Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordost - 19. Spieltag - Sa. 09.11.2019 14:00 Uhr
(Hinspiel: 0:5)
VOR ORT Topspielreporter Marco Galuska
In guter Verfassung präsentierte sich die SG Quelle Fürth von Trainer Serdal Gündogan zuletzt, ob Ahmet Kulabas im Derby zur Verfügung stehen wird, ist derzeit noch fraglich.
fussballn.de / Schlirf

SG Quelle Fürth

"Von Wiedergutmachung halte ich wenig!"

Das Derby zwischen der Quelle und Stadeln weckt zwangsläufig Erinnerungen ans Hinspiel, das der Aufsteiger am Ende deutlich mit 5:0 gewinnen sollte. Die Möglichkeit zur Revanche ergibt sich für die Dambacher nun auf heimischem Platz im Rückspiel am Samstag: "Im Hinspiel waren wir nicht gut, es lief da aber auch einiges gegen uns. So ein 0:5 sieht dann natürlich blöd aus. Von Wiedergutmachung halte ich dennoch wenig, denn so etwas kann schnell zu einer Verkrampfung führen. Wir wollen uns gegen einen starken Gegner in einem Derby messen, auf das sich Zuschauer und beide Mannschaften ganz sicher freuen", so Quelle-Coach Serdal Gündogan. Die Versandhaus-Kicker beweisen seit einigen Wochen aufsteigende Form, was sich nicht nur an den Ergebnissen ablesen lässt, sondern anhand der Leistung zu sehen ist: "Wir haben sicherlich an Stabilität gewonnen. In der frühen Saisonphase hatten wir extrem viele Wechsel in der Mannschaft, jetzt ist unser Spiel schon reifer geworden - und auch die Resultate passen." Mit Hinblick auf das Derby gegen Stadeln sieht sich Gündogan in seiner These vor der Saison bestätigt, dass der FSV "kein typischer Aufsteiger" sei. "Stadeln hat bislang eine starke Saison gespielt, sie stehen nicht umsonst da oben, die Tabelle lügt nicht!"
Es fehlen: Christmann (Schulterverletzung), Hutter R. (beruflich verhindert), Menz (Sprungelenksverletzung), Ried (beruflich verhindert), Sarac (Kreuzbandriss), Zöller (studienbedingt)
Fraglich: Kulabas (Zerrung)
Aufgebot letztes Spiel SG Quelle Fürth (1. SC Feucht, 15.11.2019):

Einen 3:1-Sieg gab es beim Rückrundenauftakt für den FSV Stadeln zu bejubeln, nun folgt das Derby bei der SG Quelle Fürth am Samstag.
fussballn.de

FSV Stadeln

Vorfreude auf ein spezielles Spiel

Die Kategorie "Aufstiegseuphorie" hat der FSV Stadeln längst abgeschüttelt, vielmehr hat sich der Neuling in der Spitzengruppe der Landesliga Nordost etabliert. Dies zeigte sich zuletzt vor allem in einem sehr starken ersten Durchgang gegen Herzogenaurach: "Da haben die Jungs wirklich viel und gut gearbeitet, so dass sie sich es auch erlauben konnten, dass man nach der Pause etwas weniger gemacht hat. Es ist aber auch immer schwierig, dann den Hebel wieder umzulegen", sagt Trainer Manfred Dedaj nach dem 3:1-Sieg gegen die Pumas. Vor allem geht es dem Coach aber in der Rückrunde um die Bestätigung der Leistungen aus der Vorrunde. Gegen Herzogenaurach ist das schon einmal gelungen, am Samstag steht nun bei der SG Quelle Fürth "ein spezielles Spiel" an, wie Dedaj mit Hinweis auf den Derby-Charakter, aber auch seine eigene Vita - sechs Jahre spielte er im Trikot der Dambacher - betont. "Ich gehe von einem intensiven Spiel aus. Das 5:0 aus dem Hinspiel wollen die sicher nicht so stehen lassen, aber auch wir werden wieder vorbereitet sein!" So ein bisschen in Adventsmanier sieht man ein erfolgreiches Jahr in Stadeln auf der Zielgeraden: "Wir haben jetzt noch vier Spiele vor uns, bei denen wir wirklich so viele Punkte wie möglich sammeln wollen. Danach können wir dann beruhigt Weihnachten feiern!"
Es fehlen: Kracun (Kreuzbandriss), Loos Y. (Sprungelenksverletzung), Wölfel (Kreuzbandriss), Worst Ph. (Aufbautraining)
Aufgebot letztes Spiel FSV Stadeln (TuS Feuchtwangen, 16.11.2019):
Expertentipp von Marco Galuska
2:2

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
9
 
3
gewonnene Spiele
8
 
10
Zu-Null-Spiele
4
 
7
Spiele ohne Treffer
4
 
5
Formbarometer*
5
 
5
erzielte Tore
33
 
40
versch. Torschützen
9
 
11
Direkte Duelle **
6
3
5
Team-Vergleich
2
:
5
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten FSV Stadeln

· seit 3 Spielen ungeschlagen

Top-Torjäger beider Teams

11/1
9/0
Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Gustav-Schickedanz-Sportfeld
Coubertinstraße 9-11
90768 Fürth
Auf der Autobahn A73 Richtung Nürnberg. An der Ausfahrt Fürth-Poppenreuth rechts auf die Poppenreuther Straße Richtung Fürth-Stadtmitte. Über die Erlanger Straße und Dietrich-Bonhoeffer-Brücke links auf die B8 (Cadolzburger Straße). Dann links auf Hardste

Diese Spielvorschau...