Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 13.07.2020 um 11:30 Uhr
Nach 118 Tagen geht's wieder los: In der Soccer Erlangen darf wieder gekickt werden
In der vergangenen Woche kam die lang ersehnte Nachricht, welche die Betreiber der Soccer-Hallen in Bayern sehnlichst erwartet hatten - es darf auch drinnen wieder gekickt werden. Fast vier Monate stand auch der Betrieb der Soccer Erlangen in Eltersdorf still, ab heute geht es dort unter Einhaltung des Hygienekonzepts zurück auf die Courts.
Von Marco Galuska
fussballn.de
"115, 116, 117...118", zählt Erwin Gietl vor. Der Inhaber der Soccer Erlangen kann die Tage im Corona-Lockdown genau vorrechnen. Am 16. März wurde zuletzt auf den Soccer-Courts in Eltersdorf gespielt. Danach ging vorerst nichts mehr. "Es hatte sich zwar in den Tagen davor schon abgezeichnet, das Ende war dann aber doch recht abrupt. Alles musste auf null heruntergefahren werden. Seitdem haben wir die weitere Entwicklung genau verfolgt. Es gab ja im Prinzip wöchentlich Änderungen, wir haben uns permanent damit beschäftigt. Nun sind wir natürlich erst einmal froh, dass wir überhaupt wieder öffnen dürfen", blickt Gietl auf die letzten vier Monate zurück, die besonders für die Indoor-Freizeiteinrichtungen der reine Horror waren.

Erwin Gietl
fussballn.de
Freilich konnte der Großteil des saisonalen Hauptgeschäfts im Winter noch mitgenommen werden, doch der März und April zählt da für gewöhnlich auch dazu. "Sechs Woche von der Wintersaison sind uns weggebrochen, das sind fünfstellige Einnahmen, die dann fehlen. Ebenso war natürlich im Mai und Juni nichts. Das tut schon weh!" Bei all den finanziellen Einbußen hat Gietl absolutes Verständnis für die Maßnahmen und ließ sich mit seiner Halle vom Nackenschlag Corona nicht unterkriegen.

Hygienekonzept erarbeitet - Re-Start am heutigen Montag

Der 57-Jährige ist seit einigen Jahren in der Branche zuhause und entsprechend vernetzt. Gemeinsam mit Dr. Werner Krutsch (Leitender Verbandsarzt BFV, Co-Leiter Fußballmedizin DFB und Mitglied der Task Force Spielbetrieb Deutsche Fußball Liga erstellt) aus Regensburg, der die Begebenheiten in Eltersdorf aus eigener Erfahrung kennt, konnte Gietl für seine Soccer Erlangen ein Hygienekonzept erstellen, das Innenminister Joachim Herrmann überreicht wurde. Mit Erlangens Sport-Bürgermeister Jörg Volleth stand und steht er im Dialog, um für den ersehnten Tag der Wiedereröffnung gewappnet zu sein. "Wir haben unser Konzept immer wieder prüfen lassen und aktualisiert", so Gietl.

Seit vergangenem Mittwoch ist nun auch in geschlossenen Räumen das Training mit Körperkontakt wieder zugelassen, sofern in festen Trainingsgruppen trainiert wird. "Es darf also wieder gespielt werden, allerdings finden noch keine Wettkämpfe wie beispielsweise Turniere statt", erklärt Gietl die rechtliche Grundlage.

Der Fußballspaß darf aber auf den Court zurückkehren: Ein- und Ausgang sind voneinander getrennt. Bei der Anmeldung gibt es eine Liste, in der die Namen der Teilnehmer zur Rückverfolgung eingetragen werden. Möglichkeiten zur Desinfektion der Hände sind gegeben. Im Innenbereich, aber natürlich nicht am Court, gilt die übliche Maskenpflicht und Einhaltung der Abstandsregel. Einschränkungen gibt es zudem noch bei der Anzahl der Personen in den Kabinen. Auf die Nutzung der Duschen verzichtet man in Eltersdorf vorerst aus Sicherheitsgründen noch. Die Luft in den Hallen wird durch Frischluftzufuhr mittels Rolltoren und Türen realisiert. Die Abluft erfolgt permanent über zwei große Deckenabluftanlagen. Somit ist ein ständiger Luftaustausch garantiert.

Die Courts in der Soccer Erlangen sind bestens vorbereitet für den Re-Start nach dem Corona-Lockdown.
Soccer Erlangen

Der Startschuss fällt mit der ersten Buchung am heutigen Montagabend. Sein Team an Mitarbeitern hat Gietl trotz der Zwangspause weiter an Bord und mittlerweile in die neuen Abläufe eingeweiht.

Und obwohl aktuell eine gewisse Zurückhaltung in der Buchung zu spüren ist, so haben die treuen Kunden ihr Kommen bereits angekündigt: "Gerade unsere Stammgäste und Abonnenten können es kaum erwarten, dass es endlich wieder losgeht, wir standen mit ihnen auch permanent im Austausch", so der Soccer-Erlangen-Chef, der anmerkt: "Für uns alle ist es eine neue Situation, aber wir sind darauf vorbereitet - auch wenn es einen irren Aufwand bedeutet - werden die Vorgaben einhalten. Und trotzdem können wie wieder Spaß am Kicken bieten!"

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten


Zum Thema

Keine Daten vorhanden

Meist gelesene Artikel


Neue Kommentare

11.08.2020 16:40 Uhr | bttner
10.08.2020 12:14 Uhr | Gertla
08.08.2020 14:27 Uhr | roady
07.08.2020 16:31 Uhr | Gertla
Erste Station als Spielertrainer: Sascha Amtmann will seine Erfahrung einbringen
03.08.2020 08:20 Uhr | schuezer1


Diesen Artikel...