Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und analysieren. Wenn Sie diesen Hinweis mit "Verstanden" weglicken, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO). Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 05.08.2018 um 19:00 Uhr
Nach 3:2 in Schwabach: Neudrossenfeld übernimmt Tabellenspitze
Die Landesliga Nordost hat einen neuen Spitzenreiter: Der TSV Neudrossenfeld gewann am Sonntag das Gipfeltreffen in Schwabach mit 3:2 und steht nun ganz oben. Unterdessen gelang dem SC Großschwarzenlohe im Derby gegen Kornburg der erste Heimsieg. Den ersten Saisonsieg überhaupt feierte der TSV Buch mit einem satten 7:1 in Sonnefeld.
Von Marco Galuska
Der TSV Neudrossenfeld hat den Schwabachern den Spitzenrang abgelaufen.
fussballn.de / Strauch
Es geht also doch noch! Beim Schlusslicht in Sonnefeld ließ sich der TSV Buch nicht lange bitten und feierte am Ende doch ein glattes 7:1-Schützenfest, das Balsam für die Nerven der Bucher Jungs sein sollte. Denn mit dem ersten Saisonsieg kletterte man vorerst auf Rang 13.

Thomas Tech konnte mit seinem TSV Buch den ersehnten ersten Saisonsieg landen, in Sonnefeld gab es gar ein deutliches 7:1.
fussballn.de / Strauch

Jubeln durfte auch der SC Großschwarzenlohe, der das prestigereiche Derby gegen den TSV Kornburg mit 4:1 für sich entscheiden konnte. Hatte Sebastian Schulik die Gäste früh in Führung gebracht, so drehte der Aufsteiger durch Justin Opcin (37.) und Oliver Lahr (44.) die Partie noch vor der Pause. Erneut Lahr (60.) und Markus Nerreter (67.) sorgten für großen Jubel beim SCG, während Kornburg noch immer auf den ersten Sieg warten muss.

Auch der Schluck aus der Pulle half nur bedingt. Der SC 04 Schwabach ist nach der zweiten Niederlage in dieser Woche den Spitzenrang los.
fussballn.de / Strauch

Der SC 04 Schwabach begann das Spitzenspiel gegen Neudrossenfeld furios. Doch der Führungstreffer von Michael Weiß (4.) hielt nur drei Minuten, dann hatte Bas Peeters ausgeglichen. TSV-Torjäger Louis Engelbracht brachte die Oberfranken nach gut einer Viertelstunde in Führung. Der zweite Durchgang begann wieder gut für Schwabach: Der gerade eingewechselte Tobias Zillmann glich zum 2:2 aus, aber postwendend traf Simon Ruß zum 2:3 - zugleich der Endstand.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 1:0 Weiß (4., Söder), 1:1 Peeters (7., Pötzinger), 1:2 Engelbrecht (16., Bargenda), 2:2 Zillmann (47., Weiß), 2:3 Ruß (48., Hacker)
Gelbe Karten: Rohracker - Foulspiel (89.) / Pötzinger - Foulspiel (45.), Peeters - Unsportlichkeit (89.)
Zuschauer: 200 | Schiedsrichter: Patrick Höpfler
Tore: 0:1 Lang P. (11.), 0:2 Sormaz (40.), 0:3 Müller M. (41.), 0:4 Lang P. (54.), 1:4 Brückner (58.), 1:5 Ell A. (87.), 1:6 Botzel (88.), 1:7 Botzel (90.)
Zuschauer: 190 | Schiedsrichter: Björn Söllner (TSV Schonungen)
Tore: 0:1 Schulik (4.), 1:1 Opcin J. (32.), 2:1 Lahr (44.), 3:1 Lahr (60.), 4:1 Nerreter (67.)
Gelbe Karten: - / Zinnbauer (47.), Uschold (78.), Burgutzidis (90.+1)
Zuschauer: 350 | Schiedsrichter: Mario Hofmann (SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn)


Tabelle Landesliga Nordost

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
6
20:7
12
5
6
15:10
12
9
6
12:10
10
10
6
11:11
7
13
6
11:10
5
14
6
7:12
5
16
5
5:10
2
17
6
5:16
2
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Torschützen Landesliga Nordost


Zuschauerschnitt Spieltag LL NO

Blaue Linie = Zuschauerschnitt der Liga


Diesen Artikel...