Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 03.06.2021 um 10:00 Uhr
Julia Simic erklärt Karriereende: Der Fokus bleibt beim Fußball
Seit Montag ist es offiziell: Julia Simic beendet in Mailand ihre aktive Fußball-Karriere! Dabei blickt die heute 32-jährige Frohnatur auf eine Laufbahn mit etlichen Höhen, aber auch einigen Tiefen zurück. Dem Fußball selbst bleibt Simic derweil weiterhin treu, so soll eine neu erarbeitete Trainings-App ihr Angebot der Julia-Simic-Academy für Nachwuchsspielerinnen zukünftig zielgerichtet ergänzen und abrunden.
Von Michael Watzinger
Julia Simic beendet ihre aktive Laufbahn mit einem Lächeln und freut sich auf die weitere Zukunft.
privat
Karriere-Ende in Mailand

Im Laufe ihrer tollen Karriere hat Julia Simic so vieles erlebt: zahlreiche Titel und Erfolge auf der einen, Rückschläge und schwere Verletzungen auf der andern Seite. Seit Montag ist nun klar, dass die inzwischen 32-Jährige einen sportlichen Schlussstrich zieht und ihre Fußballschuhe sprichwörtlich an den Nagel hängt. Eine letzte Krönung blieb der begnadeten Technikerin dabei auf ihrer letzten Station beim ruhmreichen AC Mailand verwehrt, als man nach der Vize-Meisterschaft im Pokalfinale dem AS Rom nach Elfmeterschießen den Vortritt lassen musste. Simic selbst weiß inzwischen mit derartigen Rückschlägen umzugehen, vielmehr verspürt sie nach wie vor große Dankbarkeit für ihr letztes Jahr in der italienischen Modestadt: "Das Jahr in Mailand war für mich ein absoluter Bonus! Nachdem ich in den letzten Jahren fast schon mehr Zeit in den unterschiedlichen Reha-Einrichtungen als auf dem Feld verbrachte, dachte ich bereits bei West Ham United über mein Karriereende nach. Umso schöner war es deshalb, noch einmal eine Saison in Mailand dranzuhängen. Diese Zeit wollte ich einfach noch einmal genießen. Der Fußball hat mir so viel gegeben: so viel Spaß und Freude, viele besondere Momente und Erfolge und jede Menge tolle Menschen, die ich kennenlernen durfte - deshalb kann ich nur dankbar sein! Ich verlasse die Bühne definitiv mit einem lachenden und einem weinenden Auge, gerade weil ich vor allem die Kabine, also die Zeit mit meinen Mitspielerinnen, natürlich sehr vermissen werde."

Nach einigen schweren Verletzungen in der Vergangenheit betrachtete Julia Simic ihre letzte Saison beim ruhmreichen AC Mailand als Bonus - am Ende stand noch einmal eine Vize-Meisterschaft und der Einzug ins Pokalfinale geschrieben.
AC Milan

Fokus auf die Julia Simic-Football-Academy

Ganz wie es sich für die Frohnatur Julia Simic gehört, schwingt in ihren Worten aber nicht nur Wehmut, sondern auch eine große Portion Vorfreude mit, schließlich hat sie sich neben der aktiven Fußballkarriere längst ein zweites Standbein aufgebaut: Mit der eigenen Fußball-Akademie will sie anderen Mädchen den Spaß am Fußball näher und Talente voranbringen. Bereits in der Vergangenheit stellte sie deshalb eigene Fußball-Camps auf die Beine und hat inzwischen ein tolles Team um sich versammelt, um auch in Zukunft für Freude auf dem grünen Rasen sorgen zu können. "Mir ist es einfach wichtig, den vielen Fußballerinen auf ihrem weiteren Weg zu helfen - vor allem weil der Frauenfußball zu meiner Anfangszeit größtenteils noch in den Kinderschuhen steckte. In den letzten Jahren habe ich mich immer mehr mit dem Thema auseinandergesetzt, was sich nun in meiner Julia-Simic-Football-Academy widerspiegelt. Ich freue mich deshalb sehr meinen Fokus, jetzt nach meinem Karriereende, noch stärker darauf richten zu können."

Die bisherigen Fußball-Camps waren für alle Beteiligten eine große Freude.
Bernd Riemke

Neue App als Ergänzung zu den Trainingscamps

Dabei ist der kreativen Mittelfeldspielerin vor allem eine ganzheitliche Unterstützung ihrer Schülerinnen wichtig. So kam auch die Idee auf, neben den Trainingscamps eine App ins Leben zu rufen: "Gerade in der Corona-Zeit hat sich für mich gezeigt, wie sinnvoll ein solches Tool sein kann, damit nicht alles stillsteht, sondern die Schülerinnen auch individuell und weiterhin zielgerichtet vorankommen. Die App sehe ich als tolle Ergänzung meines Angebots." 

Jene App ist derweil so konzipiert, allen Alters- und Leistungsstufen gerecht zu werden: "Gleich am Anfang findet eine Selbsteinschätzung statt. Je nach Einordnung werden dann regelmäßig verschiedene Übungen und Challenges mit fünf verschiedenen Schwierigkeitsgraden angeboten, die individuell zu Alter und Leistungsstärke passen. So kann man sich zusätzlich zum eigentlichen Training gezielt weiter verbessern."

Besonders wichtig ist Simic dabei auch die persönliche Ebene und der Kontakt mit ihren Schülerinnen: "Auch wenn die App unterschiedlichste Themenbereiche abdeckt, soll sie keine reine Trainings-App, sondern vielmehr eine Plattform für die Gemeinschaft von Gleichgesinnten sein. Deshalb gibt es dort auch nicht nur einmal wöchentlich eine Online-Training-Session mit mir, ich werde meine Schülerinnen unter anderem auch in einem persönlichen Blog begleiten und unterstützen. Obendrein wird es auch gemeinsame Aktivitäten wie Koch-Kurse oder Gesprächsrunden mit mir und anderen bekannten Größen geben, um das Ganze persönlicher zu gestalten. Es geht mir hier nicht nur um das Training an sich, sondern um eine Community, die ganzheitlich eine tolle Zeit zusammen haben kann."

Hier der Link zur Anmeldung:
https://s1.myamaven.com/julia-simic-football-training-app

Große Pläne für die Zukunft

Keine Frage, Julia Simics Blick ist längst schon in die Zukunft gerichtet. All die Erfahrungen, welche sie auf ihren Stationen in Deutschland, England und zuletzt Italien sammeln konnte, möchte sie nun nutzen und weitergeben. "Ich habe im Laufe meiner Karriere so viele Eindrücke und Erfahrungen gewonnen - die möchte ich einfach nutzen, um etwas voranzubringen. Ich möchte deshalb einige Projekte unterstützen und mit auf den Weg bringen, damit der Frauenfußball weiter wächst. Das kann in Regionen sein, in der er bereits Fuß gefasst hat, oder aber in Regionen und Ländern, in denen noch keinerlei Struktur und Basis vorzufinden ist. Der Fußball hat mir so viel gegeben, dass ich zukünftig ein Stück weit Pionierarbeit leisten und schon auch etwas verändern möchte. Mir wird in Zukunft mit Sicherheit nicht langweilig, aber ich freue mich jetzt schon riesig auf die anstehenden Aufgaben", berichtet Simic, der ihr Enthusiasmus in ihren Aussagen deutlich anzumerken ist.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Steckbrief J. Simic

Julia Simic
Spitzname
Sici
Alter
33
Geburtsort
Fürth
Wohnort
Mailand
Nation
Deutschland
Größe
162 cm
Beruf
Fußball-Profi
Hobbies
Hund Coco, Musik, Freunde, Shoppen, Lachen
2006 U18 Länderpokalsieger

2007 U19 Europameisterin

2008 U20 WM Bronzemedaille

2009 Vizemeister FC Bayern München

2011 Supercup Sieger FC Bayern München

2012 DFB Pokalsieger FC Bayern München

2014 DFB-Hallencup Sieger und Champions League Halbfinale mit FFC Turbine Potsdam.

2015, 2016 und 2017 DFB-Pokalsiegerin mit VfL Wolfsburg

2017 Deutsche Meisterin mit VfL Wolfsburg.

140 Bundesligaspiele (39 Tore)
15 Einsätze DFB-Pokal (5 Tore)
19 Champions-League Einsätze (6 Tore).
2 Länderspiele (A-Nationalmannschaft).

16 Einsätze FAWSL für West Ham United (2 Tore)

4 Einsätze Serie A für AC Milan.

Stand: 01.07.2021


Julia Simic Football Academy

 

Julia Simic Football-App

 

Individuelle Trainingsübungen

 

Inklusive persönlichem Blog

 

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...