Die Spitze gibt sich keine Blöße: ASV Veitsbronn mit Nullnummer zum Klassenerhalt - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 26.05.2024 um 21:05 Uhr
Die Spitze gibt sich keine Blöße: ASV Veitsbronn mit Nullnummer zum Klassenerhalt
Die Top-3 der Liga gaben sich keine Blöße: So verteidigte der FC Bayern Kickers (5:1-Derbysieger gegen den TB Johannis 88) die Spitze und liegt weiter vor Altenberg (3:1 bei Türkspor) und dem KSD Hajduk (5:2-Erfolg bei Hellas). Im Keller sicherte Veitsbronn durch ein 0:0 die Klasse, weil der STV Deutenbach durch ein 3:0 gegen die Stetten-U23 Schützenhilfe leistete. Auch der Post SV ist durch dieses Ergebnis gerettet.
Von fussballn.de
Nico Petzold (in weiß) und der FC Bayern Kickers verteidigten durch einen 5:1-Derbysieg gegen den TB Johannis 1888 die Spitze.
fussballn.de
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Doppeltorschütze Kenan Ramic (r.) und der FC Bayern Kickers ließen Patrick Stehle und den TB Johannis 1888 nicht nur in dieser Szene aussteigen, sondern siegten auch insgesamt im Derby klar mit 5:1. Während die Halilic-Elf damit die Tabellenspitze verteidigen konnte, befindet sich der Turnerbund nach wie vor auf einem Abstiegsplatz.
fussballn.de

Auch Verfolger TSV Altenberg erledigte seine Hausaufgaben und sicherte sich trotz einiger Gegenwehr bei Türkspor Nürnberg durch ein 3:1 die Zähler. Dank des Dreiers halten die Altenberger Jungs gleichzeitig den Vorsprung auf den KSD Hajduk bei derzeit acht Punkten, wobei der KSD noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hält.

Die Kroaten wurden ihrer Favoritenrolle unterdessen beim derzeit ersatzgeschwächten SSV Elektra Hellas vollauf gerecht und siegten am Fuchsloch mit 5:2. Damit hält der KSD die Minimalchance auf die Relegation noch weiter am Leben.

Valentin Lorenz (in blau) und die SGV Nürnberg-Fürth 1883 hatten dagegen bei Alexandros Lekas (am Ball) und dem TSV Buch II trotz einer Vielzahl guter Gelegenheiten am Ende das Nachsehen. Die Bucher Jungs gewannen am heimischen Wegfeld mit 1:0.
fussballn.de

Einen Heim-Dreier verbuchte derweil auch der STV Deutenbach, der die SV Gutenstetten-Steinachgrund U23 durch ein 3:0 ohne Zähler zurück auf die Heimreise schickte.

Durch den STV-Sieg reichte dem ASV Veitsbronn-Siegelsdorf (in grün) ein torloses Remis zum vorzeitigen Klassenerhalt. Angelo Walthier (in schwarz) und der TSV Johannis 1883 müssen dagegen weiter zittern.
fussballn.de/Oßwald

Der Post SV kann somit ebenfalls endgültig durchatmen: Die Ebensee-Kicker schlugen schon am Freitagabend die bereits abgestiegene SpVgg Nürnberg auswärts mit 2:0 und haben nach der Stetten-Niederlage ebenfalls den Klassenerhalt rechnerisch gesichert.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


24. Spieltag, Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
24
57:24
54
6
24
50:36
37
7
24
41:35
35
9
23
44:46
28
11
24
42:55
24
12
24
37:63
21
13
24
23:70
19
14
24
28:68
11
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

ASV Veitsbronn-Siegelsdorf: Meier D., Kovac, Nürnberger, Gräß, Seidel, Tiefel, Sulzer, Dietz, Ultsch F., Ebner, Meier Dy. / Liczbarski, Muck (26.), Schilmeier P. (36.), Rost (58.), Lutter (72.), Becher P. (60.)
Tore: keine Tore
Gelbe Karten: Ultsch F. (40.), Kovac (45.+2), Muck (87.) / Dierl R. (36.)
Zuschauer: 85 | Schiedsrichter: Martin Büchler (TSV Lehrberg)
FC Bayern Kickers Nürnberg: Haljeta, Schweiger, Avdic, Sekita, Andiryous, Gansen, Demir, Heidel J., Kiymaz C., Ramic, Petzold / Geißler, Grün (76.), Lopez E. (67.), Morawetz (74.)
TB Johannis 88 Nürnberg: Elbracht, Schindler T., Brunner J., Lahmer, Stehle, Fischer, Gaudich, Dereser, Kunstmann, Hoheisel, Rose, Bauer (67.), Herbst (72.), Pfänder (73.), Burk (75.)
Tore: 1:0 Ramic (15., Sekita), 1:1 Gaudich (50.), 2:1 Ramic (51.), 3:1 Kiymaz C. (64., Avdic), 4:1 Kiymaz C. (66., Avdic), 5:1 Kiymaz C., Foulelfmeter (70.)
Gelbe Karten: - / Pfänder (88.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Hamza Harambasic (1. FC Nürnberg)
SSV Elektra Hellas Nürnberg: Graf, Katevas, Georgiou, Nakou C., Vidovic, Taher, Celik S., Aydin A., Ntokos C., Öten, Gülkaya, Mokos (46.), Kaltsounidis (46.), Ntzelepis (46.)
Tore: 0:1 Dragicevic (2., Jasarevic), 1:1 Taher (12., Aydin A.), 1:2 Jasarevic (14., Dragicevic), 1:3 Jasarevic (28., Muric), 1:4 Brkic (30., Kozina M.), 2:4 Aydin A., Foulelfmeter (51.), 2:5 Dragicevic (82., Jasarevic)
Gelbe Karten: - / Dragicevic (15.), Pejic Dan. (78.) | Zeitstrafen: - / Brkic (64.)
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Nicola Jansen
Tore: 0:1 Böhm (3., Böhm N.), 1:1 Dogmus (40.), 1:2 Böhm N. (57., Penz), 1:3 Probst, Foulelfmeter (89., Penz)
Gelbe Karten: Aydogdu E. (73.), Karaaslan (83.) / Probst - Halten/Trikotziehen (27.), Oswald - Ball-Sperren (86.) | Zeitstrafen: - / Kett - Foulspiel (45.+3)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Philipp Kobes (TSV Falkenheim Nürnberg)
Tore: 1:0 Fleischmann P. (87.)
Gelbe Karten: Ottmann (22.), Gsänger M. (67.), Sideris (89.), Friedrich (90.) / Sabsiz (56.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Valentin Striebich (FC Thuisbrunn)
SV Gutenstetten/Steinachgrund U23: Penner M., Zunder, Gerein, Fürsattel, Wetzel, Übler, Kahrimanovic, Pauly, Förder, Körger, Kreß Man. / Schmidt, Chalakov, Rückert, Penner A., Riedel, Ehmann (75.), Trapp (31.), Schmid (83.), Gillich (61.)
Tore: 1:0 Schott (11., Schacher), 2:0 Eigentor (35., Rührer), 3:0 Kohler J. (41.)
Gelbe Karten: Schacher (31.), Mandl (66.), Romeo V. (89.) / Förder (23.), Kreß Man. (31.), Kahrimanovic (86.)
Zuschauer: 110 | Schiedsrichter: Lukas Gerhäuser

Torschützen Kreisliga Nürnberg



Diesen Artikel...