Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Bayernliga Nord - 1. Spieltag - Sa. 24.07.2021 16:00 Uhr
0:2 (0:0)
Topspiel der Woche: Verdienter Derbysieg der Domreiter in Sand
In einem gutklassigen Bayernligaspiel sahen knapp 500 Zuschauer einen verdienten Sieger im FC Eintracht Bamberg, denen der Auftakt damit geglückt ist. Während in der ersten Halbzeit Sand die beste Chance für sich verzeichnen konnte, war man in der zweiten Halbzeit den Bambergern klar unterlegen.
Aus Sand berichtet Alexander Grober


Aufgebot und Noten

 
1
2,6
(12)
2
2,7
(12)
6
3,5
(12)
13
4,0
(12)
14
3,3
(12)
5
2,5
(13)
7
2,9
(12)
8
3,9
(12)
11
3,3
(12)
31
3,5
(12)
29
3,3
(12)
17
4,0
(11)
 
Zeiß (58.)
18
-
(0)
 
Moser (81.)
12
3,9
(11)
 
Lörzer (58.)
9
4,0
(11)
 
33
-
(0)
1
1,9
(13)
3
2,2
(13)
11
2,7
(13)
24
1,6
(13)
29
2,4
(13)
6
2,9
(13)
18
2,3
(13)
22
2,0
(13)
9
2,2
(13)
13
2,3
(13)
12
-
(0)
17
-
(0)
 
Kaube (76.)
8
2,4
(12)
 
Hack (69.)
 
Tranziska (81.)
20
2,0
(13)
 
Kollmer (57.)
15
-
(0)
26
-
(0)
19
-
(0)
Durchschnittsalter: 24,0
Durchschnittsalter: 23,2
Trainer: Matthias Strätz
Trainer: Julian Kolbeck

Spielbericht

 
Nach langer Pause ging es wieder los in der Bayernliga, als am ersten Spieltag der FC Sand zum Derby den FC Eintracht Bamberg empfing. Die Voraussetzungen vor dem Spiel waren klar, nämlich dass die Gäste aus Bamberg als Favorit in die Begegnung gingen. Auch weil die Sander in der vergangenen Transferperiode einen personellen Aderlass zu verkraften hatten und dies versuchten mit jungen, talentierten Spielern aufzufangen, die sich natürlich erst finden müssen. So war es angerichtet, als Schiedsrichter Steffen Ehwald das Spiel um 16:00 Uhr anpfiff.
Unter Bedrängnis kann der Sander Simon Götz das Leder zum nächsten Mitspieler befördern.
Grober Alexander
Viel Ballbesitz der Eintracht ohne zwingende Chance - Sand mit Führungstreffer auf dem Fuß
Der FC Eintracht Bamberg begann sehr drückend in den Anfangsmomenten. Man presste sehr früh an gegen eine Sander Defensive, die zunächst kaum damit zurechtkamen. Die Kolbeck-Truppe stand sehr hoch, das der heimischen Strätz-Elf kaum schmeckte. Nach drei Minuten hatte Tobias Linz einen ersten Warnschuss, als er einen Abpraller nach einer Schmittschmitt-Ecke abgefälscht über die Latte jagte. Der 1. FC Sand brauchte ein paar Minuten, um sich auf die Spielweise der Bamberger einzustellen. Nach knapp zehn Minuten war man zunehmend ebenbürtig, was auch daran lag, dass das Bamberger Pressing etwas abnahm. Man befreite sich immer öfter vom frühen Druck durch Diagonalbälle, oder man versuchte es schnell durch‘s Zentrum zu machen. Doch besser drin war Bamberg, die nach knapp zwanzig Minuten großes Glück hatten, nicht in Rückstand zu geraten. Simon Götz steckte für Sand durch zu Marc Fischer, der den Ball an Dellermann vorbeilegte, aber nur den Innenpfosten traf Den Abpraller nahm Timm Strasser auf, wurde aber angeschossen und der Ball ging mit viel Glück am Tor vorbei. Dementsprechend gewarnt war der FC Eintracht in den kommenden Minuten. Die Strätz-Elf versuchte auch in den kommenden Minuten die Bamberger mit frühem Pressing zu Fehlern zu zwingen, doch der FCEB konnte sich zumeist rechtzeitig befreien. Von den Domreitern selbst kam offensiv bis dahin noch nicht viel, Julian Kolbeck justierte an der Seitenlinie, doch nutzen sollte es erstmal noch nichts. Man blieb jedoch etwas präsenter in den Folgeminuten bis zur Halbzeitpause, doch eine Chance sollte nicht mehr dabei herausspringen. Man bäumte sich in den letzten fünf Minuten vor dem Halbzeittee nochmals auf, doch es ging torlos in die Kabinen.
Angelaufen von Simon Kollmer (li.) und Jakob Tranziska (re.), treibt der Sander Luca Zeiß das Leder nach vorne.
Grober Alexander
Einbahnstraßenfußball im zweiten Durchgang
Nach der Halbzeitpause versuchte die Eintracht Ihr Offensivspiel zu intensivieren und drückten immer mehr auf den ersehnten Führungstreffer. Dieser gelang letztendlich nach 55 Minuten, als Felix Popp einen Freistoß von Lukas Schmittschmitt mustergültig in die Maschen köpfte. Er blieb knapp fünf Meter vor dem Tor eiskalt, als er seinem Manndecker entwischte. Damit war der Bann gebrochen für den FCE, die nur wenige Momente später einen Freistoß von Sand gedankenschnell abfingen und Jakob Tranziska auf die Reise geschickt wurde. Er war somit alleine frei durch vor Keeper Burkard, den er umkurvte und zum vielumjubelten 0:2 einschob. Nur drei Minuten später schoss Lukas Schmittschmitt eine halbhohe Hereingabe von Hack knapp über die Latte. Bamberg war nun absolut tonangebend und Sand war fast ausschließlich in Defensivarbeiten eingebunden in Durchgang zwei. Nach einer Stunde Spielzeit kam Sand zu einem der wenigen Entlastungsangriffe, den André Karmann aber zu harmlos abschloss. Keeper Fabian Dellermann hatte bei dem Versuch des Sander Spielführers kaum Probleme. In den nächsten zehn Minuten hätten dann Franz Helmer und Jakob Tranziska zwei Mal das Ergebnis nach oben schrauben müssen, als Sand viel Glück des Tüchtigen hatte. Die Strätz-Elf probierte zwar alles, sich nochmal dagegenzustemmen, doch die Bamberger ließen keinerlei Aktionen für die Sander zu. Es waren noch einige Chancen, die die Eintracht ungenutzt ließ. Musterbeispiel war Jakob Tranziska in der 71. Minute, als der nach Schmitt-Hereingabe knapp über den Torbalken schoss. Lukas Schmittschmitt war es nur wenig später, dessen Abschluss abgefälscht am Pfosten vorbeischrammte. Es war ausschließlich Einbahnstraßenfußball, den die knapp 500 Zuschauer in Sand zu sehen bekamen. In der Schlussphase hatten Marco Schmitt, Luca Ljevsic und Armend Elshani noch jeweils eine Torchance, die aber allesamt nicht im Tor landeten. So endete eine zweite Halbzeit und Bamberg gewann mit 0:2. Damit war die Mannschaft von Matthias Strätz noch gut bedient. Wenn Bamberg ihre Chancen konsequent ausgespielt hätten, wäre das Ergebnis deutlich höher ausgefallen.
Mit viel Willen setzt sich Franz Helmer (li.) gegen seinen Sander Kontrahenten Kevin Moser im Laufduell durch.
Grober Alexander
Spielbericht eingestellt am 25.07.2021 02:27 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Matthias Strätz (Trainer 1. FC Sand)
"Kleinigkeiten können ein Spiel entscheiden. Ich denke, in der ersten Halbzeit hat man eine Mannschaft gesehen, die bis auf die zehn Minuten, wo wir etwas gebraucht haben, aber gut verschoben haben. Eine Mannschaft, die alles gegeben hat und in die Zweikämpfe gegangen ist. Die beste Torchance hatten wir im ersten Durchgang. Da müssen wir einfach das 1:0 machen. Bitter ist natürlich dann, dass du durch einen Standard mit 0:1 in Rückstand gerätst, wo es kein Standard war sondern ein Eckball. Damit machen wir uns in der zweiten Halbzeit das Spiel innerhalb von drei Minuten kaputt. Aber das bittere ist - das es ist ein Standard und zwei Minuten später ist es ein Freistoß für uns, der kurz abgewehrt wird. Das darf uns einfach nicht passieren, dass wir da in einen Konter reinlaufen. Dass dann am Schluss der Gegner Chancen bekommt, wenn du dann wirklich nochmal alles probierst, den Anschlusstreffer vorne zu machen, das ist ganz normal. Das Spiel haben wir aber in den zwei, drei Minuten davor hergeschenkt. Wenn wir selbst das 1:0 machen, tun wir uns glaube ich etwas leichter. Und Bamberg hat in der ersten Halbzeit - umso länger es gedauert hat - keine Geduld gehabt, waren dann auch schon etwas angepisst, weil wir sehr aggressiv waren und damit haben wir ihnen den Schneid abgekauft. Leider haben wir das in der zweiten Halbzeit nicht nochmal umsetzen können. "
Julian Kolbeck (Trainer FC Eintracht Bamberg)
"Es war das erwartet schwere Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit. Sand hat alles reingehauen, waren gut gestanden. Wir haben nicht wirklich unseren Rhythmus gefunden, wir haben es ein bisschen zu langsam gespielt. Aber wir waren uns sicher in der Halbzeit in der Ansprache, wenn wir jetzt nochmal eine Schippe drauflegen in der zweiten Halbzeit, dass wir unsere Möglichkeiten noch bekommen. Die haben wir dann auch bekommen und haben dann auch relativ schnell mit dem 0:1 zugeschlagen. Beim 0:2 haben wir super tief gespielt, wo unser Jacky läuft und reinschiebt. Hintenraus hatten wir dann noch viele Chancen das Ergebnis höher zu gestalten. Da müssen wir noch daran arbeiten, aber sonst war es denke ich im Großen und Ganzen ein verdienter Sieg. "
Tobias Linz (Spieler FC Eintracht Bamberg)
"Die ersten Minuten haben wir es eigentlich ganz gut gemacht, wo wir ein, zwei Abschlüsse hatten. Danach waren wir nicht mehr so gut im Spiel bis zur Halbzeit. Da hatten wir auch einmal Glück, dass wir das Gegentor nicht bekommen. Aber ansonsten haben wir es denke ich ganz gut verteidigt, wenig zugelassen und in der zweiten Halbzeit ist der Knoten dann durch das Tor geplatzt. Danach haben wir unser Spiel aufgezogen und die Abläufe haben gegriffen. Wir hätten am Ende noch höher gewinnen müssen meiner Meinung nach und hinten waren wir stabil gestanden. "

Spiel-Ticker

Sand
FC E. Bamberg
45
90
Live-Ticker: Alexander Grober
90
 
Spielende (17:43 Uhr)
90
 
 
Burkard pariert einen Freistoß von Elshani.
87
 
 
Einbahnstraßenfußball in der zweiten Halbzeit gen Sander Tor. Sand mit zwei Toren noch sehr gut bedient.
86
 
 
Halb Flanke - halb Schuss. Schmitt mit einem Ball auf den zweiten Pfosten, Ljevsic kommt nicht mehr ganz ran.
86
 
Karmann, André (1. FC Sand) wegen Ball-Wegschlagens / 1. gelbe Karte
83
 
 
Franz Helmer wird steil geschickt von Elshani. Er legt wiederum ab zum dritten Joker Marco Schmitt, der allerdings über die Latte zielt.
81
 
Strätz zeigt an - 3-5-2.
75
 
 
Konter der Eintracht - Schmittschmitt‘s Abschluss aus zweiter Reihe geht abgefälscht am Pfosten vorbei.
71
 
Die Eintracht in der zweiten Hälfte hochüberlegen. Schmitt setzte sich soeben stark über rechts durch und findet Tranziska. Er schiesst aber aus zehn Metern über den Torbalken!
70
 
Moser, Kevin (1. FC Sand) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
68
 
Da war der Torschrei bereits auf den Lippen! Den anschließenden Eckball nickt Tranziska am ersten Pfosten scharf in Richtung Tor. Auf der Linie kann Sand klären!
67
 
 
Wieder spritzt Helmer dazwischen und legt quer zu Tranziska. Der muss nur noch einschieben, doch im letzten Moment klärt Sand die Situation.
64
 
 
Ein Wieczorek-Fehlpass leitet die nächste gute Szene der Eintracht ein. Franz Helmer setzt sich stark durch und marschiert über 40 Meter. Doch im letzten Moment legt er sich den Ball einen Tick zu weit vor.
63
 
Reischmann, Marc (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Haltens/Trikotziehens / 1. gelbe Karte
60
 
 
Sand mit dem direkten Gegenzug, als Marc Fischer André Karmann auf die Reise schickte. Sein Abschluss allerdings zu mittig, sodass Keeper Dellermann keinerlei Probleme hat.
59
 
 
Nächste gute Aktion der Eintracht, als Schmittschmitt eine halbhohe Hereingabe von Hack direktabnahm. Ralf Thomann wirft sich aber in den Ball und klärt so zur Ecke.
58
 
56
 
0:2 Tranziska, Jakob / 1. Saisontor (Vorarbeit Hack, Philipp)
Und direkt mit der nächsten Aktion ist Tranziska durch, umkurvt den Sander Keeper und schiebt zum 0:2 ein! Doppelschlag der Domreiter!
55
 
0:1 Popp, Felix / 1. Saisontor (Vorarbeit Schmittschmitt, Lukas)
Schmittschmitt mit doppelter Vorbereitung des Führungstreffers für die Eintracht. Zum ersten holt er den Freistoß heraus, schlägt diesen daraufhin ins Zentrum. Felix Popp schraubt sich fünf Meter zentral vor dem Tor nach oben und nickt unhaltbar für Alessandro Burkard ein!
54
 
Zang, Maximilian (1. FC Sand) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (16:59 Uhr)
45
+1
Halbzeit (16:45 Uhr)
42
 
 
Die Eintracht scheint sich nochmal aufzubäumen vor der Pause. Chancen bleiben bisher weiterhin aus.
37
 
Kaube, Moritz (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
34
 
 
Hier ist nicht mehr viel passiert seit dem letzten Ticker-Eintrag. Bamberg mit etwas mehr Ballbesitz und mehr Drang nach vorne. Doch zwingend wird‘s bisher nicht.
24
 
 
Sand attackiert die Gäste aus Bamberg nun auch immer früher. Eine zwingende Szene hatte man, die mit etwas Pech nicht im Bamberger Tor landete. Bei den Gästen aus der Domstadt gab es bisher nichts zwingendes.
19
 
Riesenszene für den FC Sand. Das war tatsächlich die erste Szene der Heimelf. Simon Götz findet mit Schnittstellenball Marc Fischer. Der trifft mit seinem Schlenzer an Dellermann vorbei den Innenpfosten. Den Abpraller kann fast Neuzugang Timm Strasser setzen, doch die Eintracht klärt mit Glück und in höchster Not!
13
 
 
Sand gelingt es immer mehr sich vom frühen Pressig der Bamberger zu befreien. Mal sind es lange Bälle, manchmal löst es die Strätz-Elf spielerisch.
11
 
Tranziska, Jakob (FC Eintracht Bamberg 2010) wegen Unsportlichkeit / 1. gelbe Karte
9
 
 
Sand hat sich nun akklimatisiert. Bamberg‘s Anfangsdruck ist in den letzten Minuten etwas weniger geworden.
3
 
 
Die Eintracht ist in den ersten Momenten sehr drückend und früh auf den Füßen der Gegenspieler. Sie stehen sehr hoch, bisher aber nicht zwingend. Linz soeben mit einem Abschluss aus der zweiten Reihe nach einem Eckball.
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (15:59 Uhr)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 1. Spieltag
Datum: 24.07.2021 16:00 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Seestadion

Zuschauer

Zuschauerzahl: 495
Josef95
HJ
Bommel1
Manu1503
6244
+ 16 weitere fussballn-Leser

Torschützen

 

Spielerstrafen

1. FC Sand
Zang - Foulspiel (54.) / 1. GK
Moser - Foulspiel (70.) / 1. GK
Karmann - Ball-Wegschlagen (86.) / 1. GK
FC Eintracht Bamberg 2010
Tranziska - Unsportlichkeit (11.) / 1. GK
Kaube - Foulspiel (37.) / 1. GK
Reischmann M. - Halten/Trikotziehen (63.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Christopher Kettler
(FC Eintracht Bamberg 2010)
Stellvertretend für eine starke Bamberger Mannschaftsleistung ist Christopher Kettler hervorzuheben. Der 28-Jährige war bei seinem ersten Punktspiel nach der Rückkehr der Anker in der Defensive der Bamberger. Er verlor kaum einen Zweikampf und zeigte gemeinsam mit Felix Popp eine starke Spieleröffnung in der Innenverteidigung des FCE!

Schiedsrichter

 
Steffen Ehwald
(FC Geldersheim)
Unaufgeregt und mit einer klaren Ansprache agierte Schiedsrichter Steffen Ehwald im Bayernligaderby und hatte kaum Probleme mit der Leitung der Begegnung. Natürlich waren strittige Entscheidungen dabei, die man auch andersherum auslegen könnte, aber spielentscheidend war das heute in keinster Weise!
Note: 2,1 (5)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
gut
(11)
Leistungen der Teams
Heim
 
1,9
(11)
Gast
 
3,5
(11)
Erg. ok? (j/n)
12
(12)
Ballbesitz
40
60
(6)
Zweikampf
39
61
(4)
Bratwurst
 
3,6
(9)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder


Leser-Tipp (Sieg für...)

Folgende Leser tippten den Spielausgang korrekt:
dejo
Till Eu.

Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
16
36:11
38
2
16
35:14
37
4
16
34:17
35
5
16
34:23
29
6
16
38:25
29
7
16
25:17
28
8
16
22:21
23
10
16
34:35
20
11
16
21:33
19
12
16
32:39
18
13
16
13:22
17
14
16
14:29
14
15
16
15:36
11
16
16
21:41
11
17
16
14:34
10
18
16
19:40
9
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit


Statistik-Betreuer

Torschütze, Wechsel o.ä. falsch? Melden Sie uns Statistikänderungen:
Sebastian Werner
Telefon 0151-46624189