Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 06.10.2019 um 20:39 Uhr
Worzeldorf patzt bei Falkenheim: Pirkwieser & Co. nun alleine an der Spitze
Nach dem 8. Spieltag der Kreisklasse 5 steht die SpVgg Nürnberg (3:1 gegen Oberasbach) durch den 3:3-Patzer Worzeldorfs bei der SGEF allein ganz oben, während Johannis 83 (2:3 bei DJK Fürth) Flügelrad (4:1 bei Croatia) und Wacker (3:2 gegen Sparta Noris) ziehen lassen musste. Altenberg macht sich mit dem 4:0 gegen Eibach II im Keller aus dem Staub, während Rangierbahnhof in Zirndorf torreich mit 4:3 siegen konnte.
Von Fabian Strauch
Tobias Pirkwieser und seine SpVgg Nürnberg (rechts, hier gegen Oberasbachs Türkmen) thront nun alleine an der Spitze.
fussballn.de / Schlirf
Zu den ausführlichen Spielberichten und mehr Fotos gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!

Die SpVgg Nürnberg um Martin Winkler (in schwarz) nahm erfolgreich die Hürde DJK Oberasbach und darf sich nun alleiniger Spitzenreiter nennen. 
fussballn.de / Schlirf

Hartnäckig wie eine Zecke hängte sich Felix Steinbach (links) an seinen Worzeldorfer Gegenspieler und belohnte sich nach 90 Minuten mit einem Punktgewinn beim 3:3-Remis gegen die favorisierte Kleineisel-Truppe.
SGEF

Josip Dures und der KSD Croatia (in rot) treten nach der 1:4-Niederlage gegen den ESV Flügelrad am Tabellenende weiter auf der Stelle.
Florian Gitzing

Sparta-Keeper Oliver Preuß (in grün) verletzte sich bei der 2:3-Niederlage auf der Wacker-Alm schwer an der Hand - gute Besserung an dieser Stelle!
Christian Günther

Rangers-Tormaschine Daniel Birkner (in schwarz) schenkte Zirndorfs Schlussmann Sebastian Skiba drei Gegentore ein. Am Ende behielten die Gäste mit 4:3 die Oberhand.
B. Fromm

Die Altenberger Jungs (in rot) schüttelten sich nach der Niederlage in Johannis kurz und fuhren durch ein glattes 4:0 gegen Aufsteiger DJK Eibach II drei Zähler ein, wodurch die Söhnlein-Schützlinge über den Strich springen.
TSV Altenberg

Auch die DJK Fürth (hier gegen Flügelrad) arbeitet sich in der Tabelle nach oben, weil man beim 3:2-Heimsieg gegen Johannis 83 gerade im ersten Durchgang zu überzeugen wusste.
Archivfoto: fussballn.de


Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisklasse 5



Tabelle Kreisklasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
8
27:11
18
4
8
17:12
15
7
8
24:24
11
10
8
12:25
9
13
8
20:29
5
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Kreisklasse 5

-
Worzeldorf
 3:3
Tore: 0:1 Viefhaus (5.), 1:1 Löslein (42.), 2:1 Beer (47.), 2:2 Viefhaus (52.), 2:3 Schwendinger P. (55.), 3:3 Sichert (60.)
Gelbe Karten: Jeyaratnam (13.), Löslein (51.), Sichert (60.), Steinbach (71.) / Walz (51.), Viefhaus (53.), Popp (60.), Schreiber (90.)
Zuschauer: 65 | Schiedsrichter: Erwin Hirschmann (FV Wendelstein)
SpVgg Nürnberg
-
 3:1
Tore: 1:0 Pirkwieser (45., Wotsch), 2:0 Klaussner (52., Wotsch), 2:1 Türkmen (57.), 3:1 Klaussner, Foulelfmeter (86., Winkler Ma.)
Gelbe Karten: Pirkwieser - Meckern (40.) / Merk (44.), Löslein (58.), Türkmen (84.), Lehnert (90.) | Gelb-rote Karten: Pirkwieser - Foulspiel (90.) / Lehnert (90.)
Zuschauer: 111 | Schiedsrichter: Mamerto Caruso (DJK Nürnberg-Eibach)
Tore: 0:1 Birkner D. (4.), 1:1 Sichling T., Foulelfmeter (7.), 2:1 Keene (41.), 3:1 Keene (56.), 3:2 Birkner D. (62.), 3:3 Birkner D., Handelfmeter (65.), 3:4 Perri (71.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Paul Wiemer
Tore: 1:0 Mohammad (38.), 2:0 Kraus (58.), 2:1 Brandmüller (65., Arwanitakis), 2:2 Brandmüller (76., Wiener), 3:2 Reh A. (83.)
Gelbe Karten: Chrobok (17.), Kraus (66.), Reh A. (81.) / Ritter-Röhl (19.), Demirci (67.), Brandmüller (85.), Yaman (90.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Deniz Gazi (TSV 1957 Sack)
Tore: 0:1 Geist M. (15.), 0:2 Amtmann (18.), 0:3 Rahnhöfer (44.), 1:3 Kozina M. (59.), 1:4 Birkel (71.)
Gelbe Karten: Josipovic (66.) / Geist M. (83.) | Gelb-rote Karten: - / Geist M. (84.)
Zuschauer: 45 | Schiedsrichter: Walter Harrer (TSG 08 Roth)
Tore: 1:0 Böhm, Foulelfmeter (49.), 2:0 Böhm, Foulelfmeter (59.), 3:0 To (67.), 4:0 Böhm (83.)
Gelbe Karten: Brodkorb (39.), Demir (72.) / Alakad (30.), Abdoulkarim M. (48.), Tojen (58.), Engelhardt (84.) | Gelb-rote Karten: - / Alakad (77.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Florian Scheller (SG Diebach)
-
Sparta Noris
 3:2
DJK Sparta Noris Nürnberg: Preuß, Eken, Kerscher, Bauer, Balikci, Bockaj, Ramser, Cankurtaran, Gürel Dog., Capraru, Meral / Msto, Dandena (76.), Cetin (37.), Grgic S. (54.)
Tore: 0:1 Meral (24., Preuß), 0:2 Meral (42.), 1:2 Gövert (43.), 2:2 Zarkov (63.), 3:2 Ott K. (75.)
Gelbe Karten: Birchner (59.), Danninger P. (66.), Kielbasa (78.), Gövert (87.) / Capraru (34.), Meral (37.), Kerscher (50.), Eken (57.), Gürel Dog. (70.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Serkan Demir (SpVgg Zabo Eintracht Nürnberg)

Torschützen Kreisklasse 5

SpVgg Nürnberg
(7|5|4)
SpVgg Nürnberg
(7|1|8)
7
SC Worzeldorf
(7|0|0)
6
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Zuschauerschnitt Spieltag KK5

Blaue Linie = Zuschauerschnitt der Liga


Diesen Artikel...