Nach Heimsieg gegen die SGV 1883: Die Sporcher dürfen weiter auf das Wunder hoffen - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 04.06.2023 um 22:05 Uhr
Nach Heimsieg gegen die SGV 1883: Die Sporcher dürfen weiter auf das Wunder hoffen
Beim TSV Cadolzburg brennt weiter Licht! Die Sporcher siegten im Kellerduell gegen die SGV Nürberg-Fürth 1883 mit 2:0 und dürfen damit weiter auf das Wunder hoffen, weil Hajduk zuhause gegen BaKi die Punkte teilte (2:2). Unterdessen buchte Vatanspor durch ein 5:0 bei Schlusslicht Frankonia die Aufstiegsrelegation. Dreier gab es auch für Meister Stetten (8:2), Eibach (6:2), Veitsbronn (4:1) und die Turnerschaft (4:2).
Von Michael Watzinger
Nico Janczik (r.) ließ mit seinem Doppelpack gegen die SGV 1883 den TSV Cadolzburg jubeln! Die Sporcher dürfen noch auf den Klassenerhalt hoffen!
fussballn.de / Schlirf
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Lukas Seebauer (r.) und der TSV Cadolzburg schrauben am Wunder: Die Sporcher siegten im Kellerduell gegen die SGV Nürnberg-Fürth 1883 mit 2:0. Dadurch halten die Hausherren ihre kleine Chance auf die Relegation aufrecht, während die SGV nach der Pleite nach wie vor noch den Sturz auf eben jenen Schleudersitz befürchten muss.
fussballn.de / Schlirf

Ebenfalls mitten in der Verlosung bleibt der KSD Hajduk (in weiß). Rufus Lorch (am Ball) und die Durec-Elf teilten durch ein 2:2-Remis gegen den FC Bayern Kickers (in blau) die Punkte - zu wenig um an der SGV 1883 vorbeizuziehen!
fussballn.de

Auch wenn sich Marco Jülich (in schwarz) und der ATV 1873 Frankonia nach Kräften wehrten, am Ende kamen Necati Güler (Nr.66) und Vatanspor zu einem klaren 5:0-Auswärtssieg. Die Green-Elf buchte damit das Ticket für die Aufstiegsrelegation.
fussballn.de

Meister SV Gutenstetten-Steinachgrund krönte derweil seine erfolgreiche Saison mit einer perfekten Heimbilanz: Der 8:2-Kantersieg gegen den Post SV war für die Kapp-Elf der 15. Sieg im 15. Heimspiel!

Einen deutlichen Heimsieg verbuchte auch die DJK Eibach (in weiß) bei ihrem vorerst letzten Heimspiel in der Kreisliga: Nils Genz (in grün), Torhüter der SpVgg Nürnberg, musste gleich sechsmal hinter sich greifen - am Ende stand ein 6:2-Erfolg der Eibacher geschrieben!
SpVgg Nürnberg / NA

Torreich ging es auch am Bucher Wegfeld zu, wo der TSV Buch II (in rot-weiß) durch ein 3:3-Remis mit dem STV Deutenbach die Zähler teilte. In dieser Szene ließ Roland Apedoh (Nr.8) STV-Keeper Horsky per Elfmeter keine Abwehrchance und besorgte so den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich.
B. Fromm

Edmond Smakaj (in lila) und Absteiger ASV Fürth boten der Turnerschaft Fürth (in weiß) gerade im ersten Abschnitt ordentlich Paroli. Dann aber gingen den Mannen von der Magazinstraße in der zweiten Hälfte etwas die Kräfte aus und der Favorit feierte einen 4:2-Auswärtssieg.
fussballn.de

Abgerundet wurde der 29. Spieltag vom 4:1-Heimsieg des ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (in grün) gegen den SSV Elektra Hellas. Die Hausherren könnten durch einen abschließenden Sieg noch auf den dritten Tabellenrang klettern.
L. Bitzenbauer

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


29. Spieltag, Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
29
105:33
72
4
29
89:49
53
7
29
70:74
43
8
29
70:53
42
9
29
58:53
42
10
29
72:39
42
13
29
41:68
32
14
29
57:82
25
15
29
41:99
17
16
29
13:173
2
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 0:1 Schott (7.), 0:2 Mersch (33.), 1:2 Renninger (59.), 2:2 Apedoh, Foulelfmeter (62.), 2:3 Schaffner (86.), 3:3 Renninger (90.)
Gelbe Karten: Kamp (53.) / Duschl (14.), Leigeber (45.+2), Rührer (60.), Romeo V. (89.) | Rote Karten: Zitzmann (73.) / Schwarz (74.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Kevin Gerein (TSV Burgfarrnbach)
Tore: 1:0 Janczik (49.), 2:0 Janczik (55.)
Gelbe Karten: Förster (23.), Neukam (68.) / Greve (89.), Lysokon (90.+1), Yildirim (90.+2), Lazaridis (90.+4) | Gelb-rote Karten: - / Lysokon (90.+3)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Christoph Korder (1. SC Feucht)
ATV 1873 Frankonia Nürnberg: Jülich, Gheorghe, Hincianu, Ruecker, Gal, Stanica S., Rottner, Marciano G., Gossmann, Kovacic, Hinz / Stähle, Araujo (45.), Schemel (70.), Karnoub (77.)
Tore: 0:1 Teukam Noumessi (34., Yüce), 0:2 Yüce (44., Teukam Noumessi), 0:3 Pintoiu (57., Güler), 0:4 Arici D. (85., Köseoglu), 0:5 Ünal (87., Köseoglu)
Gelbe Karten: - / Yüce (43.), Arici D. (82.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Nico Walter
Tore: 1:0 Wiesenmayer (4.), 2:0 Wurzbacher (47.), 3:0 Wiesenmayer (58.), 3:1 Pirkwieser, Foulelfmeter (64., Sollfrank), 3:2 Pirkwieser (66., Madeo), 4:2 Vizethum S. (74.), 5:2 Wurzbacher (84.), 6:2 Wiesenmayer (90.)
Gelbe Karten: Bandi (30.) / Chandranathan (43.), Piendl N. (55.), Eiser T. (59.) | Rote Karten: - / Piendl N. (59.)
Zuschauer: 170
Tore: 1:0 Lorch (32., Odobasic L.), 1:1 Kiymaz C. (42., Doman), 2:1 Svagusa M., Foulelfmeter (59.), 2:2 Kiymaz C., Foulelfmeter (79.)
Gelbe Karten: Pejic Dan. (79.), Odobasic L. (80.) / Halilic S. (66.), Halilic M. (84.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Joshua Viehrig (SV Meierhof-Sorg)
Tore: 1:0 Adlung (13.), 1:1 Azemi (23.), 1:2 Azemi (56.), 1:3 Rhouma (64.), 2:3 Byrne (66.), 2:4 Babuczki (77.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Marie-Theres Mühlbauer (SV Pölling)
SV Gutenstetten-Steinachgrund: Himmrich, Woleman, Fierus T., Körber, Brütting, Fürsattel, Reichel, Heinlein, Drießlein, Lunz D., Gerein, Schütz (46.), Körger (67.), Marek (87.), Schmoranzer (87.)
Tore: 1:0 Drießlein (15.), 2:0 Brütting (19.), 3:0 Drießlein (20.), 4:0 Lunz D. (29.), 5:0 Drießlein (32.), 6:0 Körber (47.), 7:0 Lunz D. (49.), 7:1 Gecim (53., Sharghi), 7:2 Gecim (62., Sharghi), 8:2 Körger (81.)
Gelbe Karten: Fürsattel (90.+1) / Gecim (64.)
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf: Ultsch L., Ebner, Fischer, Gräß, Muck, Tiefel, Stutz, Bolz, Sulzer, Mühlbach, Henke / Ionita Ale., Nürnberger (24.), Meyer (76.), Bitzenbauer (83.), Becher P. (55.)
Tore: 1:0 Sulzer (13., Henke), 2:0 Henke (20., Ebner), 3:0 Nürnberger (36., Stutz), 3:1 Flora M. (67.), 4:1 Henke (90., Tiefel)
Gelbe Karten: Stutz (77.) / Abubaka (66.), Cabrera Diaz (80.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Christof Nikol (FC Oberndorf) 3,0

Torschützen Kreisliga Nürnberg

STV Deutenbach
(28|6|3)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...