Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 11.09.2022 um 20:04 Uhr
Turnerschaft atmet auf: ASV Fürth und Hajduk mit zweiten Dreiern
Die Turnerschaft Fürth atmet nach dem 2:0-Auswärtssieg bei Frankonia auf und sicherte sich den ersten Saisondreier. Der ASV Fürth (5:1 gegen die SpVgg Nürnberg) und Hajduk (2:1 gegen Eibach) schafften den Anschluss an das Mittelfeld. Stetten zog gegenüber Deutenbach nach (5:0 gegen Cadolzburg) und auch Buch II (1:0 gegen Veitsbronn), BaKi (1:0 bei Hellas) und Vatanspor (4:1 beim Post SV) waren erfolgreich.
Von Michael Watzinger
Der ASV Fürth (in blau) feierte gegen die SpVgg Nürnberg einen deutlichen 5:1-Heimsieg.
fussballn.de / Schlirf
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Nachdem Spitzenreiter STV Deutenbach bereits am Samstag mit einem knappen 1:0-Heimseig gegen die SGV Nürnberg-Fürth 1883 den 7. Spieltag eröffnet hatte, zog der SV Gutenstetten-Steinachgrund einen Tag später mit einem klaren 5:0-Erfolg zuhause gegen den TSV Cadolzburg nach. Damit führen zwei Bezirksliga-Absteiger derzeit das Teilnehmerfeld des Nürnberger Kreisoberhauses an.

Derweil kommt der zu Beginn perfekt gestartete Post SV (in blau) inzwischen etwas ins Straucheln. Für Timotheus Hrissopoulidis (l.) und Co. setzte es gegen Anthony Janin (r.) und Vatanspor die zweite 1:4-Pleite in Folge.
fussballn.de / Karnbaum

Anton Gansen (am Ball) und der FC Bayern Kickers hatten am Fuchsloch ein hartes Stück Arbeit zu verrichten, siegten aber beim SSV Elektra Hellas mit 1:0 und bleiben damit auf dem vierten Tabellenplatz.
C. Anastasiadis

Auch Tobias Renninger (in rot-weiß) und der TSV Buch II hatten gegen den ASV Veitsbronn um Patrick Becher knapp die Nase vorne und siegten ebenfalls mit 1:0.
fussballn.de

Efekan Durmaz (l.) und der KSD Hajduk konnten derweil ihr Heimspiel gegen die DJK Eibach mit 2:1 siegreich gestalten, wodurch der Anschluss an das rettende Ufer hergestellt wurde.
fussballn.de

Genauso wie Hajduk feierte auch der ASV Fürth seinen zweiten Saisonsieg. Gegen die SpVgg Nürnberg stellte das Team von der Magazinstraße bereits im ersten Abschnitt die Weichen auf Sieg und bot beim 5:1-Heimerfolg eine überzeugende Leistung.
fussballn.de / Schlirf

Aufatmen hieß es unterdessen bei der Turnerschaft Fürth. Das Krisenduell beim ATV 1873 Frankonia Nürnberg konnte von den Gästen mit 2:0 für sich entschieden werden - die ersten Punkte für die Turnerschaft in dieser Saison.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


7. Spieltag, Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
7
28:2
19
6
7
18:10
13
9
7
16:18
8
12
7
11:20
7
16
7
3:38
0
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 1:0 Teichmann (26.)
Gelbe Karten: Kamp (31.), Apedoh (33.), Wolf (47.), Pfann (89.) / Ultsch F. (30.), Gräß (69.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Tobias Depner (STV Deutenbach)
SV Gutenstetten-Steinachgrund: Schütz, Neukirchner, Körber, Brütting, Hufnagel, Reichel, Kauf, Heinlein, Drießlein, Lunz D., Roth / Himmrich, Aceves (54.), Trapp (15.), Zenginer (54.)
Tore: 1:0 Lunz D. (4., Heinlein), 2:0 Roth (31., Heinlein), 3:0 Lunz D. (42., Brütting), 4:0 Lunz D. (82., Roth), 5:0 Roth (85., Kauf)
Gelbe Karten: Brütting (32.), Aceves (88.) / Bieber S. (36.)
Zuschauer: 123
ATV 1873 Frank.
-
 0:2
Turnerschaft Fürth: Andreic, Mesek, Taher S., Kaja, Rhouma, Roso, Gavran, Andiryous, Azemi, Matei, Aziri / Ersoy, Singh-Rai (56.), Celikbas (82.), Taher K. (56.)
Tore: 0:1 Gavran (21.), 0:2 Roso (39.)
Gelbe Karten: Calinoiu (43.), Dinler (89.) / - | Zeitstrafen: Marciano G. (41.) / Taher S. (41.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Selin Schuh (SV Brunn)
Tore: 1:0 Odobasic Do. (13.), 2:0 Durmaz (58.), 2:1 Lindner M. (85.)
Gelbe Karten: Pejic Dan. (30.), Brkic (69.), Durmaz (90.+5) / Bandi (74.)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Uli Spitzenpfeil (SV Westheim)
Tore: 0:1 Janin, Foulelfmeter (13., Teukam Noumessi), 1:1 Schneider R. (26.), 1:2 Teukam Noumessi (33., Ünal), 1:3 Ünal (43., Arici D.), 1:4 Arici D. (69., Güler)
Gelbe Karten: Herrlein (12.), Boßert (57.), Matusiants (87.) / -
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Jonas Schendel (TSV Burgfarrnbach)
SSV Elektra Hellas Nürnberg: Ludica D. 2,0, Efthymiadis 3,0, Kontodimos 3,2, Keller 4,0, Stergiatos 3,5, Tsikrikas 2,8, Flora 2,3, Kotidis 3,8, Georgantas 2,7, Ludica F. 3,0, Yanac 3,8 / Yilmaz T., Zarifis, Greco (56.), Ün (70.), Moffo (74.)
FC Bayern Kickers Nürnberg: Dietz 2,2, Schweiger 2,0, Morawetz 3,3, Halilic M. 2,7, Lippert 3,2, Heidel J. 3,3, Grün 2,7, Sekita 1,2, Gansen 3,3, Kiymaz C. 2,2, Siriy 3,0 / Snajder, Duman, Blankenship (26.), Doman (69.), De la Gandara (73.)
Tore: 0:1 Kiymaz C. (85., Sekita)
Gelbe Karten: Flora - Foulspiel (63.), Keller - Foulspiel (88.) / Sekita - Foulspiel (61.), Halilic M. - Foulspiel (72.)
Zuschauer: 90
-
SpVgg Nürnberg
 5:1
Tore: 1:0 Donato (6., Adlung), 2:0 Foth (38., Adlung), 3:0 Adlung, Foulelfmeter (43.), 4:0 Donato (47., Foth), 5:0 Baderedin (77.), 5:1 Eigentor (90., Pirkwieser)
Zuschauer: 160

Torschützen Kreisliga Nürnberg

STV Deutenbach
(15|3|2)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...