Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 25.08.2018 um 07:25 Uhr
Turbulenter Abend: Feucht verliert Pasko, Schwabach das Spiel
Nichts zu feiern hatten der SC Feucht und der SC 04 Schwabach am Freitagabend in ihren Heimspielen. Die Feuchter behielten zwar einen Punkt im Heimspiel gegen Memmelsdorf (1:1), verloren dabei aber Torjäger Szymon Pasko wegen einer Roten Karte. Zudem ist das Schlicker-Team auch die Tabellenführung wieder los: Die geht durch den 1:0-Sieg in Schwabach an Eintracht Bamberg, allerdings nicht ohne Nebengeräusche!
Von Marco Galuska
Ein Treffer von Michael Eckert (links) reichte dem SC Feucht nicht zum Heimsieg gegen Memmelsdorf.
Hendrik Kowalsky
Denn die Partie in Schwabach erlebte kurz vor der Pause - die Hausherren waren bis dato tonangebend - einen unrühmlichen Höhepunkt. Bambergs Matthias Großmann kassierte nach einem Foulspiel die Gelb-Rote Karte, was einen Teil des Anhangs der Eintracht so nicht akzeptieren wollten. Die Partie war zwischenzeitlich unterbrochen, Polizeikräfte mussten für Ordnung sorgen.

Hatten die Schwabacher vor der Pause eine Reihe guter Möglichkeiten liegen gelassen, so kam Bamberg in Unterzahl stärker auf. Zwei Abseitstore der Gäste wurden - unter erneut (nicht nur) lautstarken Protesten aus dem Eintracht-Block - nicht gegeben, ehe Tobias Ulbricht doch noch in der 85. Minute zum Tor des Tages für die Domstädter traf.

Michael Weiß hatte die Schwabacher Führung am Fuß, erlebte aber mit seinem Team einen gebrauchten Abend.
fussballn.de / Kögel

Dies sollte zugleich die Tabellenführung bedeuten. Denn mit dem sechsten Saisonsieg überholt der weiterhin ungeschlagene Aufsteiger den SC Feucht, der sich im Heimspiel gegen den SV Memmelsdorf schwer tat. Erst ein Handelfmeter, den Michael Eckert kurz nach der Pause verwandeln konnte, brachte die Schlicker-Elf in Front. Zum Sieg reichte das aber nicht. Couragiert aufspielende Gäste kamen durch Torjäger Dominik Sperlein, ausgerechnet nach einem Fehler von Feuchts Neuzugang Betsi Mbetssi, zum 1:1-Ausgleich. In der Nachspielzeit handelte sich dann zu allem Überfluss Szymon Pasko eine weitere Rote Karte ein, als er bei einem Zweikampf im Fallen mit dem Fuß austrat.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Landesliga Nordost

FC Eintracht Bamberg 2010: Dellermann 1,6, Popp 2,1, Vetter 2,2, Renner 2,1 (87. Görtler T.), Jessen G. 1,9 (90. Hofmann F.), Schmitt 2,2, Großmann 2,9, Linz 1,9, Reischmann M. 1,9, Schmittschmitt 1,8 (90. Bube), Ulbricht 1,5 / Weber E., Kollmer, Dümig, Görtler P.
Tore: 0:1 Ulbricht (85., Schmittschmitt)
Gelbe Karten: Raumer - Foulspiel (3.), Wälzlein - Foulspiel (35.), Mohrbach - Foulspiel (55.), Söder - Foulspiel (70.) / Großmann - Foulspiel (14.), Renner - Foulspiel (50.), Ulbricht - Foulspiel (78.), Linz - Foulspiel (90.) | Gelb-rote Karten: - / Großmann - Foulspiel (39.)
Zuschauer: 250 | Schiedsrichter: Assad Nouhoum
Tore: 1:0 Eckert, Handelfmeter (52.), 1:1 Sperlein (69., Kane)
Gelbe Karten: Uwadia (12.), Oltean (65.) / Weber T. - Foulspiel (19.), Medem - Foulspiel (51.), Saal - Foulspiel (58.) | Rote Karten: Pasko - Tätlichkeit (90.+1) / -
Zuschauer: 224 | Schiedsrichter: David Kern (JFG Altmain Schorn e.V.)


Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
9
23:11
21
2
9
28:11
19
9
8
15:14
11
10
8
16:15
10
11
8
14:12
9
12
8
14:13
9
14
8
10:13
7
17
8
6:20
2
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Ergebnisse Landesliga Nordost


Torschützen Landesliga Nordost



Diesen Artikel...