Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Landesliga Nordost - Meisterrunde - 3. Spieltag - Di. 26.04.2022 18:15 Uhr
3:2 (1:0)
Topspiel der Woche: Herzogenaurach gewinnt mit Glück und Einsatz
Für die Gäste aus Buch rächte sich die schlechte Torchancenverwertung. Beim FC Herzogenaurach hingegen war Effizienz Trumpf. In einer mitreißenden Begegnung war für die Zuschauer im Kampf um die Bayernliga alles geboten.
Aus Herzogenaurach berichtet Uwe Kellner


Aufgebot und Noten

 
1
2,9
(5)
4
1,9
(5)
13
2,0
(5)
15
2,5
(5)
3
2,8
(5)
10
2,2
(5)
11
2,3
(5)
23
2,3
(5)
8
1,9
(5)
17
2,8
(5)
 
Bergner (46.)
20
2,8
(5)
 
Nahr M. (53.)
 
Amling (66.)
 
Heller (86.)
33
-
(0)
14
-
(0)
21
-
(0)
19
-
(0)
2,8
1
3,5
(3)
14
2,5
(3)
17
3,0
(3)
60
2,5
(3)
96
3,0
(3)
6
2,0
(3)
7
3,0
(3)
9
3,5
(3)
21
2,5
(3)
27
3,0
(3)
12
3,0
(3)
2
3,0
(3)
 
Robl (40.)
13
-
(0)
 
Dutt (82.)
22
-
(0)
 
Piwernetz (82.)
26
-
(0)
 
Sormaz (90.+1)
20
2,0
(3)
 
Lahr (61.)
98
-
(0)
25
-
(0)
Durchschnittsalter: 27,0
Durchschnittsalter: 26,8
Trainer: Jakob Karches
Trainer: Dirk Wagler

Spielbericht

 
Eine spannende Konstellation gibt es in der Meisterrunde der Landesliga Nordost, weil noch mehrere Mannschaften die Chance auf den Aufstieg wahrnehmen wollen. Nach dem Sieg der Herzogenauracher gegen den Tabellenführer TSV Kornburg, könnte unter Umständen auch noch der erste Tabellenplatz wanken. Im direkten Duell der Verfolger zwischen dem FCH und dem TSV Buch reaktivierten die Hausherren ihren Torhüter Christoph Juckelandt, der lange kein Pflichtspiel mehr bestritt. Seine Torhüterkollegen fielen aus. Florian Peter hat sich den Finger gebrochen, David Reklin brach sich die Schulter, Benedikt Lösch hat Corona.
Herzogenaurachs Nummer 4 im Kasten, Christoph Juckelandt, hatte mehrmals Glück, dass der TSV Buch beste Chancen vergab und dass zweimal ein Abwehrspieler für ihn auf der Linie rettete.
Uwe Kellner
Buch spielt, Herzogenaurach trifft
Es war noch keine Minute gespielt, da sah Oliver Lahr bereits eine Gelbe Karte wegen Trikotziehens. Das war der Auftakt für eine kurzweilige erste Halbzeit, in der eine Aktion auf die nächste folgte. Gästespieler Marco Müller hatte die erste sehr gute Chance, als er über rechts im Sechzehner an den Ball kam und alleine vor Torhüter Christoph Juckelandt stand. Der Routinier zwischen den Pfosten machte sofort eine gute Figur, verkürzte den Winkel und parierte im Eins-gegen-Eins. Nur zwei Minuten danach sprang Andre Robl nach einer Freistoßflanke zum Kopfball hoch und platzierte den Ball am Torwart vorbei – allerdings stand dort auf der Torlinie Martin Nahr und köpfte die hundertprozentige Chance zurück ins Feld. Der FCH hatte seine erste gute Möglichkeit nach einer guten Viertelstunde. Martin Nahr hatte den Ball über seine rechte Angriffsseite scharf in die Mitte vor das Tor gespielt, wo Kevin Rockwell seinen Gegenspieler mit einem Hackentorschuss überlistete, aber dabei Torhüter Patrick Bogner in die Arme traf. Die nächsten beiden Möglichkeiten hatte der agile TSV-Stürmer Oliver Lahr, scheiterte aber beide Male knapp. In der 35. Minute ging Buchs Andre Robl unter Schmerzensschreien nach einem Zweikampf zu Boden. Für ihn ging es nicht mehr weiter. Das Spiel war fünf Minuten unterbrochen, ehe der Gästespieler mit der Trage vom Feld gehoben wurde. Gute Besserung an den Spieler. Die Begegnung war umkämpft. Philipp Fleischmann dribbelte sich für Herzogenaurach ins gegnerische Drittel. Dort wurde er zwanzig Meter vor dem Tor zu Fall gebracht. Zum Freistoß trat Michael Thomann an und zirkelte die Murmel über die Drei-Mann-Mauer passgenau in den Torwinkel zur 1:0-Führung. Das stellte den Spielverlauf ein wenig auf den Kopf, war aber nicht gänzlich unverdient. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte Marco Müller die letzte große Gelegenheit nach einer flachen Hereingabe. Der Ball war schon am Torhüter vorbei, aber auf der Torlinie stand auf einmal Maximilian Hafenbrädl goldrichtig und konnte im letzten Moment klären.
Michael Thomann bejubelt seinen Freistoßtreffer zum 1:0 für den 1. FC Herzogenaurach. Vier weitere Tore und ein Abseitstor sollten in der zweiten Halbzeit folgen.
Uwe Kellner
Buch kommt nochmal ran
Viel Zeit um den tief fliegenden Störchen beim Nestbau zuzuschauen, hatten die Besucher in der ersten Halbzeit nicht. Ehe es im zweiten Durchgang so richtig rund ging, dauerte es hingegen eine Viertelstunde. Nach einem Einwurf der Hausherren war Marco Amling auf der rechten Seite durch und behielt vor Torhüter Patrick Bogner einen kühlen Kopf, indem er den Ball leicht über ihn zum 2:0 chippte. Danach, wie im ersten Durchgang, hatte wieder Buch beste Chancen. Tarik Sormaz durfte einen Freistoß an der beinahe selben Stelle ausführen, wie im ersten Durchgang Michael Thomann. Der Unterschied war, dass Thomann Schuss im Netz und Sormaz' Schuss an der Latte landete. Ähnliches Pech hatten die Gäste nur eine Minute später als Tarik Sormaz eine Flanke von der rechten Seite an den Fünfmeterraum schlug und Philip Lang gekonnt gegen die Laufrichtung des Keepers ins Tor köpfte. Der Jubel hielt nur Millisekunden, denn der Linienrichter hatte unter großem Protest des TSV eine Abseitsstellung gewunken. Auf nassem Grund ersprintete sich Philipp Fleischmann, als die Bucher Abwehr pennte, einen Ball und rannte meterlang alleine auf das Tor zu, um im Eins-gegen-Eins das 3:0 zu erzielen. Damit war die Partie aber noch lange nicht entschieden. Denn nun traf der TSV Buch noch. Christoph Juckelandt hatte einen Abstoß zu kurz ausgeführt und musste dann außerhalb seines Strafraums per Fuß klären. Der Nachschuss von Marin Weber landete über ihm hinweg zum 3:1 im Tor. Vom nassen Ball etwas irritiert, hatte Christoph Juckelandt in der Folge Glück, als ihm ein Schuss von Sormaz Tarik aus den Händen, aber auch gleichzeitig über das Tor rutschte. Nur vier Minuten nach dem Anschlusstreffer wurde Luka Vidovic steil gespielt und wollte im Strafraum den Ball erlaufen. Christoph Juckelandt kam zu spät und brachte den Stürmer zu Fall. Den Elfmeter verwandelte Tarik Sormaz zum 3:2. Erst jetzt raufte sich der FC Herzogenaurach wieder zusammen. Spielerwechsel, ein bisschen am Boden liegen bleiben, die eine oder andere Diskussion. Der FCH nahm alles an, was Zeit von der Uhr nahm. Die Gäste schafften es nicht mehr, ihre Aufholjagd in einen Punkt umzumünzen, so dass der FC Herzogenaurach die Punkte im Aufstiegsduell zuhause behalten konnte.
Herzogenaurach verteidigte seine Führung in den letzten Minuten clever, aber erst nachdem sie den TSV Buch herankommen ließen. Tarik Sormaz weiß nicht wohin mit dem Ball. Die Hausherren bleiben im Aufstiegskampf zur Bayernliga hautnah dabei.
Uwe Kellner
Spielbericht eingestellt am 26.04.2022 22:18 Uhr

Stimmen zum Spiel

Stimmen eingeben (Vereinsverwalter)
Jakob Karches (Spielertrainer 1. FC Herzogenaurach)
"Ein umkämpftes Spiel. In der ersten Halbzeit waren die Bucher schwer zu bespielen, weil sie sich sehr defensiv hinten reingestellt und nur auf unsere Fehler gelauert haben. Glücklicherweise haben wir mit dem 1:0 das Spiel interessant gemacht, so dass der Gegner auch rauskommen musste, sonst wäre es so weitergegangen. In der zweiten Hälfte hatten wir dann zwei super Aktionen, in denen wir auf 3:0 erhöhen. Danach haben wir aber gemerkt, dass wir noch keine Mannschaft sind, die so ein Spiel locker nach Hause bringt. Wir haben es nochmal spannend gemacht. Wenn man unsere Personalprobleme sieht, fand ich unser Spiel und unseren Sieg trotzdem hervorragend. Unter diesen Umständen bin ich sehr zufrieden. "
Dirk Wagler (Trainer TSV Buch)
"Wir hätten selbst in Führung gehen müssen, denn wir hatten gleich zu Beginn drei, vier hundertprozentige Chancen. Im Gegensatz zu uns hat Herzogenaurach seine wenigen Möglichkeiten effektiver genutzt. Das war der Unterschied. Als der Gegner vor unserem Tor stand, haben sie den Ball reingemacht, als wir vor dem Tor standen, haben wir vergeben. Zudem war unser Anschlusstor niemals Abseits. Wenn das gilt, gehen wir hier nicht als Verlierer vom Platz. Trotzdem werden wir heute nichts am Schiedsrichter festmachen, sondern müssen uns an die eigene Nase fassen, weil wir unsere Chancen nicht gemacht haben."
Christoph Juckelandt (Reaktivierter Torhüter 1. FC Herzogenaurach)
"Oft hab ich vor dem Spiel heute nicht trainiert. Das war mein erstes Match seit Ewigkeiten. Drei bis vier Jahre sind ungefähr seither vergangen. Wie meine Leistung war, sollen die Zuschauer beurteilen. Letztlich würde ich behaupten, waren wir effektiv und routiniert und haben deswegen gewonnen. Ein paar Mal hatte ich Glück, dass meine Mitspieler für mich auf der Linie gerettet haben!"

Spiel-Ticker

FC Herzogenaur.
Buch
45
90
Live-Ticker: Uwe Kellner
90
+5
Spielende (20:07 Uhr)
90
+1
Buch wollte einen anderen spieler bringen aber der hatte die falsche Leggins an
89
 
Sormaz, Tarik (TSV Buch) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
85
 
Chance für Lang, Philip (TSV Buch)
Rutscht an Torschuss seines 13ners knapp vorbei.
82
 
79
 
Tooooor für TSV Buch
3:2 Sormaz, Tarik (Foulelfmeter) / 3. Saisontor (Vorarbeit Vidovic, Luka)
Verlädt den Torwart gekonnt
78
 
Elfmeter für TSV Buch
Tw kommt gegen Nr 14 zu spät nach langem Ball.
78
 
Juckelandt, Christoph (FC Herzogenaurach) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
76
 
Chance für Sormaz, Tarik (TSV Buch)
Tw hat auf nassem Boden Probleme bei Freistoß. Aber der Ball springt ihn aus den Händen über den Winkel.
75
 
Tooooor für TSV Buch
3:1 Weber, Martin / 1. Saisontor
Zu kurzer Abstoß des Tws. Dann klärt der TW den langen Ball in die Spitze . Ist dann aber nicht mehr im Tor als er per Bogenlampe überhoben wird.
72
 
Tooooor für FC Herzogenaurach
3:0 Fleischmann, Philipp / 2. Saisontor (Vorarbeit Denk, Philipp)
Sprint über 40 Meter. Buch hatte schon abgeschalten. Fleischmann rennt und rennt zum Ball und dann mit Ball auf den Torwart und dann schießt er ein.
65
 
Chance für Lang, Philip (TSV Buch)
Kopfball nach Flanke von rechts . Gegen den Lauf des TWs ins Netz . Aber Linienrichter winkt abseits.
64
 
Chance für Sormaz, Tarik (TSV Buch)
Freistoß aus 20 Metern. Ähnlich Tor 1. Aber an die Latte . Das ist heute der Untersxhied
63
 
 
Jetzt regnet es
63
 
Heller, Ian (FC Herzogenaurach) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
61
 
Tooooor für FC Herzogenaurach
2:0 Amling, Marco / 1. Saisontor (Vorarbeit Thomann, Michael)
Nach Einwurf setzt Amling zum Sprint an . Und bleibt vor den Tor überlegt . Chips den Ball ins Netz
61
 
46
 
Anpfiff 2. Halbzeit (19:17 Uhr)
 
 
 
Sehr sehr unterhaltsames Spiel. Herzogenaurach mit dem Glück des Tüchtigen gegen starke Bücher
45
+6
Halbzeit (19:06 Uhr)
45
+4
Chance für Müller, Marco (TSV Buch)
Marco Müller kommt nach flacher Hereingabe von rechts zum Torschuss alleine vor der Kiste. Der Ball war schon fast drin. Da klärte auf einmal Maximilian Hafenbrädl auf der Torlinie mit dem Fuß.
45
+4
Piwernetz, Vincent (TSV Buch) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
45
 
Tooooor für FC Herzogenaurach
1:0 Thomann, Michael / 1. Saisontor (Vorarbeit Fleischmann, Philipp)
Fleischmann wird gefoult. Aus 20 m schießt Thomann über die Mauer direkt in den Torwinkel
40
 
 
Robl musste mit der Tage vom Platz. Scheint schwere Verletzung zu sein
40
 
Spielerwechsel TSV Buch
36
 
 
Verletzung TSV Buch
33
 
Chance für Lahr, Oliver (TSV Buch)
Abgewehrte Flanke bringt Lahr nochmal auf s Tor . Nur knapp vorbei
27
 
 
Chance für Lahr, Oliver (TSV Buch)
Läuft auf Karches auf. Kein Elfmeter.
25
 
Chance für Lahr, Oliver (TSV Buch)
Kommt nach Flanke vor dem TW zum Kopfball, aber knapp drüber
19
 
Schmitt, Maik (FC Herzogenaurach) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
18
 
Nahr Zuspiel scharf flach vor das Tor. Dort Rockwell mit der Hacke. Aber trifft aus kurzer Distanz direkt den Keeper.
9
 
Chance für Robl, André (TSV Buch)
Robl köpft nach Freistoßflanke. Ball war eigentlich schon drin. Aber auf einmal steht Martin Nahr auf der Torlinie und köpft den Ball zurück ins Feld.
8
 
 
Rasanter Start mit zwei Verwarnungen und einer Hunderprozentigen
7
 
Chance für Müller, Marco (TSV Buch)
Allein vor dem Torwart über rechts. Aber scheitert im Eins-gegen-eins
4
 
Bergner, Niklas (FC Herzogenaurach) wegen Foulspiels / 1. gelbe Karte
1
 
Lahr, Oliver (TSV Buch) wegen Haltens/Trikotziehens / 2. gelbe Karte
1
 
Anpfiff 1. Halbzeit (18:16 Uhr)

Spielinfos

Alter, Geschlecht: Erwachsene, männlich
Spieltag: Saison 2021/22 - 3. Spieltag
Datum: 26.04.2022 18:15 Uhr
Sportstätte: Hauptplatz Rudolf-Dassler-Sportfeld

Zuschauer

Zuschauerzahl: 150
MR_11
ramelow8
anpfiff.
jerseyg.
uwke
+ 1 weiterer fussballn-Leser

Torschützen

 
3:1
(75.)
3:2
(79.)
Sormaz Tarik / 3. ST
(Foulelfmeter)
Vidovic Luka / 1. TV

Spielerstrafen

FC Herzogenaurach
Bergner - Foulspiel (4.) / 1. GK
Schmitt - Foulspiel (19.) / 1. GK
Heller - Foulspiel (63.) / 1. GK
Juckelandt - Foulspiel (78.) / 1. GK
TSV Buch
Lahr - Halten/Trikotziehen (1.) / 2. GK
Piwernetz - Foulspiel (45.+4) / 1. GK
Sormaz - Foulspiel (89.) / 1. GK

Taktik


Spieler des Spiels

Maximilian Hafenbrädl
(FC Herzogenaurach)
Zweikampfstark und aufmerksam verteidigte der Herzogenauracher in der Viererkette und war maßgeblich daran beteiligt, dass seine Mannschaft nicht in Rückstand geriet, sonst wäre es für die Hausherren sehr schwer geworden!

Schiedsrichter

 
Maximilian Ziegler
(1. FC Lindach)
Der Referee gab drei frühe Gelbe Karten und hatte danach erst einmal seine Ruhe. Er konnte sich in einem hitzigen Spiel gut durchsetzen und hatte eine gute Körpersprache. Bei Buchs Abseitstor musste er sich auf seinen Linienrichter verlassen!
Note: 2,0 (3)

Spiel-Statistik

Keine Spiel-Statistik

Fan-Voting

Spielniveau
hochklassig
(3)
Leistungen der Teams
Heim
 
4,3
(4)
Gast
 
3,8
(4)
Erg. ok? (j/n)
1
3
(4)
Ballbesitz
47
53
(3)
Zweikampf
53
47
(3)
Bratwurst
--
 
(1)

Video zum Spiel

Kein Video vorhanden

Leser-Bilder

Keine Leser-Bilder

Leser-Tipp (Sieg für...)


Vereinsverwalter gesucht

Sie sind bei Spielen eines der Teams vor Ort? Dann werden Sie Vereinsverwalter und versorgen uns mit Spielberichten, Bildern, Infos, Tickern etc.!
Folgende Tätigkeiten sind noch zu vergeben:
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Fotos zum Spiel
·
Live-Ticker
·
Live-Ticker
·
Stimmen zum Spiel
·
Stimmen zum Spiel
Als Belohnung gibt es einen Account, mit dem Sie alle Inhalte aller Spielkreise kostenfrei lesen können!


Diesen Spielbericht...


Ergebnisse des Spieltags


Liga-Tabelle

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
16
33:15
31
3
16
32:19
28
5
16
31:32
23
6
16
23:26
22
7
16
21:30
17
8
16
10:26
15
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit
Punkte aus Vorrunde wurden den Teams zugeschlagen