Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 18.12.2019 um 10:50 Uhr
Transferkarussell auf Eis gelegt: Bergmüller findet den Kader schon jetzt "mega"!
Mit ein paar Wochen Abstand darf man sich die Tabelle in der Landesliga Nordost noch einmal in Erinnerung rufen: Mit stolzen 40 Punkten aus 20 Partien rangiert der TSV Buch auf Platz drei, ist sogar heimlicher Tabellenzweiter. Kein Wunder, dass Trainer Manuel Bergmüller in den höchsten Tönen von seinem Team spricht und keinen Anlass sieht, am Kader mit Transfers weiter zu basteln.
Von Marco Galuska
Manuel Bergmüller darf zuversichtlich auf das kommende Jahr als Bucher Coach blicken.
fussballn.de
Eine ganze Portion Genugtuung schwingt mit, wenn man mit Manuel Bergmüller über den bisherigen Saisonverlauf spricht. "Uns wurde vor der Saison extern, zum Teil auch intern, nicht viel zugetraut. Jetzt kommen dann Anfragen - da langst du dir ans Hirn!" Der eine oder andere Spieler hatte die Entwicklung in Buch schließlich mitbekommen, war der TSV im Sommer als graue Maus in die Runde gestartet, ist die Truppe vom Wegfeld plötzlich wieder richtig in.

Die komfortable Situation mit einem - zumindest nach unten - gesicherten Klassenerhalt, könnte Anlass sein, um zum Jahreswechsel noch einmal personell nachzulegen. Vielleicht noch mehr Qualität in den Kader bringen? Da wiegelt Bergmüller schnell ab: "Die Spieler haben sich absolut verdient so weiterzuarbeiten. Das allein wird schon schwer genug, aber dafür brauchen wir derzeit keine Neuzugänge, denn ich finde den Kader mega!"

Luka Vidovic war in dieser Saison für den FC Serbia am Ball und versucht sich im kommenden Jahr beim TSV Buch.
fussballn.de

Einen Neuzugang gibt es dann aber doch: Der 19-jährige Luka Vidovic wird vom FC Serbia nach Buch wechseln. "Er trainiert schon länger bei uns mit, kennt viele unserer Jungs von früher und passt super dazu", erklärt der Trainer, der keinerlei Abgänge zu verzeichnen hat und schelmisch anmerkt, "sofern die nach der Weihnachtsfeier vom vergangenen Wochenende auch wieder auftauchen." Verzichten muss man in Buch in dieser Saison jedoch definitiv weiter auf die langzeitverletzten Christian Fleischmann und Oliver Lahr, dessen Kreuzband-OP aber sehr gut verlaufen ist. "Er ist bereits in der Reha ohne Krücken unterwegs, aber freilich wäre es der Idealfall, wenn er zur kommenden Saison wieder einsteigen kann", so Bergmüller.

Hallentermine in Seligenporten und Gräfenberg - Trainingslager am Gardasee

Der Jahresausklang steigt für den TSV beim wiederauflebenden Hallen-Masters des SV Seligenporten am 27. Dezember. Ein Highlight folgt unterm Hallendach dann am 4. Januar, wenn der 10-Mann-Hallen-Kader zum hochklassigen Turnier beim TSV Gräfenberg antritt: "Da freuen wir uns drauf, denn das ist ein super besetztes Turnier!"

Für vier Tage reist der TSV Buch im Februar wieder ins Trainingslager am Gardasee.
TSV Buch

In der Vorbereitung auf die restliche Saison geht es vom 19. bis 23. Februar 2020 wieder an den Gardasee. Dort - so wurde es vereinbart - soll dann auch gemeinsam das Saisonziel definiert werden. "Aktuell sprechen wir von einem einstelligen Tabellenplatz, aber zwischen Rang zwei und fünf fände ich persönlich schon schön - und ich habe den Jungs schon angemerkt, dass sie gerne mit dem Nachholspiel auf Platz zwei überwintert hätten. Auf alle Fälle wollen wir aber das vor dem Winter Erarbeitete auch im neuen Jahr bestätigen."

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
1
21
59:12
52
2
21
40:20
41
3
20
47:21
40
4
21
55:29
38
5
21
40:24
38

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...