Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 16.01.2022 um 12:00 Uhr
Türkspor Nürnberg: Routiniers gehen, Verstärkung kommt im Fünferpack
Bei Türkspor Nürnberg stand in der Winterpause nicht nur ein Trainerwechsel an, auch im Kader haben sich einige Veränderungen ergeben. Nach Torjäger Mustafa Jasarevic haben vier weitere Akteure, darunter auch Kapitän Necati Güler, das nun von Ahmet Dönmez trainierte Team verlassen. Auf der Gegenseite konnte man auch fünf Neuzugänge begrüßen, die mithelfen sollen, den Klassenerhalt in der Landesliga zu realisieren.
Von Marco Galuska
Engin Kalender (rechts) hat Türkspor Nürnberg verlassen und kehrt ins Trikot von Vatanspor zurück.
fussballn.de / Strauch
Noch vor dem Jahreswechsel war der Transfer von Torjäger Mustafa Jasarevic zum Bayernliga-Spitzenreiter ATSV Erlangen über die Bühne gegangen. Neben dem 30-Jährigen haben nun weitere Routiniers ihren Abschied erklärt und zum Teil auch schon einen neuen Verein gefunden. Im Fall von Oldie Ferit Uzun (39), der im Sommer noch einmal ein beachtliches Comeback gegeben hatte und bis zu seiner Verletzung eine Stammkraft beim Landesligisten war, steht hingegen das Karriereende an.

Kapitän Necati Güler hat Türkspor Nürnberg den Rücken gekehrt. 
fussballn.de

Fix ist der Wechsel von Engin Kalender (38), der sich wieder dem Kreisligisten Vatanspor Nürnberg angeschlossen hat. Ebenfalls den umgekehrten Weg wie Coach Ahmet Dönmez wird wohl auch der bisherige Kapitän Necati Güler (32) nehmen, der sich nach eigenem Bekunden mündlich mit Vatan einig ist und seinen Abschied schon im Zuge der Trennung von Trainer Jasmin Halilic angekündigt hatte. Zudem zog es über den Jahreswechsel Angreifer Kenan Ramic (22) zum Bezirksliga-Spitzenreiter SV Unterreichenbach.

Kenan Ramic ist künftig für den SV Unterreichenbach am Ball.
fussballn.de

Fünf Neue sorgen für ausgeglichene Transferbilanz

Aktuell erscheint die Transferbilanz dennoch ausgeglichen, denn es stehen bislang auch fünf Neuzugänge fest. In vorderster Front gibt es mit Batuhan Tuluk (22) von der SG Quelle Fürth Verstärkung. Ebenfalls auf Torejagd gepolt ist Bilel Marrouki (33, kommt vom ASV Vach), den Dönmez schon in Hagenbüchach unter seinen Fittichen hatte. Für die Defensive ist hingegen Enes Saleem (23) vorgesehen, der seinem Trainer von Vatanspor in die Landesliga folgt.

Bilel Maroukki sorgte nicht nur mit spektakulären Einlagen, sondern auch mit reichlich Toren für den Aufstieg in Hagenbüchach.
fussballn.de / Strauch

In der Region noch nicht weiter bekannt sind bisher die beiden weiteren Neuzugänge im Team. Torwart Liridon Hasani und der junge Defensivmann Balla Goldberg (18, aus Albanien) könnten sich für einen Platz im Team empfehlen, wenn es ab 1. Februar mit der Vorbereitung so richtig losgeht. Die Laufeinheiten als Grundlage hat das Team mittlerweile schon aufgenommen. In den vorgesehenen Testpartien wird es gegen Mannschaften aus der Bezirksliga aufwärts gehen. Am 19. März spielt Türkspor Nürnberg bei Kickers Selb um die ersten Punkte im Jahr 2022 in der Abstiegsrunde der Landesliga Nordost.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten


Tabelle Landesliga NO - Abstieg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
7
17:8
15
5
8
18:16
12
6
8
11:14
11
10
7
7:16
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...