Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 23.01.2023 um 17:59 Uhr
Auslosung Bayerische Meisterschaft: Burgebrach und die Todesgruppe A
Bei der Auslosung zur Bayerischen Hallenmeisterschaft hat der BFV eine Hammergruppe A ausgelost, denn beide Bayernligisten aus Bamberg und Erlangen treffen aufeinander. Dazu kommt noch ein Landesligist. In Gruppe B sind die Freien Turner aus Schweinfurt der Gruppenfavorit. anpfiff.info wird natürlich am Turniertag live aus der Halle berichten.
Von Sebastian Baumann
In Mittelfranken löste am Samstag der ATSV Erlangen (Bayernliga) sein Finalticket, zeitgleich triumphierten die Freien Turner Schweinfurt (Landesliga Nordwest) bei der Bezirksmeisterschaft in Unterfranken und qualifizierten sich damit für den Lotto Bayern Hallencup. Am Sonntag zogen die DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga) als oberfränkischer Bezirksmeister, der 1. FC Oberhaid (Bezirksliga) als oberfränkischer Vizemeister (3:4 nach Sechsmeterschießen im Bezirksfinale gegen Bamberg) sowie die SpVgg Pfreimd (Landesliga) als Bezirksmeister der Oberpfalz nach.

Bereits zuvor standen im FC Fatih Ingolstadt (Sieger Oberbayern, Bezirksliga), dem SC Bubesheim (Sieger Schwaben, Bezirksliga) und dem FC Ergolding (Sieger Niederbayern, Bezirksliga) drei Starter für das große Landesfinale fest. Der diesjährige Gewinner der Bayerischen Hallenmeisterschaft der Herren um den LOTTO Bayern Hallencup wird nicht – wie ursprünglich geplant – in Kronach ermittelt, sondern in Burgebrach im Landkreis Bamberg gekürt.  "Es war tatsächlich über Nacht, aber wir können es schaffen diese Hallenmeisterschaft in unserer schmucken Halle auszurichten", freut sich Burgebrachs Bürgermeister Johannes Maciejonczyk, der in diesem Jahr mit seiner Gemeinde auch noch das Tausendjährige Bestehen feiert und so auch noch ein sportliches Highlight im Eventkalender hat.

„Nach zweijähriger Corona-Zwangspause ist die Vorfreude auf das Finale um den LOTTO Bayern Hallencup riesig. Endlich feiert der Kick auf dem Parkett sein Comeback. Zum engeren Favoritenkreis zählen sicherlich die beiden Bayernligisten DJK Don Bosco Bamberg und ATSV Erlangen. Aber dass in der Halle immer auch Überraschungen möglich sind, hat der FC Fatih Ingolstadt bei der oberbayerischen Bezirksmeisterschaft mit dem Sieg gegen den favorisierten Titelverteidiger und Futsal-Bundesligisten aus
Penzberg eindrucksvoll bewiesen“, erklärt Verbandsspielleiter Josef Janker.

Die Halle in Burgebrach wartet auf viele Spiele am Wochenende und die Bayerischen Hallencracks.
anpfiff.info

Die Auslosung der beiden Gruppen

In Gruppe A bekommt es der oberfränkische Bezirksmeister DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga) als gesetzter Gruppenkopf mit Ligakonkurrent ATSV Erlangen (Bezirkssieger Mittelfranken), dem Bezirksligisten FC Ergolding (Bezirkssieger Niederbayern) und der SpVgg Pfreimd (Landesliga, Bezirkssieger Oberpfalz) zu tun. Im oberfränkischen Bezirksfinale hatte sich die DJK Don Bosco Bamberg mit 4:3 nach Sechsmeterschießen gegen den 1. FC Oberhaid durchgesetzt, der ATSV Erlangen triumphierte im mittelfränkischen Bezirksfinale klar mit 5:0 gegen den ASV Vach. Fünf Tore gelangen auch der SpVgg Pfreimd im Finale in der Oberpfalz (5:1) gegen den TV 1893/ASV Regenstauf, der FC Ergolding sicherte sich mit einem 2:0-Erfolg gegen den FC Eintracht Landshut das Ticket für das Landesfinale. 

Auch in Gruppe B sind spannende Vorrunden-Partien garantiert: Der ebenfalls als Gruppenkopf gesetzte oberfränkische Vizemeister 1. FC Oberhaid (Bezirksliga) trifft hier auf den unterfränkischen Bezirksmeister FT Schweinfurt (Landesliga) sowie die beiden Bezirksligisten SC Bubesheim (Sieger Schwaben) und FC Fatih Ingolstadt (Bezirkssieger Oberbayern). Die Ingolstädter hatten zuvor im oberbayerischen Bezirksfinale Titelverteidiger und Futsal-Bundesligist 1. FC Penzberg knapp mit 1:0 besiegt. Das unterfränkische Bezirksfinale gegen den VfR Aschaffenburg-Nilkheim entschieden die Freien Turner Schweinfurt mit 4:0 für sich, in Schwaben bejubelte der SC Bubesheim einen knappen 2:1-Sieg im Bezirksfinale gegen den TSV 1910 Bobingen.

Gruppe A:
- ATSV Erlangen (Bayernliga Nord)
- DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga Nord)
- FC Ergolding (Bezirksliga)
- SpVgg Pfreimd (Landesliga)

Gruppe B:
- 1. FC Oberhaid (Bezirksliga)
- FT Schweinfurt (LL NW)
- SC Bubesheim (Bezirksliga)
- FC Fatih Ingolstadt (Bezirksliga)

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


 
Bayerische Hallenmeisterschaft um den Lotto-Bayern-Cup

Infos zum Turnier

Datum: 28.01.2023 13:00 - 18:00 Uhr
Sportstätte: Windeckhalle, Grasmannsdorfer Str. 2B, 96138 Burgebrach
Hallentyp: ohne Bande / Futsalregeln
Veranstalter: Bayerischer Fußballverband

Gruppen und Tabellen

Vorrunde
Gruppe A
1
ATSV Erlangen
3
7:3
7
2
SpVgg Pfreimd
3
4:4
6
3
FC Ergolding
3
7:6
3
4
DJK Don Bosco Bbg.
3
4:9
1
Gruppe B
1
FC Fatih Ingolstadt
3
6:4
7
2
FT Schweinfurt
3
5:3
5
3
1. FC Oberhaid
3
4:5
3
4
SC Bubesheim
3
3:6
1

Turnierplan und Ergebnisse

Vorrunde / 1 x 10 min
Samstag, 28.01.2023
13:30
ATSV Erlangen - Pfreimd
13:49
DJK Don B. Bbg. - Ergolding
14:08
FT Schweinfurt - Fatih Ingolst.
14:27
1. FC Oberhaid - Bubesheim
14:46
ATSV Erlangen - DJK Don B. Bbg.
15:05
Ergolding - Pfreimd
15:24
FT Schweinfurt - 1. FC Oberhaid
15:43
Bubesheim - Fatih Ingolst.
16:02
Pfreimd - DJK Don B. Bbg.
16:21
Ergolding - ATSV Erlangen
16:40
Fatih Ingolst. - 1. FC Oberhaid
16:59
Bubesheim - FT Schweinfurt
Finalspiele / 1 x 15 min, 6m-Schießen
Samstag, 28.01.2023
HF1
17:35
ATSV Erlangen - FT Schweinfurt
HF2
17:55
Fatih Ingolst. - Pfreimd
Finale / 1 x 10 min
18:40
ATSV Erlangen - Fatih Ingolst.
n.6.

Turnier-Statistik

Spiele
15
Tore gesamt
55
6m-Strafstoß-Tore (ohne 6m-Schießen)
-
Gelbe Karten
-
Zeitstrafen
-
Gelb-rote Karten
-
Rote Karten
-
Zuschauerschnitt
-

Turnier-Modus

Keine Daten

Weitere Artikel zum Turnier




Diesen Artikel...