Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 06.08.2022 um 18:43 Uhr
Buch scheitert wieder vom Punkt: Eiskalte Neudrossenfelder siegen am Wegfeld
Der TSV Buch muss weiter auf den ersten Dreier der Saison warten. Am heimischen Wegfeld setzte es gegen den TSV Neudrossenfeld trotz einer ansprechenden Leistung eine klare 0:3-Niederlage. Ismail brachte die Gäste früh in Front (8.), ehe Buch in zweiten Durchgang besser war, allerdings gute Chancen, darunter einen Foulelfmeter, nicht verwertete. Böhmer und Peeters machten es besser und sorgten für den 3:0-Endstand.
Von Daniel Karnbaum

TSV Buch - TSV Neudrossenfeld 0:3 (0:1)

Der TSV Buch begann von Anfang an druckvoll und hatte bereits nach wenigen Sekunden über Jessen die erste Offensivaktion, der über links auf und davon war, den Ball scharf in den Strafraum passte, die Defensive der Gäste aber letztlich klären konnte. Die Gäste aus Neudrossenfeld machten es in der 8. Minute besser und gingen nach einer Ecke früh in Führung. Der Eckball wurde gefährlich in den Fünfmeterraum verlängert, wo Ismail aus kurzer Distanz den Ball über die Linie drückte. In der Folge entwickelte sich ein umkämpftes und von Zweikämpfen geprägtes Match, wobei die Gäste nun immer mehr die Spielkontrolle übernahmen und die Bucher Defensive immer wieder beschäftigte. Allerdings gab es auf beiden Seiten kaum Torchancen zu verzeichnen. Immer wieder hemmten kleinere Fouls den Spielfluss.

Martin Weber und sein TSV Buch müssen weiter auf den ersten Sieg in der noch jungen Spielzeit warten. Trotz einer ordentlichen Leistung kam am Ende nichts Zählbares raus und man unterlag dem TSV Neudrossenfeld mit 0:3.
fussballn.de

In der 28. Minute waren es die Gäste, die mal wieder gefährlich zum Abschluss kamen. Gareis schickte Pauli auf der rechten Seite auf die Reise, zog in den Strafraum und visierte mit seinem Flachschuss das lange Eck an, verzog jedoch knapp. Buch hingegen tat sich schwer, offensiv Akzente zu setzen und fand vor allem im letzten Drittel meist keinen Abnehmer. Kurz vor der Pause probierte es Adrian Ell aus knapp 16 Metern, wurde aber geblockt. So ging es nach einer ereignisarmen ersten Halbzeit mit einem knappen Vorsprung der Gäste in die Pause.

Kurz nach dem Wiederanpfiff hatten die Bucher dann die große Chance zum Ausgleich. Nach einem Freistoß von der linken Seite faustete Keeper Grüner den Ball unzureichend aus der Gefahrenzone, Fleischmann setzte nach und wurde von Peeters plump im Strafraum zu Fall gebracht. Folgerichtig entschied der Schiedsrichter ohne zu zögern auf Strafstoß. Schnierstein nahm sich der Sache an, scheiterte aber wie sein Kollege Piwernetz in der Vorwoche an der Querlatte. Buch war nun wesentlich besser im Spiel und hatte nur zwei Minuten später die nächste gute Gelegenheit. Fleischmann bedient erneut Schnierstein mit einer Flanke, dieser köpfte freistehend den Ball aber deutlich neben das Tor (52.). Buch war nun klar spielbestimmend und drängte Neudrossenfeld in die Defensive. Fuchs versuchte sich aus gut 20 Metern mit einem Schlenzer, der abgefälscht wurde und knapp neben dem Pfosten landete. Die folgende Ecke verpasste Schnierstein am Elfmeterpunkt nur um Haaresbreite (63.).

Neudrossenfelds Keeper Tobias Grüner (in weiß) hatte in der zweiten Halbzeit einige brenzlige Situationen zu überstehen, hielt am Ende aber die Null.
fussballn.de

Der Ausgleich für den TSV wäre nun längst verdient gewesen, der Treffer fiel aber wie aus dem Nichts erneut auf der anderen Seite. Peeters setzte sich über links durch und flankte in die Mitte, wo der Ball abgefälscht bei Böhmer landete, der zum 2:0 einköpfen konnte (66.). Der zweite Gegentreffer zog den Buchern nun merklich den Stecker und Neudrossenfeld machte nach einer Standardsituation den Sack endgültig zu. Böhmer brachte einen Freistoß aus dem linken Halbfeld scharf vors Tor, wo Peeters einlief und zum 3:0 aus kurzer Distanz einnetzte (80.). Buch versuchte zwar weiterhin zumindest den Anschluss zu erzielen, doch ein Lorenz-Kopfball nach Hofer-Flanke wurde zur sicheren Beute von Keeper Grüner. In der 85. Minute köpfte Lorenz eine Freistoßflanke sehenswert an das Lattenkreuz, den Abpraller setzte Hofer aus fünf Metern deutlich über das Tor.

Tragische Figur am heutigen Nachmittag beim TSV Buch: Aljoscha Schnierstein verschoss beim Stand von 0:1 einen Elfmeter und ließ auch in der Folge zwei gute Gelegenheiten aus. Am Ende stand ein 0:3 gegen den TSV Neudrossenfeld zu Buche.
fussballn.de

Fleischmann scheiterte in der Nachspielzeit gleich dreifach an der vielbeinigen Abwehr der Gäste. Das Spielglück war heute einfach nicht auf Bucher Seite. So blieb es am Ende beim 3:0-Sieg der Gäste, die nach guter Anfangsphase, vor allem in der zweiten Halbzeit Glück hatten, nicht den Ausgleich zu kassieren und dann in der Bucher Drangphase eiskalt zuschlugen. Die Hausherren verpassten es hingegen, in der zweiten Halbzeit ihre Vielzahl an Chancen zu nutzen und warten damit weiter auf den ersten Dreier.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Landesliga Nordost

Tore: 0:1 Ismail (8., Böhmer), 0:2 Böhmer (65., Peeters), 0:3 Peeters (80., Böhmer)
Gelbe Karten: Müller M. (5.), Fuchs (79.) / Gareis (31.), Möckel (56.), Hahn (78.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Hannes Kimmel (TV 1863 Ebern)


5. Spieltag Landesliga Nordost


Tabelle Landesliga Nordost


Torschützen Landesliga Nordost



Diesen Artikel...