15-jähriger Schiri bedroht: Zwei Spielabbrüche am Sonnenhügel - fussballn.de
Artikel vom 18.07.2023 14:00 Uhr
15-jähriger Schiri bedroht: Zwei Spielabbrüche am Sonnenhügel
fussballn.de / Kögel

Diesen Artikel...

Der TSV Lonnerstadt hatte am vergangenen Wochenende zwei Freundschaftsspiele gegen den Türk FK Gostenhof am heimischen Sonnenhügel angesetzt. Das Duell der Reserven wurde nach 86 Minuten abgebrochen, das darauffolgende Spiel der 1. Mannschaften dauerte nur acht Minuten. anpfiff.info sagt Ihnen, was passiert ist.
Von Uwe Kellner


Am vergangenen Samstag lud der TSV Lonnerstadt den Türk FK Gostenhof aus dem Nürnberger Spielkreis mit 2. und 1. Mannschaft zu zwei Freundschaftsspielen ein. Die 1. Mannschaft des Türk FK stieg in der letzten Saison als Meister in die Kreisklasse auf, die Zweite kickt in der B-Klasse.

Abbruch nach Bedrohung des Schiedsrichters

Zur Begegnung der 2. Mannschaft wurde ein 15-jähriger Schiedsrichter der Gruppe Erlangen eingeteilt, der im Rahmen des Patenprogramms von einem erfahrenen Referee am Spielfeldrand beobachtet wurde. Dem Vernehmen nach leitete der junge Referee die Partie ordentlich, wurde aber immer mal wieder angemeckert. Außer Gelber Karten und einer Zeitstrafe gegen die Gäste aus Nürnberg musste der Unparteiische beim Spielstand von 4:3 für Gostenhof auch gegen den Trainer des Türk FK Gostenhof eine Gelbe Karte verteilen. Im Zuge dessen sind Gäste-Akteure auf den 15-Jährigen in aggressiver und bedrohlicher Haltung zugerannt und haben den Schiedsrichter umringt.

Dies wurde unter anderem von Erlangens Schiedsrichterobmann Manfred Kettler beobachtet, der sich am Spielfeldrand für das nachfolgende Freundschaftsspiel der 1. Mannschaften vorbereitete. Als die Begegnung unterbrochen war, betrat der Obmann das Feld, wollte die Situation auflösen und als das nicht möglich war, nahm er seinen Nachwuchs-Schiedsrichter vom Platz, um diesen zu schützen. Das Spiel wurde folglich abgebrochen. Der junge Referee sei den Tränen nahe gewesen und bevor Schlimmeres passiere und er sein Hobby, die Schiedsrichterei, wegen dieses Vorfalls aufgebe, habe man ihn schützen müssen. Positiv anzumerken sei, dass Lonnerstadts Trainer Frank Scheidel den jungen Mann nach dem Spiel wieder aufgebaut habe und ihm eine gute Leistung bescheinigte. Der junge Schiedsrichter werde sein Hobby trotz des Vorfalls weiter ausüben.

Zwei Spielabbrüche binnen weniger Minuten. Erst musste Schiedsrichter Manfred Kettler seinen 15-jährigen Nachwuchs-Schiedsrichter schützen und brach das Freundschaftsspiel zwischen Lonnerstadt 2 und Türk FK Gostenhof 2 ab. Das folgende Spiel der 1. Mannschaften dauerte nur acht Minuten.
anpfiff.info

Zweiter Abbruch wenige Minuten später

Das darauffolgende Duell der 1. Mannschaften stand unter der Leitung von Manfred Kettler, der alle vor der Begegnung darauf hinwies, sich ordentlich zu verhalten. Bereits nach acht Minuten gab es nach einem Foulspiel eine Gelbe Karte für einen Fußballer des Türk FK Gostenhof, weil er auf den Schiedsrichter reklamierend zugestürmt sei. Im Zuge der Reklamation gab es eine weitere Gelbe Karte gegen einen anderen Spieler. Wegen des Applaudierens für die gerade erhaltene Gelbe Karte wurde der betroffene Spieler mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. In derselben Situation kam es zu einer Schiedsrichterbeleidigung, die mit einer Roten Karte geahndet wurde. Der Türk FK Gostenhof wollte nun nicht mehr weiterspielen, bekam vom Schiedsrichter noch fünf Minuten Bedenkzeit und danach wurde auch das zweite Spiel an diesem Tag abgebrochen.

Freundschaftsspiele des Türk FK Gostenhof abgesetzt


Nürnberg/Frankenhöhe-Kreisspielleiter Thomas Raßbach hat die Freundschaftsspiele des Türk FK Gostenhof bis zur Klärung der vergangenen Ereignisse erst einmal aus dem Spielplan entfernt. "Aus sicherheitsrelevanten Gründen", erklärt der BFV-Funktionär. "Wir wollten eine Stellungnahme des Vereins über die aufgrund des Vorfalls ergriffenen Maßnahmen abwarten, die eine Wiederholung solcher Vorfälle mit Sicherheit ausschließen." Der Verein treffe sich intern, wolle alles aufarbeiten und Spieler sanktionieren. Eine Stellungnahme des Vereins liege inzwischen vor, ließ Raßbach auf Nachfrage wissen. "Gefühlsmäßig wird der Türk FK Gostenhof schon bald wieder Freundschaftsspiele austragen. Der Verein war zuletzt absolut unauffällig. Es gab in den letzten Jahren überhaupt keine Probleme." Zwei Spielabbrüche an einem Tag habe der Kreisspielleiter aber selbst auch noch nicht erlebt, was ihn zu den vorübergehenden Sanktionen veranlasste.

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Hintergründe & Fakten


Neue Kommentare

19.02.2024 10:00 Uhr | avensis
30.01.2024 19:48 Uhr | Fussball2.0
28.01.2024 15:28 Uhr | Granate23
2:0-Finalsieg gegen Neukenroth: ATSV Erlangen neuer bayerischer Hallenmeister!
27.01.2024 22:18 Uhr | Gerd48
10.01.2024 13:52 Uhr | fussballn.de
Ahmet-Dönmez-Gedächtnisturnier: Sein Freundeskreis kickt für die Kids

Zum Thema


Meist gelesene Artikel