Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 16.04.2020 um 10:30 Uhr
Wolfgang Lutz verlängert: Konzept bei Eintracht Falkenheim reift weiter
Vor knapp zwei Jahren schmolzen die Fußballabteilungen der DJK Eintracht Süd und des TSV Falkenheim zur SG Eintracht Falkenheim zusammen, um sich mit gebündelten Kräften vor allem einem gemeinsamen Jugendkonzept zu widmen. Eben jenes steht zwar erst am Beginn, erste Früchte sorgen jedoch bereits bis in den Herrenbereich für personelle Kontinuität.
Von Fabian Strauch
Wolfgang Lutz gibt auch in der kommenden Saison die Richtung bei der SG Eintracht Falkenheim vor.
Sandra Schneider
Vor Gründung der Spielgemeinschaft an der Germersheimer Straße war es für beide Vereine eine sehr große Herausforderung Jugendteams stellen zu können. Mit Jugendleiter Björn Rotter, der gleichzeitig auch die U19-Junioren trainiert, konnte man ab Sommer 2018 einen übergeordneten Koordinator für das neue Jugendkonzept gewinnen, der für die Zusammenführung klare Vorstellungen hatte: "Alle Trainer sollen sich mit dem, wofür die SG Eintracht Falkenheim (SGEF) stehen soll, identifizieren. Gemeinsam aus unseren Ideen und Vorstellungen erstellten wir unser Jugendkonzept, welches jährlich weiterentwickelt wird - GEMEINSAM wird bei der SGEF groß geschrieben!"

Die noch junge Fusion zur SG Eintracht Falkenheim trägt erste Früchte im Jugendbereich.
fussballn.de / Kögel

Direkt in der ersten Saison konnten mit drei Meisterschaften sportlich überraschend tolle Erfolge erzielt werden. "Doch neben dem sportlichen Erfolg ist auch die Entwicklung jedes einzelnen Spielers wichtig und dort waren in nahezu allen Mannschaften richtig starke Entwicklungen zu verzeichnen. Hierfür herrscht ein super Klima unter den Trainern, die - teilweise noch in der BFV-Trainerausbildung - ein tolles Engagement an den Tag legen und bei uns erste Erfahrungen im Trainerwesen sammeln können", beschreibt der SG-Jugendleiter die zügige Verschmelzung.

In der aktuellen Saison bietet die SGEF von den Bambinis bis zur U19 insgesamt 13 Teams auf, davon neun im Ligabetrieb und zwei im Minifußballbetrieb. Für die nähere Zukunft mit Blick auf die Vollmannschaften sind hieraus vor allem die A- und B-Junioren von Bedeutung, deren Entwicklung Rotter vielversprechend beschreibt:
"In der U17 können wir seit der erfolgten Fusion zwei Jugendmannschaften stellen. Seit vielen Jahren können wir auch endlich wieder eine U19 stellen, die uns nicht zuletzt durch eine hohe Trainingsbeteiligung und Zusammenhalt sehr stolz macht."

Die SG Eintracht Falkenheim will durch Fortführung der eingeschlagenen Richtung im Jugendbereich möglichst viele Jugendspieler in den Herrenbereich integrieren, was von Wolfgang Lutz (Trainer der 1. Mannschaft, Bildmitte) mitgetragen wird.
Sandra Schneider

Mit Blick auf den Herrenbereich ist es das erklärte Ziel, zukünftig sehr viele Jugendspieler an diesen heranzuführen und zu integrieren. "Unsere Jugendspieler sollen zukünftig den Großteil der Herrenteams bilden - das ist unsere klare Vereinsphilosophie", erklärt der Jugendleiter. Die Jugendabteilung steht in ständigem und hervorragendem Austausch mit dem Herrenbereich, was auch Wolfgang Lutz, Trainer der 1. Herrenmannschaft, begeistert bestätigt: "Ich habe schon mehrere Spiele der U19 und U17 als Zuschauer beobachten und mit den Jungs in Kontakt treten können. Durch die Entwicklung im Jugendbereich ist das Fundament für die Zukunft, in der wir den Kader der 1. Mannschaft mit eigenen Jugendspielern kontinuierlich verjüngen wollen, ein Stück weit größer. Meine Spieler sind zudem bereit, die jungen Spieler reinzulassen. Hier ist echt etwas am wachsen und ich fühle mich absolut wohl im Verein!"

Sportliche Entwicklung lässt hoffen

Abgerundet wird das positive Bild aus Sicht des erfahrenen Übungsleiters, dass ganz einfach die Chemie im Umfeld stimmt: "Ich habe im Rahmen der Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen und Spielern im vergangenen Dreivierteljahr festgestellt, dass wir auf derselben Wellenlänge liegen. Deswegen haben wir auch kein großes Ding daraus gemacht und sind uns schnell einig geworden, die Zusammenarbeit für die kommende Saison - wann auch immer sie beginnen mag - zu verlängern."

Felix Steinbach sieht durch die immer konkreter werdende Fusion die Vereine an der Germersheimer Straße gut für die Zukunft gerüstet.
fussballn.de / Kögel

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Wolfgang und auch Klaus Schlicker weitermachen können. Die beiden haben bisher klasse zusammen gearbeitet mit der Mannschaft, die zuletzt auf dem erhofften Kurs in Richtung vorderes Mittelfeld gewesen ist. Wir sind absolut überzeugt, dass wir gemeinsam auch längerfristig unseren Plan durchziehen können. Dabei spielt bei uns jetzt natürlich auch die Jugend wieder eine große Rolle und wird wirklich die Zukunft darstellen. Das soll auch keine leere Phrase bei uns sein, sondern ist für uns wirklich sehr wichtig", betont Abteilungsleiter Felix Steinbach, der mit seiner langjährigen Erfahrung als Spieler und Trainer im Verein weiß: "Für uns war es immer schon schwer externe Spieler zu bekommen. Daher ist es für uns umso wichtiger zu sehen, dass unsere Jugendarbeit wirklich überragend funktioniert und harmoniert. Wir haben echt gute Jungs bei uns und werden so auch weitermachen wollen und so viele Eigengewächse wie möglich im Herrenbereich spielen sehen."

Fusion der Vereine schreitet voran


Neben der sportlichen Entwicklung wächst auch in anderen Bereichen einiges heran, explizit auch die Fusion der beiden Hauptvereine, wie Steinbach verrät: "Hier gab es zuletzt einige größere Baustellen und Probleme, die beide Vereine aber gemeinsam lösen können und dann einem Zusammenschluss nichts mehr im Wege stehen soll. Unsere Sportanlage und Infrastruktur soll dabei dann weiter ausgebaut und verbessert werden. Wir bekommen nun bald (wohl noch vor Sommer) eine Beregnungsanlage für zwei weitere Rasenplätze und auch sonst gibt es einige Punkte, die wir verbessern werden. Hier wollen wir explizit auch alle Abteilungen bei den Vereinen mit einbeziehen. Uns schwebt mittelfristig wirklich ein gut und breit aufgestellter Verein für den gesamten Nürnberger Süden vor. Näheres hierzu können wir aber noch nicht sagen."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten


Trainerstationen W. Lutz

17/18
BL
 
16/17
BL
 
15/16
KL
14/15
KL
 
10/11
KL
 
09/10
KK
01/02
TSV Joh. Nbg., U19
 
99/00
AK
96/97
TB Johannis 88
 
95/96
TB Johannis 88
 
94/95
TB Johannis 88
 
93/94
SV Wack. Nürnb.
 

Trainer SG Eintr. Falkenheim

ab 12/2021
2021/22
ab 12/2021
2021/22
bis 11/2021
2021/22
2019/21
2018/19

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...