Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksliga Mittelfranken 1 - 32. Spieltag - So. 10.05.2015 15:00 Uhr
2:0 (2:0)
Topspiel der Woche: Der Abstiegsdrops ist noch lange nicht gelutscht
Mit einem Sieg gegen Stein wäre für den FC Herzogenaurach der Klassenerhalt so gut wie sicher gewesen. Doch der berühmte Drops, der dann gelutscht gewesen wäre, blieb den Pumas in Stein richtig im Halse stecken. Denn trotz deutlicher Überlegenheit verlor der Aufsteiger eine Partie der Marke: Die hätten heute keinen Möbelwagen getroffen.
Aus Stein berichtet Sebastian Baumann


Aufgebot und Noten

 
2,7
1
2,1
(4)
2
3,4
(4)
4
2,9
(4)
6
3,3
(4)
11
2,8
(4)
13
3,0
(4)
5
2,3
(4)
7
2,3
(4)
8
2,5
(4)
9
1,5
(4)
10
3,0
(4)
14
-
(0)
 
Sitzmann (90.+4)
12
3,0
(4)
 
Monaco (73.)
15
-
(0)
1
2,5
(7)
2
2,8
(7)
4
3,1
(7)
12
3,4
(7)
6
3,1
(7)
7
2,9
(7)
8
2,6
(7)
9
2,9
(7)
10
2,9
(7)
11
2,9
(7)
 
Wolf (63.)
14
-
(0)
 
Reklin (75.)
 
Galster (84.)
15
-
(0)
Durchschnittsalter: 26,5
Durchschnittsalter: 24,5

Spielbericht

 
Eigentlich sollte Torjäger Erman Elibol gar nicht mitspielen, denn der Golagetter hatte seinen Urlaub gebucht und wollte nach Italien fliegen am Sonntag früh. Doch kurzfristig wurde der Flug des 28-Jährigen gestrichen, so dass Elibol doch auflaufen konnte und am Ende den Unterschied in einer wichtigen Partie machte. Stein hatte mit seinem Torjäger alle Mann an Bord, genau wie Gästetrainer Reinhardt Kusnyarik, der sich selbst erst einmal auf die Bank beorderte, um etwas defensiver spielen zu lassen.
Und schon steht es 1:0. Erman Elibol lupft den Ball an Keeper Peter vorbei.
Sebastian Baumann
Erman Elibol!
Die Partie begannen die Steiner deutlich besser. Vor allem mit dem quirligen Gastner hatte die FCH-Defensive zu Beginn etwas Probleme. Und irgendwie schienen die Gäste auch den Torjäger der Heimelf nicht am Zettel zu haben. Denn nach einem Befreiungsschlag konnte sich Erman Elibol schön in Szene setzen und lupfte den Ball am Ende gekonnt über den chancenlosen Keeper Peter. Der Aufsteiger schüttelte sich kurz und brannte dann ein wahres Offensivfeuerwerk ab. Die erste Gelegenheit hatte Kapitän Eric Stübing, der in der 17. Minute alleine auf Keeper Lehnert zueilte, den Torwart umspielte, aber dann spektakulär zu Fall kam. Denn der Kapitän der Heimelf hatte sein Knie in den Laufweg des Offensivmanns gestellt, ohne diesen allerdings zu berühren. Der Referee entschied zum Entsetzen der Herzogenauracher allerdings auf Schwalbe - wohl auch zu Recht - und zeigte Stübing den Gelben Karton. Doch die Gäste machten weiter Dampf. Reklin zielte zu hoch, Rockwell spitzelte um Zentimeter vorbei und Stübing machte es ähnlich mit seinem starken linken Fuß. Doch zwei Schüsse des Ex-U19-Bundesligaspielers gingen nur haarscharf am langen Pfosten vorbei. Zwischendurch war es dann Marco Amling, der ebenso vergab, wie Kevin Rockwell, der in Lehnert seinen Meister fand. Als dann Michael Thomas sich schön durchsetzte, am Keeper scheiterte und den Ball danach per Kopf auf Stübing weiterleitete, hätte dies der Ausgleich sein müssen. Doch ein Steiner schlug am Ball vorbei, so dass der Kapitän wohl zu überrascht war und die Murmel nicht einlochen konnte. So kam es, wie es kommen musste. Erneut war die Puma-Defensive unaufmerksam, so dass Erman Elibol sich schön durchtanken konnte und zu Christoph Sitzmann, der keine Mühe hatte, zu vollenden, ablegte.
Eric Stübing schirmt den Ball gekonnt ab.
Sebastian Baumann
Die Sache mit dem Möbelwagen
In der zweiten Halbzeit hatte die Heimelf erneut Oberwasser zu Beginn. Erst musste Florian Peter sein ganzes Können gegen einen Schuss von Markus Beckstein aufbieten, dann köpfte Elibol an die Latte per Bogenlampe. Die Gäste brauchten bis zur Mitte der zweiten Halbzeit, ehe es wieder gefährlich wurde vor dem Tor der Bleistiftstädter. Kurios dabei die Szene in der 69. Minute, als ein langer Einwurf von Eric Stübing einmal auftatzte und am verdutzten Steiner Keeper vorbei im Kasten landete. Nachdem der Referee aber keine Berührung des Spielgeräts durch einen Spieler wahrgenommen hatte, ging es ohne Anschlusstreffer weiter. Zuvor hätten Andreas Kolb und Christoph Sitzmann allerdings schon alles klar machen müssen. Denn beide brachten die Murmel nicht an Peter vorbei. In der 74. Minute wollten die Pumas dann einen Strafstoß, als David Reklin erst ziemlich freihstehend den Ball in die Wolken jagte, aber danach von einem Abwehrbein getroffen wurde. Die Gäste drückten nun wieder. Aber weder Reinhardt Kusnyarik per Kopf oder aber Benjamin Peetz mit dem langen Bein brachten den Ball aufs Gehäuse. Dass dann am Ende ein Schuss noch an den rechten Pfosten klatschte, passte ins Bild des für die Gäste gebrauchten Spieltags.
Spielbericht eingestellt am 10.05.2015 19:33 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Dirk Schaefer (Zufriedener Heimtrainer)
"Wir haben richtig stark angefangen zehn Minuten, aber dann hat Herzogenaurach das Spiel bestimmt. Wir haben viele Fehler gemacht und die hatten gute Chancen. Herzogenaurach war zu inkonsequent aber. Das 2:0 war dann wieder eine starke Leistung von Erman Elibol. Recht herzlichen Dank, dass der Flughafen in Rom gebrannt hat und der Flug gecancelt wurde. In der zweiten Halbzeit war es dann Kampf. Unter dem Strich war es ein überlebenswichtiger Sieg für uns!"
Uwe Kroll (Ex-Trainer des FC Stein)
"Es war ein glücklicher Sieg, aber unter dem Strich auch verdient. Herzogenaurach hatte nach 15 Minuten das Spiel im Griff und die ein oder andere Chance liegen gelassen. Nach dem 2:0 können wir auch das dritte oder vierte Tor machen. Hinten müssen wir natürlich sattelfester werden. Der Schiedsrichter war ultra besonnen. Das war echt eine Schwalbe, weil der Torwart den gar nicht berührt. Und wenn er dann pfeift... puh!"
Reinhardt Kusnyarik (Unzufriedener Gästetrainer)
"Was soll man zu so einem Spiel sagen. Da haben wir ewig viele gute Chancen. Aber wenn Stein drin bleibt, dann wissen die wahrscheinlich gar nicht wieso. Wenn du gegen so einen schwachen Gegner nicht gewinnst, dann hast du es am Ende auch nicht verdient. Jetzt müssen wir gegen Hüttenbach gewinnen. Es gibt halt so Spiele, wo du drei Stunden keinen Treffer machst!"

Spiel-Ticker

Stein
FC Herzogenaur.
45
90
Live-Ticker: Sebastian Baumann
90
+6
Spielende (16:58 Uhr)
90
+3
Jetzt geht der Ball an den Steiner Pfosten....
90
+2
Sitzmann aus 16 Metern knapp vorbei.
90
 
Langer Ball. Stübing verlängert per Kopf, aber Peetz kommt nicht an den Ball frei vor dem Keeper.
89
 
Kopfballvorlage auf Kusnyarik, der den Ball nicht trifft.
86
 
Flanke von Rechts. Kusnyarik per Kopf drüber.
79
 
74
 
Reklin schiesst ziemlich freistehend drüber.
72
 
 
Reinhardt zieht ab. Lehnert sicher.
72
 
Kreim, Tim (FC Stein) wegen Foulspiels / 9. gelbe Karte
70
 
Sitzmann, Christoph (FC Stein) wegen Foulspiels / 5. gelbe Karte
69
 
Ein langer Einwurf von Stübing geht über Freund und Feind ins Steiner Tor. Nachdem wohl keiner dran war, geht es mit Abstoss weiter. Natürlich wütende Proteste der Gäste.
67
 
Kolb scheitert an Peter, genau wie Sitzmann.
66
 
Kolb, Andreas (FC Stein) wegen Unsportlichkeit / 2. gelbe Karte
63
 
Der Spielertrainer greift selber ins Geschehen ein.
57
 
 
Jetzt scheint der Gast aufgewacht.... Lehnert mit einer Faust.
51
 
Elibol scheitert an der Latte per Kopf.
50
 
Die Anfangsphase gehört Stein. Peter rettet gegen Beckstein.
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:07 Uhr)
45
+2
Halbzeit (15:56 Uhr)
Anstatt 1:5 steht es 2:0..... Verrückte Partie.
41
 
Tooooor für FC Stein
2:0 Sitzmann, Christoph / 7. Saisontor (Vorarbeit Elibol, Erman)
Stein bettelt um den Gegentreffer und macht es selber. Elibol setzt sich durch und legt zurück. Rest ist Formsache.
35
 
Thomann alleine vor dem Keeper. Der wehrt mit der Faust ab. Kopfballvorlage auf Stübing, der den Ball vor dem leeren Tor nicht erwischt.
34
 
Chancen hat der FC.... Stübing erneut Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
33
 
Lehnert klärt mit dem Fuß gegen den durchgebrochenen Rockwell.
27
 
Jetzt verfehlt Amling das Gehäuse bur knapp.
24
 
Der Gast am Drucker. Stübing verzieht aus 16 Metern um Zentimeter.
22
 
Riesen Ding für Rockwell, der den Ball nach einem Konter am Keeper und am Tor vorbei spitzelt.
19
 
Guter Lauf von Reklin, der vom Strafraumeck knapp drüber schiesst.
17
 
Stübing, Eric (FC Herzogenaurach) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
Dämlich. Stübing ist durch und geht am Keeper vorbei. Dann lässt sich der Stürmer fallen. Schiri sieht es als Schwalbe. Eigentlich war der Offensivmann alleine vor dem Tor.
7
 
Tooooor für FC Stein
1:0 Elibol, Erman / 11. Saisontor (Vorarbeit Engl, Florian)
Befreiungsschlag der Heimelf. Elibol überlupft dann den Keeper.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:10 Uhr)
Stein hat Anstoss.
 
 
 
Willkommen zum Kellerduell in der Bezirksliga 1. Das Spiel beginnt zehn Minuten später, weil die Schiris im Stau standen.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2014/15 - 32. Spieltag
Datum: 10.05.2015 15:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Waldsportpark Mühlstraße

Zuschauer

Zuschauerzahl: 80
anpfiff.
König
Volker .
manager.
Oliver97

Torschützen

 
1:0
(7.)
2:0
(41.)

Spielerstrafen

FC Stein
Kolb - Unsportlichkeit (66.) / 2. GK
Sitzmann - Foulspiel (70.) / 5. GK
Kreim - Foulspiel (72.) / 9. GK
FC Herzogenaurach
Stübing - Unsportlichkeit (17.) / 1. GK
Rockwell (79.) / 6. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Erman Elibol
(FC Stein)
Er ist und bleibt die Lebensversicherung seiner Mannschaft. Was wäre der FC Stein ohne seinen Goalgetter, der im Abstiegsendspiel zum Glück mitwirken konnte und am Ende den Unterschied ausmachte!

Schiedsrichter

 
Michele-Angelo Strebel
(Regensburg)
Gute Leistung des Gespannes. Sicherlich haderten die Gäste wegen der Schwalbe und des nicht gegebenen Treffers. Aber diese Entscheidungen waren am Ende wohl korrekt!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(5)
Leistungen der Teams
Heim
 
1,8
(5)
Gast
 
2,6
(5)
Erg. ok? (j/n)
1
4
(5)
Ballbesitz
44
56
(4)
Zweikampf
48
52
(4)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
32
87:46
69
2
32
57:23
68
3
32
62:36
58
5
32
46:37
52
6
32
67:63
52
8
32
53:45
46
9
32
50:50
44
12
32
45:58
38
14
32
54:64
38
15
32
38:65
31
16
32
41:65
24
17
32
42:108
18
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit