Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Wechselsplitter

23.01.2023 15:41 Uhr

+++ Jannik Fippl nicht mehr beim TSV Aubstadt +++
Jannik Fippl hat den TSV Aubstadt verlassen. Der Berliner Regionalligist Tennis Borussia Berlin, einst auch in der Bundesliga am Ball, meldete den 22-Jährige, der in der Region auch schon für die DJK Don Bosco Bamberg (20 Einsätze in der Saison 2019/2021 in der Bayernliga) aufgelaufen ist, als Neuzugang. Am vergangenen Freitagabend bestritt der Innenverteidiger bereits seine erste Partie für TeBe und kam gegen den Berliner AK 90 Minuten lang zum Einsatz. In Aubstadt, wohin der gebürtige Coburger, erst im Juni gewechselt war, kam er acht Mal zum Einsatz, stand aber nur beim 1:0-Sieg gegen seinen Ex-Verein FC Pipinsried in der Startformation und erzielte dort den entscheidenden Treffer. In der Jugend war Jamnik Fippl unter anderem für den FC Augsburg, den FC Ingolstadt und den 1. FC Nürnberg am Ball.

21.01.2023 13:34 Uhr

+++ TSV Buchbach reaktiviert Keeper Daniel Maus +++
Der Regionalligist TSV Buchbach hat Keeper Daniel Maus für die Frühjahrsrunde reaktiviert. Der 28-jährige Torhüter, der seit Saisonbeginn pausiert, wird den Rot-Weißen in den 14 Spielen der Frühjahrsrunde zur Verfügung stehen. Gleichzeitig freuen sich die Buchbacher Verantwortlichen, dass Levin Ramstetter im Sommer von Bayernligisten SV Erlbach nach Buchbach wechselt. „Er ist jung und ehrgeizig. Solche Spieler brauchen wir“, sagt Buchbachs Sportlicher Leiter Anton Bobenstetter über den 20-jährigen Mittelfeldspieler, der in Buchbach einen Dreijahresvertrag unterschrieben hat. 

10.01.2023 17:24 Uhr

+++ Kickers holen Andre Leipold von Darmstadt 98 +++
Der Regionalliga-Zweite FC Würzburger Kickers präsentiert mit Andrè Leipold den ersten Neuzugang in der Winterpause. Der 21-jährige Stürmer kommt per Leihe bis zum Saisonende vom Zweitligisten SV Darmstadt 98. In der Jugend spielte Leipold für Red Bull Salzburg und den FC Bayern München, ehe es ihn über die SpVgg Unterhaching und das DFI Bad Aibling zum SV Wacker Burghausen zog. Dort schaffte er im Sommer 2020 den Sprung in das Regionalliga-Team und hatte in seiner zweiten Spielzeit mit neun Treffern und zwei Vorlagen entscheidenden Anteil am dritten Platz von Wacker Burghausen. Durch die gezeigten Leistungen machte der in Altötting geborene höherklassige Vereine auf sich aufmerksam und wechselte im Januar des vergangenen Jahres zum SV Darmstadt 98. „Wir haben schon länger die Entwicklung von Andrè verfolgt und kennen ihn aus seiner Zeit in Burghausen. Er ist ein flexibler Spieler, der unserer Offensive mehr Optionen und Power geben soll. André hat viel Potential und wir wollen ihm dabei helfen dieses voll auszuschöpfen. Wir freuen uns, dass die Möglichkeit mit der Leihe geklappt hat und bedanken uns bei Darmstadt für die gute Zusammenarbeit und das Entgegenkommen“, zeigt sich Würzburgs Sportdirektor Sebastian Neumann zufrieden. „Ich habe mich sehr gefreut, als ich vom Interesse der Kickers erfahren haben. Sie spielen eine sehr gute Rolle in der Regionalliga Bayern und haben alle Möglichkeiten oben anzugreifen. Ich kenne die Liga aus meiner Zeit bei Burghausen und möchte nun dabei helfen, die Ziele des Vereins zu erreichen“, so Leipold. 

28.12.2022 12:47 Uhr

+++ Michael Riester neuer Coach bei SpVgg SV Weiden +++
Nur eine Woche nach dem Rücktritt von Übungsleiter Rüdiger Fuhrmann (61) beim Bayernliga-Aufsteiger SpVgg SV Weiden haben die Verantwortlichen die Trainerfrage gelöst. Mit Beginn der Wintervorbereitung wird beim Tabellenvorletzten der Bayernliga Nord der ehemalige Spieler Michael Riester (40, 13.10.1982) zusammen mit Marco Lorenz (39, 5.1.1983) als Co-Trainer die Verantwortung für die erste Herren-Mannschaft übernehmen. Das hat der Sportliche Leiter Rüdiger Hügel mitgeteilt. “Die Zusammenarbeit ist langfristig ausgelegt. Vorrangiges Ziel ist der Klassenerhalt”, so Hügel. Dieses Duo coachte bisher die U23 in der Bezirksliga Nord erfolgreich. Die beiden hatten 2018/19 die zweite Mannschaft übernommen und diese im vorigen Sommer zum Aufstieg in die Bezirksliga geführt. Aktuell steht die Mannschaft auf dem fünften Platz.Neben Fuhrmann wird auch der bisherige Co-Trainer Oliver Eckl nicht mehr Teil des Bayernliga-Trainerteams sein, denn der 30-Jährige möchte zukünftig als hauptverantwortlicher Trainer weiterarbeiten.

25.12.2022 10:38 Uhr

+++ FC Pipinsried findet neues Trainergespann +++
Der FC Pipinsried, in der Winterpause Vorletzter in der Regionalliga Bayern, hat für die Restrückrunde ein neues Trainergespann gefunden. "Der FC Pipinsried kann nach vielen positiven Gespräche das Trainerteam für die Rückrunde verkünden”, sagt der Sportliche Leiter Tarik Sarisakal. Es übernimmt Herbert Paul (28) als Spielertrainer. Von der Seitenlinie aus werden ihn der 28 Jahre alte Ex-Löwe Enver Maltas und Sarisakal selbst, der die erforderliche Lizenz hat, unterstützen und zusammen ein Trainertrio bilden. Der bisherige Übergangscoach Atdhedon Lushi (29), der aus zeitlichen Gründen den Trainerposten aufgeben musste, wird im Verein gehalten und übernimmt den Posten des Teammanagers. “Ati wird als Teammanager die sportliche Leitung unterstützen und sich um die Belange im strukturellen Bereich kümmern”, berichtet Sarisakal. Alle gemeinam wollen versuchen noch den direkten Klassenerhalt zu erreichen.

13.09.2022 13:24 Uhr

+++ Stefan Wager neuer Coach beim SV Donaustauf +++
Der Nachfolger von Richard Slezak (49) beim Fußball-Bayernligisten SV Donaustauf ist gefunden: Nur einen Tag nach der Trennung vom Slowaken Slezak steht der Nachfolger Gewehr bei Fuß. Stefan Wagner (53), der seit Saisonbeginn beim Oberpfälzer Bezirksligisten TB-ASV Regenstauf tätige Coach, übernimmt den Bayernliga-Fünften der Gruppe Nord.
“Stefan Wagner wird ab sofort die erste Mannschaft vom SV Donaustauf übernehmen. Wir bedanken uns beim TB-ASV Regenstauf für die Freigabe. Stefan ist in Ostbayern hervorragend vernetzt und passt in die künftige Ausrichtung unserer Philosophie wieder mehr regionale Spieler einzubauen. Stefan hat bei vielen Vereinen bewiesen, dass er eine Spielphilosophie erfolgreich umsetzen kann”, begründet Matthias Klemens in einer kurzen Mitteilung die Verpflichtung des neuen Chefanweisers.
Stefan Wagner hat als Spieler einiges erlebt. Mit der Ausbildung in der Jugend beim SSV Jahn Regensburg begann seine Laufbahn. Es folgten fünf Jahre bei den Herren des FC Tegernheim in der Bezirksoberliga und Landesliga und zwei Spielzeiten beim TV Hemau mit zwei Aufstiegen von der Kreisklasse bis in die Bezirksliga. Seine Laufbahn als Übungsleiter begann beim VfB Bach zunächst als Spielertrainer. Wagner führte den VfB Bach 2012 in die Landesliga. Es schlossen sich zwei Jahre beim Landesligisten TSV Bad Abbach an. 2019/21 war Wagner für einige Monate beim VfB Straubing aktiv, ehe er zu Saisonbeginn den TB ASV Regenstauf übernahm.
Wagner ist ein Gesicht aus der Regensburger Fußballszene, wohnt in Regenstauf: “Ich freue mich auf die sehr reizvolle Aufgabe beim SV Donaustauf, die ich respektvoll angehen werde. Der Kader ist sehr gut besetzt und das wird sicher sehr spannend”, so Wagner, der die Region Ostbayern aufgrund seiner Zeit als Spieler und Trainer bestens kennt und der viele Kontakte hat. Matthias Klemens und Stefan Wagner kennen sich schon länger, es bestand schon ein Kontakt, der am vergangenen Wochenende nach der 1:3-Niederlage der Staufer in Würzburg aufgeflammt ist. Die erste Aufgabe für Wagner und sein Team ist gleich knackig: Am kommenden Samstag geht es ab 14 Uhr auswärts zum Tabellenführer FC Eintracht Bamberg.

12.06.2022 11:00 Uhr

+++ Louis Breunig wechselt zum 1. FC Nürnberg +++
Louis Breunig verlässt die Kickers. Das Eigengewächs wechselt zum 1. FC Nürnberg. Der gebürtige Theilheimer kam 2018 von der SpVgg Greuther Fürth und schaffte prompt den Sprung in die U17 als Jahrgangsjüngerer. 2021 statteten ihn die Verantwortlichen mit einem Profivertrag aus. In der 3. Liga kam der 18-Jährige auf 16 Einsätze. Sein Profi-Debüt feierte er zu Hause am Dallenberg gegen den 1. FC Saarbrücken, seine Torpremiere gelang ihm beim 3:1-Heimerfolg gegen die U23 Borussia Dortmunds. Im letzten Saisonspiel beim FSV Zwickau trug er nach der Auswechslung Christian Strohdieks die Kapitänsbinde.

08.11.2021 13:23 Uhr

+++ Pipinsried vollzieht Trainerwechsel +++
Nach sieben Niederlagen aus den letzten acht Spielen hat der SV Pipinsried einen Trainerwechsel vollzogen und sich von Trainer Andreas Thomas getrennt. Der 40-Jährige hatte den SVP im Sommer 2020 übernommen und in die Regionalliga Bayern geführt. Ersetzt wird der Trainer durch Andreas Pummer, der zuletzt lange Jahre bei Türkgücü München aktiv war und die Mannschaft in die Regionalliga Bayerrn führte. Danach wechselte der 39-Jährige auf den Posten des  Assistenzcoachs und stieg mit den Münchner in die 3. Liga auf.

25.06.2021 14:55 Uhr

+++ Sandro Wagner übernimmt Unterhaching +++
Große Überraschung in Unterhaching. Sandro Wagner, vielen als TV-Experte und als Spieler des FC Bayern München bekannt, wird neuer Trainer der Regionalligamannschaft des ehemaligen Bundesligisten. Eigentlich wollte Wagner erst im Jugendbereich rein schnuppern und hatte die U19 der Oberbayern übernommen. doch nun folgt für den ehemaligen Nationalspielers gleich der Sprung auf den Posten des Cheftrainers der Hachinger.

Die SpVgg gibt den neuen Cheftrainer auf ihrer Homepage bekannt:

"Wir freuen uns sehr, dass wir Sandro als neuen Trainer unserer ersten Mannschaft vorstellen können“, so Präsident Manfred Schwabl. „In seiner Zeit als U19-Trainer hat er in wenigen Monaten bewiesen, dass er eine enorme Qualität an der Seitenlinie besitzt und auch menschlich perfekt zu uns passt. Seine unumstrittene Erfahrung als Spieler, seine Führungsqualitäten und die sehr guten Gespräche mit Sandro, dessen Lebensmittelpunkt seit Jahren in Unterhaching liegt, haben uns überzeugt, dass er genau der Richtige für die Spielvereinigung ist.“

Wagner wurde beim FC Bayern München ausgebildet und spielte in der Folge für den MSV Duisburg, Werder Bremen, den 1. FC Kaiserslautern, Hertha BSC Berlin, Darmstadt 98 und die TSG 1899 Hoffenheim. 2018 kehrte er dann zu seinem Jugendverein Bayern München zurück. 2020 beendete er seine Karriere bei Tianjin Teda (China). Insgesamt kommt er auf 180 Bundesligaspiele (44 Tore). Für die deutsche Nationalmannschaft lief er acht Mal auf (fünf Tore).

Sandro Wagner: „Ich hatte in den vergangenen Monaten viel Zeit, den Verein genauer kennenzulernen und fühle mich hier sehr wohl. Die Möglichkeit, jetzt direkt die erste Mannschaft als Trainer zu übernehmen, macht mich stolz - und ich bin sehr dankbar für das große Vertrauen der Vereinsführung. Ich kann es kaum erwarten, mit den Jungs ins Trainingslager nach Südtirol zu fahren und gemeinsam mit meinem Trainerteam loszulegen. Zunächst gilt mein voller Fokus jedoch dem U19-Relegations-Rückspiel am Sonntag in Schweinfurt, wo wir den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga perfekt machen wollen."

Das Trainerteam werden Robert Lechleiter, Roman Tyce und Thomas Kasparetti ergänzen. Lechleiter und Tyce haben die Mannschaft bereits die letzten zwei Wochen durch die Vorbereitung geführt. Kasparetti betreute zuletzt die A-Junioren an der Seite von Sandro Wagner.

25.06.2021 14:50 Uhr

+++ Talent aus Feucht für Diepersdorf +++
Die SpVgg Diepersdorf meldet den nächsten Neuzugang. Kaloyan Kostadinov wird die Scherau-Kicker ab sofort verstärken. "Kaloyan kommt aus der U19 vom SC Feucht. Durch das jahrelange und vor allem gute Verhältnis mit dem SC Feucht hat auch diesmal wieder ein Wechsel von einem großen Talent zur SpVgg geklappt", heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.

21.06.2021 13:13 Uhr

+++ Abiama verlängert bis 2024 +++
Der Ex-Eltersdorfer Dickson Abiama hat seinen Vertrag bei der SpVgg Greuther Fürth weiter verlängert. „Die Entwicklung von Dickson ist einfach großartig. Es freut mich umso mehr, weil Dickson sehr demütig damit umgeht und einfach fleißig an sich arbeitet“, erklärt Rachid Azzouzi auf der Website des Bundelsigisten und der Geschäftsführer Sport der Spielvereinigung ergänzt: „Er hat sich diese Vertragsverlängerung absolut verdient.“ 

Der 22-jährige Nigerianer erzielte in seinem ersten Profijahr direkt neun Pflichtspieltore und war der erfolgreichste „Joker“ der zweiten Liga. „Dickson bringt sehr viel mit und arbeitet mit großer Lernbereitschaft daran, sich immer weiter zu verbessern. Er hat uns nicht nur mit seinen Treffern in den Spielen geholfen, sondern der Mannschaft mit seinem unbändigen Einsatz auch auf diesem Weg viel gegeben“, so Trainer Stefan Leitl.
Rachid Azzouzi hat sich mit Dickson Abiama auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung verständigt.

„Ich freue mich sehr über das Vertrauen der Verantwortlichen und bin dankbar, dass ich meinen Vertrag in Fürth verlängern darf. Das letzte Jahr war einfach der Wahnsinn und ich will dabei mithelfen, dass wir auch in der kommenden Saison unseren Fans möglichst viel Freude bereiten“, erklärt Dickson Abiama.

09.06.2021 14:40 Uhr

+++ Tom Weickmann wechselt zum Mythos +++
Der TSV Neunhof hat Tom Weickmann verpflichtet. Der 22-jährige Offensivspieler wechselt vom 1. FC Kalchreuth an den Welserbach. Bei den Almkickern kommt er in der Bezirksliga auf 30 Einsätze in denen er 7 Tore und eine Vorlage beisteuerte. Zuvor war er für den Nachbarn aus Herpersdorf in der Kreisklasse im Einsatz. Hier erzielte er in 53 Spielen 35 Tore.

Dies vermeldet der TSV auf seiner Facebook-Seite. "Der TSV darf sich also auf ein junges Offensivtalent freuen, das die Angriffsreihe der Welserbachkicker nochmals unberechenbarer macht. Herzlich Willkommen beim Mythos, Tom!"

09.06.2021 11:07 Uhr

+++ Defensivmann für den TV 1848 Erlangen +++
Der TV 1848 Erlangen hat einen neuen Defensivmann verpflichtet.Der 19-jährige Jannick Kaup wechselt vom TuS Obenstrohe, der in der Bezirksliga Weser spielt, zum Turnverein und soll die Defensive verstärken.  Dies vemeldet der Verein auf seiner Facebook-Seite.

23.03.2021 12:54 Uhr

+++ Emre Uluca zum ATSV Erlangen +++
Einen Neuzugang für die kommende Saison hat der ATSV Erlangen vorgestellt. Emre Uluca wird von der SG Quelle Fürth zurück nach Erlangen wechseln. Dort kickte der flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler bereits beim FSV Erlangen-Bruck bei dem der 22-Jähriger einst ausgebildet wurde.  "Emre kann im Mittelfeld flexibel eingesetzt werden und hat einen extremen Willen", sagt Abteilungsleiter Jörg Markert.

20.01.2020 19:13 Uhr

+++ Daniel Geissler vom ATSV zu TSCS +++
Türkspor/Cagrispor Nürnberg bekommt weiter Zuwachs, diesmal sogar aus der Bayernliga, wie der Verein bekannt gab: "Wir freuen uns mit Daniel Geißler die nächste Verstärkung dieses Winters bekanntzugeben. Daniel hatte bereits für mehrere Bayernligisten das Trikot übergestreift. Zuletzt war er für ATSV Erlangen aktiv. Wir sind uns sicher mit dem 25-jährigen Neuzugang die Qualität in unserem Offensivspiel zu erhöhen. Wir wünschen Daniel bei Türkspor/Çagrispor Nürnberg viel Glück und Erfolg."

17.01.2020 16:41 Uhr

+++ Kevin Trauner verlässt Hüttenbach am Saisonende +++
Kevin Trauner, der schon acht Jahre lang die SpVgg Hüttenbach trainiert, wird nicht mehr in die neunte Saison gehen. Der Trainer will sich seiner Familie widmen und legt deswegen nach der laufenden Bezirksligasaison eine Pause ein. Ein Nachfolger steht noch nicht fest.

17.01.2020 16:36 Uhr

+++ Fuchsbauer und Kaiser bleiben in Weisendorf +++
Der ASV Weisendorf hat Nägel mit Köpfen gemacht und mit seinem kompletten Trainerteam verlängert. "Das gesamte Trainerteam im Herrenbereich des ASV Weisendorf hat für die neue Runde verlängert.
Bernd Fuchsbauer und Tom Jäckel sind weiterhin für die erste Mannschaft verantwortlich, Philipp Kaiser für die zweite Mannschaft und Thomas Bögershausen, betreut die Torhüter. Die Spielleiter Marcus Lange und Thomas Rüdiger gaben ebenfalls ihre Zusagen. Die Verantwortlichen des ASV Weisendorf freuen sich sehr, dass das Funktionsteam seine überaus erfolgreiche Arbeit auch in der neuen Saison fortführt", heißt es auf der Weisendorfer Homepage.

11.01.2020 13:54 Uhr

+++ Artan Selmani nach Kornburg +++
Artan Selmani folgt seinem Ex-Trainer Hendrik Baumgart nach Kornburg und wird den abstiegsbedrohten Landesligisten ab sofort verstärken. Der Mittelfeldspieler hatte nach dem Ablauf der letzten Saison dn SV Seligenporten verlassen und war seitdem auf Vereinssuche. Unter Hendrik Baumgart spielte Selmani schon im Kloster und will nun mit seinem altbekannten Trainer in Kornburg den Klassenerhalt feiern.

09.01.2020 09:23 Uhr

+++ FC Hersbruck verlängert mit Trainern +++
Der 1. FC Hersbruck hat die Trainerfrage für die Saison 2020/2021 geklärt. Für viele nicht überraschend kommt sicher, dass sowohl der Vertrag von Trainer Stefan Erhardt für die 1. Mannschaft, als auch der Vertrag von Stephan Schmeller für die 2. Mannschaft um eine weitere Saison verlängert wurden. Abteilungsleiter Fabian Lämmermann gegenüber Anpfiff.info: „Wir haben mit Stefan Erhardt für die 1. Mannschaft seit bereits 6 Jahren einen Trainer, der das FC-Gen im Blut hat und die Spieler kontinuierlich weiterentwickelt. Leider hatten wir im vergangen Jahr enorme Verletzungsprobleme, sodass die Ergebnisse nicht immer gepasst haben, aber da kann der Trainer ja nichts dafür.“ Selbiges gilt auch für den Trainer der 2. Mannschaft Stephan Schmeller, der aus der 2. Mannschaft ein Spitzenteam der Kreisklasse entwickelt hat. Lämmermann weiter: „Auch Stephan Schmeller als FC-Urgestein liegt viel an der Weiterentwicklung unserer jungen Spieler aus der Jugend. Wir sind froh, dass beide sofort zugesagt haben, unsere beiden Mannschaften auch über die Saison 2019/2020 hinaus weiter zu trainieren.“ 

04.01.2020 11:18 Uhr

+++ Marco Horlamus zurück in Neunhof +++
Wie der TSV Neunhof auf seiner Facebook-Seite mitteilt, wird Marco Horlamus nach zweieinhalb Jahren wieder seine Schuhe für den Kreisligisten schnüren:

"„Back to the roots“ ist das Motto beim ersten Wintertransfer vom Mythos. Marco Horlamus kehrt nach 2,5 Jahren zurück an den Welserbach. Sein letztes Pflichtspiel für den TSV bestritt der Flügelstürmer am 28.05.2017. Anschließend wechselte der Beerbacher in die Landesliga zum ASV Vach für den er 12 Mal auflief und in die Bayernliga aufstieg, in der er zu weiteren 11 Einsätzen kam. Ebenso kam er in der Reserve des ASV zu 8 Einsätzen bei denen er 6 Tore erzielte. Zur Saison 19/20 wechselte Horlamus dann zum Landesligaaufsteiger SV Schwaig. Bei den Schwaigern kommt er auf 7 Einsätze und 2 Tore, sowie einem Einsatz und 2 Tore für die zweite Garde des SVS. Nun also führt sein Weg zurück an den Welserbach zum TSV, wo er in seiner letzten Spielzeit 12 Tore in 26 Spielen erzielte. An dieser Quote will Marco nun auch wieder anknüpfen und dem Mythos eine weitere Option in der Offensive bieten. In Neunhof wird er keine allzu lange Eingewöhnungsphase brauchen, denn der Kader ist dem 24 Jährigen noch bestens bekannt. Der TSV kann sich auf einen schnellen und zweikampfstarken Außenstürmer freuen, der den Kader nochmal qualitativ verstärkt. Wir danken auch dem SV Schwaig für die unkomplizierte Abwicklung des Transfers.
Marco herzlich Willkommen zurück beim geilsten Verein der Welt!
", heißt es via Facebook.

18.12.2019 19:20 Uhr

+++ Kevin Schwarz nach Kleinschwarzenlohe +++
Aus zeitlichen Gründen hat sich Kevin Schwarz zu einem Wechsel vom SV Schwaig zum TSV Kleinschwarzenlohe entschieden, wo sein Freund und Arbeitskollege Patrick "Kepe" Bernstein Trainer ist.

17.12.2019 19:08 Uhr

+++ TSCS holt Keeper Albracht aus Bruck +++
Türkspor/Cagrispor vermeldet den ersten Wintertransfer: "Wir freuen uns die erste Verstärkung der Wintertransferperiode zu verkünden. Ab sofort wird Lucas Albracht (25) unseren Spielerkader unterstützen. Er hat zuletzt für FSV Erlangen-Bruck seine Torwarthandschuhe übergestreift. Wir sind überzeugt mit Lucas einen Torwart gefunden zu haben, der unser Torhüter-Team optimal komplettiert."

25.11.2019 14:14 Uhr

+++ Matthias Rascher hört zum Saisonende auf +++
Matthias Rascher hört zum Saisonende bei der DJK Utzenhofen auf.

Matthias Rascher hat der Vorstandschaft und der Mannschaft mitgeteilt, dass er zum Saisonende sein Engagement beim der DJK Utzenhofen beenden wird und damit die erfolgreiche Zusammenarbeit.
Trotz des aktuellen Tabellenstand (2.Platz Kreisliga Amberg), der großen Erfolge mit dem BFV-Pokalsieg und somit den Einzug in die erste BFV Hauptrunde gegen die SpVgg Unterhaching, hat sich der B-Lizenz-Inhaber entschlossen den Verein am Ende der Saison zu verlassen.

Laut Rascher habe sich die Mannschaft in den letzten 1,5 Jahren super entwickelt, gerade im taktischen und spielerischen Bereich hat sein Team große Fortschritte gemacht, dass sich in den letzten Erfolgen wiederspiegelt. Der Trainer bedankt sich schon jetzt für die gute Zusammenarbeit bei der Vorstandschaft und seinen Team.
Wohin es den Trainer nach der Saison verschlagen wird, steht noch in den Sternen. „Ich bin für alles offen und möchte natürlich als Trainer weiterarbeiten“.  Im Moment gilt volle Konzentration nach wie vor dem jetzigen Verein und den letzten Spielen. „ Ich möchte mit der Mannschaft und den Verein den Tabellenplatz den wir jetzt haben bis zum Ende der Saison verteidigen und mich mit dem größtmöglichen Erfolg verabschieden“. 

03.09.2019 21:55 Uhr

+++ Djonbalic nach Gebenbach +++
Defensivmann Petrit Djonbalic, der zuletzt beim FSV Erlangen-Bruck gespielt hatte, hat einen neuen Verein gefunden. Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat der 31-Jährige sich der DJK Gebenbach angeschlossen und wird den letztjährigen Vizemeister verstärken.

18.08.2019 18:06 Uhr

+++ Sven Fleischer verstärkt Feuchtwangen +++
Mit sofortiger Wirkung hat der TuS Feuchtwangen mit Sven Fleischer seinen Landesligakader verstärkt. Sven Fleischer wird den TuS Feuchtwangen quantitativ verstärken, soll aber vor allem qualitativ mithelfen, möglichst schnell Anschluss in der Landesliga Nordost zu finden. Mit Sven Fleischer konnte der TuS einen Spieler holen, der vor allem in der Offensive seine Qualitäten hat und die Lücke die Timo Schaller hinterlassen hat, schließen soll.
Der 28-jährige Sven Fleischer wurde in seinem Heimatverein bereits als A-Junioren Spieler in der ersten Mannschaft eingesetzt und erzielte dabei 42 Tore. Der FV Uffenheim wurde darauf aufmerksam und sicherte sich seine Dienste. Zwei Jahre schoss er dort unzählige Tore und ist mit Uffenheim in die Bezirksliga aufgestiegen um dann den nächsten Schritt zu machen. Er wechselte zum Landesligisten TSV Neustadt Aisch. Dort lief es nicht so gut. Trotz einiger Toren war er viel verletzt und kehrte nach nur einem Jahr wieder nach Uffenheim zurück. Dort blieb er bis 2016 und wurde in seiner letzten Kreisligasaison Torschützenkönig mit 30 Treffern.
Ab 2016 wurde er Spielertrainer bei seinem Heimatverein SpVgg Gallmersgarten-Steinach.
Aufgrund der Personalsituation hat sein ehemaliger Stützpunkttrainer und heutiger TuS-Trainer Michael Griebel bei ihm nachgefragt, ob Interesse an einem Wechsel besteht. Nach einigen Gesprächen war schnell klar, dass Sven Fleischer diese Herausforderung nochmal gerne annehmen würde.
Bei seiner Zusage beim TuS Feuchtwangen sagte Sven Fleischer: „Das ist für mich eine Herausforderung und eine Chance, die ich möglicherweise nicht mehr bekomme. Ich möchte das unbedingt machen und freue mich auf die Landesliga“. (Quelle: TuS Facebook-Seite)

02.08.2019 07:53 Uhr

+++ Zwei Neue für Großschwarzenlohe +++
Der SC Großschwarzenlohe hat zwei Neuzugänge verpflichtet. Defensivmann Christian Schleupner, der in Schwabach ausgebildet wurde und zuletzt in der Bezirksliga beim ASV Zirndorf kickte, kommt ebenso wie Erwin Lange, den es aus Hamburg nach Franken gezogen hat. In der Hansestadt sammelte der Mittelfeldspieler Erfahrung in der Landesliga.

08.07.2019 16:17 Uhr

+++ Kevin Eckert nach Hüttenbach +++
Nach Bastian Leikam, der bekanntlich spielender Co-Trainer in Hüttenbach wird, hat die SpVgg Hüttenbach einen weiteren höherklassig erfahrenen Spieler verpflichtet. "Kevin, der sich selbst gern im Mittelfeld -egal ob 6er oder 10er- sieht, begann seine Laufbahn in der Jugend beim SC Kühlenfels. Mit 19 Jahren wechselte er zum Landesligist ASV Pegnitz. Nach 3 Jahren ging er zur SpVgg Bayreuth 2 um weiterhin Landesliga spielen zu können. Nach einer Zwischenstation bei seinem Heimatverein SC Kühlenfels lief er für den BSC Saas Bayreuth auf. Dort war er Top-Torschütze mit 11 Treffern in 29 Spielen.

Der 24-jährige Prozessplaner kam über entfernte Verwandtschaft aus der Gemeinde Simmelsdorf zum Pilzanger. Zuvor verfolgte er schon einige Spiele von seinem neuen Verein", heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.

04.07.2019 16:42 Uhr

+++ Rawaz Ali schließt sich der Turnerschaft Fürth an +++
Kreisligist Turnerschaft 1899 Fürth hat mit Rawaz Ali den nächsten Neuzugang an Land gezogen. Ali war zuletzt für Cagri Spor Nürnberg aktiv und konnte unter anderem bei Dergahspor Nürnberg, dem SV Seligenporten II und dem 1.SC Feucht Erfahrungen in der Landesliga sammeln. Zudem ist der 28-jährige variabel einsetzbar und eröffnet der Truppe von Neu-Trainer Akin Bölük somit neue Möglichkeiten.

04.07.2019 12:50 Uhr

+++ Shynder stürmt für Schwabach +++
Der SC 04 Schwabach hat einen echten Hochkaräter als Ersatz für den zum FC Holzheim zurückgekehrten Daniel Orel an Land gezogen. Anton Shynder (32) kehrt aus der Ukraine nach Mittelfranken zurück, wo er einst bereits im Trikot der SpVgg Greuther Fürth spielte. Selbst bei Shaktar Donezk stand der Torjäger schon unter Vertrag.

02.07.2019 13:30 Uhr

+++ Aydogdu zu Türkspor/Cagrispor +++
Türkspor/Cagrispor vermeldet einen weiteren Neuzugang:
"Wir freuen uns als Türkspor/Cagrispor Nürnberg eine weitere Verstärkung für unseren Spielerkader bekanntzugeben. In der nächsten Saison wird uns Hakan Aydogdu (25) unterstützen. Er hat zuletzt für GSV Megas Alexandros seine Fußballstiefel geschnürt. Hakan Aydogdu hat bereits erste Trainingseinheiten mit seinem neuen Team absolviert und das Trainerteam von seinem Talent überzeugt. Wir wünschen Hakan bei Türkspor/Cagrispor Nürnberg viel Glück & Erfolg.

Weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind bis Ende der Transferphase weiterhin nicht ausgeschlossen."

30.06.2019 09:44 Uhr

+++ Alexander Mayer zurück nach Buckenhofen +++
Alexander Mayer, der die letzten Jahre in Hausen spielte, wird in der kommenden Saison wieder für seinen Heimatverein SV Buckenhofen spielen. Im Jugendbereich spielte der heute 26-Jährige für die Buckis und wechselte dann nach drei Landesligaspielen für den SVB nach Hausen.

29.06.2019 18:28 Uhr

+++ Anthony Janin nach Diepersdorf +++
Den vierten Neuzugang präsentiert die SpVgg Diepersdorf auf ihrer Facebook-Seite: "Mit Anthony Janin kommt erneut ein 21-jähriger, der als Arbeitskollege unseres Spielleiters den Weg nach Diepersdorf gefunden hat. Bereits beim Bolta-Cup im Sanitär-Heinze Team fiel er den Verantwortlichen um Christian Meyer bereits auf. Nun hat es mit dem offensiven flinken Spieler geklappt. Nach Stationen beim 1. SC Feucht und Post SV Nürnberg e.V. war er zuletzt sporadisch bei Türkspor / Cagrispor Nürnberg aktiv. "

29.06.2019 18:20 Uhr

+++ Sebastian Zecho nach Buckenhofen +++
Mit Sebastian Zecho kann der SV Buckenhofen einen weiteren Neuzugang begrüßen. Der 23-Jährige wurde beim Baiersdorfer SV ausgebildet und trainierte dort schon unter Helmut Wolff, der den Mittelfeldspieler damals schon unter seinen Fittichen hatte. Jetzt hat Wolff Zecho aus Ammerthal an die Staustufe gelotst. In Ammerthal spielte Zecho 14 mal in der Bayernliga.

25.06.2019 09:08 Uhr

+++ Philipp Lächele nach Diepersdorf +++
Einen Neuzugang kann die SpVgg Diepersdorf verkünden. "Vom Nachbarverein TSV Röthenbach kommt der nächste junge wilde nach Diepersdorf in die Scherau.
Mit seinem 24 Jahren ist Phillipp nach Stationen in Schwaig und Röthenbach nun in Diepersdorf gelandet. In den letzten Jahren half er dem TSV Röthenbach um vorne mitzuspielen. Diese Möglichkeit hat er nun hoffentlich bei der SpVgg Diepersdorf. 
Wir freuen uns auf Philipp", heißt es auf der Facebook-Seite der Scherau-Kicker.

24.06.2019 14:50 Uhr

+++ Timo Faust zum TV 1848 Erlangen +++
Der TV 1848 Erlangen vermeldet einen weiteren Neuzugang. Vom SC Eltersdorf wechselt mit Timo Faust ein Nachwuchsspieler, der nach einer langen Verlatzungspause in der Bezirksliga wieder angreifen will. "Timo spielte bei den B und A-Junioren für den 1. FC Nürnberg in der Bundesliga und wechselte dann im letzten A-Jugendjahr zu Quelle Fürth in die Bayernliga. Danach erfolgte im Seniorenbereich der Wechsel zum SC Eltersdorf. Doch dort wurde er durch eine längere Verletzungspause zurückgeworfen und konnte deshalb nicht im Bayernligakader Fuß fassen. Die Verletzung ist jetzt auskuriert und Timo will nun einen Neustart in der Bezirksliga.
Er wird bei uns sicher zu weiteren Stabilisierung des Abwehrbereiches beitragen. Wir freuen und auf diesen jungen, talentierten Spieler der perfekt in unser Konzept passt mit vielen jungen Spielern zu arbeiten", freut sich Abteilungsleiter Max Bittner über den Neuzugang.

21.06.2019 14:15 Uhr

+++ Fünf Neue, drei Abgänge in Tennenlohe +++
Mit fünf Neuzugängen geht der SV Tennenlohe nach dem Aufstieg in die kommende Bezirksligasaison. Vom TV 1848 Erlangen kehrt Christoph Arnold zurück und soll den besten Torschützen des SVT, Nicolas Hesl, ersetzen, der zur Bundeswehr nach Karlsruhe geht. Der zweite Neuzugang John Schihada, der vom ASV Burglengenfeld nach Tennenlohe wechselt, bringt einige Erfahrung mit. Schließlich kickte der Defensivmann lange Jahre mit seinem Heimatverein in Landes- und auch in der Bayernliga. Dritter Neuzugang ist Christian Rzonsa, den es vom A-Klassenmeister DJK Willersdorf in die Bezirksliga zieht. Aus Kalchreuth kehrt mit Philipp Drießlein ein weiterer Defensivmann zurück zu seinen Wurzeln, denn seine Laufbahn begann der 24-Jährige eins an der Wied. Fünfter Neuer ist Sebastian Essensohn, der vom 1. FC Großdechsendorf nach Tennenlohe wechselt. Dementgegen steht neben dem Abgang von Nicolas Hesl, Defensivmann Christian Stark, der eine Pause einlegt und der Abgang von Skerletidis Vassileios, der den Verein mit unbekannten Ziel verlässt.

10.06.2019 22:09 Uhr

+++ Sechs Neue für Kalchreuth +++
Wie der FC Kalchreuth auf seiner Facebook-Seite vermeldet, werden gleich sechs neue Spieler den Verein verstärken. " Die Transfers des FCK, sie sind vor allem ein Versprechen an die Zukunft, denn der Verein von der Alm setzt seinen Weg mit jungen und talentierten Spielern fort. Durch die Abgänge von Gressel sowie Eckert und Drießlein hat die sportliche Leitung reagiert und den Kader noch breiter aufgestellt.
Gleich ein Trio hat sich der Almklub dabei vom TSV Buch geangelt. Für das defensive Mittelfeld konnte der FCK Julius Goppert gewinnen. Der technisch versierte 19-jährige kam bereits auf mehrere Landesligaeinsätze und füllt die Lücke, die durch den Gressel-Abgang entstanden ist. Ihn begleiten wird der ebenfalls 19-jährige Jan Mirschberger, der ebenso wie Goppert bereits Landesliga Luft schnuppern durfte. Das Trio komplettieren wird Toni Rößner. Ebenfalls 1999 geboren laboriert der vielseitige Jungspund an einem Kreuzbandriss und wird dem FCK nach seiner Reha zur Verfügung stehen.
Vom TSV Gräfenberg wird Phillip Zwerenz zu den Almkickern stoßen. Der Mittelfeldspieler durchlief die Jugend beim FSV Erlangen Bruck und lief zuletzt bei seinem Heimatverein in Gräfenberg auf.
Da die Krippenplätze in Kalchreuth allesamt belegt sind entschied sich der FCK, neben der jungen Garde auch ein hohes Maß an Erfahrung auf die Alm zu lotsen. Vom Ligakontrahenten TV Erlangen wechseln der Kapitän Florian Schwarzenbrunner und Stümer Dominic Stöhr ins Kirschendorf. Zusammen kommen die beiden erfahrenen Spieler auf hunderte Bezirksliga-Einsätze und werden die junge Kalchreuther Mannschaft weiter stabilisieren.
Mit den Neuzugängen ist der FCK auch für die neue Spielzeit 2019/2020 bestens gerüstet. Dem Almklub ist es gelungen, seinen ausgewogenen Kader noch einmal zu verstärken und breit aufzustellen. Die Weichen für die neue Saison sind also gestellt!
Neuzugänge:
Julius Goppert (TSV Buch)
Jan Mirschberger (TSV Buch)
Toni Rößner (TSV Buch)
Phillip Zwerenz (TSV Gräfenberg)
Dominic Stöhr (TV 48 Erlangen)
Flo Schwarzenbrunner (TV 48 Erlangen)"

10.06.2019 21:57 Uhr

+++ Patrick Mai nach Stetten +++
Der SV Gutenstetten kann einen prominenten Zugang vermelden. Patrick Mai, der zuletzt bei Jahn Forchheim in der Innenverteidigung gesetzt war, wird nach Stetten wechseln und soll die Defensive stabilisieren. In Forchheim hätte man den Defensivmann gerne gehalten.

10.06.2019 11:07 Uhr

+++ Meyer von BaKi nach Vach +++
Mike Meyer vom FC Bayern Kickers nimmt die Herausforderung Landesliga noch einmal an. Der 30-jährige Linksfuß wechselt vom Bezirksliga-Absteiger zum ASV Vach.

10.06.2019 11:04 Uhr

+++ Mennel von Gründlach zur Spieli +++
Die SpVgg Erlangen vermeldet den nächsten Transfer: Vom Kreisklassen-Absteiger SF Großgründlach wechsel Oliver Mennel an den Waldsportpark.

06.06.2019 18:35 Uhr

+++ René Ebersberger zur Spieli +++
René Ebersberger, Ersatzkeeper des TV 1848 Erlangen, wird in der kommenden Saison bei der SpVgg Erlangen kicken und versuchen Oliver Harnos zu verdrängen. "René Ebersberger (19) Torwart kommt vom Stadt und Liga Rivalen TV 48 Erlangen in den Waldsportpark zu uns weinrot-schwarze. Der knapp Zwei-Meter große Hüne, der sämtliche Jugendmannschaften beim TV 48 durchlief, sieht bei der Spieli seinen nächsten Entwicklungsschritt und heizt den Konkurrenzkampf um die Nummer 1 im Tor an", heißt es auf der Facebook-Seite der SpVgg Erlangen.

01.06.2019 20:29 Uhr

+++ Perlitz nach Burgfarrnbach +++
Bastian Perlitz verlässt den Landesliga-Aufsteiger FSV Stadeln und wird in der kommenden Saison für den TSV Burgfarrnbach auflaufen. Auch Lukas Marx wird Stadeln verlassen, sein Ziel ist noch unbekannt.

28.05.2019 14:12 Uhr

+++ Fischer von BaKi zur Spieli +++
Von Bezirksliga-Absteiger FC Bayern Kickers wechselt Mittelfeldspieler Sebastian Fischer zur SpVgg Erlangen. der 22-jährige spielte die vergangenen beide Jahre bei den Kleinreuthern und kickte davor beim FSV Erlangen-Bruck.

22.05.2019 21:20 Uhr

+++ Tarik Sormaz zum ATSV Erlangen +++
Nach einer Saison beim TSV Buch Nürnberg in der Landesliga Nordost zieht es Tarik Sormaz in die Bayernliga Nord. Der 19-jährige wechselt zum ATSV Erlangen. In der abgelaufenen Spielzeit kam der Mittelfeldspieler in allen 34 Ligapartien für Buch zum Einsatz und verabschiedete sich nach seiner Einwechselung am vergangenen Samstag mit einem Treffer aus dem Knoblauchland. Beim 4:0 Heimsieg gegen Mitterteich steuerte Sormaz mit seinem zweiten Saisontreffer das zwischenzeitliche 2:0 bei. Vor dem einjährigen Gastspiel beim diesjährigen Tabellendreizehnten spielte der Türke im Jugendbereich unter anderem bei der SG Quelle Fürth, der SG 83 Nürnberg/Fürth, sowie beim 1. FC Nürnberg.  (Quelle: ATSV Erlangen, facebook)

21.05.2019 06:54 Uhr

+++ Tobias Beß verlässt Diepersdorf +++
Mittelfeldspieler Tobias Beß hat bekanntgegeben, dass er am Saisonende die SpVgg Diepersdorf verlassen wird. Der 27-Jährige hat noch keinen neuen Verein. Beß spielte bereits in Windsbach, Ornbau und beim TSV Buch, ehe er nach Diepersdorf gewechselt war. Dort erzielte er in 22 Spielen fünf Tore.

07.05.2019 12:12 Uhr

+++ Nicolas Herzig nach Neumarkt +++
Fest stand schon länger, dass Nicolas Herzig den FSV Erlangen-Bruck am Saisonende verlassen wird, jetzt steht auch fest wohin es den Schlussmann zieht. Der ASV Neumarkt hat sich die Dienste des Keepers gesichert, der schon in der Jugend die Schuhe für die Oberpfälzer schnürte und anschließend beim SC Feucht spielte.

01.05.2019 18:56 Uhr

+++ Gressel von Kalchreuth nach Stetten +++
Der SVG Steinachgrund vermeldet die Rückkehr von Tobias Gressel aus Kalchreuth in Richtung Neustadt/Aisch - allerdings nicht zum TSV, sondern wenige Kilometer weiter nach Gutenstetten.

29.03.2019 14:38 Uhr

+++ Hannes Decher bleibt Trainer beim TV1848 +++
Wie der TV 1848 Erlangen verlauten lässt wird auch in der kommenden Saison Hannes Decher der Trainer der Mannschaft sein. "Der TV 48 Erlangen und Trainer Hannes Decher werden auch in der kommenden Saison zusammenarbeiten. Diese Vereinbarung gilt unabhängig von der Klassenzugehörigkeit. Allerdings ist man beim TV guter Dinge, dass man den Klassenerhalt in der Bezirksliga schaffen wird.
Seit der Übernahme durch Hannes Decher geht es beim TV aufwärts. Nach 6 Spielen steht eine Bilanz von 3 Siegen, 2 Unentschieden und nur 1 Niederlage zu Buche.  
Und diese eine Niederlage gab es auch nur wegen 3 Roter Karten am letzten Samstag. Nicht alle waren aus Sicht des TV48 gerechtfertigt. Trotzdem hatte sich die Mannschaft auch in diesem Spiel prima verkauft."

29.01.2019 17:37 Uhr

+++ Schwabach holt Ex-Profi Görlitz +++
Nach einem Bericht des Schwabacher Tagblatts hat der SC 04 Schwabach Ex-Profi Michael Görlitz verpflichtet. Der 31-jährige spielte zuletzt beim TSV 1860 München und kickte in Schwedens 1. Liga bei Halmstad BK sowie in der 2. Liga beim FSV Frankfurt und FC St. Pauli.

28.01.2019 08:02 Uhr

+++ Fees zum TV 1848 Erlangen +++
Der TV 1848 Erlangen vermeldet noch einen Zugang. "Vom Baiersdorfer SV wechselt Joshua Fees zu den 48ern. Der talentierte 21-jährige Innenverteidiger hatte großen Anteil am Aufstieg der Baiersdorfer Zweiten letzten Sommer in die Kreisliga. Fees soll beim TV die Abwehr weiter stabilisieren und zum Ziel Klassenerhalt beitragen", heißt es in einer Pressemeldung von Abteilungsleiter Max Bittner. Der 21-Jährige begann seine Laufbahn in Langensendelbach, ehe Fees 2017 nach Baiersdorf wechselte, aber nur in der Reserve zum Einsatz kam.

Neueste Spielerwechsel

SC 04 Schwabach
TSV Buch
TSV Kornburg
SpVgg Ansbach
pausierte
SpVgg Ansbach
pausierte
SC 04 Schwabach
Megas Alexandros
TSV Röthenbach



Neue Spielerkader

30 Spieler | 13 Zugänge | 12 Abgänge
25 Spieler | 2 Zugänge | 3 Abgänge
47 Spieler | 16 Zugänge | 9 Abgänge
19 Spieler | 1 Zugang | 7 Abgänge
22 Spieler | 9 Zugänge | 15 Abgänge
1. FC Nürnberg (w)
33 Spieler | 6 Zugänge | 0 Abgänge