Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.01.2020 um 13:43 Uhr
U19-Hallenkreismeisterschaft: SpVgg Mögeldorf verteidigt den Titel
Die Mannschaften aus Nürnberg diktierten das Geschehen beim Kreisendturnier der U19-Junioren. Am Ende konnte die SpVgg Mögeldorf 2000 mit einem 4:0-Sieg im Finale gegen den Post SV den Titel verteidigen. Platz drei holte sich die SGV 1883 mit einem 4:1 gegen die DJK Eibach.
Von Otmar Lorey / MG
Die Siegermannschaft des SpVgg Mögeldorf 2000 mit Kreisjugendleiter Otmar Lorey (links), JGSL Ralf Richmann und der 1. Vorsitzenden des TSV Burgbernheim Simone Kachelrieß.
BFV Nürnberg/Frankenhöhe
Bei den A-Junioren setzte sich in der Gruppe A der Post SV Nürnberg mit drei Siegen an die Spitze, gefolgt von der SGV 1883 Nürnberg-Fürth, die nur ihr Auftaktspiel gegen die Post mit 0:1 verlor. In der Gruppe B entschied der direkte Vergleich für die Top-Platzierung der SpVgg Mögeldorf 2000. Die Mögeldorfer unterlagen gegen die SG Schopfloch/Schnelldorf mit 2:3, sicherten sich das Weiterkommen mit zwei Siegen ebenso wie die DJK Eibach, die Mögeldorf zwar 0:2 unterlegen war, aber im abschließenden Match Schopfloch/Schnelldorf durch ein 3:1 rauswarf, dabei hätte der SG schon ein Remis gereicht. Immerhin brachte Schopfloch/Schnelldorf als einziges Team dem späteren Champion eine Niederlage bei.

Die jeweiligen Gruppensieger setzten sich auch in den Halbfinals durch. Dabei war es eine reine Angelegenheit der vier Teams aus dem Altkreis Nürnberg/Fürth. Der Post SV bezwang die DJK Eibach mit 2:0, die SpVgg Mögeldorf überzeugte beim 3:0 gegen die SGV 1883.

Im Finale konnte der Post SV nur acht von gesamt 14 Spielminuten mithalten. Bis dahin stand es nur 1:0 für die Mögeldorfer. Aber nach einem Doppelschlag in der 9. Minute und dem Treffer zum 4:0 in der 13. Spielminute war die Partie entschieden. Die SpVgg Mögeldorf 2000 qualifizierte sich damit für die Bezirksendrunde der A-Juniorenam kommenden Sonntag, 19.01.2020, ab 12:00 Uhr in der Aischgrundhalle Adelsdorf. Gegner der Mögeldorf sind dann in Gruppe B die SG Quelle Fürth, TV 48 Erlangen, ASV Neumarkt und der Sieger aus dem Kreis Neumarkt/Jura, die SG DJK Obererlbach.

Die Futsal-Schiedsrichter der SR-Gruppe Frankenhöhe/Nord zeigten aus Sicht der Kreisjugendleitung eine sehr ansprechende Leistung bei diesen fairen Turnieren. Im gesamten Verlauf der U19-Endrunde kam es in keinem Spiel zu mehr als vier Fouls, sodass keiner Mannschaft ein 10-Meter-Strafstoß zugesprochen werden musste. Bei den Siegerehrung überbrachte Kreisjugendleiter Otmar Lorey mit dem 2. Bürgermeister der Stadt Burgbernheim, Stefan Schuster, und der 1. Vorsitzenden des TSV Burgbernheim, Simone Kachelrieß, Glückwünsche, Urkunden und Sachpreise der Firma LOMA-Sport aus Nürnberg.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 

Endstand

1.    SpVgg Mögeldorf
2.    Post SV Nürnberg
3.    SGV 1883 Nürnberg/Fürth
4.    DJK Eibach Nürnberg
5.    SG Schopfloch/Schnelldorf
6.    SG Burggrafenhof/Laubendorf
7.    SG Uffenheim/Hohlach/Adelshofen
8.    SV Viktoria Weigenheim


mein-fussballn-PLUS

Im kostenfreien mein-fussballn-PLUS-Bereich erhalten Sie persönliche Informationen und können weitere Funktionen nutzen:
-
alle Neuigkeiten, die Ihre Person betreffen (neueste Benotungen, Glückwünsche zu Torerfolgen etc.)
-
persönliches Profil hinterlegen
-
einsehen, welcher User Sie in seine Interessensliste aufgenommen hat
-
Spiel- und Trainingspläne erstellen und ausdrucken
-
Teilnahme an Gewinnspielen und Umfragen

Meist gelesene Artikel


Zum Thema



Diesen Artikel...