Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 15.10.2021 um 22:14 Uhr
0:2 unter Flutlicht: ASV Zirndorf und TSV Greding tauschen die Plätze
Der ASV Zirndorf musste sich im Duell der Tabellennachbarn am Freitagabend unter Flutlicht zur Eröffnung des 14. Spieltages dem TSV Greding mit 0:2 beugen. In einer äußerst chancenarmen Begegnung waren es die Gäste, die nach torloser erster Hälfte im zweiten Durchgang mit einer effektiven Chancenverwertung den Auswärtssieg ergattern konnten und damit tabellarisch an den Hausherren vorbeiziehen.
Von CS / FS

Auf dem Nebenplatz des ASV Zirndorf wurde am Freitagabend das Flutlicht zum Heimspiel gegen den Tabellennachbarn TSV Greding angeknipst. Die rund 60 Zuschauer bekamen dabei über die gesamten 90 Minuten bei herbstlichen Temperaturen wenig Erwärmendes geboten.

Im ersten Durchgang gelang es der Truppe von Martin Hermann sich auf heimischem Geläuf ein Chancenplus zu erspielen. Als exakt eine Viertelstunde absolviert war, versuchte sich Kevin Riemel erstmals aus halblinker Position, seine Schusschance aus rund 16 Metern Torentfernung landete über dem Gäste-Tor. Mitte der ersten Halbzeit war es dann eine Kopfballchance durch Andre Robl, der das Leder nach einem Eckball neben den Kasten von TSV-Keeper Fabian Lang setzte. Die Gredinger verteidigten an der Mittellinie und lauerten bis dato vergeblich auf Konterchancen. So wurden torlos die Seiten getauscht.

Kevin Riemel und seinem ASV Zirndorf (in blau) blieb am Freitagabend ein Torerfolg verwehrt.
fussballn.de / Strauch

Im zweiten Durchgang passierte zunächst nicht viel Zwingendes, ehe das Leder in der 61. Spielminute plötzlich in den Zirndorfer Maschen zappelte. Ein Freistoß von Gäste-Kapitän Christoph Biedermann segelte durch den Sechzehner an Freund und Feind vorbei zum 0:1 am verdutzten ASV-Schlussmann Andreas Hofmann vorbei ins Tor. Neun Zeigerumdrehungen später kam es noch dicker für die Zirndorfer, als Fabian Schlupf einen Steilpass vor seinem Gegenspieler erlief, Hofmann umkurvte und zum 0:2-Endstand einschob. Durch die Heimniederlage muss Zirndorf Greding in der Tabelle vorbeiziehen lassen.  

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 0:1 Biedermann (61.), 0:2 Schlupf F. (70.)
Gelbe Karten: Schmitt (53.), Dieng (61.), Robl (85.), Floßmann (86.) / Strobel F. (87.), Biedermann (90.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Niels Venus (TSC Weissenbronn)


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
48:11
48
2
19
40:15
43
3
18
44:16
41
4
19
28:31
29
5
17
18:11
27
6
18
31:29
27
7
17
24:28
24
8
18
21:28
23
9
18
27:31
22
10
19
18:26
21
11
19
28:33
21
13
17
29:36
18
14
19
22:32
18
15
18
16:44
14
16
18
21:36
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

14. Spieltag Bezirksliga Süd

Freitag, 15.10.2021
Samstag, 16.10.2021
Sonntag, 17.10.2021
-
Hilpoltstein
 0:0
-
Lauterhofen
 1:1
Raitersaich
-
Deutenbach
 2:2

Nächste Spiele ASV Zirndorf

So. 20.03.2022 15:00 Uhr
A - SV Raitersaich (16.)
Sa. 26.03.2022 16:00 Uhr
Sa. 02.04.2022 16:00 Uhr
So. 10.04.2022 15:00 Uhr
Sa. 16.04.2022 16:00 Uhr
H - ESV Ansbach-Eyb (11.)
In Klammern aktuelle Tabellenplatzierung


Diesen Artikel...