Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.04.2022 um 17:32 Uhr
Post schockt die Turnerschaft: Auch ASV Fürth und Eibach atmen etwas auf
Der Post SV überraschte die Turnerschaft Fürth (2:0), wodurch Primus Germania (5:2 bei Hajduk) seinen Vorsprung ausbauen konnte. Im Keller können neben Post auch der ASV Fürth (2:1 gegen Burgfarrnbach) und Eibach (3:1 bei Vatanspor) nach ihren Dreiern etwas aufatmen. Siege gab es auch für die SGV (1:0 gegen BaKi), Cadolzburg (3:0 in Hagenbüchach), Buch II (2:0 in Poppenreuth) und die SpVgg Nürnberg (2:0 gegen Stein).
Von Michael Watzinger
Taregh Kaab (in blau) und der ASV Fürth sammelten dank eines Last-Minute-Treffers gegen den TSV Burgfarrnbach weitere drei Punkte im Kampf um den Klassenerhalt ein.
fussballn.de
Zu den einzelnen Spielstatistiken, Bildergalerien und Berichten gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis.

Berkan Caglar (in blau-schwarz) und Spitzenreiter SC Germania konnten auch die schwere Auswärtshürde KSD Hajduk erfolgreich nehmen und gewannen verdientermaßen mit 5:2. Die Dinc-Elf hatte so gleich doppelten Grund zur Freude, denn...
Detlef Knispel

... Verfolger Turnerschaft Fürth musste im Heimspiel gegen den Post SV eine überraschende 0:2-Niederlage einstecken! Der Rückstand der Mesek-Truppe auf den SCG wächst somit auf sechs Zähler an, während die Gäste zum zweiten Sieg in Serie kamen und Big Points im Kampf um den Ligaverbleib einsammelten.

Mykhailo Lysokon (in weiß) und die SGV Nürnberg-Fürth 1883 hielten gegen Ozan Yildirim und den FC Bayern Kickers den Kasten sauber. Durch den 1:0-Heimsieg schob sich die Neunsinger-Elf an den Gästen vorbei auf den dritten Rang.
fussballn.de

Vatanspor Nürnberg musste derweil unter Neu-Coach Michael Green die erste Niederlage hinnehmen. Gegen die DJK Eibach unterlag man zuhause trotz zwischenzeitlicher Führung noch mit 1:3.

Der TSV Buch 2 (in rot) konnte einen 2:0-Auswärtssieg beim SV Poppenreuth bejubeln. Die Gastgeber belegen durch die Niederlage derzeit den Schleudersitz in Richtung Kreisklasse.
Jasmin Stark

Auch Manuel Pires (am Ball) und der TSV Cadolzburg hatten in der Fremde Grund zur Freude, dabei zeigten sich die Sporcher beim 3:0.Erfolg in Hagenbüchach äußerst kaltschnäuzig. So verschaffte sich die Krimm-Elf weiter Luft, während für Henrik Pfau (in weiß) und seinen SVH die Chancen auf den Klassenerhalt weiter sinken.
Leah Coker

Der ASV Fürth (in blau) feierte gegen den TSV Burgfarrnbach einen 2:1-Last-Minute-Sieg. Hier besorgte Florian Rupprechter (Nr. 6) die 1:0-Pausenführung für die Fischer-Elf, die durch den Dreier etwas durchatmen kann.
fussballn.de

Gleiches gilt für die SpVgg Nürnberg (in grau), die gegen Schlusslicht FC Stein mit 2:0 die Oberhand behielt.
SpVgg Nürnberg / NA


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


23. Spieltag, Kreisliga Nürnberg



Tabelle Kreisliga Nürnberg

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
66:30
52
6
21
34:31
35
7
22
60:45
34
8
23
59:62
34
10
22
37:46
32
12
22
37:36
31
14
22
28:47
14
15
22
28:65
13
16
22
20:84
6
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisliga Nürnberg

Tore: 0:1 Schlump Luca. (12.), 0:2 Dorn (70.), 0:3 Bieber F. (84.)
Gelbe Karten: - / Schlump Luca. (54.), Rauch (69.), Thurn (86.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Maximilian Kroepfl (ASV Fürth)
Tore: 0:1 Lahr (20.), 0:2 Lahr (89.)
Gelbe Karten: Müller (22.), Meier (55.), Kotz (80.), Kanzler (87.) / Ottmann (30.), Betz T. (41.), Kamara A. (44.), Mboup (58.), Weber L. (80.)
Zuschauer: 77 | Schiedsrichter: Thorsten Pentner (SV Inter Bergsteig Amberg)
-
SC Germania
 2:5
Tore: 0:1 Schindzielorz (12.), 1:1 Granosa (24.), 1:2 Karanfil (33.), 1:3 Nikopoulos (38.), 1:4 Bölük, Foulelfmeter (49.), 1:5 Caglar (74.), 2:5 Odobasic L. (84.)
Gelbe Karten: Pejic Dan. (48.), Gavran (60.), Brkic (66.) / Bölük (44.), Cavus (68.), Prelipcean (89.), Caglar (90.+1), Leka (90.+4) | Gelb-rote Karten: Pejic Dan. (56.) / Bölük (60.)
Zuschauer: 135
SpVgg Nürnberg
-
 2:0
Tore: 1:0 Dichev (45., Pirkwieser), 2:0 Steineck T. (90., Pirkwieser)
Gelbe Karten: Kühnlenz Kai. - Foulspiel (38.), Weidinger - Foulspiel (44.), Dichev - Foulspiel (73.), Gövert - Foulspiel (78.) / Castelluzzo - Foulspiel (4.), Yilmaz A. - Foulspiel (19.), Awoussi - Meckern (39.), Sichert - Foulspiel (46.), Kauntz - Foulspiel (90.+4) | Gelb-rote Karten: Dichev - Foulspiel (74.), Gövert - Foulspiel (90.+3) / Castelluzzo - Foulspiel (84.), Awoussi - Foulspiel (90.+5) | Rote Karten: Jacobi - sonstiges Vergehen (90.+3) / -
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Andreas Schulz (FC Dormitz) 5,0
FC Bayern Kickers Nürnberg: Dietz, Grün, Schweiger, Gansen, Halilic M., Crespo, Sekita, Heidel J., Yildirim, Kiymaz C., Guguk / Lippert, Höppler (60.), Andiryous (60.)
Tore: 1:0 Rodriguez Alonso (32.)
Gelbe Karten: Sahin (57.), Meisinger (65.), Bogojevic (90.+3) / Halilic M. (53.), Heidel J. (60.), Yildirim (63.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Peter Schweigert (DTV Diespeck)
Tore: 1:0 Güler (50.), 1:1 Bandi (52.), 1:2 Grell (63.), 1:3 Wagner (88.)
Gelbe Karten: Ün (51.), Güler (58.), Mjestri (58.), Bilici M. (87.) / Ammon (38.)
Zuschauer: 20 | Schiedsrichter: Christoph Goth
Turnerschaft Fürth: Ersoy, Mert, Kaja, Tischler Pas., Bayram, Saaber, Aksan, Toker, Taher, Aziri, Moser / Pumak, Koc, Taher (70.), Babuczki (53.)
Tore: 0:1 Eigentor (2.), 0:2 Boßert (84.)
Gelbe Karten: Aksan (25.), Toker (61.), Taher (64.), Babuczki (90.), Taher (90.+3) / Hrissopoulidis (61.), Riedl (65.), Boßert (70.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Matthias Menz

Torschützen Kreisliga Nürnberg

SC Germania Nbg.
(22|8|2)
SpVgg Nürnberg
(22|10|7)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen


Diesen Artikel...