Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bezirksliga Mittelfranken Nord - 19. Spieltag - So. 01.12.2019 14:00 Uhr
0:2 (0:0)
Topspiel der Woche: Hannes Wirth fährt Gefühls-Achterbahn
Für Hannes Wirth war es ein ganz besonderes Spiel. Nicht nur weil er einen Elfmeter verschoss, was dem Gegner Auftrieb gab. Nicht nur weil er dann per Traumtor seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte, sondern auch weil sich der 33-Jährige nun aus der Ersten des SVB zurückziehen wird.
Aus Erlangen berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
1
3,0
(3)
2
3,0
(3)
13
3,5
(3)
15
3,0
(3)
16
2,5
(3)
5
3,5
(3)
7
2,5
(3)
9
3,0
(3)
10
3,0
(3)
11
3,5
(3)
17
3,5
(3)
8
3,0
(3)
 
Royer (68.)
22
2,0
(4)
 
Dittmar (43.)
 
Nein (78.)
12
-
(0)
20
-
(0)
1
2,6
(5)
3
1,0
(5)
4
2,7
(5)
6
2,2
(5)
11
2,5
(5)
33
3,3
(5)
24
2,7
(5)
7
2,4
(5)
12
3,0
(5)
9
3,0
(5)
16
2,0
(5)
 
Rösch (77.)
22
3,1
(5)
 
Youssef (59.)
2
3,2
(5)
 
Burkel F. (68.)
20
-
(0)
15
-
(0)
Durchschnittsalter: 23,5
Durchschnittsalter: 25,1
Trainer: Hannes Decher
Trainer: Helmut Wolff

Spielbericht

 
Zum ersten Advent empfing der abstiegsbedrohte TV 48 Erlangen den zeitweisen Aufstiegsanwärter SV Buckenhofen. In den letzten fünf Spielen, darunter fielen auch die Spitzenspiele gegen Türkspor/Cagrispor und Gutenstetten, gewann der SVB jedoch nur ein einziges Mal und musste deswegen den Kontakt zur Spitze vorerst abreißen lassen. Beide Mannschaften waren witterungsbedingt am vergangenen Wochenende spielfrei und mussten sich nun bei Eiseskälte und gerade mal drei 3 Grad nochmal aufrappeln, um das direkte Duell gegeneinander auszutragen.

David Knauer (li.) scheitert am langen Bein von Dario Duvancic. Oftmals hatten die Offensivreihen das Nachsehen gegen aufmerksame Verteidiger.
Uwe Kellner
Hannes Wirth verschießt Elfmeter
Die Buckis liefen die Hausherren früh an und wollten den TV48 zu Fehlern zwingen. Die Erlanger schwammen teils, aber hielten dem Ansturm in den Anfangsminuten stand. Der SVB hatte seine erste große Möglichkeit nach einem Eckball des Spielführers Julian Wolff. Hannes Wirth kam in der Mitte mit dem Kopf an den Ball, aber die Murmel streifte knapp am zweiten Pfosten vorbei. Mit der Zeit befreiten sich die 48er aus der Umklammerung und hatten selbst die eine oder andere Aktion. Zum Abschluss kam aber nur Fabio Garcia. Nach einer Körpertäuschung im Sechzehner schoss er auf´s Tor, aber zu unplatziert um Keeper Felix Bischoff zu überwinden. Die Partie war durchwachsen, wie wahrscheinlich jedes Spiel, das noch im Dezember stattfindet. Der SVB suchte stets schnell seine Außenbahnspieler und hielt sich nicht mit Kleinklein auf. In den gefährlichen Bereich, in denen Abschlüsse möglich gewesen wären, schafften es die Gäste jedoch kaum. Der TV 48 kennt den Abstiegskampf bereits aus der letzten Saison und führte seine Zweikämpfe dem entsprechend routiniert. Gegen Ende des ersten Durchgang steckte Spielführer Julian Wolff einen Ball aus dem Mittelfeld passgenau zu Jonas Weber durch. TV-Keeper Ben Dittmar kam raus und wollte vor SVBler Jonas Weber an den Ball kommen, rumpelte den Stürmer dabei aber um, so dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb, als auf Elfmeter zu entscheiden. Der TV48-Schlussmann verletzte sich in dieser Aktion, so dass er ausgewechselte wurde. Der erste Ballkontakt des eingewechselten Dominik Ort: er hält den Elfmeter von Hannes Wirth. Ein gelungener Kaltstart des Keepers.
Elfmeter für den SV Buckenhofen. Jonas Weber wird von TV-Torwart Ben Dittmar von den Beinen geholt. Allerdings verschossen die Gäste den Strafstoß.
Uwe Kellner
Hannes Wirth trifft per Traumtor
Ein Fußballspiel spielt sich zum großen Teil im Kopf ab. So war es nicht verwunderlich, dass die Elfmeterszene noch in die zweite Hälfte wirkte. Der TV 48 Erlangen bekam Oberwasser und verlagerte das Spielgeschehen in die gegnerische Spielfeldhälfte. Nur das Salz in der Suppe, in diesem Fall die klaren Torchancen, fehlten. In diese Phase fiel ein Konter des SV Buckenhofen über Jonas Weber, der an einer Parade von Keeper Dominik Ort scheiterte. Mit fortlaufender Spieldauer fing sich der SVB wieder und Trainer Helmut Wolff konnte trotz zahlreicher personeller Ausfälle frischen Wind von der Bank bringen. Während Fabio Garcia oder Hannes Decher für die 48er nur mittelmäßige Schüsschen zustande brachten, schepperte es auf der gegenüberliegenden Seite so richtig. Spielführer Julian Wolff trat eine Eck vor das Tor und von dort sprang der Ball nach einem Kopfballduell zurück auf die Sechzehnerlinie. Ausgerechnet Hannes Wirth, der Unglücksrabe vom Elfmeterpunkt, stand hier goldrichtig, fasste das Leder volley ab und der Ball landete punktgenau zum 0:1 im Tordreieck. Jetzt waren die Buckis wieder am Drücker und als David Knauer über rechts durch war, scheiterte er an einer Fußabwehr des Torwarts. Die folgende Ecke wurde wieder von Spielführer Julian Wolff getreten. Dieses Mal rutschte der Ball zu Jonas Weber durch, der zum 0:2 einschob. Die Partie war gelaufen und der SVB verabschiedete sich mit einem Sieg in die Winterpause.
Nach seinem Tor musste Hannes Wirth wieder die Defensive zusammen halten. Gegen Fabio Garcia hatte er viel zu tun. Am Ende blieb Buckenhofen ohne Gegentreffer und erzielte zwei Treffer nach Standards.
Uwe Kellner
Advent, Advent
Für den TV 48 Erlangen ist noch lange nicht Schluss. Am kommenden zweiten Adventswochenende muss der Bezirksligist zum Abstiegsschlager nach Ottensoos reisen. Beide Teams haben derzeit 13 Punkte auf dem Konto, so dass die Bedeutung dieser Begegnung außer Frage steht.
Spielbericht eingestellt am 01.12.2019 18:25 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Hannes Decher (Spielertrainer TV 48 Erlangen)
"Die erste Halbzeit war von beiden Mannschaften schwach, wobei wir nochmal deutlich schwächer waren. Bis auf eine Aktion, in der der Fabio ein Tor machen kann, war das gar nichts von uns. Im zweiten Durchgang hingegen, fand ich, war es ganz gut von uns. Da waren wir eher am Drücker - aber dann kriegen wir zwei Gegentore nach zwei Eckbällen. Das ist natürlich ärgerlich. Wir haben uns von dem Spiel mehr versprochen und wollten zumindest einen Punkt mitnehmen, was auch drin gewesen wäre. Die Niederlage ist unnötig, mal wieder..."
Helmut Wolff (Trainer SV Buckenhofen)
"Für den Hannes freut es mich sehr, dass er das wichtige und vor allem schöne Tor zum 1:0 geschossen hat. Er will sich jetzt aus beruflichen Gründen aus der Ersten Mannschaft zurückziehen, hat auch mittlerweile das Alter und wird nur noch ein wenig der Zweiten zur Verfügung stehen. Allgemein laufen wir im Moment auf der Felge. Wir haben diese Woche extra noch den David Knauer und den Johannes Schmidt aus der Zweiten aktiviert, die ja eigentlich schon in der Winterpause sind. Mir fehlen sieben Leute. Das muss man so akzeptieren und dann kann man auch keinen großen Spielfluss erwarten. Von der Einstellung und der Laufdynamik bin ich allerdings zufrieden. Aufgrund unserer Standards, nicht aus dem Spiel heraus, hätten wir heute 3:0 gewinnen können. Der TV war über weite Teile des Spiels gut organisiert, aber nach vorne haben sie nicht viel zusammengebracht. Wenn man die Begegnung so sieht, geht das 2:0 für uns in Ordnung. Ich bin froh, dass die Winterpause jetzt endlich da ist. Ich finde, dass man überdenken muss, ob die Saison wirklich bis in den Dezember hinein laufen muss. Wir sind seit Juni im Training. Das ist einfach zu lange und das muss man ansprechen!"
Max Bittner (Abteilungsleiter TV 48 Erlangen)
"Ich finde, dass heute gar nicht so viel mehr drin gewesen wäre. Wir haben es nicht verstanden, uns gute Möglichkeiten nach vorne herauszuspielen und immer wieder die gleichen Fehler gemacht. Jedes Mal spielen wir hohe Bälle auf deren Hannes Wirth, der die dann gefühlte 40 Mal wieder zurückgeköpft hat. Uns ist nichts anderes eingefallen. Hinten machen wir immer wieder individuelle Fehler und haben das Unglück, dass wieder der Wirth den Sonntagsschuss aus der Drehung auspackt und in den Winkel trifft. Aber gut, Buckenhofen ist nicht unser Maßstab. Eines der Spiele, die wir erfolgreich gestalten müssen, kommt nächste Woche!"

Spiel-Ticker

TV 48 Erlangen
Buckenhofen
45
90
Live-Ticker: Uwe Kellner
90
+3
Spielende (15:52 Uhr)
90
+1
Drummer, Noah (SV Buckenhofen) wegen Unsportlichkeit / 3. gelbe Karte
Stellt sich vor Ball
78
 
Tooooor für SV Buckenhofen
0:2 Weber, Jonas / 10. Saisontor (Vorarbeit Wolff, Julian)
Zweite Ecke. Wolff schlägt sie sauber rein, nicht allzu hoch. Der Ball rutscht durch zu Weber, der eiskalt.
76
 
Knauer auf rechts geschickt, er schließt ab, aber Torwart hat noch ein Körperteil dran und klärt zur Ecke.
72
 
Tooooor für SV Buckenhofen
0:1 Wirth, Hannes / 5. Saisontor
Ausgerechnet Hannes Wirth. Nach einem Wolff-Eckball kriegt Erlangen den Ball nicht weg. Hannes Wirth fasst außerhalb des Sechzehners volley ab und der Ball fliegt in schönem Bogen in den Winkel.
70
 
 
Timo Faust grätscht Riediger im letzten Moment ab
64
 
 
Garcia auf Decher, aber der kriegt im Strafraum nur ein Schüsschen hin
62
 
 
Schuss, aber zu leicht
57
 
Konter über Jonas Weber, aber Torwart Ort pariert stark.
56
 
 
TV gerade am Drücker.
49
 
 
Garcia stiehlt fast Keeper Bischoff den Ball aus den Händen nach einem Rückkopfball eines Verteidigers
48
 
 
Über links, aber ans Außennetz
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (15:05 Uhr)
 
 
 
Bitter für die Buckis. Ob das nun Auftrieb für den TV48 gibt? Das erfahren Sie in Halbzeit 2.
45
+3
Halbzeit (14:51 Uhr)
44
 
Elfmeter für SV Buckenhofen
Erster Ballkontakt des neuen Torwarts Dominik Ort. Er pariert den Elfmeter von Hannes Wirth
42
 
Dittmar, Ben (TV 1848 Erlangen) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
41
 
Jonas Weber steil geschickt von Spielführer Julian Wolff, Torwart zu spät und räumt den Stürmer weg. Es gibt Elfmeter, aber Torwart verletzt sich in der Aktion.
22
 
Garcia über links freigespielt. Im Strafraum eine Körpertäuschung, aber beim Abschluss steht Torwart Bischof im Weg
8
 
Kopfball nach Wolff-Ecke streift knapp am Pfosten vorbei.
3
 
 
Buckenhofen presst.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (14:03 Uhr)
 
 
 
Am ersten Advent trifft der zeitweise Aufstiegs-Anwärter SV Buckenhofen in Erlangen auf den abstiegsbedrohten TV 48. Die Temperaturen liegen bei 2 bis 3 Grad. Alle hoffen darauf durch eine spannende Partie erwärmt zu werden.

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2019/20 - 19. Spieltag
Datum: 01.12.2019 14:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Sportstätte TV 1848 Erlangen

Zuschauer

Zuschauerzahl: 90
hooter
uwke
anpfiff.
sebie

Torschützen

 
0:1
(72.)
0:2
(78.)

Spielerstrafen

TV 1848 Erlangen
Dittmar - Foulspiel (42.) / 1. GK
SV Buckenhofen
Drummer N. - Unsportlichkeit (90.+1) / 3. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Hannes Wirth
(SV Buckenhofen)
Der Außenverteidiger rief trotz seines hohen Fußballeralters eine sagenhafte defensive Leistung ab. Außerdem knickte er nach dem verschossenen Elfmeter nicht ein, sondern wollte den Sieg zu seinem Abschied aus der Bezirksliga danach umso mehr. Mit einem wunderhübschen Traumtor führte er sein Team zum letzten Sieg des Jahres 2019!

Schiedsrichter

 
Elias Küffner
(SV 08 Auerbach)
Hatte keine Probleme mit der Partie. Der Elfmeterpfiff war korrekt und auch sonst gab es wenig zu beanstanden!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
durchschnittlich
(4)
Leistungen der Teams
Heim
 
2,0
(5)
Gast
 
3,0
(5)
Erg. ok? (j/n)
5
(5)
Ballbesitz
47
53
(3)
Zweikampf
47
53
(3)
Beste Spieler
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)

Keine Tipps abgegeben

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
3
18
36:27
36
4
18
33:27
33
6
18
33:23
31
9
19
33:44
23
11
16
26:29
19
12
17
33:36
18
13
17
30:43
16
14
19
31:50
13
15
18
24:41
12
16
18
28:61
4
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Uwe Kellner
Telefon 0173-8577708