Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 04.09.2022 um 21:25 Uhr
3:2 - Flügelrad stürzt Bosna: Azzurri Südwest übernimmt die Spitze
In den drei Derbys behielten mit dem TSV Azzurri Südwest (3:0 gegen Wacker), dem ESV Flügelrad (3:2 gegen Bosna) sowie dem VfL Nürnberg (ebenfalls 3:0 gegen Rangierbahnhof) jeweils die Heimmannschaften die Zähler. Während Altenberg (3:0 in Stein) und auch die SGV 1883 II (3:0 gegen Zirndorf) ihren jeweils zweiten Dreier verbuchten, ergatterte Eintracht Falkenheim bei Serbia ein 2:2-Remis trotz 0:2-Rückstand.  
Von Fabian Strauch
Der ESV Flügelrad (in grau-schwarz) durfte sich über einen 3:2-Derbysieg gegen den FC Bosna freuen.
fussballn.de /Strauch
Zu den einzelnen Spielberichten, Bildergalerien und Statistiken gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!

Fabrizio Mancini und der TSV Azzurri Südwest (links) räumten auch den SV Wacker aus dem Weg und übernahmen durch den 3:0-Heimsieg verlustpunktfrei die Spitzenposition.
Christian Günther

Eine knappe Kiste war das Finkenbrunn-Derby, in dem der FC Bosna um Torschütze Milos Tesic mit 1:0 und 2:1 führte, am Ende aber mit 2:3  dem ESV Flügelrad um Spielertrainer Sascha Amtmann unterlag.
fussballn.de / Strauch

Aljosa Janjic lag mit seinem FC Serbia im Heimspiel schon 2:0 in Front, doch die SG Eintracht Falkenheim um U19-Akteur Thomas Fruth (in rot) schlug zurück und entführte mit dem 2:2 einen Zähler vom Viktoria-Sportplatz.
Hans Fruth

Die Falkenheimer (in rot) krallten sich die Serben noch und holten einen Punktgewinn.
Ivan Dukic

Altenbergs Goalgetter Tim Böhm (in orange) führte sein Team via Doppelpack zum 3:0-Auswärtssieg beim FC Stein, der dadurch die erste Saisonniederlage einstecken musste.
Archivfoto: fussballn.de / Petschner

Ramesh Donaldson (in grün) besorgte den 1:0-Führungstreffer für den VfL Nürnberg im Derby gegen den ESV Rangierbahnhof, der nach der 0:3-Pleite in Langwasser weiterhin punktlos das Tabellenende ziert.
Archivfoto: fussballn.de / Strauch

Martin Buchner (in weiß) sorgte für die SGV 1883 II im Heimspiel gegen den TSV Zirndorf, der ebenfalls noch auf den ersten Zähler wartet, für den 3:0-Schlusspunkt. Für die SGV war es der zweite Saisonsieg.
Archivfoto: Christian Günther



Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Kreisklasse 5



Tabelle Kreisklasse 5

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
11
34:12
27
4
13
35:20
26
5
13
32:20
25
6
13
33:23
22
8
13
23:23
18
10
13
19:41
12
11
12
19:30
9
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Stenogramm Kreisklasse 5

SGV Nürnberg-Fürth 1883 2: Marx L., Boehrer, Alonso, Bayer, Jahiri, Gottschalk, Buchner, Drawer, Goldbach, Horn, Jindi Ali H. / Sungu, Baldeh, Raum (71.), Kamara (84.), Rasquinha (84.), Lederer (64.)
Tore: 1:0 Alonso (17.), 2:0 Jahiri (63.), 3:0 Buchner, Foulelfmeter (82.)
Gelbe Karten: Gottschalk (5.), Drawer (57.) / Denninger (72.)
Zuschauer: - | Schiedsrichter: Papak Jurica (KSD Hajduk Nürnberg)
Tore: 0:1 Tesic (7., Dragicevic), 1:1 Koeberlein (29.), 1:2 Pljevljak (41., Aliskovic), 2:2 Zarkov, Foulelfmeter (73.), 3:2 Weinig, Foulelfmeter (90.)
Gelbe Karten: Hummel (25.) / Mustafic (47.), Dragicevic (70.), Gusic (86.) | Zeitstrafen: Ballard (79.) / Dragicevic (75.)
Zuschauer: 190 | Schiedsrichter: Ladislav Mandak
TSV Azzurri Südwest Nürnberg: Cozacu, Pfarherr, Schabert, Stojko, Domme P., Carosella, Büyüknisan, Karac, Mancini, Probst, Mohammad, Huber (46.), Serrantino (59.), Gress (70.), Pugliese (70.)
SV Wacker Nürnberg: Banh, Bieber, Bach, Nubukpo, Meier, Kraußer, Saado, Slotta M., Dures, Gehring, Vojka / Oettel, Fryda, Fomin (46.), Fries Ma. (46.)
Tore: 1:0 Probst (41.), 2:0 Karac (58.), 3:0 Probst (73.)
Gelbe Karten: Gress (84.) / Meier (56.)
Zuschauer: 100 | Schiedsrichter: Wolfgang Bürlein
Tore: 1:0 Donaldson (30.), 2:0 Jneat Ah. (39.), 3:0 Guboglo I. (75.)
Gelbe Karten: Guboglo D. (56.), Jenniat (70.) / - | Zeitstrafen: - / Haubner (87.)
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Daniel Kleiner
Tore: 1:0 Novakovic A. (10., Arakilyan), 2:0 Arakilyan (22., Ilic), 2:1 Ndreko (51.), 2:2 Ndreko (75.)
Gelbe Karten: Crnogorac (89.) / Steinbach F. (60.), Özdösemeci Sec. (76.)
Zuschauer: 55 | Schiedsrichter: Otfried Escherich
TSV Altenberg: Orasteam 1,9, Schmidt 3,5, Nieszery 1,8, Jarosch 2,4, Demir 1,8, Oswald 3,1, Hörath 2,8, Jaschok 2,8, Arapoglu Samuel. 2,6, Kramer 2,4, Böhm 1,6 / Frankenhäuser, Penz, Seitz 2,5 (66.), Radulescu (75.), Acar 3,0 (68.), Teschauer (75.)
Tore: 0:1 Böhm (6., Kramer), 0:2 Kramer (41., Jaschok), 0:3 Böhm (59., Arapoglu Samuel.)
Gelbe Karten: Kauntz (43.), Zengerle (53.), Awoussi (60.) / Böhm - Meckern (44.), Oswald - Foulspiel (54.), Nieszery - Foulspiel (81.)
Zuschauer: 66 | Schiedsrichter: Christoph Goth

Torschützen Kreisklasse 5



Diesen Artikel...