Flügelrad holt wichtigen Dreier: Spitzenteams geben sich keine Blöße - fussballn.de
Artikel vom 21.04.2024 19:59 Uhr
Flügelrad holt wichtigen Dreier: Spitzenteams geben sich keine Blöße
Der SV Eyüp Sultan um Doppeltorschütze Cemil Yilmaz setzte auch beim SC Worzeldorf seinen Lauf fort und gewann mit 5:2.
fussballn.de / Strauch

Diesen Artikel...

Am 20. Spieltag gab sich die Spitzengruppe der Kreisklasse 4 keine Blöße und gestaltete seine Partien erfolgreich. Tabellenführer FC Bosna ließ gegen die DJK BFC die Muskeln spielen (7:0), der ASC Boxdorf (5:0 bei Eintracht Falkenheim) siegte ebenfalls deutlich. Auch der SV Eyüp Sultan (5:2 beim SC Worzeldorf) und der Tuspo Nürnberg (3:0 bei SpVgg Mögeldorf 2000 II) erledigten ihre Aufgaben souverän. 
Von Daniel Karnbaum


Außerdem teilten der ASN Pfeil-Phönix und die DJK Falke in einem torreichen Match die Punkte (4:4) und der FC Serbia trennte sich vom ESV Rangierbahnhof torlos. Der ESV Flügelrad fuhr den zweiten Sieg in Serie ein und gewann gegen den VfL Nürnberg mit 4:2.

Zu den einzelnen Spielberichten, Statistiken und Bildergalerien gelangen Sie mit einem Klick auf das jeweilige Ergebnis!

Tabellenführer FC Bosna zeigt sich am heimischen Finkenbrunn gegen das Tabellenschlusslicht von der DJK BFC in Torlaune und feierte einen nie gefährdeten 7:0-Kantersieg. Von Beginn an zeigte Bosna, wer Herr im Haus ist und ging durch Gusic bereits nach einer Viertelstunde in Führung (15.). Torjäger Celahmetovic sorgte mit einem Doppelschlag noch vor der Pause für die Vorentscheidung (29., 30.), sodass es mit einem 3:0 in die Halbzeitpause ging. Auch im zweiten Abschnitt hatten die Gäste aus Ziegelstein dem Spitzenreiter nur wenig entgegenzusetzen und mussten weitere Gegentreffer hinnehmen. Pachemski (55.), Daniel Maksimovic (72.) sowie Celahmetovic mit seinem dritten Treffer stellten in der Folge auf 6:0 (75.). Kurz vor dem Ende war es Fridrih, der vom Elfmeterpunkt dann den 7:0-Endstand herstellte (89.). 

Tabellenführer FC Bosna feierte am heimischen Finkenbrunn einen 7:0-Kantersieg gegen das Schlusslicht von der DJK BFC.
fussballn.de / Gitzing

Auch der SV Eyüp Sultan setzte seine Erfolgsserie fort und gewann beim SC Worzeldorf am Ende verdient mit 5:2. Die Sultane erwischten die engagierten Hausherren Mitte der ersten Hälfte kalt und lagen durch einen Doppelschlag von Cemil Yilmaz, der innerhalb von zwei Minuten einen Doppelpack schnürte, früh mit 2:0 in Front (24., 26.). Die Führung spielte den Gästen natürlich in die Karten und man spielte die Partie bis zur Pause souverän runter. Im zweiten Durchgang versuchte Worzeldorf zwar zurückzukommen, doch Yalcin (64.) und Karanfil (67.) sorgten innerhalb weniger Minuten für die Entscheidung. Trotzdem steckten die Hausherren zu keinem Moment auf und konnten durch Viefhaus (69.) und Rudek (76.) noch Ergebniskosmetik betreiben, ehe Erdem in der Nachspielzeit den 5:2-Auswärtssieg der Sultane perfekt machte.

Der SC Worzeldorf (in grün) um Kodjo Maglo musste sich dem Favoriten vom SV Eyüp Sultan auf heimischem Rasen mit 2:5 geschlagen geben.
fussballn.de / Strauch

Ebenfalls in Torlaune präsentierte sich auch der ASC Boxdorf, der seine Auswärtsaufgabe bei Eintracht Falkenheim souverän meisterte und einen 5:0-Sieg einfuhr. Bereits zur Pause war die Partie durch Treffer von Haupt (29.), Bär (32.) und Weigt (43.) so gut wie entschieden. Im zweiten Durchgang ließ die Riese-Elf am Auswärtsdreier keine Zweifel aufkommen und stellte kurz nach Wiederanpfiff durch Bärs zweiten Treffer auf 4:0 (58.). Tykvart war es dann, der nach etwas mehr als einer Stunde den 5:0-Endstand herstellte (63.). In der Folge schaltete Boxdorf einen Gang zurück und spielte das Spiel souverän herunter, sodass am Ende ein verdienter Sieg zu Buche stand.

Sven Riese (hier gegen den ESV Flügelrad) und sein ASC Boxdorf konnten bei Eintracht Falkenheim einen ungefährdeten 5:0-Auswärtssieg einfahren und stehen vorerst auf Platz 3.
Archivfoto: fussballn.de / Gitzing

Auch das vierte Team der Spitzengruppe, der Tuspo Nürnberg, erledigte seine Auswärtsaufgabe bei der SpVgg Mögeldorf 2000 II souverän und gewann im Nürnberger Osten verdient mit 3:0. Frank brachte die Gäste aus Ziegelstein in Führung (18.), ehe Luciani (39.) kurz vor der Pause nachlegte und auf 2:0 stellte. Im zweiten Durchgang versuchten die Mögeldorfer zwar nochmal ins Spiel zurückzufinden, agierten aber vor allem im letzten Drittel zu harmlos. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe der eingewechselte Bauer zum 3:0-Endstand traf.

Der Tuspo Nürnberg (in schwarz, hier gegen den SV Eyüp Sultan) um Tim Kett gewann bei der SpVgg Mögeldorf 2000 II verdient mit 3:0.
Archivfoto: fussballn.de

Einzig der FC Serbia musste im Kampf um die oberen Plätze einen kleinen Rückschlag hinnehmen und sich mit dem zweiten torlosen Remis in Folge begnügen. Gegen den ESV Rangierbahnhof teilte man in einem umkämpften Spiel am Ende gerechterweise die Punkte, muss nun aber etwas zur Spitzengruppe abreißen lassen.

Nach den letzten erfolglosen Woche verpasste es der ASN Pfeil-Phönix im Heimspiel gegen die DJK Falke endlich wieder einmal einen Dreier einzufahren und verspielte eine zwischenzeitliche 3:1-Führung, sodass man sich am Ende mit einem 4:4-Unentschieden begnügen musste. Dencs legte für die Gäste einen Blitzstart hin und brachte die Falken bereits nach wenigen Sekunden in Führung. Die Heyn-Elf zeigte sich vom frühen Rückstand jedoch nicht beeindruckt und antwortete postwendend. Bylykbashi (5.), Routinier Lerner (21.) und Mhemed (45.) drehten die Partie noch vor dem Pausenpfiff zugunsten der Assen. Die Falken steckten jedoch zu keiner Zeit auf und kamen stark aus der Kabine. Dencs (52., 61.) mit einem Doppelpack und Lämmermann (58.) drehten die Partie innerhalb weniger Minuten wieder in eine Falke-Führung. Doch das war noch nicht das Ende in einem unterhaltsamen und ereignisreichen Spiel. Die Assen antworteten ihrerseits wieder postwendend durch den 4:4-Ausgleichstreffer von Torjäger Kubecek, der gleichbedeutend mit dem Endstand war.

Ein Dreierpack von Rückkehrer und Torjäger Tamas Dencs (rechts) reichte den Falken nicht zum Sieg beim ASN Pfeil-Phönix. Immerhin bewies man nach einem 1:3-Rückstand Moral und drehte das Spiel, ehe man wieder den Ausgleich hinnehmen musste.
Archivfoto: Katharina Reiser

Seinen Aufwärtstrend setzte hingegen der ESV Flügelrad fort und fuhr im Heimspiel gegen den VfL Nürnberg einen wichtigen 4:2-Heimsieg ein. Spielertrainer Zarkov brachte seine Mannen vom Punkt in Führung (26.), ehe Wiedemann kurz vor dem Seitenwechsel gar auf 2:0 stellte (44.). Dörsch (60.) brachte die Mannen aus Langwasser zwar zwischenzeitlich nochmal heran, doch Köberlein (62.) und Sonnleithner (82.) sorgten für die Entscheidung zugunsten der Räder. Jneat (88.) sorgte lediglich für Ergebniskosmetik. Damit fuhr der ESV drei wichtige Zähler im Abstiegskampf ein.

Der ESV Flügelrad (in grau) um Niklas Hofmann fuhr im Heimspiel gegen den VfL Nürnberg um Amjad Jneat einen 4:2-Heimsieg ein.
fussballn.de / Gitzing

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Stenogramm Kreisklasse 4

Mögeldorf 2
-
Tuspo Nürnberg
 0:3
SpVgg Mögeldorf 2000 Nürnberg 2: Hufnagl, Vitalini, Schröder, Panic, Yilmaz, Belkarim, Ziegast, Mihailov, Roloff, Grevenkamp, Vozza / Maisel, Münster (72.), Plura (46.), Kececi (78.), Gradel L. (78.)
Tore: 0:1 Frank J. (18., Luciani), 0:2 Luciani (39., Schüller), 0:3 Bauer (90., Schüller)
Gelbe Karten: Vozza (38.), Panic (49.) / Frank K. (71.), Menig (90.) | Gelb-rote Karten: Panic (81.) / -
Zuschauer: 35 | Schiedsrichter: Mario Umeonweze
Tore: 1:0 Zarkov, Foulelfmeter (26.), 2:0 Wiedemann (44.), 2:1 Dörsch (60.), 3:1 Koeberlein (63.), 4:1 Sonnleithner (82.), 4:2 Jneat Am. (88.)
Gelbe Karten: Rahnhöfer (14.), Geist P. (51.), Braun B. (56.) / Kapsamun (59.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Paul Wiemer
Worzeldorf
-
Eyüp Sultan
 2:5
SV Eyüp Sultan Nürnberg: Özcan F., Tarim, Sagiroglu, Celik E., Karagöz, Montisci, Ceylan, Yilmaz C., Acar, Karanfil, Bulut / Nalbantoglu, Cosgun, Pampal E. (74.), Yalcin (23.), Arslantürk (55.), Erdem (69.), Özkan (87.)
Tore: 0:1 Yilmaz C. (24.), 0:2 Yilmaz C. (26.), 0:3 Yalcin (64.), 0:4 Karanfil (67.), 1:4 Viefhaus (69.), 2:4 Rudek (76.), 2:5 Erdem (90.)
Gelbe Karten: Maglo (74.), Müller (90.+2) / Tarim (47.), Celik E. (86.), Karagöz (87.), Ceylan (90.+2)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Rolf Raab (DJK Eintracht Süd Nürnberg)
Tore: keine Tore
Gelbe Karten: Zivkovic (50.), Stoisavljevic (65.), Dokic (70.), Marjanov (76.) / Beyaz Fa. (88.) | Gelb-rote Karten: - / Beyaz Fa. (89.)
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Michael Straßenmeyer (SV Weinhof)
Tore: 1:0 Gusic (15.), 2:0 Celahmetovic (29.), 3:0 Celahmetovic (30.), 4:0 Pachemski (55.), 5:0 Maksimovic (72.), 6:0 Celahmetovic (75.), 7:0 Fridrih, Foulelfmeter (89.)
Gelbe Karten: Kozak Y. (23.), Gusic (65.), Misetic F. (84.) / Ramadanov (60.)
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Reinhold Roth (ASV Schwend)
-
Boxdorf
 0:5
Eintracht Falkenheim Nürnberg: Federl N., Tekeli, Macri, Pilz, Bockaj, Beer, Use, Apaydin, Koc, Öz, El-Allaf / Steinbach, Fischer (27.), Fruth (75.), Federl B. (52.), Steinbach F. (75.)
Tore: 0:1 Haupt (29.), 0:2 Bär (32.), 0:3 Weigt (43.), 0:4 Bär (58.), 0:5 Tykvart (63.)
Gelbe Karten: Use (20.), Fischer (30.), Tekeli (49.), Bockaj (61.), Federl B. (86.), Pilz (90.) / Schott S. (42.) | Zeitstrafen: Öz (65.) / -
Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Ralf Pöllmann (SpVgg Greuther Fürth)
ASN Pfeil-Phön.
-
DJK Falke
 4:4
ASN Pfeil-Phönix Nürnberg: Lowig, Lerner, Oruc, Zogaj, Mhemed A., Feulner, Bylygbashi, Capasso, Daza, Bylykbashi, Kubecek / Shibilov, Zinnari, Agourzenidis (36.), Nether (46.), Benke (70.), Kraft (70.)
DJK Falke Nürnberg: Cao Tran, Lämmermann, Zaidman, Berke, Loh, Pistor, Mitlacher, Bärthlein, Alp, Dencs, Randazzo / Turov, Pop, Amara (76.), Enders (88.), Brandl (54.)
Tore: 0:1 Dencs (1.), 1:1 Bylykbashi (5.), 2:1 Lerner (21.), 3:1 Mhemed A. (45.), 3:2 Dencs (52.), 3:3 Lämmermann (58.), 3:4 Dencs (61.), 4:4 Kubecek (62.)
Gelbe Karten: Lerner (32.), Nether (56.), Kraft (79.) / Loh (19.), Berke (36.), Randazzo (63.), Alp (90.) | Zeitstrafen: - / Mitlacher (38.), Berke (44.)
Zuschauer: 25 | Schiedsrichter: Peter Schmitt (SpVgg/DJK Heroldsbach/Thurn)

Tabelle Kreisklasse 4

Pl.
Team
Sp
Tore
Pkt
2
20
68:21
41
3
20
56:39
39
4
19
45:25
37
7
20
49:40
31
10
20
36:52
19
12
19
39:53
16
13
20
29:59
15
14
20
33:55
13
Bei punktgleichen Teams: Sondertabelle der Punktgleichen

Torschützen Kreisklasse 4

ASN Pfeil-Phönix
(19|3|0)
SV Eyüp Sultan
(18|5|1)
SV Eyüp Sultan
(18|0|0)
SC Worzeldorf
(18|1|0)
In Klammern: Spiele | Elfmeter | Tor-Vorlagen

Zuschauer-Tabelle Kreisklasse 4

Pl.
Team
Sp
Ø
3
ASC Boxdorf
12
83
5
ASN Pfeil-Phönix
11
75
6
SC Worzeldorf
11
72
8
Tuspo Nürnberg
12
66
9
SV Eyüp Sultan
11
65
11
SpVgg Mögeldorf 2
12
56
14
DJK Falke Nbg.
13
44

Meist gelesene Artikel