Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 02.09.2018 um 18:03 Uhr
Trotz einstündiger Unterzahl: Vach hat wieder Land in Sicht!
Mit einer starken kämpferischen und spielerischen Vorstellung hat der ASV Vach den ersehnten Heimsieg gegen die DJK Don Bosco Bamberg eingefahren. Nachdem Burc Takmak die Hausherren früh in Führung gebracht hatte, musste Vach nach der Roten Karte gegen Daniel Geißler eine Stunde in Unterzahl spielen und siegten doch mit 2:0 durch Rico Röders Kopfballtreffer.
Von MG / PE

Es war ein richtiger Fight, den die Vacher am Sonntag im Heimspiel gegen Don Bosco Bamberg ablieferten. Nach dem schweren Mittwochsspiel in Gebenbach (1:2) fanden die Vacher gleich gut ins Spiel und trafen nach einer flach getretenen Ecke von Rico Röder durch Burc Takmak zum 1:0 (7.). Die Hofmann-Elf war das bessere Team, trat aggressiv und spielfreudig auf. Doch nach knapp einer halben Stunde bekam die Partie eine Wende. Daniel Geißler war mit gestreckten Fuß in den Zweikampf gegangen und musste mit "glatt rot" runter. In der Folge übernahm Bamberg das Kommando. Rosiwal (36.) und Hoffmann (45.) verzogen knapp.

Nach der Pause erwischten die Vacher wieder einen Start nach Maß. Nach Flanke von Eich traf Rico Röder per Flugkopfball zum 2:0. Kurz darauf lenkte Kredel einen Schuss von Spies stark um den Pfosten. Die Gäste drückten, Vach erlaubte sich aber keine Fehler und konnte sich Mitte des zweiten Durchgangs wieder besser befreien. Schwesinger wurde gerade noch beim Abschluss aus acht Metern geblockt. In der 76. Minute kam Neuzugang Martin Kirbach zu seinem Debüt, weil Rico Röder nach einem rüden Foul mit einer Verletzung am Fuß raus musste. In der brenzligen Schlussphase überstand Vach die vierminütige Nachspielzeit auch unbeschadet und feierte seinen Sieg - nicht unverdient, wie auch Gäste-Trainer Bail feststellte: "Wenn man eine Stunde in Überzahl spielt und kein Tor macht, hat der Gegner es auch sicherlich verdient zu gewinnen." Vach-Trainer Norbert Hofmann stellte stolz fest: "Nach dem schweren Spiel vom Mittwoch muss ich der Mannschaft ein Riesenkompliment machen, das war kämpferisch und spielerisch stark, gerade wenn man wie wir mit dem Rücken zur Wand stehen."  

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Bayernliga Nord



Tabelle Bayernliga Nord

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
22
54:18
48
2
22
58:32
48
4
21
42:22
43
5
22
39:28
41
6
22
42:32
35
10
22
33:30
29
11
22
32:42
29
12
22
46:52
28
13
22
34:46
22
15
21
26:43
20
16
22
17:50
19
17
21
38:54
18
18
22
26:53
14
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Spielstenogramm

ASV Vach: Kredel 1,8, Takmak 2,0, Hufnagel 2,1, Zametzer D. 2,4, Eich 2,4, Röder S. 2,6, Röder R. 1,8 (76. Kirbach), Kohl 2,4, Geißler 3,0, Schwesinger 2,8 (90. Dutt), Haas 2,5 (87. Horlamus M.) / Ruckriegl, Perez, Krapfenbauer
DJK Don Bosco Bamberg: Glos 2,2, Niersberger 2,3, Jessen J. 2,7, Esparza 2,3, Allgaier 2,7, Müller Man. 2,3, Spies 3,0, Wunder N. 3,0 (53. Fischer 2,7), Rosiwal 3,2, Hoffmann P. 2,3 (46. Kettler 2,7), Trawally 3,0 (71. Haaf 3,2) / Edemodu, Strobler, Leicht, Schmoll
Tore: 1:0 Takmak (7., Röder R.), 2:0 Röder R. (46., Eich)
Gelbe Karten: - / Jessen J. - Foulspiel (74.), Fischer (85.) | Rote Karten: Geißler - Foulspiel (28.) / -
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Jürgen Steckermeier (TSV Altfraunhofen) 2,5

Torschützen Bayernliga Nord



Diesen Artikel...