Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 23.07.2021 um 23:08 Uhr
2:0-Sieg über Don Bosco Bamberg: Auftaktsieg für Bayernliga-Aufsteiger SC Feucht
Der Aufsteiger 1. SC Feucht hat gleich im ersten Spiel bei der Rückkehr in die Bayernliga Nord den ersten Dreier einfahren können. Aber es war ein hartes Stück Arbeit gegen die DJK Don Bosco Bamberg notwendig, um am Ende mit 2:0 zu triumphieren.
Von Dirk Meier

Beide Teams mussten auf ihre Torjäger - Stephan König (Feucht) und Dominik Sperlein (Bamberg) - verzichten, zudem stand auch Feuchts Spielmacher Fabian Klose wegen Verletzung nicht zur Verfügung. Die Anfangsphase brachte auf beiden Seiten noch viele Fehler, was Feuchts Trainer Florian Schlicker so begründete: “In der Bayernliga ist das Tempo doch ein ganzes Stück höher als in der Landesliga. Da hat man weniger Zeit sich zu beschäftigen, muss den Ball schneller spielen. Da hatten wir anfangs schon unsere Probleme.”

Richtig torgefährlich wurde es erst nach einer halben Stunde. Nach einem schönen Spielzug über sechs Stationen spielte Salim Ahmed den Ball zu Tim Ruhrseitz, dessen Schuss auf die lange Ecke Torhüter Julian Glos mit den Fingerspitzen gerade noch um den Pfosten lenken konnte (33.). Auf der Gegenseite hatte Bamberg durch einen Schuss von Ulrich Speis aus 20 Metern die erste Gelegenheit, aber SC-Keeper Andreas Sponsel zeigte sich auf dem Posten (35.). Was sich zuvor vor dem Bamberger Kasten angedeutet hatte, das setzte Ruhrseitz wenig später um. Ein Zuspiel von Ahmed kam zentral. Ruhrseitz nahm den Ball mit dem Rücken zum Tor an, drehte sich und zog aus 18 Metern flach ab und die Kugel schlug rechts unten zur Führung für die Gastgeber ein (39.).

Im zweiten Abschnitt hatten die Hausherren über weite Strecken alles im Griff. Feucht gewann die Mehrzahl der Zweikämpfe und erspielte sich ein Chancenplus. Mit dem 2:0 durch Philipp Spießl war das fränkische Duell in Minute 78 entschieden. Spießl nahm einen Steilpass mit, schüttelte den Innenverteidiger ab und setzte das Leder an Glos vorbei zur Entscheidung ins Netz. Bamberg hatte eine Großchance per Freistoß, den aber Sponsel sensationell entschärfen konnte und dabei wieder einmal seine Klasse unter Beweis stellte: “Wir hatten den guten Gegner über weite Strecken im Griff und haben letztlich auch verdient gewonnen. Allerdings mussten wir feststellen, dass es in der Bayernliga anders abgeht. Das wird uns in den nächsten Spielen sicher wieder so passieren”, resümierte ein zufriedener Feuchter Trainer Florian Schlicker.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Spielstenogramm

Tore: 1:0 Ruhrseitz (39., Ahmed), 2:0 Spießl (78.)
Gelbe Karten: Weber (90.), Höhenberger (90.+2) / Fischer - Foulspiel (37.), Trawally - Foulspiel (45.+1), Gittel - Foulspiel (70.)
Zuschauer: 225 | Schiedsrichter: Peter Dotzel (TSV Heidenfeld)


1. Spieltag Bayernliga Nord


Tabelle Bayernliga Nord


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...