Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 24.08.2019 um 20:55 Uhr
Mehr Spannung als notwendig: Eibach II zittert sich zum ersten Saisonsieg
Die DJK Eibach II fuhr am Samstagnachmittag gegen den ESV Rangierbahnhof den ersten Saisonsieg ein. Dabei ragte mit Florian Clausnitzer einmal mehr der Routinier der Neubauer-Elf heraus, weil dieser bei allen drei Treffern seine Finger (oder besser Füße) im Spiel hatte. Die Rangers kamen zwei Mal zum Anschluss, wurden aber auch durch zwei Verletzungen aus dem Rhythmus gebracht.
Von Fabian Strauch

Die DJK Eibach zeigte eine spielerisch schwächere Leistung als in der Vorwoche gegen Johannis 83, fuhr dafür aber gegen den ESV Rangierbahnhof die ersten drei Zähler der Saison ein. In der 14. Minute lief ein Gast im eigenen Sechzehner Eibachs Martini nach Schnittstellenpass von Clausnitzer in die Hacken, der Passgeber verwandelte vom Punkt zum 1:0. Fünf Minuten später spielte Clausnitzer nach Ballgewinn einen Pass auf den eingelaufenen Yusim, der zum 2:0 der DJK vollstreckte. Danach zeigte sich die Neubauer-Elf ein wenig schläfrig, dies nutzte Marco Birkner für den 1:2-Anschlusstreffer vor der Pause. Bereits vor dem Tor musste Rangers-Haudegen Rudolf verletzt passen und durch Routinier Wolf ersetzt werden.

Die Eibacher hatten die Partie eigentlich gut im Griff, verpassten aber zunächst die Entscheidung. So kamen die Rangers auf, als Birkner via Freistoß die Latte anvisierte (62.). Mitte des zweiten Durchgangs dann die vermeintliche Vorentscheidung: Clausnitzer setzte mit seiner dritten Torbeteiligung an diesem Tag Mitspieler Götz - den aktuell wegen Personalnot als Feldspieler agierenden Torhüter - zum 3:1 in Szene (64.). Rangierbahnhof musste in der Folge erneut verletzungsbedingt wechseln, als mit Baumann ein Feldspieler den lädierten Oriwoll zwischen den Pfosten ersetzte. In der 75. Minute ließ Schmidt mit dem 2:3 neue Hoffnung im Gäste-Lager aufkeimen, welche durch die Ampelkarte von DJK-Joker Fischer (81.) weiter genährt wurde. Mit Glück und Geschick brachte der Aufsteiger den knappen Vorsprung aber ins Ziel und durfte so die ersten Zähler bejubeln.   

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Kreisklasse 5

Tore: 1:0 Clausnitzer, Foulelfmeter (14.), 2:0 Yusim (20.), 2:1 Birkner M. (39.), 3:1 Götz J. (63.), 3:2 Schmidt (78.)
Gelbe Karten: Fischer (83.), Clausnitzer (90.+3) / Beyaz (57.) | Gelb-rote Karten: Fischer (85.) / -
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Helmut Fischer


Karriere-Zahlen F. Clausnitzer

Spiele
240
Spiele gewonnen
126
Spiele unentschieden
45
Spiele verloren
69
Tore gesamt
73
Vereine
5
Aufstiege
4
Abstiege
1

Tabelle Kreisklasse 5


Torschützen Kreisklasse 5

SC Worzeldorf
(1|0|0)
3
SpVgg Nürnberg
(1|0|1)
2
DJK Sparta N. Nbg.
(1|0|0)
2
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

2. Spieltag Kreisklasse 5



Diesen Artikel...