Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 10.12.2021 um 08:00 Uhr
"Fitness-Booster" für Abstiegskampf: Veitsbronn muss seine Winter-Hausaufgaben machen
Tief im Abstiegskampf befindet sich der ASV Veitsbronn-Siegelsdorf in der Bezirksliga Nord. Nach über zehn Jahren auf Landes- und Bezirksebene droht am Hamesbuck der Abstieg in die Kreisliga. Doch noch hat Trainer Mathias Niedworok sein Team nicht abgeschrieben. Im Winter gilt es nun die Hausaufgaben zu machen, Verstärkung gibt es wohl auch mit einem Rückkehrer.
Von Marco Galuska
Trainer Mathias Niedworok hat einiges mit seinem Team aufzuholen, um am Ende noch den Klassenerhalt zu schaffen.
fussballn.de / Oßwald
Das letzte Spiel vor der Winterpause in Hüttenbach (0:2) offenbarte die personellen Probleme des ASV Veitsbronn. Mit Dietmar Kusnyarik, Michael Bitzenbauer, Tobias Meyer und Trainer Sven Illauer stellten sich "alte Haudegen" in den Dienst ihres Vereins, nachdem das Team von Coach Mathias Niedworok für die Begegnung nicht weniger als 14 Ausfälle zu beklagen hatte. "Ohne die Hilfe aus unserer 2. Mannschaft, deren Spiel ausgefallen ist, hätten wir absagen müssen, mir aber wichtig, dass wir antreten. Es hat sich auf die Dauer der Saison gerächt, wenn man zuvor über Monate nichts gemacht hat. Denn dass der ein oder andere in keinem guten Fitnesszustand in die Vorbereitung gegangen ist, das ist uns schon gewaltig auf die Füße gefallen", legt der Trainer den Finger in die Wunde.

Immer wieder mussten aufgrund von Ausfällen Positionen im Team getauscht werden. "Somit bekommt man keine Sicherheit und Stabilität ins Spiel, auch die Durchschlagskraft hat uns gefehlt. Es war ein Durchquälen durch das halbe Jahr", spricht Niedworok den bisherigen Saisonverlauf an, in dem der letzte ASV-Sieg vom 26. September (2:0 gegen TV 48 Erlangen) datiert. Die körperlichen Defizite gingen mit Verletzungen einher, so dass wiederum die fitten Spieler "alles spielen mussten und die nötigen Pausen nicht möglich waren."

Gewaltig strecken muss man sich beim ASV, um den drohenden Abstieg im weiteren Saisonverlauf noch zu verhindern.
fussballn.de / Oßwald

Dies aufzuholen war in einem regulären Trainingsbetrieb kaum möglich. Entsprechend ist der Fokus auf die kommende Vorbereitung in der Bestandsaufnahme klar, wie Niedworok erklärt: "Wir treffen uns bereits einmal die Woche online. Die Spieler haben zudem eine klare Vorgabe, was sie bis zum Trainingsauftakt zu tun haben. Wir werden auch früher anfangen, um alle auf ein gutes Level zu bringen, da waren die Unterschiede im Team einfach zu groß."

Der Spaßfaktor soll trotz der nötigen Hausaufgaben beim Fußball aber nicht verloren gehen. Dass die Winterpause nun entsprechend Zeit bringt, die man während der Saison nicht hatte, spielt Niedworok in die Karten: "Freilich sind wir einerseits froh, dass jetzt Pause ist, aber andererseits müssen wir auch was tun. Ich hatte ja mal in einem früheren Interview gesagt, dass es keinen Spaß machen würde, gegen uns zu spielen. Das war dann in den letzten Wochen eher das Gegenteil der Fall, weil wir regelmäßig die Punkte hinten raus verloren haben."

Der letzte Sieg der Veitsbronner datiert vom 26. September 2021.
fussballn.de / Oßwald

Bei aller Kritik an der Fitness einiger Spieler ist man sich in Veitsbronn aber auch im Klaren, dass "keiner auf dem Platz weniger als 100 Prozent gibt", sagt Abteilungsleiter Tobias Ultsch. Nur liegen diese 100 Prozent individuell auf verschiedenen Level. "Mit den Verletzungen ist das immer schwieriger geworden. Da kann man fast von einem exponentiellen Wachstum sprechen. Aus der Spirale müssen wir rauskommen, das geht über entsprechende Grundlagen, die zum Sport dazugehören. Wenn man so will, brauchen wir einen 'Fitness-Booster'", übt sich Ultsch ob der aktuellen Situation im Galgenhumor. Zugleich gab es dann auch "richtig blöde Spiele, wie beispielsweise das 2:3 gegen Adelsdorf", in denen im Ergebnis dann weniger hängen geblieben ist als möglich war.

Zwar trennt Veitsbronn derzeit nur ein Punkt vom Relegationsplatz, andererseits sind es auch schon zehn Zähler zum rettenden Ufer: "Wir können die Tabelle lesen, die Spiele werden weniger, da muss unser Ziel zumindest die Relegation sein", sagen Ultsch und Niedworok unisono. Der Abstieg in die Kreisliga, aus der man 2011 aufgestiegen war, sei ein "darstellbares Szenario und kein Untergang", auch wenn man freilich alles daran setzen will, um den Abstieg noch zu verhindern.

Offensive bekommt Zuwachs

Stefan Sieder soll bald wieder für den ASV Veitsbronn jubeln.
fussballn.de

Bis zum Wiederbeginn, der mit Diepersdorf und Oesdorf auch gleich zwei wegweisende Spiele beinhaltet, will Niedworok sein Team in Form bringen. Sein bisheriger Kollege Sven Illauer will auf eigenen Wunsch das Trainerdasein vorerst hinten anstellen, bleibt aber als Spieler dem Verein erhalten. Neben den verletzten Akteuren im Kader soll es auch einen weiteren Rückkehrer geben: Torjäger Stefan Sieder wird vom FSV Stadeln zurückkehren, die Vereine müssen aber noch Einigung über den signalisierten Wechsel erzielen. Mit Max Bachmann ist zudem ein talentierte Kicker, der früher in der Jugend der SG Quelle Fürth spielte, von der DJK Fürth nach Veitsbronn gewechselt. Zudem bahnt sich noch ein weiterer Wechsel für die Offensive an: Henrik Zieroth, den Niedworok noch aus seiner Zeit beim TV 48 Erlangen kennt, könnte vom Kreisligisten TSV Möhrendorf noch zum Bezirksligisten stoßen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten
Personendaten


Tabelle Bezirksliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
17
44:13
39
2
18
46:25
37
3
18
32:21
35
4
17
34:24
32
6
18
35:30
27
7
19
43:39
27
8
19
35:36
27
10
18
29:31
24
12
18
32:33
22
13
19
20:28
20
14
19
27:31
15
16
18
13:53
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Serien ASV Veitsbronn

Am längsten ungeschlagen
29.08.2021 - 05.09.2021
2 Sp
4 Pkt
4:3 Tore
08.08.2021 - 14.08.2021
2 Sp
4 Pkt
1:0 Tore
Am längsten ohne Sieg
seit 02.10.2021
8 Sp
2 Pkt
5:17 Tore
Meiste Niederlagen in Folge
seit 31.10.2021
4 Sp
0 Pkt
0:10 Tore
Zuhause ungeschlagen
26.09.2021 - 24.10.2021
3 Sp
5 Pkt
3:1 Tore
Auswärts ungeschlagen
25.07.2021 - 08.08.2021
2 Sp
4 Pkt
1:0 Tore

Bilanz ASV Veitsbronn

Saison
Pl. 
Liga
2021/22
14. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2019/21
8. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2018/19
3. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2017/18
15. 
Landesliga Nordost
2016/17
11. 
Landesliga Nordost
 
2015/16
12. 
Landesliga Nordost
 
2014/15
5. 
Landesliga Nordost
 
2013/14
11. 
Landesliga Nordost
 
2012/13
1. 
Bezirksliga Mittelfranken 1
2011/12
9. 
Bezirksliga Mittelfranken Nord
 
2010/11
1. 
Kreisliga Nürnberg
2009/10
1. 
Kreisklasse 1 Nürnberg/Frankenhöhe
2007/08
8. 
Kreisklasse 5 Nürnberg/Frankenhöhe
 
2006/07
8. 
Kreisklasse Mitte Nürnberg/Fürth
 
2005/06
16. 
Kreisliga Nürnberg
2004/05
13. 
Kreisliga Nürnberg
2003/04
1. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
2002/03
5. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
 
2001/02
4. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
 
2000/01
5. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
 
1999/00
3. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
 
1998/99
2. 
Kreisklasse West Nürnberg/Fürth
 
1997/98
4. 
B-Klasse (KK) Nürnberg/Fürth West
 

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...