Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 04.05.2021 um 10:30 Uhr
SGV III Merl Bau setzt ein Zeichen: Alle Spieler und der Trainer bleiben an Bord
In ungewissen Zeiten mit der erneut monatelangen Pause stellt sich grundsätzlich bei jeder Mannschaft die Frage, inwieweit der einstige Kader weiter zur Verfügung stehen wird. Bei der SGV Nürnberg III Merl Bau blickt man indes zuversichtlich auf den Wiedereinstieg, haben doch alle Spieler und Trainer Ralf Hendel bereits ihre Zusage für das kommende Spieljahr gegeben.
Von Marco Galuska
Die SGV Nürnberg-Fürth 1883 3 Merl Bau wird mit gewohntem Personal aus der Corona-Zwangspause starten und gibt sich ambitioniert.
fussballn.de / Kühnel
Für die „irgendwann startenden neuen Saison“ kann der A-Klassist auf die volle Kaderstärke zurückgreifen, wie der Sportliche Leiter der Merl Bau, Michael Höhenberger, freudig mitteilt: „Alle Mann haben mir für die neue Spielzeit ihr Ja-Wort gegeben, was in dieser Zeit ja nicht unbedingt selbstverständlich ist, mich und unseren Trainer Ralf Hendel, der auch seinen Verbleib zugesichert hat, natürlich besonders freut.

Der Sportliche Leiter Michael Höhenberger blickt zuversichtlich auf das kommende Spieljahr mit der SGV 1883 III Merl Bau.
fussballn.de / Strauch

Routinierte Achse bleibt erhalten

Dass die routinierte Achse mit Körner, Roth, Greve und den Hür-Brüdern ihre Zusage gegeben haben, hatte schon Gewicht bei der Entscheidung der anderen Spieler. „An den Statistiken kann man klar erkennen, wie wertvoll die Jungs – auch wenn sie schon etwas älter sind – für die ganze Truppe sind“, so Höhenberger, der vor allem „die in letzter Zeit echt gute Kameradschaft“ als Faustpfand sieht, so dass das Team auch in Zukunft zusammenbleiben wird: „Die Mischung stimmt einfach, auch wenn der ein oder andere Junge sicherlich eine Liga weiter oben kicken könnte. Das betrifft auch die Neuen, die sich perfekt eingespielt haben und auch vom Charakter alle top sind. Da gibt’s nicht einen Stinkstiefel!

Auch der Top-Torjäger der Liga, Cem Hür, wird dem Merl-Bau-Team erhalten bleiben.
fussballn.de / Strauch

Ligapokal-Duell mit Azzurri hätte gereizt

Aus der ehemaligen Privatmannschaft ist mittlerweile ein A-Klassist entstanden, der durchaus Ambitionen hat. „Die Mannschaft hat ganz klar signalisiert, dass sie noch etwas vorhat“, sagt der Sportliche Leiter des Tabellensechsten, der auch im Ligapokal zwei Siege verbuchen konnte und gerne zum nächsten Kräftemessen mit dem TSV Azzurri Südwest angetreten wäre. „Im Wettbewerbsmodus gegen so eine Truppe zu spielen, das hätte schon seinen Reiz gehabt“, sagt Höhenberger.

Im Rückblick auf die nun bald endende Saison machte der Funktionär die „fehlende Stabilität“ als Manko aus. „Es gab Spiele, in denen wir richtig stark aufgetreten sind, wie beispielsweise gegen Gostenhof oder Johannis 88 III, dazwischen haben wir aber auch gegen den Tabellenletzten mit 3:7 verloren. Wenn wir in der nächsten Saison konstanter auftreten, dann ist sicherlich auch ein Platz noch weiter oben in der Tabelle drin.

An der fehlenden Konstanz gilt es für das Team von Trainer Ralf Hendel in Zukunft zu arbeiten, wenn man noch weiter oben landen möchte.
fussballn.de / Gitzing

Dass das vorhandene Team noch mit dem einen oder anderen Spieler verstärkt wird, erscheint gut möglich, wie Höhenberger verrät: „Jetzt heißt es, die angefangenen Gespräche mit dem ein oder anderen Neuzugang zu finalisieren und abwarten, ob sich hier noch etwas tut. Wenn nicht, habe ich auch kein Problem damit, denn der jetzige Kader ist, wenn er vollständig zur Verfügung steht, gut genug, um in dieser Liga mitzuspielen, zumal ja dann auch unsere Langzeitverletzten zurückkommen werden.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
5
16
42:25
29
7
14
42:31
25


Hintergründe & Fakten

Personendaten
Personendaten
Personendaten

Zum Thema


Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...