Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 09.08.2018 um 07:45 Uhr
Tabellenführer Eibach in Mögeldorf: "Können den tollen Auftakt einordnen"
Keine Frage, der Saison-Auftakt ist für die DJK Eibach mehr als geglückt: der 6:1-Kantersieg gegen den KSD Hajduk spülte die Hüttl-Elf direkt an die Spitze. Grund genug mit dem Trainer über den Kantersieg zu sprechen und auch einen Ausblick auf das Duell bei der SpVgg Mögeldorf zu wagen.
Von Michael Watzinger
Christian Hüttl (links) will mit seiner DJK Eibach auch in Mögeldorf etwas mitnehmen.
fussballn.de
"Natürlich sind wir mit dem tollen Start gegen Hajduk sehr zufrieden, auf der anderen Seite können wir die Partie aber auch gut einordnen - gerade zum Auftakt weiß man oftmals ohnehin nicht wirklich, wo genau man steht. Wir tun also gut daran, dieses eine Spiel auch nicht über zu bewerten." Eibachs Trainer Christian Hüttl kann sich über den 6:1-Sieg seiner Jungs freuen, allerdings macht er gleich deutlich, dass es keinen Grund für verfrühte Euphorie gibt.

Dabei zeigt sich der Übungsleiter sowohl mit dem Auftakt, als auch der Vorbereitung zufrieden: "Wir hatten in der Vorbereitung letztlich nur elf Trainingseinheiten. Dafür haben wir in acht Testspielen, oftmals auch unter der Woche, zusätzlich für Belastung gesorgt. Die Jungs haben toll mitgezogen und auch vom Verletzungspech sind wir weitestgehend verschont geblieben."

Gegen den KSD Hajduk feierte die DJK Eibach (in gelb) einen perfekten Saison-Auftakt und ist erster Spitzenreiter der Kreisliga Nürnberg. Nun geht es für die Hüttl-Elf zur SpVgg Mögeldorf 2000.
Matthias Janousch - nordbayern.de/Amateure

Nun also steht für die DJK, die letztes Jahr wie viele andere Teams lange um den Ligaverbleib zittern musste, bei Aufsteiger Mögeldorf die nächste Prüfung bevor. "Die Mögeldorfer haben in allen Mannschaftsteilen eine riesige Qualität und zudem mit Norbert Frey einen hervorragenden Trainer. Einfach wird das sicher nicht werden", blickt Hüttl voraus.

Auch die Torhüter-Problematik im Lager der Sportvereinigung sieht der DJK-Coach als nicht zu schwerwiegend: "Nach der Roten Karte am vergangenen Wochenende hat man ja noch einmal reagiert und in Valentino Rödel, der mit mir ja auch eine gemeinsame Vergangenheit hat, einen starken Keeper verpflichtet - das sollte also aus Mögeldorfer Sicht kein Problem sein."

Dass bei den Eibachern nun wie auch andernorts die Urlaubszeit für punktuelle Ausfälle sorgen wird, sieht Hüttl relativ entspannt. "Das wird in nächster Zeit eine Art 'Kommen und Gehen'. Unser Kader ist aber auch in der Breite ordentlich aufgestellt, sodass wir das wohl kompensieren können."

Nun also geht es für die DJK nach Mögeldorf, wo der Trainer seine Mannen nicht zwangsläufig in der Favoritenrolle sieht. "Allerdings wollen wir schon wieder etwas Zählbares mitnehmen - auch wenn uns bewusst ist, dass uns eine schwere Begegnung bevorsteht!"     

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


2. Spieltag Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg


Torschützen Kreisliga Nürnberg

SV Raitersaich
(1|0|0)
2
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Torreichste Spiele Kreisliga Nbg



Diesen Artikel...