Kreiner, Bretting D., Schmidt A.
Tore: 1:0 Jäckel (18.), 2:0 Jäckel (20., Schmidt T.)
Gelbe Karten: Lange B. - Ball-Wegschlagen (22.), Fahrian - Foulspiel (41.), Scharschmidt - Foulspiel (71.), Grabert - Foulspiel (73.), Schmidt T. - Foulspiel (87.) / Kreisel - Foulspiel (60.), Nwosu - Foulspiel (75.), Rothhaar - Meckern (77.), Schober M. - Meckern (82.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Benjamin Wagner (TSV Germania Kirchehrenbach) 2,5
Tore: 0:1 Riedl (11., Röwe), 0:2 Röwe (25.), 1:2 Gruner An., Foulelfmeter (50.), 2:2 Gruner M., Foulelfmeter (62.)
Gelbe Karten: - / Drießlein (36.), Momber (48.), Scholz (70.), Lippert (90.+1), Röwe (90.+1) | Gelb-rote Karten: - / Scholz (80.)
Zuschauer: 150

Torschützen Bezirksliga Nord


Top in Form Bezirksliga Nord

(-|4.|15.|16.)
17:9
(-|7.|13.|8.)
8:4
(-|16.|3.|10.)
10:4
(-|14.|9.|5.)
9
10:6
(-|9.|11.|13.)
9
10:7
Punkte aus den letzten 4 Spielen (in grau: Torverhältnis). Rechtes Kästchen = letztes Spiel, 2. Kästchen v.r. = vorletztes Spiel usw. Farben: grün = Sieg, weiß = Unentschieden, rot = Niederlage, grau = kein Spiel. In Klammern: Tabellenplätze der Gegner


Diesen Artikel...