Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Artikel veröffentlicht am 05.01.2021 um 11:30 Uhr
Marco Jakl jetzt ein Sporcher: Manfred Krimm freut sich über Transfercoup
Dem TSV Cadolzburg ist mit der Verpflichtung von Offensivmann Marco Jakl aus Gutenstetten ein echter Transfercoup für die Restsaison gelungen. Obwohl die Sporcher auf einem starken achten Tabellenplatz überwintern, hatte man im Laufe der Spielzeit mit einigen personellen Engpässen zu kämpfen. Dementsprechend froh zeigte sich Trainer Manfred Krimm über den Transfer, der den TSV qualitativ wie quantitativ voranbringt.
Von Michael Watzinger
Marco Jakl kam aus Gutenstetten und ist nun für den TSV Cadolzburg spielberechtigt.
fussballn.de/Strauch
Gute Runde mit schmalem Kader

Als Aufsteiger in der Kreisliga gestartet überwintert der TSV Cadolzburg derzeit mit 35 Punkten auf einem beachtlichen achten Tabellenplatz. Angesichts der stellenweise durchaus angespannten Personalsituation ist die momentane Platzierung aus Sicht von Trainer Manfred Krimm gar noch höher einzuordnen: "Wir haben einen kleinen Kader, bei dem Ausfälle noch einmal deutlich mehr wehtun. Als dann einige Leistungsträger längerfristig ausgefallen sind, wurde es personell schon ziemlich eng bei uns. Von daher bin ich mit dem bislang Erreichten vollauf zufrieden. Dennoch hat man natürlich in jener Phase über einiges nachgedacht und versucht mögliche Lösungen zu finden." 

Trainer Manfred Krimm und sein TSV Cadolzburg konnten als Aufsteiger trotz einiger personeller Probleme in der bisherigen Kreisliga-Saison auf einem guten Platz 8 überwintern.
fussballn.de / Strauch

Marco Jakl wechselt nach Sporch

Als eine jener Lösungen kam Krimm dabei Offensivmann Marco Jakl in den Sinn. Aufgrund eines neuen Jobs nicht mehr in der Lage alle Trainingseinheiten beim Bezirksligisten SV Gutenstetten-Steinachgrund mitzumachen, sah der Übungsleiter die Zeit gekommen, um den inzwischen 30-Jährigen nach Sporch zu lotsen: "Ich kenne Marco ja schon von Kindestagen an, bin mit seinem Vater seit Jahren befreundet. Nachdem ich gehört habe, dass er berufsbedingt etwas kürzertreten muss, habe ich ihn einfach angerufen. Er hat keine fünf Minuten für eine Zusage gebraucht - und für diese bin ich ihm einfach dankbar. Geholfen hat dabei sicherlich auch, dass er und unser Dominik Mayer gute Freunde sind. Durch ihn bekommt unser Kader, gerade in der Offensive, deutlich mehr Tiefe und freilich auch weitere Qualität und Erfahrung."

Dominik Mayer ist mit Marco Jakl befreundet - und somit auch ein Grund für den Wechsel des 30-jährigen Offensiv-Allrounders nach Cadolzburg.
Klaus Bonath

Jakls Rolle beim TSV 

Jakl, der in seiner Laufbahn bislang fast ausschließlich höherklassig am Ball war und unter anderem für den TSV Kornburg, den BSC Erlangen, den ASV Vach und den ASV Zirndorf spielte, soll fortan der jungen Mannschaft beim Ziel Klassenerhalt helfen. "Marco hat seit dem ersten Lockdown bei uns mittrainiert und auch das eine oder andere Testspiel mitgemacht. Natürlich müssen wir sehen, inwieweit die Arbeit ein regelmäßiges Training zulässt. Trotzdem wird er gerade unsere jungen Spielern voranbringen. Er hat einfach große Lust auf die ganze Sache und ist heiß darauf loszulegen - gerade für uns als Verein, der ohne Geld arbeitet, ist das einfach überragend! Er soll schon eine Führungsaufgabe übernehmen - über seine Qualitäten brauchen wir im Hinblick auf die Kreisliga in meinen Augen nicht reden."

Rückkehr in den Fürther Landkreis: Berufsbedingt muss Marco Jakl fortan etwas kürzertreten. Manfred Krimm nutzte die Gelegenheit, um den erfahrenen Offensivmann aus Gutenstetten zu seinem Team zu lotsen. Dabei soll der 30-Jährige auch als Führungsspieler zum Ziel Klassenerhalt beitragen.
fussballn.de

Das Team bleibt zusammen

Wie lange Jakl letztlich in Cadolzburg bleiben wird, bleibt freilich abzuwarten. Trainer Krimm beschreibt die Lage so: "Ausgemacht ist zunächst einmal, dass er uns in der Rückrunde hilft, damit wir die zwölf bis 15 fehlenden Zähler für den Klassenerhalt einsammeln. Dann werden wir uns zusammensetzen und reden. Natürlich habe ich auch die Hoffnung, dass es dem Marco so gut bei uns gefällt, dass wir den Weg auch darüber hinaus zusammen weitergehen." 

Abgesehen von Marco Jakl hat sich der Kader der Sporcher derweil nicht weiter verändert - für Trainer Krimm ist alleine das schon ein kleiner Sieg: "Beim einen oder anderen Leistungsträger haben sich schon andere Vereine gemeldet und mal angefragt, da waren in der Zwischenzeit auch von meiner Seite einige Gespräche angestanden. Ich bin aber froh, dass sich die Jungs für einen Verbleib entschieden haben und wir unser Ziel, den Klassenerhalt, weiter zusammen angehen werden. Wir haben eine tolle Gemeinschaft und ich bin froh, dass die Truppe so zusammenbleibt!"  

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Aktuelle Tabellenplatzierung

Pl.
 
Team
Sp
Tore
Pkt
6
23
54:38
39
7
23
39:36
36
8
24
48:45
35
10
23
46:49
31


Steckbrief M. Jakl

Marco Jakl
Alter
31
Nation
Deutschland
Größe
175 cm
Gewicht
62 kg

Spielerstationen M. Jakl


Daten TSV Cadolzburg

TSV Cadolzburg
Gründung: Juli 1981
Mitglieder: 700
Farben: Grün - Weiß
Abteilungen: Fußball, Faustball, Tischtennis, Tennis, Schach, Turnen, Ringen, Volleyball, Wintersport

Meist gelesene Artikel



Diesen Artikel...