Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 11.03.2018 um 20:25 Uhr
Tucher Ligapokal - Gruppe 8: TSV Zirndorf macht das Dutzend voll
Während der favorisierte TSV Zirndorf (12:1 gegen den TSV Sack) seiner Rolle gerecht wurde, setzten sich auch die DJK Sparta Noris (3:2 gegen den Tuspo Nürnberg) und der Tuspo Heroldsberg (3:1 gegen den ASV Buchenbühl) durch. Ebenfalls in der nächsten Runde ist die SG SC Viktoria / SG 1883 III, die im Elfmeterschießen mit 12:11 gegen den SV Weierhof siegte.
Von Simon Kögel und PT
Foto: fussballn.de / Kögel
SG SC Viktoria / SG 1883 III - SV Weiherhof 12:11 n.E. (2:2)
Endete die eigentliche Partie nach 90 Minuten mit einem 2:2-Remis, so brauchte es im Elfmeterschießen 19 (!) Treffer, um einen Sieger zu ermitteln. Am Ende setzte sich die Fusionself Viktoria / SG 83 durch und darf nun weiter auf einen Pokalsieg hoffen.

DJK Sparta Noris - Tuspo Nürnberg 3:2 (1:1)
Vor rund 50 Zuschauern gingen am Wacholderweg die Hausherren in Führung. Goran Simon netzte bereits nach nur fünf gespielten Minuten zum 1:0 ein. In der Folgezeit wachten aber auch die Gäste aus dem Nürnberger Norden auf und kamen durch Adrian Pomayr (15.) zum Ausgleich. Bis zur Halbzeit gab es dann Chancen hüben wie drüben, doch weder die Elf von Trainer Metin Kett noch die Truppe von Dragan Misetic konnten einen weiteren Treffer erzielen.

In dieser Szene kam der Tuspo Nürnberg (in schwarz) ganz schön ins Straucheln bei der DJK Sparta Noris (in rot).
fussballn.de / Kögel

Nach dem Seitenwechsel kamen dann aber erneut die Gäste zum Torerfolg: Pomayr sorgte mit seinem zweiten Treffer für die Tuspo-Führung. Nun musste Sparta-Coach Misetic in die Offensive gehen und wechselte gleich doppelt. Nur drei Minuten nach der Frischzellenkur glich Belete Degefa Dandena (65.) aus, ehe dann Goran Simon in der Schlussminute den Lucky Punch setzen konnte und so die DJK in Runde zwei schoss.

Metin Kett und sein Tuspo Nürnberg schieden nach der Niederlage bei der DJK Sparta Noris aus dem Pokal aus.
fussballn.de / Kögel

TSV Zirndorf - TSV Sack 12:1 (4:1)
In einer über weite Strecken sehr einseitigen Partie durften sich die Zirndorfer am Ende über zwölf Treffer freuen. Bis zur 35. Minute schossen Christopher Marr (10.), Tony Keene (25.) und Maximilian Barnasch (35.) einen 3:0-Vorsprung heraus. Die Gäste aus Nürnberg konnten wenig später durch Kevin Drange den Ehrentreffer erzielen, ehe in derselben Spielminute Lukas Bausch für den TSV Zirndorf das 4:1 markierte.

Der TSV Sack (in weiß) warf sich mit aller Kraft gegen die Übermacht des TSV Zirndorf (in rot) und musste am Ende aber trotzdem eine klare Niederlage hinnehmen.
fussballn.de / Schlirf

Nach dem Pausentee erhöhten schließlich Marr (47., 82.) Tom Sichling (60.), Barnasch (70., 80.), Keene (75., 87.) und Fabio Dietl (85.) auf 12:1, ehe der Schiedsrichter die Partie abpfiff. Damit feierten die Zirndorfer am Ende den hochverdienten Einzug in Runde zwei.

Der TSV Zirndorf (in rot) wurde seiner Favoritenrolle gerecht und wies den TSV Sack (in weiß) deutlich in die Schranken.
fussballn.de / Kögel

DJK Eintracht Süd - DJK BFC 0:X
Ebenfalls in der nächsten Runde ist die DJK BFC, die vom Nichtantritt der DJK Eintracht Süd kampflos profitierte.

TSV Wachendorf - RB Fortuna Fürth 3:1 (3:1)

Vor gut 30 Zuschauern gingen die Hausherren früh mit 3:0 in Führung, ehe Armin Rupprich in der 23. Minute per Strafstoß den Anschlusstreffer der Gäste erzielte. Nach diesem Torerfolg sollte aber nciht mehr viel passieren und so pfiff der Unparteiische die Partie 67 Minuten später beim unveränderten Spielstand ab.

1. FC Trafowerk - GSV Megas Alexandros 6:4 n.E. (2:2, 0:1)


Bei herrlichem Fußballwetter entwickelte sich auf dem Kunstrasen der Bertolt-Brecht-Sportanlage gleich von der ersten Spielminute an ein spannendes und umkämpftes Tucher-Ligapokalspiel. Die besagte erste Spielminute hatte es bereits in sich: Ein Abwehrspieler der Heimelf vertändelte auf der Außenbahn leichtfertig den Ball, der Gegenspieler flankte daraufhin sofort in den Starfraum, wo FCT-Verteidiger Kizal den Ball mustergültig ins eingene Tor köpfte. Der FCT ließ sich aber durch den frühen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen, übernahm bis zur Halbzeit das Spielgeschehen und erarbeitete sich eine Reihe guter Torchancen (Durmus Öz. 28. und 34., Albari 43.), die aber alle ungenutzt blieben. Die Gäste waren aber mit ihren Kontern auch immer gefährlich.

In der 2. Halbzeit sorgte auf Seiten der Heimelf der eingewechselte Akbas immer wieder für Unruhe in der gegnerischen Hälfte und am Strafraum. Der FCT war nun noch zielstrebiger und wurde in der 52. Minute endlich belohnt, als ein Befreiungsschlag der Griechen versehentlich Richtung eigenes Tor ging und D'Ponte diesen dann volley im Tor der Gäste unterbrachte. Die Heimelf machte nun richtig Druck und belohnte sich in der 90. Spielminute durch eine sehenswerte Einzelleistung von Außenverteidiger Jurca, der drei Spieler der Gäste ausspielte und den Ball dann trocken im Tor der Griechen versenkte. Alle dachten nun wohl, dass man das Ergebnis über die Zeit bringt, doch Schiedsrichter Cakmak, der bereits in der 1. Halbzeit sieben Minuten über die Zeit spielen ließ, blieb seiner Linie treu und ließ auch zum Spielende wieder sechs Minuten nachspielen. In dieser Phase startete die Heimelf einen Angriff in Überzahl, bei dem es Albari jedoch nicht gelang, den Ball zu den mitgelaufenen Mitspielern zu bringen. Dieser Ball wurde abgefangen und die Griechen starteten ihren letzten Konter, den sie mustergültig ausspielten und quasi kurz vor dem Abpfiff mit einem scharfen Pass von der rechten Seite vor das Tor der Heimelf durch einen Treffer von Soukri noch den Ausgleich erzielten (94.). Somit ging es ins Elfmeterschießen, hier trafen für den FCT: Akbas, Albari, D'Ponte und Jurca. Für die Gäste trafen Moysidis und Soukri, jedoch zwei der Gäste-Spieler schossen den Ball über das Tor: Spasof und Vlasoglou. Ein knapper, wenn auch aufgrund der Spielanteile und Torchancen letztendlich verdienter Sieg der Heimelf.

Tuspo Heroldsberg - ASV Buchenbühl 3:1
Auch der Tuspo Heroldsberg darf sich nach seinem 3:1-Erfolg über den ASV Buchenbühl im Nachbarschaftsduell über den Einzug in Runde zwei freuen.

SC Obermichelbach - SG Puschendorf/Tuchenbach

verlegt auf 22.3. / 18.30 Uhr

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Tucher Ligapokal

Infos zum Turnier

Datum: 11.03.2018 15:00 - 28.05.2018 19:00 Uhr
Sportstätte: Nürnberg/Frankenhöhe
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Turnierplan und Ergebnisse

Finale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 1
Montag, 21.05.2018
15:00
Lenkersh./Wind. - Gutenst./Stein.
Gruppe 2
15:00
Dietenhofen - Neuhof/Zenn
Gruppe 3
15:00
Lehrberg - Schalkhausen
Gruppe 4
15:00
Segringen - Dinkelsbühl
Gruppe 5
15:00
Weigenheim - Gallm./Gebsat.
n.E.
Gruppe 6
 
15:00
ASN Pfeil-Phön. - Elektra H. Nbg.
Gruppe 7
15:00
Falkenheim - Hajduk Nürnberg
Gruppe 8
15:00
TSV Zirndorf - Trafowerk Nbg.
Halbfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 1
Dienstag, 24.04.2018
18:00
Lenkersh./Wind. - Markt-Erlbach
n.E.
Mittwoch, 25.04.2018
18:00
Bad Windsheim - Gutenst./Stein.
§
Gruppe 2
18:00
Obernz./Untera. - Dietenhofen
18:00
Wernsbach-Weih. - Neuhof/Zenn
Gruppe 3
18:00
Lehrberg - Neuendettelsau
Mittwoch, 02.05.2018
18:30
Merkendorf - Schalkhausen
Gruppe 4
Mittwoch, 18.04.2018
18:00
Bechhofen - Dinkelsbühl
Mittwoch, 25.04.2018
18:00
Wilburgst./Mö. - Segringen
Gruppe 5
Mittwoch, 18.04.2018
19:30
Schillingsfürst - Weigenheim
Mittwoch, 25.04.2018
18:30
Adelshofen - Gallm./Gebsat.
Gruppe 6
18:00
SpVgg Mögeldorf - Elektra H. Nbg.
18:00
ASN Pfeil-Phön. - DJK Falke
Gruppe 7
18:00
Hajduk Nürnberg - Fürth-Poppenr.
19:00
Weinzierlein - Falkenheim
n.E.
Gruppe 8
18:30
Trafowerk Nbg. - Puschend./Tuch.
n.E.
19:00
Wachendorf - TSV Zirndorf
Viertelfinale / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 1
Montag, 02.04.2018
15:00
Wilhermsdorf - Lenkersh./Wind.
15:00
Langenzenn - Gutenst./Stein.
15:00
Wilhelmsd./Bru. - Markt-Erlbach
§
15:00
TSV/Fr. Neusta. - Bad Windsheim
Gruppe 2
15:00
Flachslanden - Wernsbach-Weih.
15:00
Dietenhofen - Weißenbronn
15:00
Obernz./Untera. - Petersaurach
n.E.
15:00
Heilsbronn - Neuhof/Zenn
Gruppe 3
15:00
Merkendorf - Elpersdorf
15:00
Schalkhausen - Windsbach
15:00
Rauenzell/Neus. - Lehrberg
15:00
Neuendettelsau - FV Fort. Neuses
Gruppe 4
15:00
Bechhofen - Dinkelsbühl
§
15:00
Ehingen/Röckin. - Segringen
15:00
Schopfloch - Dinkelsbühl
n.E.
15:30
Wilburgst./Mö. - Sinbronn
Gruppe 5
15:00
Adelshofen - Rothenburg
n.E.
15:00
Gallm./Gebsat. - Schnelldorf
15:00
Aurach - Weigenheim
§
15:00
Schillingsfürst - Uffenheim
Gruppe 6
15:00
Großweism.-Reg. - DJK Falke
15:00
Elektra H. Nbg. - Serbia Nürnberg
15:00
ASN Pfeil-Phön. - Turners. Fürth
15:00
SpVgg Mögeldorf - TB Johannis 88
Gruppe 7
15:00
Hajduk Nürnberg - SC Germania
15:00
Azzurri SW Nbg. - Fürth-Poppenr.
15:00
Weinzierlein - Cadolzburg
n.E.
Dienstag, 10.04.2018
18:00
Falkenheim - Post SV Nürnb.
Gruppe 8
Montag, 02.04.2018
15:00
Wachendorf - Vikt./SG Nbg.F.
15:00
Sparta Noris - Puschend./Tuch.
15:00
TSV Zirndorf - DJK BFC Nbg.
15:00
Heroldsberg - Trafowerk Nbg.
1. Runde / 2 x 45 min, 11m-Schießen
Gruppe 1
Freilos: TSV Markt Erlbach
Sonntag, 11.03.2018
14:30
Thierberg - Gutenst./Stein.
14:30
Nordheim - Bad Windsheim
14:30
Sugenheim - Lenkersheim
14:30
Mausdorf - Langenzenn
14:30
Dachsbach-Bir. - Wilhelmsdorf
14:30
TSV Neustadt/A. - Losaurach
14:30
Markt Bibart - Wilhermsdorf
Gruppe 2
Freilose: 1.FC Heilsbronn, TV Dietenhofen
14:30
Raitersaich - Wernsbach-Weih.
n.E.
14:30
Colmb./O'dach. - Obernzenn
14:30
Rügland - Flachslanden
14:30
Bürglein - Weißenbronn
14:30
Großhaslach - Petersaurach
14:30
Großhabersdorf - Neuhof/Zenn
Gruppe 3
14:30
Meinh./Oberr. - Windsbach
n.E.
14:30
Merkendorf - Wicklesgreuth
14:30
Brodswinden - Lehrberg
14:30
Schalkhausen - Burgoberbach
n.E.
14:30
Leutershausen - Neuendettelsau
14:30
Wiedersb.-Neun. - Elpersdorf
Dienstag, 20.03.2018
19:00
Rauenzell/Neus. - Wolframs-Esch.
Gruppe 4
Samstag, 10.03.2018
14:30
Wieseth - Segringen
Sonntag, 11.03.2018
14:30
Burk/Beyerberg - Dinkelsbühl
14:30
Ehingen/Röckin. - Dürrwangen
§
14:30
Wassertrüdingen - Dinkelsbühl
14:30
Wilburgst./Mö. - Ammelbruch
14:30
Dentlein - Sinbronn
14:30
Königshofen - Schopfloch
14:30
Langfurth - Bechhofen
§
Gruppe 5
Freilose: TSV Schnelldorf, TSV Rothenburg
Samstag, 10.03.2018
15:00
Schillingsfürst - Dombühl
n.E.
15:30
Weigenheim - Weinberg
Sonntag, 11.03.2018
14:30
Aurach - Geslau-Buch
14:30
Ergersheim - Gallm./Gebsat.
Dienstag, 27.03.2018
19:00
Uffenheim - Hohlach
Donnerstag, 29.03.2018
19:00
Adelshofen - Marktbergel
n.E.
Gruppe 6
Freilos: ASN Pfeil Phönix
Donnerstag, 08.03.2018
19:00
TSV Joh. Nbg. - DJK Falke
n.E.
Sonntag, 11.03.2018
12:30
Bosna Nürnberg - Großweism.-Reg.
14:30
SpVgg Mögeldorf - Burgfarrnbach
14:30
Serbia Nürnberg - Fischbach
§
14:30
VfL Nürnberg - Elektra H. Nbg.
14:30
ATV 1873 Frank. - Turners. Fürth
Donnerstag, 22.03.2018
19:00
TV Glaishammer - TB Johannis 88
Gruppe 7
Sonntag, 11.03.2018
14:30
Altenberg - SC Germania
14:30
Falkenheim - SV Wack. Nürnb.
n.E.
14:30
Weinzierlein - Stein
14:30
Altenfurt - Cadolzburg
14:30
Hajduk Nürnberg - Worzeldorf
14:30
Reichelsdorf - Azzurri SW Nbg.
15:00
Maiach-Hinterh. - Fürth-Poppenr.
Gruppe 8
Samstag, 10.03.2018
14:30
Vikt./SG Nbg.F. - Weiherhof
n.E.
Sonntag, 11.03.2018
14:30
Sparta Noris - Tuspo Nürnberg
14:30
TSV Zirndorf - TSV Sack
14:30
Eintr. Süd Nbg. - DJK BFC Nbg.
§
14:30
Wachendorf - Fortuna Fürth
15:00
Trafowerk Nbg. - Meg. Alexandros
n.E.
15:00
Heroldsberg - Buchenbühl
Dienstag, 27.03.2018
19:00
Obermichelbach - Puschend./Tuch.

Top-Torschützen

TSV Zirndorf
4
TSV Zirndorf
2
TSV Langenzenn
1
TSV Langenzenn
1
TSV Zirndorf
1
SV Rot-Weiß Mausdorf
1
SSV Elektra Hellas Nürnberg
1
TSV Zirndorf
1
KSD Hajduk Nürnberg
1
SV Rot-Weiß Mausdorf
1
ASN Pfeil-Phönix Nürnberg
1
KSD Hajduk Nürnberg
1
SC Obermichelbach
1
KSD Hajduk Nürnberg
1
TSV Langenzenn
1
(SG) Puschendorf/Tuchenbach
1
SSV Elektra Hellas Nürnberg
1
ASN Pfeil-Phönix Nürnberg
1
(SG) Puschendorf/Tuchenbach
1
SSV Elektra Hellas Nürnberg
1
TSV Langenzenn
1
TSV Langenzenn
1
SSV Elektra Hellas Nürnberg
1
TSV Langenzenn
1
TSV Falkenheim Nürnberg
1
TSV Zirndorf
1
SC Obermichelbach
1
(SG) Puschendorf/Tuchenbach
1

Turnier-Statistik

Spiele
112
Tore gesamt
587
Elfmetertore (ohne 11m-Schießen)
2
Gelbe Karten
16
Gelb-rote Karten
2
Rote Karten
0
Zuschauerschnitt
78

Turnier-Modus

In 8 Gruppen wird im Turniermodus (KO-Spiele) ein Sieger ermittelt, der sich für den Toto-Pokal auf Kreisebene qualifiziert.

Weitere Artikel zum Turnier

04.04.2018
von Marco Galuska
18.03.2018
von Marco Galuska
11.03.2018
von Fabian Strauch, BB, FS, EU, DR, BG, MP
11.03.2018
von fussballn.de



Diesen Artikel...