Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 03.10.2021 um 19:00 Uhr
Raitersaich rettet Remis: Zirndorf nach oben abgehängt
Der ASV Zirndorf muss nach der 0:2-Heimpleite gegen den Aufsteiger aus Lauterhofen nun eher den Blick nach unten richten. Raitersaich spielte gegen Ansbach-Eyb 1:1-Remis, Deutenbach unterlag in Feuchtwangen 1:3. Einen Achtungserfolg schaffte Greding nach seinem Trainerwechsel mit einem 0:0 gegen Aufkirchen, während Roth nach dem Mendez-Abschied eine 0:4-Pleite gegen Herrieden kassierte und das Schlusslicht bildet.
Von Marco Galuska / CS / BG

Trainerwechsel in Greding und Roth

Unterschiedliche Wirkung hatten die Trainerwechsel bei der TSG 08 Roth und beim TSV Greding. Ex-Profi Alberto Mendez hatte schon vor dem Heimspiel gegen Dinkelsbühl in der vergangenen Woche seinen Rücktritt angekündigt, siegte aber dann noch gegen die taumelnden Sportfreunde (3:1), die diesmal knapp gegen Unterreichenbach unterlegen waren (0:1). Mit Oliver Wellert stand ein bestens bekanntes Gesicht bei der TSG an der Seitenlinie, als es für die Rother am Samstag eine bittere 0:4-Packung gegen Herrieden gab. Durch den zeitgleichen Sieg des SV Lauterhofen hängt die Rote Laterne nun am Ostring.

Fredi Skurka gewann mit seiner SG Herrieden am Samstag in Roth 4:0.
fussballn.de / Schlirf

In Greding hatte Wolfgang Gmelch unter der Woche seinen Posten geräumt, nachdem es intern Misstöne gegeben haben soll. Interimstrainer Patrick Grabmann indes konnte beim 0:0 gegen Tabellenführer Aufkirchen gleich einen Achtungserfolg vermelden.

Durch den Patzer des SCA ist der FC Wendelstein nach seinem souveränen 5:1-Sieg über Hilpoltstein wieder in Schlagdistanz zum Primus, ebenso die Urus, die mit einem Dreier im Nachholspiel am Mittwochabend gegen Schlusslicht Roth die Tabellenführung übernehmen könnten, ehe dann das Gipfeltreffen in Aufkirchen steigt. Hinter dem Spitzentrio klafft eine Lücke, da das Verfolgerduell zwischen Dittenheim und Dombühl am Sonntag torlos verlief.

Zirndorf unterliegt Lauterhofen


Der ASV Zirndorf verliert mit einem 0:2 gegen den Aufsteiger aus Lauterhofen weiter den Anschluss nach oben, muss mittlerweile den Blick schon allmählich wieder nach unten richten. In Vertretung von Coach Martin Hermann, der auf einer Familienfeier weilte, sah Abteilungsleiter Christian Schlicker die frühe Gäste-Führung, als ein flacher Diagonalball die Schnittstelle der Zirndorfer Abwehrreihe fand und Fabian Scherer frei vor Keeper Gebelein zum 0:1 traf. Eine knappe Viertelstunde später war es wieder ein Diagonalball auf Scherer, der in die Mitte ablegte, wo Seitz mit der Brust zum 0:2 einnetzte. Lauterhofens Führung wurde jedoch weniger komfortabel, da sich Michael Geitner noch vor der Pause nach einem wiederholten Foul die Ampelkarte abholte. Doch Zirndorf fiel in Überzahl nicht viel ein. Vielmehr handelte sich der eingewechselte Sokoli nach einer Unsportlichkeit selbst noch die Gelb-Rote Karte ein (78.).

Eine schmerzhafte 0:2-Pleite gab es für Zirndorf am Samstag gegen Lauterhofen.
fussballn.de / Schlirf

Raitersaich rettet ein Remis

Zunächst sah es für den SV Raitersaich im Kellerduell gegen den ESV Ansbach-Eyb am Sonntag gut aus. Nach einem Zuspiel auf Rico Röder brachte der Spielertrainer den Ball in den Strafraum, Sträßner lenkte weiter auf Noah Zimmermann, der per Fallrückzieher sehenswert zur Führung abschloss. In der zweiten Hälfte hatte zunächst der SVR die größte Chance auf das 2:0, Reichel wurde durch Störzenhofecker gut in Szene gesetzt, umspielte seinen Verteidiger, doch der Schuss war zu schwach, um Gäste-Keeper Andreka zu überwinden. Die Gäste übernahmen mehr und mehr das Spielgeschehen und es war nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fiel, da der SVR kaum noch Entlastung in der Offensive hatte. In der 71. Minute drückte Adama Joof eine Hereingabe aus kurzer Distanz über die Linie. Nur kurze Zeit später traf Joof nur den Pfosten. Einen gut herausgespielten Angriff fischte Gerstner mit einer starken Parade aus dem langen Eck und sicherte damit der Heimelf gerade noch so das Unentschieden.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Ergebnisse Bezirksliga Süd

Samstag, 02.10.2021
-
Hilpoltstein
 5:1
-
Lauterhofen
 0:2
Sonntag, 03.10.2021
-
Deutenbach
 3:1
Raitersaich
-
 1:1


Tabelle Bezirksliga Süd

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
1
19
48:11
48
2
19
40:15
43
3
18
44:16
41
4
19
28:31
29
5
17
18:11
27
6
18
31:29
27
7
17
24:28
24
8
18
21:28
23
9
18
27:31
22
10
19
18:26
21
11
19
28:33
21
13
17
29:36
18
14
19
22:32
18
15
18
16:44
14
16
18
21:36
12
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit

Stenogramm Bezirksliga Süd

-
Hilpoltstein
 5:1
Tore: 1:0 Loos, Foulelfmeter (12.), 2:0 Fürst (50.), 3:0 Fürst (52.), 4:0 Andert S. (56.), 5:0 Andert S. (73.), 5:1 Engel (78.)
Gelbe Karten: Hammel F. (50.), Zeh (60.) / Santoro (50.)
Zuschauer: 77 | Schiedsrichter: Thomas Federhofer
-
Lauterhofen
 0:2
Tore: 0:1 Scherer (15.), 0:2 Seitz (29.)
Gelbe Karten: Lange (68.), Sokoli (78.), Robl (85.) / Geitner M. (3.), Wastl Al. (64.) | Gelb-rote Karten: Sokoli (78.) / Geitner M. (38.)
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Jonathan Lorenz (DJK-SC Oesdorf)
Tore: 0:1 Heidingsfelder (12.), 0:2 Emmendoerfer (42.), 0:3 Heidingsfelder (65.), 0:4 Emmendoerfer (85.)
Gelbe Karten: Trevigne (49.) / Zavozov (55.), Horlacher (79.) | Gelb-rote Karten: Trevigne (79.) / - | Rote Karten: Schmidt (63.) / -
Zuschauer: 79 | Schiedsrichter: Felix Wild (SV Gloria Weilersbach)
Gelbe Karten: Heberlein (45.), Engelhard (72.), Burkhardt (90.) / Gottwald - Foulspiel (78.)
Zuschauer: 450 | Schiedsrichter: Thomas M. Raßbach (TSV Lehrberg)
-
Deutenbach
 3:1
Tore: 0:1 Schacher (15.), 1:1 Wegert (66.), 2:1 Richter (71.), 3:1 Kapp (84.)
Gelbe Karten: Soldner (47.), Schaller (70.) / Ernst (38.), Romeo V. (55.), Wagner D. (70.), Nachtrab Y. (76.)
Zuschauer: 130 | Schiedsrichter: Marcel Neuse (SpVgg Nürnberg Gebersdorf)
Tore: keine Tore
Gelbe Karten: - / Schurz P. (26.), Fragner (86.)
Zuschauer: 150 | Schiedsrichter: Patrick Krettek
Raitersaich
-
 1:1
Tore: 1:0 Zimmermann (33.), 1:1 Joof (71.)
Gelbe Karten: Uwadia (27.) / -
Zuschauer: 120 | Schiedsrichter: Dominik Noegel (DJK Weingarts)

Scorerpunkte Bezirksliga Süd



Diesen Artikel...