Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 16.10.2020 um 11:30 Uhr
Assen-Urgestein Lowig: "Wollen im Nudeltopf ungeschlagen bleiben!"
Wenn der Begriff "Urgestein" auf einen Mann zutreffend ist, dann ist das wohl Alexander Lowig. Der Keeper des ASN Pfeil-Phönix schnürt bereits seit 1990 für seine Assen die Fußballschuhe und der Verein ist längst eine Heimat für den 37-Jährigen. fussballn.de hat mit Lowig über seinen Verein, die Saisonziele und den kommenden Gegner, Tabellenführer SC Germania, gesprochen.
Von Daniel Karnbaum
Für ASN-Keeper Alexander Lowig ist der Verein eine Herzensangelegenheit, spielt er doch schon seit 1990 bei seinen Assen.
fussballn.de / Strauch
"Nürnberger Traditionsverein mit Potential"

Hört man im Nürnberger Amateurfußball den Namen Lowig, klingelt es bestimmt bei so manchem direkt. Vielen kommt direkt der groß gewachsene Assen-Keeper in den Sinn, der seinem Verein aus Ziegelstein bereits seit 1990 die Treue hält. Wie Alexander Lowig im Interview mit fussballn.de verlauten lässt, sind die Assen für ihn längst deutlich mehr, als nur ein Fußballverein: "Da ich seit 1990 bei den Assen bin, ist das Ganze für mich natürlich eine Herzensangelegenheit. Ich bin mit dem Verein groß geworden, habe viele Freunde dort gefunden und engagiere mich deshalb auch so sehr im Verein. Es freut mich auch immer wieder, wenn sich andere Leute im Verein engagieren und voranbringen." Der langjährige Schlussmann des ASN Pfeil Phönix, der nebenher auch noch im Vorstand des Vereins tätig ist, sieht in seinen Assen "einen Nürnberger Traditionsverein mit viel Potential", der es in Zukunft versuchen muss, dieses vorhandene Potential auch besser auszuschöpfen. Nach einer vergangenen Saison mit sehr vielen Tiefen, enormen Leistungsschwankungen und schwacher Punkteausbeute standen die Assen lange Zeit auf einem Abstiegsplatz. Erst gegen Ende der Saison hatte sich der Verein gefangen und die nötigen Zähler gegen den Abstieg schließlich doch noch geholt. Schon allein aufgrund dieser Tatsache, ist die aktuelle Tabellenposition keine Selbstverständlichkeit: "Im Sommer 2019, nach der Vorbereitung, waren wir für viele wohl Abstiegskandidat Nummer 1 in der Kreisklasse 4."

ASN-Keeper Alex Lowig (links) ist auf, wie neben dem Platz ein beliebter Sportsmann und bringt in den Verein sein volles Engagement ein.
fussballn.de/Strauch

Gute Saison mit Tuchfühlung zur Spitzengruppe

Doch anders als im Sommer 2019 von vielen vermutet, spielen die Assen bisher "eine sehr gute Runde und haben selbst Anschluss zu Platz 3", wie Alex Lowig zufrieden feststellt. Allzu weit in die Zukunft möchte das Assen-Urgestein allerdings nicht blicken, denn die aktuelle Situation lässt das einfach nicht zu: "Wir hoffen erst einmal, dass wir die zwei verbleibenden Ligaspiele bis zum Winter durchziehen können und wollen hier möglichst viele Punkte holen. Was nach der erneuten Winterpause passiert, wird man sehen, da man in der aktuellen Lage mit Corona nicht wirklich langfristig planen kann." Trotzdem wird man in Ziegelstein bei zwei weiteren positiven Ergebnissen bis zur Winterpause sicher mit einem Auge auch auf den dritten Rang schielen, doch es warten schwere Aufgaben. Am Sonntag bereits steht mit dem Tabellenführer SC Germania der erste Gradmesser auf dem Programm, wie auch Alex Lowig weiß: "Der SC Germania ist für mich die stärkste Mannschaft der Liga mit einem sehr breiten und qualitativ hochwertigen Kader." 

Seit 1990 ist Alexander Lowig (links) beim ASN Pfeil Phönix. Neben dem Platz zwischen den Pfosten, nimmt er auch den Posten des 2. Vorstands bei den Assen ein. 
Jasmin Stark

Aus Sicht des ASN-Schlussmanns sind somit die Rollen am kommenden Sonntag klar verteilt, dennoch wittert er aber auch die Chance, um zu überraschen: "Der Druck liegt eindeutig bei den Schnieglingern, denn sie wollen den Platz an der Sonne verteidigen und den direkten Aufstieg ins Kreisoberhaus schaffen. Ich hoffe, dass wir die Partie lange offen halten können und am Ende dem Favoriten ein Bein stellen können. Wir werden auf alle Fälle alles in die Waagschale werfen, um in der Liga im Nudeltopf weiterhin ungeschlagen zu bleiben." 

Doch neben dem sportlichen Ausgang der Partie liegt dem Torhüter und Vorstand vor allem auch der angemessene Umgang mit der aktuellen Corona-Situation am Herzen, weshalb er nochmals an alle Zuschauer appelliert: "Wir sind mit unserem Hygienekonzept bestens vorbereitet und freuen uns über zahlreiche Zuschauer aus beiden Fan-Lagern. Bitte haltet euch an die vorgegebenen Regeln und vergesst euren Mund-Nasenschutz nicht!" So sollte einem spannenden Match im Nudeltopf nichts mehr im Wege stehen.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


17. Spieltag Kreisklasse 4

Sonntag, 18.10.2020
-
Laufamholz
 3:0
-
Eyüp Sultan
 6:0
ASN Pfeil-Phön.
-
SC Germania
 1:5
-
Boxdorf
 2:8


Tabelle Kreisklasse 4

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
15
48:27
37
3
15
33:29
25
4
15
22:25
25
6
15
27:27
23
8
14
28:24
20
10
14
29:38
15
11
15
18:32
14
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Steckbrief A. Lowig

Alexander Lowig
Alter
37
Nation
Deutschland

Spielerstationen A. Lowig


Torschützen Kreisklasse 4

ASC Boxdorf
(15|3|0)
ASN Pfeil-Phönix
(14|2|0)
SC Germania Nbg.
(14|1|0)
8
SC Germania Nbg.
(14|0|0)
8
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...