Baiersdorfer SV - FC Herzogenaurach, Landesliga Nordost - Erwachsene, männlich - fussballn.de
Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - 33. Spieltag - Sa. 11.05.2024 15:00 Uhr
1:2 (1:0)
Topspiel der Woche: Herzogenaurach gewinnt Kellerduell!
In einer intensiv geführten Begegnung ging die Heimelf mit der ersten Torchance in Führung. Danach drückte Herzogenaurach auch begünstigt durch einer 10-Minuten-Strafe auf den Ausgleich. Dieser sollte dann nach der Pause fallen. Baiersdorf hatte danach seinerseits Chancen auf 2:1 zu stellen. Das Siegtor machten nach einer Drangphase die Gäste und sammelten damit sehr wichtige drei Punkte!
Aus Baiersdorf berichtet Lukas Kopp


Aufgebot und Noten

 
25
2,7
(6)
5
3,3
(6)
12
2,9
(6)
17
2,2
(6)
24
2,7
(6)
9
2,9
(6)
10
2,8
(6)
18
3,0
(6)
23
1,8
(6)
20
3,1
(6)
 
 
 
8
3,2
(6)
 
27
-
(0)
37
-
(0)
1
-
(0)
11
-
(0)
1
2,4
(6)
3
2,8
(6)
4
2,7
(6)
11
2,2
(6)
15
2,6
(6)
5
2,1
(6)
10
1,9
(6)
13
2,8
(6)
14
2,9
(6)
21
2,8
(6)
19
2,5
(3)
 
Rockwell (90.+2)
6
2,6
(6)
 
Nierlich (68.)
8
-
(0)
 
Bergner (77.)
18
2,1
(6)
 
 
Atchane (84.)
Durchschnittsalter: 23,7
Durchschnittsalter: 25,1
Trainer: Jan Gräßel
Trainer: Jakob Karches

Spielbericht

 
Vor dem Spiel befand sich Herzogenaurach mit 31 Punkten auf dem vorletzten Platz. Im heutigen Spiel als auch nächste Woche gegen Röslau geht es gegen direkte Konkurrenten im Tabellenkeller. Die Baiersdorfer stehen mit 36 Punkten vor der Begegnung auf dem 14. Tabellenplatz, was aktuell gleichbedeutend mit Relegation wäre. Nach fünf Niederlagen in Folge, konnte die Heimelf die letzte drei Partien ungeschlagen bleiben. Dabei feierte man letzte Woche in Buckenhofen den zweiten Sieg im Jahr 2024. Das Hinspiel endete mit 1:1. Dieses Ergebnis würde heute keine der beiden Mannschaften so richtig weiterbringen.
Hier tritt Tom Richter mal an.
Lukas Kopp
Intensiv geführtes Kellerduell
Von Beginn an war es eine intensiv geführte Partie. Die ersten 20 Minuten waren recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Heimelf. Mit der ersten Torchance gingen sie durch Felix Lengenfelder in der 24. Spielminute in Führung. Eine Flanke aus dem linken Halbfeld rutschte zu Lengenfelder durch, der den Ball dann gut verwertete. Fünf Minuten nach der Führung bekam Jonas Kraus aufgrund eines Foulspiels 30 Meter vor dem eigenen Tor eine Zehn-Minuten-Zeitstrafe. Dadurch drückten die Gäste auf den Ausgleich. Ein vielversprechender Abschluss von Tim Spielmann aus 18 Metern nach einer flach ausgeführten Ecke wurde abgeblockt. In der 43. Minute hatte derselbe Spieler nach einem Ballgewinn im Baiersdorfer Spielaufbau einen guten Abschluss aus 16 Metern halblinker Position, welchen Heim-Torwart Enis Izbudak gut parieren konnte. Eine Minute später hatten die Gäste mehrere gefährliche Aktionen im Baiersdorfer Sechzehnmeterraum, schafften es aber nicht das Leder im Tor unterzubringen. Die Heimelf rettete ihre Führung mit leidenschaftlicher Verteidigung und etwas Glück in die Pause.
Tom Galasek mit dem Zuspiel, was zum 1:1 führen sollte.
Lukas Kopp
Herzogenaurach dreht die Partie
Mit der ersten guten Aktion in Halbzeit Zwei glichen die Gäste aus. Tom Galasek spielte einen Steckball aus dem Mittelfeld heraus, Baiersdorfs Ian Heller schlug über den Ball und Torjäger Kevin Rockwell blieb aus acht Metern halblinker Position vor dem Tor eiskalt und schob flach zum Ausgleich ein. In der 57. Minute lief Baiersdorfs Tim Basener alleine auf den Gäste-Torwart zu, scheiterte dann leicht bedrängt aus 16 Metern an dessen Parade. Hier wäre auch ein Lupfer möglich gewesen, da Torwart Benedikt Lösch weit aus seinem Kasten heraus stand. Die Partie war in der zweiten Hälfte bis dahin recht ausgeglichen. In der 59. Minute trat Torschütze Felix Lengenfelder einen gefährlichen Freistoß aus 18 Metern und spitzen Winkel, welcher knapp am Tor vorbeiging. Die gefährlicheren Offensivaktionen hatte bis dahin in der zweiten Hälfte die Heimelf. Auch in der 62. Minute kamen sie per flacher Flanke gefährlich vor das Tor, Tim Basener kam in der Mitte aber nicht an das Leder. Danach wurde Herzogenaurach dominanter und drückte die Heimelf tiefer in die eigene Hälfte. Die Folge war der Führungstreffer der Gäste. 25 Meter vor dem Tor gab es ein Luftduell zwischen einem herausgerückten Heim-Verteidiger und Michael Thomann, welches Thomann gewann und für Torschütze Julian Henke auflegte. Dieser lupfte den leicht springenden Ball gekonnt aus 12 Metern über den Torhüter ins Tor. Was Herzogenaurach nach der Führung gut machte, war, dass sie weiterhin druckvoll nach vorne spielten und Baiersdorf dadurch kaum an den Ball gelassen haben. So hatten die Gäste in der 85. Minute durch den starken Tom Galasek eine gute Schusschance. Sein Dropkick aus 22 Metern im Anschluss einer Ecke konnte Heim-Torwart Izbudak gut parieren. Danach in den letzten acht Minuten kamen die Hausherren nochmal besser vor das Tor. In der 89. Minute setzte sich ein Baiersdorfer Spieler im Laufduell durch, schaffte es aber dann 12 Meter vor dem Tor nicht richtig abzuschließen und knallte mit dem Gäste-Torwart zusammen, Offensivfoul war die richtige Entscheidung des sehr gut leitenden Schiedsrichters. In der Nachspielzeit verfehlte Heim-Torjäger Christian Rzonsa mit einem Schlenzer aus 16 Metern knapp das Gäste-Gehäuse. Danach war Schluss, jedoch kam es nach Abpfiff nochmal zu einer Rudelbildung. Was war passiert? Tom Galasek schubste Heim-Akteur Patrick Schmidt zu Boden. Dafür sah der Herzogenauracher die rote Karte. Die anschließende Rudelbildung löste sich recht schnell auf. Jedoch diskutierten die Gäste noch mit dem Schiedsrichter, warum ihr Spieler die rote Karte bekommen hat.

Torjäger Kevin Rockwell vollendete eiskalt.
Lukas Kopp
Spannender letzter Spieltag für beide Mannschaften
Mit dem 2:1 Auswärtssieg bleibt für Herzogenaurach durch den Heimsieg von Röslau die Ausgangslage für das direkte Duell in einer Woche ähnlich wie vor der Partie. Was sich hingegen verbessert hat ist der Abstand gegenüber der 2. Mannschaft der Spvgg Bayreuth und gegenüber dem heutigen Gegner Baiersdorf, dieser Abstand beträgt nun nur noch zwei Punkte. Die Baiersdorfer können nach wie vor den direkten Klassenerhalt schaffen. Dafür müssen sie nächste Woche beim nun bereits abgestiegenen Schlusslicht Katschenreuth gewinnen und müssen insbesondere auf Ausrutscher der Konkurrenz aus Mitterteich hoffen.
Spielbericht eingestellt am 12.05.2024 13:41 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Jakob Karches (Spielertrainer 1. FC Herzogenaurach)
"Zerfahrene Partie am Anfang. Dadurch waren die ersten zehn bis fünfzehn Minuten ausgeglichen. Dann hat der Gegner mit guter Härte versucht unseren Spielfluss zu unterbinden. Was ihnen in gewisser Weise auch gelungen ist. Sie machen mit der ersten Torchance das Tor. Was im Endeeffekt bisschen glücklich war, weil meiner Meinung nach ein leichtes Handspiel davor war bzw. unser Spieler über den Ball schlägt. Aber ist wie es ist! Danach hatten wir mehrmals die Chance gehabt den Ausgleichstreffer zu erzielen. Daher müssen wir eigentlich mindestens mit einem Unentschieden in die Pause gehen. Waren auch insgesamt in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, haben ein gutes Fußballspiel gezeigt. Wir haben die Jungs in der Halbzeitpause aufgerichtet und haben dann mit dem 1:1 Moral gezeigt. Dann ist glaube ich allen ein Stein vom Herzen gefallen. Wir haben danach weitergespielt und haben verdientermaßen dann das 2:1 gemacht. Wir hatten ein deutliches Chancenplus und hätten am Ende eine weitere große Chance nutzen können. Unser Gegner hat denke ich in der zweiten Hälfte auch eine richtig gute Chance gehabt, wo man zugeben muss, dass sie die Chance zur erneuten Führung hätten nutzen können. Dann hätten sie den Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Der Sieg war insgesamt schon verdient und ich denke wir hätten auch noch ein Tor mehr machen können, wenn man sich so das Chancenverhältnis anschaut. Ich denke es lag bei so 10 zu 3 Chancen für uns."
Jan Gräßel (Trainer Baiersdorfer SV)
"Die ersten 20 Minuten haben wir sehr gut angefangen. Haben dann auch das Tor gemacht. Nach dem Tor haben wir uns ein bisschen „einlullen“ lassen, klar es kam auch noch die zehn Minuten Zeitstrafe hinzu. Da haben wir bisschen den Spielfluss verloren, gehen aber dann Gott sei dank mit einer Führung in die Pause. Das 1:1 legen wir so gut wie auf und das zweite Tor war einfach ein Stellungsfehler - schlecht rausgerückt. Zwei individuelle Fehler durch denen wir das Spiel verlieren. Wir verlieren das Spiel nicht, weil wir die schlechtere Mannschaft waren, sondern wegen den Fehlern. Nach vorne hatten wir am Ende zu wenig Durchschlagkraft bzw. die Chancen, die wir hatten, hatten wir leider nicht gut ausgespielt. In der ersten Hälfte hätten wir das 2:0 machen müssen. Und das haben wir leider nicht gemacht, wie auch schon in den vorherigen Spielen. Und wahrscheinlich musss man dann am Ende auch sagen, zu recht das 2:1 gefangen, da wir zu unkonzentriert waren und auch viel zu tief standen in der gesamten zweiten Hälfte. Da haben wir einfach nicht den Spielrhythmus gefunden. Und am Ende würde ich schon sagen, dass wir es durch die individuellen Fehler verdient verloren haben."
Tim Basener (Spieler Baiersdorfer SV)
"Wir sind ganz gut gestartet mit dem Tor. War ein sehr zweikampfbetontes Spiel auf beiden Seiten. Wir machen einfach zwei Fehler und bekommen deshalb zwei Gegentore. Wir verlieren das Spiel nicht, weil wir die schlechtere Mannschaft waren. Gerechtes Ergebnis ist schwierig zu sagen. Ich hatte auch noch eine gute Chance. Unentschieden wäre vielleicht etwas gerechter, aber Herzogenaurach war dann einfach auch cooler vor dem Tor."

Spiel-Ticker

Baiersdorfer SV
FC Herzogenaur.
45
90
90
+5
Galasek, Tom (FC Herzogenaurach) wegen Tätlichkeit / 1. rote Karte
90
+4
Henke, Julian (FC Herzogenaurach) / 2. gelbe Karte
90
 
Mehic, Adin (Baiersdorfer SV) / 1. gelbe Karte
78
 
Tooooor für FC Herzogenaurach
1:2 Henke, Julian / 1. Saisontor (Vorarbeit Thomann, Michael)
63
 
52
 
Tooooor für FC Herzogenaurach
1:1 Rockwell, Kevin / 22. Saisontor (Vorarbeit Galasek, Tom)
29
 
Kraus, Jonas (Baiersdorfer SV) wegen Foulspiels / 1. Zeitstrafe
24
 
Tooooor für Baiersdorfer SV
1:0 Lengenfelder, Felix / 2. Saisontor
23
 
18
 
5
 

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2023/24 - 33. Spieltag
Datum: 11.05.2024 15:00 Uhr
Sportstätte: Sportanlage Baiersdorf Am Sportzentrum 1, Platz 1

Zuschauer

Zuschauerzahl: 300
Technik.
anpfiff.
Ösi
Sergio .
partyan.

Torschützen

 

Spielerstrafen

Baiersdorfer SV
Rzonsa (5.) / 6. GK
Kraus Jon. - Foulspiel (29.) / 1. ZS
Mehic (90.) / 1. GK
FC Herzogenaurach
Rockwell (18.) / 12. GK
Karches (23.) / 4. GK
Bergner (63.) / 3. GK
Henke (90.+4) / 2. GK
Galasek Tom. - Tätlichkeit (90.+5) / 1. RK

Taktik


Spieler des Spiels

Tom Galasek
(FC Herzogenaurach)
Er zeigte als Sechser ein sehr gutes Spiel. Er überzeugte mit unheimlicher Zweikampfstärke und gutem Passspiel. Sein Steckpass als Vorbereitung zum 1:1 war enorm wichtig für seine Mannschaft. Die rote Karte nach dem Spiel trübt seine Leistung auf dem Platz. Er wird den Gästen mindestens im wichtigen Spiel gegen Röslau fehlen.

Schiedsrichter

 
Patrick Krettek
(SC Ried/Neuburg)
Der Schiedsrichter zeigte ein gutes, selbstbewusstes Auftreten mit angemessener Kommunikation zu den Spielern. Auch die Zweikampfbeurteilung war sehr gut. Insgesamt eine sehr gute Leistung!
Note: 1,5 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
--
(0)
Leistungen der Teams
Heim
--
 
(1)
Gast
--
 
(1)
Erg. ok? (j/n)
--
(1)
Ballbesitz
--
(0)
Zweikampf
--
(0)
Beste Spieler
--
(0)
Bratwurst
--
 
(0)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Spielbericht
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
34
64:34
69
3
34
63:32
65
5
34
56:48
52
6
34
58:50
51
7
34
49:53
51
8
34
52:55
50
12
34
40:56
41
13
34
54:71
40
14
34
49:73
39
16
34
57:56
37
18
34
49:78
31
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189