Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Wechselsplitter

29.01.2019 17:37 Uhr

+++ Schwabach holt Ex-Profi Görlitz +++
Nach einem Bericht des Schwabacher Tagblatts hat der SC 04 Schwabach Ex-Profi Michael Görlitz verpflichtet. Der 31-jährige spielte zuletzt beim TSV 1860 München und kickte in Schwedens 1. Liga bei Halmstad BK sowie in der 2. Liga beim FSV Frankfurt und FC St. Pauli.

28.01.2019 08:02 Uhr

+++ Fees zum TV 1848 Erlangen +++
Der TV 1848 Erlangen vermeldet noch einen Zugang. "Vom Baiersdorfer SV wechselt Joshua Fees zu den 48ern. Der talentierte 21-jährige Innenverteidiger hatte großen Anteil am Aufstieg der Baiersdorfer Zweiten letzten Sommer in die Kreisliga. Fees soll beim TV die Abwehr weiter stabilisieren und zum Ziel Klassenerhalt beitragen", heißt es in einer Pressemeldung von Abteilungsleiter Max Bittner. Der 21-Jährige begann seine Laufbahn in Langensendelbach, ehe Fees 2017 nach Baiersdorf wechselte, aber nur in der Reserve zum Einsatz kam.

25.01.2019 10:00 Uhr

+++ Fuchsbauer und Kaiser bleiben in Weisendorf +++
Wie der ASV Weisendorf auf seiner Facebook-Seite vermeldet, werden auch im kommenden Jahr Bernd Fuchsbauer und Philipp Kaiser die beiden Herrenmannschaften trainieren. "Das gesamte Trainerteam im Herrenbereich des ASV Weisendorf hat für die
neue Runde verlängert. Bernd Fuchsbauer ist weiterhin für die erste
Mannschaft verantwortlich, Philipp Kaiser für die zweite Mannschaft und
Thomas Bögershausen betreut die Torhüter. Die Spielleiter Marcus Lange
und Thomas Rüdiger gaben ebenfalls ihre Zusagen.

Die Verantwortlichen des ASV Weisendorf freuen sich sehr, dass das
Funktionsteam seine überaus erfolgreiche Arbeit auch in der neuen Saison fortführt."

03.01.2019 09:55 Uhr

+++ Ehrhardt und Schmeller bleiben in Hersbruck +++
1.FC Hersbruck stellt Weichen für die Zukunft

Der 1.FC Hersbruck hat seine Trainerfrage für die Saison 2019/2020 bereits geklärt. Dabei gibt es sicherlich nicht unerwartet keine Veränderungen zur laufenden Saison. Die 1. Fußballmannschaft wird weiterhin von Stefan Erhardt betreut und auch die „Zweite“ bleibt weiterhin in den Händen von Stephan Schmeller.

„Beide Trainer leisten eine überragende Arbeit für unseren Verein. Dieses ist natürlich bei anderen Vereinen nicht unbemerkt geblieben und es gab bereits die eine oder andere Anfrage höherklassiger Vereine bezüglich der neuen Saison bei unseren Trainern“, sagt Sportvorstand Hans Herrmann. Es sei deshalb wichtig gewesen, möglichst frühzeitig die Zusammenarbeit auch in der neuen Saison in trockene Tücher zu bekommen.

Weil sich beide Trainer auch untereinander sehr gut kennen und schätzen und auch die Zusammenarbeit mit der sportlichen Leitung hervorragend funktioniere, waren „sich alle schnell einig, den seit Jahren eingeschlagen Weg gemeinsam fortzusetzen“, so Herrmann.

30.12.2018 08:44 Uhr

+++ Uwadia nach Vach, Kramer nach Feucht +++
Christopher Uwadia hat den SC Feucht verlassen und schließt sich dem ASV Vach an, der auch schon Torwart Sven Gordzielik (vom ATSV Erlangen), verpflichtet hat. Allerdings hat der SCF sofort reagiert und als Ersatz für den Defensivmann Tobias Kramer aus Seligenporten geholt.

30.12.2018 08:36 Uhr

+++ Zenginer und Basener zur SpVgg Erlangen +++
Zwei weitere Neuzugänge kann die SpVgg Erlangen vermelden. Vom FSV Erlangen-Bruck kommen mit Timur Zenginer und Tim Basener gleich zwei Spieler zum Bezirksligisten. "Mit Tim Basener(24) und Timur Zenginger (22) beide FSV Erl. - Bruck  bekommt das Team um Trainer Joachim(Jojo) Müller zwei in der offensive  (Mittelfeld/Sturm) beheimatete Spieler hinzu! Wir freuen uns auf Tim und Timur und sagen ein herzliches Willkommen bei uns weinrot-schwarzen im Waldsportpark Buckenhof", heißt es auf der Facebook-Seite der Spieli.

27.12.2018 11:55 Uhr

+++ Yasin Tanyildiz zur Turnerschaft +++
Die Turnerschaft Fürth kann einen ersten Neuzugang im Winter vermelden. Yasin Tanyildiz kehrt zum Tabellenführer der Kreisliga Nürnberg zurück. Der Defensivmann hatte schon in der Saison 2016/17 für die Turnerschaft gespielt und war dann zu Türkspor Nürnberg gewechselt. Über die Station Cagrispor kehrt er nun nach Fürth zurück.

26.12.2018 14:47 Uhr

+++ Tischler geht vom Jahn nach Vach +++
Pascal Tischler wird in der Restrückrunde der Fußball-Bayernliga nicht mehr das Trikot der Sportvereinigung Jahn Forchheim tragen. Auf eigenen Wunsch wechselt der 20-jährige Abwehrspieler jetzt in der Winterpause zum ASV Vach. „Natürlich bedauern wir, dass Pascal uns verlassen wird. Allerdings verstehen wir auch die Gründe des Wechselwunsches: Eine kürzere Strecke zum Training und zu den Heimspielen. Und zudem bietet Pascals neuer Verein ihm zusätzlich eine neue berufliche Perspektive. Deswegen haben wir, als die Anfrage seines Spielerberaters kam, direkt zugestimmt. Wir wünschen Pascal natürlich auf seinem weiteren Weg alles erdenklich Gute.“, sagt Jahn-Teammanager Mesut Kimiz zum Wechsel von Pascal Tischler. Zeitgleich meint Kimiz aber auch: „Wir werden jetzt nicht direkt am Transfermarkt zuschlagen, um den Weggang von Pascal auszugleichen. Mit Patrick Mai, Daniel Uttinger, Andre Jerundow und Sven Schwinn haben wir Spieler, die alle problemlos Innenverteidiger spielen können. Sie haben das in der Vergangenheit schon gezeigt und genießen deshalb auch unser vollstes Vertrauen.“ Pascal Tischler stand in der aktuellen Bayernsaison 12 Mal für den Jahn auf dem Platz und erzielte ein Tor.

25.12.2018 15:32 Uhr

+++ Gavran kehrt zu Hajduk zurück +++
Der KSD Hajduk bekommt seinen "verlorenen Sohn" zurück. Nach einem halben Jahr in der Landesliga beim TSV Buch kommt Dean Gavran zurück ans Sigena, wo er in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Kreisliga gepackt hatte.

24.12.2018 09:36 Uhr

+++ Ramazan Yüce zurück bei Cagri +++
Ein Yüce ist wieder zurück bei Cagrispor. Stürmer Ramazan Yüce kommt nach einem Jahr bei Türkspor zurück zum Klub von der Deutschherrnwiese.

24.12.2018 01:08 Uhr

+++ Anderson zur Spieli +++
Mit einem neuen Stürmer wird es für die SpVgg Erlangen nach dem Winter weitergehen. "Die Fussballabteilung meldet einen weiteren Neuzugang für die Rückrunde in der Bezirksliga Nord 2018/19Jermaine Anderson (19) ASV Fürth offensiv einsetzbar als Spitze oder auf der Aussenbahn wird im Januar zum Team um Trainer Joachim (Jojo) Müller kommen. Wir sagen schon mal herzlich willkommen Jermaine im Waldsportpark Buckenhof bei uns Weinrot-Schwarzen ballern", heißt es auf der Facebook-Seite des Bezirksligisten. Der 19-Jährige, der in der Jugend auch in Baiersdorf spielte, kam in der Hinserie 13 mal für den ASV Fürth zum Einsatz und erzielte dabei einen Treffer.

13.12.2018 15:33 Uhr

+++ Patrick Horlamus zurück in Neunhof +++
Wie der TSV Neunhof vermeldet, wechselt Patrick Horlamus zurück zu seinem Heimatverein. Zuletzt hatte der Allrounder bei Bezirksligist FC Kalchreuth gespielt. "Der TSV Neunhof kann den ersten Winterneuzugang am Welserbach begrüßen. Mit Patrick Horlamus kommt ein alter Bekannter wieder zurück zum Mythos. Nach fast neun Spielzeiten beim TSV Neunhof zog es ihn in der Winterpause 17/18 mit dem Ziel einer kleinen Luftveränderung nach Kalchreuth. Dort kam er ein Mal in der Bezirksligamannschaft zum Einsatz und 11 Mal in der Reserve. Das Heimweh war aber größer und so schnürt er ab sofort wieder die Schuhe für den TSV. Der Allrounder kann auf jeder Position spielen und verbreitert so nochmal den Gesamtkader des Mythos", heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.

09.12.2018 17:28 Uhr

+++ Torhüterrotation bei Cagrispor +++
Mehmet Bechloul hat sich entschieden Cagrispor Nürnberg zu verlassen und hat den Verein mit unbekanntem Ziel verlassen. In der Hinserie wechselte sich der Schlussmann häufig mit Andreas Roskoschesck ab. Neu in der Rückrunde bei dem türkischen Verein ist Erdal Ünal, der zuletzt bei Ligakonkurrent Türkspor Nürnberg in der Kiste stand, jedoch auch nur fünf Spiele in der Hinserie machte.

07.12.2018 07:01 Uhr

+++ Diepersdorf holt Defensivmann +++
Die die SpVgg Diepersdorf vermeldet wird sich Michael Preis den Scherau-Kickern anschließen. Der Defensivmann ist in der Region noch ein unbeschriebenes Blatt, denn bisher spielte der 21-Jährige in Hessen. "Heute konnten wir die erste Verstärkung für die kommende Rückrunde unter Dach und Fach bringen. MICHAEL PREIS kommt in die Scherau und wird unsere Defensive unterstützen. Seine bisherigen Stationen in der Jugend: U15 Bayern Alzenau, U17 Darmstadt 98 , U19 TS Ober Roden. 1. Seniorenjahr Bayern Alzenau (Hessenliga) und später beim SV Somborn Landesliga und Bezirksoberliga", heißt es auf der Facebook-Seite des Vereins.

01.12.2018 11:00 Uhr

+++ Ivkovic zu Cagri +++
Cagri Spor kann die ersten beiden Neuzugänge im Winter präsentieren: Emre Aslan, mit dem Coach Tekdemir schon in der vergangenen Saison beim SC 04 Schwabach gespielt hatte, wird sich dem Verein ebenso anschließen wie Routinier Miodrag Ivkovic, der von Vatanspor kommt

26.11.2018 19:09 Uhr

+++ R. Kusnyarik zurück in Veitsbronn +++
Nach monatelanger Pause in Folge einer schweren Knöchelverletzung ist Reinhardt Kusnyarik zurück auf dem Trainingsplatz. Dabei kehrt der Torjäger über die Stationen als Spielertrainer des FC Herzogenaurach, SV Großweismannsdorf und TSV Frauenaurach nun zu seinem Heimatverein ASV Veitsbronn zurück. Das Spielrecht liegt wieder am Hamesbuck, wo der 32-Jährige maßgeblichen Anteil am Aufstieg des ASV bis in die Landesliga hatte.

26.11.2018 11:10 Uhr

+++ Zwei Neue für Buch +++
Mit Nicolas Müller (28) von der SpVgg Ansbach und Yusuf Duman (29) vom FC Düren-Niederau bekommt der TSV Buch Verstärkung in der Offensive. Beide Spieler befinden sich schon seit einiger Zeit im Trainingsbetrieb des Landesligisten und erhalten über den Winter das Spielrecht.

26.11.2018 09:25 Uhr

+++ Loos nach Stadeln, Czub zu Wacker +++
Beim TSV Burgfarrnbach gibt es zwei Abgänge fix zu vermelden. Yannick Loos, der in dieser Saison noch nicht zum Einsatz kam, wechselt vom Süd-Bezirksligisten zum FSV Stadeln in die Bezirksliga Nord. Kevin Czub wird nach einem halben Jahr auf der Tulpe zum Kreisligisten SV Wacker zurückkehren. 

26.11.2018 09:18 Uhr

+++ Cihan Kiymaz nach Raitersaich +++
Fast 15 Jahre lang war Cihan Kiymaz für den FC Bayern Kickers auf Torejagd, nun wird er den Verein vorerst verlassen und sich dem Kreisligisten SV Raitersaich anschließen. Aufgrund Umzug und beruflicher Verpflichtung bot sich der Wechsel für Kiymaz an. Vor dem letzten Heimspiel im BaKi-Trikot wurde er verabschiedet und traf später zum 2:2-Endstand. Mit André Sundelin (1.FC Kalchreuth) gibt es bei BaKi bisher auch einen Rückkehrer zu vermelden. Zudem wird Ihsan Mercan (zuletzt in Weißenohe, früher bei Cagrispor) sich den Kleinreuthern anschließen.

26.11.2018 07:04 Uhr

+++ Damir Hasaj verlässt Neunkirchen +++
Nach nur einem halben Jahr hat sich Damit Hasaj entschieden den TSV Neunkirchen wieder zu verlassen. Der Allrounder, der meist in der Innenverteidigung gespielt hatte, war vor der Saison als Co-Trainer zum Bezirksliganeuling gekommen. "Er ist nach dem letzten Spiel auf uns zugekommen und hat gesagt, dass er aufhören will", erklärt Abteilungsleiter Mario Hofmann.

25.09.2018 20:03 Uhr

+++ Trio künftig nicht mehr im Vatan-Dress +++
Vatanspor Nürnberg muss im Aufstiegsrennen der Kreisklasse 5 ab sofort auf die Dienste eines Dreigestirns verzichten. Für Miodrag Ivkovic, der erst vor Saisonbeginn beim Tabellenzweiten anheuerte, endet ein kurzes Intermezzo am Stadionnebenplatz. Zudem wird auch Volkan Örken künftig nicht mehr dem Kader der Türken angehören, was ebenfalls für Oliver Gross gilt. 

Während Ivkovic bei drei Einsätzen einen Torerfolg auf dem Konto vorweisen kann, steht für Örken noch kein Treffer bei derselben Anzahl zu Buche. Gross hingegen lief in der laufenden Spielzeit noch nicht für die Marim-Truppe auf.

24.08.2018 11:07 Uhr

+++ Feucht holt Mbetssi +++
Der 1. SC Feucht hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich mit Dieudonne Betsi Mbetssi (23) verstärkt. Der defensive Mittelfeldspieler kam über den SC 04 Schwabach im vergangenen Jahr zum TSV Kornburg, wo er Stammspieler in der Bayernliga Süd war. Das Spielrecht ist ab heute erteilt, so dass Betsi Mbetssi seinen Einstand schon am Abend im Heimspiel gegen Memmelsdorf feiern könnte.

18.07.2018 15:42 Uhr

+++ Tobias Beß nach Diepersdorf +++
Die SpVgg Diepersdorf hat einen weiteren Neuzugang. Tobias Beß, der zuletzt beim TSV Buch spielte, hat sich nach einer Pause entschlossen wieder seine Schuhe zu schnüren und den Aufsteiger zu verstärken. Schon in Ornbau und Windsbach kickte der zentrale Mittelfeldspieler in der Bezirksliga, in Buch kamen zusätzlich noch einige Landesligaeinsätze dazu.

04.07.2018 14:21 Uhr

+++ Bayrami und Wiedmann ins Kloster +++
Der SV Seligenporten vermeldet auf seiner Homepage zum einen den Trainerwechsel von Roger Prinzen auf Hendirk Baumgart und zum anderen die Neuzugänge. An vorderster Stelle unter der Schar der zahlreichen Neuzugänge sind zweifellos Marco Janz und Marco Wiedmann zu nennen. Während der 25 Jahre alte Janz beim Regionalligisten FC Schweinfurt 05 unter Profibedingungen sein Abwehr-Werk verrichtete und dort sogar das Amt des Kapitäns innehatte, trug der im Mittelfeld postierte Wiedmann (28), der bereits von 2010 bis 2014 im Klostertrikot spielte, die Binde bei der SpVgg Greuther Fürth II. Was Wunder, dass beide ob ihrer immensen Erfahrung das Team führen sollen. Dass sie dies tatsächlich auch wollen, bekommt der aufmerksame Betrachter im Training eindrucksvoll bestätigt. Ebenfalls große Hoffnungen setzt man im Kloster auf Mergim Bajrami. Der 23-jährige, beidfüßige sowie technisch versierte Ex-Bayreuther soll der in der abgelaufenen Saison arg harmlosen Offensive frischen Schwung verleihen. Diese Stellenbeschreibung trifft ebenso auf den 21-Jähringen Amerikaner Fletcher Eckren, ob seiner Kopfballstärke und körperlichen Wucht zu. Ebenfalls aus den USA stammen Mittelfeldspieler Kamron Crow (22) und mit Andreas Bauer (19), ein Kandidat für den Flügel. Mit ihren Klubs San Francisco City FC und Sonoma County Sol FC kickten beide in der jeweils höchsten Amateurliga. Dino Kardewitsch (21) war beim 1.FCN in sämtlichen Jungendabteilungen aktiv. Nachdem seine Karriere ins Stocken geriet, will der zuletzt bei Cagrispor Nürnberg (BZL) angestellte Dribbler beim SVS einen neuen Anlauf wagen. Anders als der schmächtige Kardovic, kommt Innenverteidiger Nico Moos daher, dessen Statur sich ohne Zweifel mit der von Nationalspieler Niklas Süle vergleichen lässt. Moos kommt von der U19 der SG Quelle Fürth und darf sich durchaus mit dem Attribut „Rohdiamant“ schmücken. Hinter ihm verrichten künftig Dominik Dachs (23) und Simon Kunze (20/TSV Kornburg) ihren Dienst im Kloster-Kasten. Hier scheint derzeit der in der Jugend des FC Augsburg ausgebildete und vom Bezirksligisten SC Baldham-Vaterstetten stammende Dachs die besseren Karten für den Job des ersten Torhüters zu besitzen.

04.07.2018 14:15 Uhr

+++ Roger Prinzen geht nach Heidenheim +++
Der SV Seligenporten muss seinen Trainerstab umbauen. Denn Cheftrainer Roger Prinzen wird sportlicher Leiter im Nachwuchsbereich des 1. FC Heidenheims. "Der 1. FC Heidenheim 1846 hat die Stelle des sportlichen Leiters im Nachwuchsbereich neu besetzt. Roger Prinzen wird mit sofortiger Wirkung Nachfolger von Bernhard Raab, der mit dem Vorbereitungsstart als Co-Trainer von Frank Schmidt in die Profimannschaft des FCH aufgerückt ist. Der 49-jährige Prinzen war früher selbst in der 2. Bundesliga aktiv und leitete seit April 2017 die sportlichen Geschicke als Cheftrainer und sportlicher Leiter beim bayerischen Regionalligisten SV Seligenporten. ", heißt es auf der Website des Zweitligisten. "Im Profibereich lief der gebürtige Düsseldorfer unter anderem 60 Mal in der Bundesliga für die SG Wattenscheid 09 auf und bestritt insgesamt 147 Spiele im deutschen Unterhaus für den SV Darmstadt 98, Hannover 96 und Greuther Fürth. Seine Trainerlaufbahn begann der Fußballlehrer als Spielertrainer beim FC Balzers. Von 2013 bis 2016 war er Chef an der Seitenlinie des 1. FC Nürnberg II und übernahm dort zweimal interimsweise den Trainerposten der Profimannschaft.

„Wir freuen uns, dass wir mit Roger Prinzen einen äußerst erfahrenen Fußballlehrer als Nachfolger für Bernhard Raab finden konnten. Er soll mit neuen Impulsen die erfolgreiche Entwicklung in unserem HARTMANN NachwuchsLeistungsZentrum, an der Seite von Jürgen Bastendorf, weiter fortführen“, erklärte Holger Sanwald zur Verpflichtung von Roger Prinzen. Nachfolger wird Co-Trainer Hendrik Baumgart.„Der Schritt kommt zwar etwas überraschend, trifft mich aber nicht unvorbereitet, zumal wir für diesen Fall eine Plan haben.“, erklärt Hendril Baumgart. Der 41-jährige Gymnasiallehrer weilt seit Sommer 2017 beim SVS und sammelte vorher drei Jahre als Coach beim SC Eltersdorf reichlich Bayernligaerfahrung. „Hendrik, mit dem ich eine hervorragende Zusammenarbeit hatte, wird meine Aufgaben in vollem Umfang übernehmen“, sieht der scheidende Coach sein Erbe in guten Händen. Dies umso mehr, als Baumgart eine identische Fußballphilosophie vertritt: „Wir wollen weiterhin das spielerische Element pflegen und uns nicht hinten reinstellen, sondern selbst die Initiative übernehmen.“

01.07.2018 16:27 Uhr

+++ Ziel von Bajrami steht fest +++
Nach nur einem halben Jahr trennten sich die Wege der SpVgg Bayreuth und Mer­gim Bajrami in der Sommerpause bereits wieder. Jetzt steht auch das Ziel des 23-Jährigen fest: Der SV Seligenporten verpflichtete den Ex-Fürther, der auch schon einiges an Regio­nalliga-Erfahrung beim kleinen Kleeblatt sammeln konnte und als beidfüßiger Spieler mit einer guten Technik glänzen kann. Für die Altstädter absolvierte er in der Rückrunde neun Partien.

30.06.2018 13:41 Uhr

+++ Roman Sereda verlässt Stein +++
Der FC Stein muss zur kommenden Saison vorerst ohne einen seiner Stammspieler auskommen. Den 30-jährigen Sereda zieht es berufsbedingt für die nächsten beiden Jahren an den Rhein. Hier schließt er sich dem Kreisligisten Viktoria Gruhlwerk (bei Köln) an. Für den Schwabacher ist zukünftig das Pendeln zwischen Köln und seinem Erstwohnsitz angesagt, da die Familie hier verbleibt. Daher wird Sereda mit einem Zweitspielrecht, nach Möglichkeit, bei seinem Heimatverein TV 1848 Schwabach spielen.

15.06.2018 10:37 Uhr

+++ Fabio Garcia zum TV 48 Erlangen +++
Bezirksligist TV 48 Erlangen hat Fabio Garcia verpflichtet. Wie Spielleiter Max Bittner mittteilte, wird der kreative "Offensiv Allrounder", der in seiner Vita ca. 200 Landesligaspiele für die Quelle und Vach stehen hat und dabei 35 Treffer erzielte, von Fürth-Dambach an den Europakanal wechseln.

14.06.2018 20:24 Uhr

+++ Michael Green übernimmt Uehlfeld +++
Überraschender Trainerwechsel bei der SpVgg Uehlfeld. Antonio Jelec, der über viele Jahre beim TSV Emskirchen das Zepter schwang, hörte aus beruflichen, privaten und zeitlichen Gründen als Trainer auf. Der Verein hat umgehend reagiert und konnte mit Michael Green einen neuen Übungsleiter verpflichten, der zuletzt beim ASV Veitsbronn tätig war

11.06.2018 13:31 Uhr

+++ Esberger wird Co-Trainer bei der SG 83 +++
Michael Lauth hat einen Co-Trainer für die kommende Saison verpflichtet, mit dem er schon aktuell bei Tuspo Roßtal zusammengearbeitet hat: Thomas Esberger, in der abgelaufenen für die 2. Mannschaft am Steinerswäldchen zuständig, unterstützt Lauth als Assistent bei der 1. Mannschaft des Fusionsklubs.

11.06.2018 04:07 Uhr

+++ Dominik Ort zum TV 1848 Erlangen +++
Wie der TV 1848 Erlangen auf seiner Facebook-Seite bekannt gegeben hat, wird Dominik Ort zur neuen Saison an den Europakanal wechseln. "Einen Glücksgriff konnte der TV sicherlich mit Dominik Ort machen. Der
hochveranlagte Keeper wurde unter anderem in der Jugend-Bundesliga
SpVgg Greuther Fürth ausgebildet. Nach weiteren Jugendjahren bei der
Quelle, sammelte er dort fleißig Landesliga-Erfahrung im Herrenbereich
ehe er letzte Saison zum ATSV Erlangen stieß."

Der Schlussmann wird sich mit Rene Ebersberger um den freien Platz im Kasten streiten. Ort kommt vom ATSV Erlangen, bei dem der Keeper vor allem in der Reserve zum Einsatz kam.

11.06.2018 03:35 Uhr

+++ Marius Mauder nach Lauf +++
Trainer Daniel Hanisch kann sich über den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit 2018/2019 freuen. Mit Marius Mauder kommt ein torgefährlicher Offensivspieler vom ASV Veitsbronn aus der Landesliga Nordost.
Der 23-Jährige kann im Offensivbereich auf allen Positionen flexibel eingesetzt werden und brachte es in der vergangenen Saison in 16 Landesliga-Spielen auf 8 Treffer und weitere vier Vorlagen. Auch in der anschließenden Abstiegs-Relegation war Mauder wieder als Torschütze erfolgreich.
Durch den Weggang von Enrico Cittadini nach Schwabach ist der Verein sehr froh, nun mit Marius einen adäquaten Offensivspieler verpflichten zu können. Er hat eine bemerkenswerte Torquote und besitzt darüber hinaus bereits über mehrere Jahre Bayernliga- und Landesligaerfahrung. Entscheidend für uns ist aber, dass er uns in den Gesprächen vor allem menschlich überzeugt hat und somit hervorragend in unsere vorhandene Mannschaftsstruktur hineinpassen wird. Durch seine offene und freundliche Art wird er sich sehr schnell integrieren und wohlfühlen können. (via Facebook SK Lauf).

11.06.2018 03:32 Uhr

+++ Julius Reutter zurück nach Hüttenbach +++
Den zweiten Abgang nach Enrico Cittadini, den es bekanntlich nach Schwabach zieht, muss der SK Lauf hinnehmen. Denn Julius Reutter kehrt zu seinem Heimatverein, der SpVgg Hüttenbach zurück und soll dort im Mittelfeld für offensive Akzente setzen.

06.06.2018 13:59 Uhr

+++ Dominik Rauch zu Azzurri +++
Mit Dominik Rauch wechselt zur kommenden Saison ein weiterer Spieler von Tuspo Roßtal zum TSV Azzurri Südwest und soll mithelfen, den direkten Wiederaufstieg aus der A-Klasse zu packen.

06.06.2018 09:20 Uhr

+++ Akif Arici zur Turnerschaft +++
Der Kreisklassen-Meister Turnerschaft Fürth präsentiert den ersten Neuzugang für die kommende Kreisliga-Saison. Von Türkspor Nürnberg wechselt Torjäger Akif Arici zum Mesek-Team. Weitere Neuzugänge sollen in den nächsten Tagen folgen.

03.06.2018 22:06 Uhr

+++ Sven Rothhaar wird Co-Trainer in Lauf +++
"Der 28-Jährige übernimmt zur neuen Spielzeit 2018/2019 die Aufgabe von Sascha Hanisch, der sich dem Chefposten der 2.Mannschaft widmen wird. Rothhaar hatte in den letzten beiden Jahren immer wieder mit  Verletzungen zu kämpfen und kam daher nur zu einigen wenigen Einsätzen in der Bezirksliga. Sven ist gemeinsam mit seinem Bruder Daniel aber längst zu einer Institution beim Sportklub Lauf geworden und auch aufgrund seiner gelebten Loyalität nicht mehr wegzudenken. Der Name Rothhaar (Oma Rothhaar inbegriffen!) ist fest mit dem SK Lauf verbunden und das soll auch in Zukunft so bleiben. Wir bieten Sven eine erste interessante Trainerstelle im Herrenbereich an und halten uns noch eine zweite Option offen:

Sven wird beim Trainingsauftakt auch als Spieler dabei sein, und dann
nach und nach die Trainingsintensität steigern. Wir haben uns gemeinsam das Ziel gesteckt, dass er auch selbst wieder als Mittelfeldmotor in gewohnter Art und Weise eingesetzt werden kann. Er soll behutsam ans Team herangeführt werden, um dann im Idealfall als spielender Co-Trainer zur Verfügung stehen zu können.", heißt es in der Pressemeldung des Vereins.

29.05.2018 13:11 Uhr

+++ Marco Volkert kehrt nach Stadeln zurück +++
Der FSV Stadeln kann für die kommende einen Stürmer am Kronacher Wald begrüßen, der dort wahrlich kein Unbekannter ist. Volkert stürmte für den FSV schon in der Saison 2015/16 kehrte dann zum SV Losaurach zurück. Nun geht der 26-Jährige wieder den umgekehrten Weg zum Bezirksligisten.

28.05.2018 16:43 Uhr

+++ Flügelrad holt Amtmann zurück +++
Der ESV Flügelrad hat sich nach dem feststehenden Klassenerhalt in der Kreisklasse 5 die Dienste von Sascha Amtmann gesichert. Der Verteidiger stand in dieser Saison im Kader von Landesligist ASV Vach und trug bereits in den Spielzeiten 2013/14 sowie 2014/15 und 2015/16 das Trikot von Flügelrad, bevor er eineinhalb Jahre für den TB Johannis 88 auflief und dann nach Mannhof wechselte.

Die Spielberechtigung gilt spätestens ab kommender Saison.

24.05.2018 10:40 Uhr

+++ Kardovic verstärkt Azzurri Südwest im Endspurt +++
Der TSV Azzurri Südwest hat Dino Kardovic verpflichtet. Der 21-jährige Stürmer, der u.a. für Cagrispor sowie in der Jugend des FCN (U19 + U21) auflief, ist ab sofort für den abstiegsbedrohten Kreisklassisten spielberechtigt.

23.05.2018 15:06 Uhr

+++ Timo Rost verlässt das Kleeblatt +++
Zur neuen Saison gehen die Spielvereinigung und Timo Rost getrennte Wege. „Die U23 soll ab sofort noch näher an den Lizenzbereich heranrücken“, verrät Sportdirektor Rachid Azzouzi und fügt noch an: „Mit diesem Schritt wollen wir es schaffen, die Entwicklung junger Talente zu verbessern und diese schneller an den Profikader heranzuführen. Im Zuge dieser Neuausrichtung sind wir zusammen mit Timo Rost zur Entscheidung gekommen, dass es auch auf dem Trainerposten einen Neuanfang geben soll.“ Einen Nachfolger für Timo Rost, wird die Spielvereinigung noch bekanntgeben.
„Wir bedanken uns bei Timo, der die Mannschaft in der Saison 2016/2017 in einer schwierigen sportlichen Lage übernommen hat. Mit seiner Arbeit hat er dazu beigetragen, dass sich die Leistungen unserer U23 in der gerade abgelaufenen Saison stabilisiert haben und die Mannschaft vor allem in der Rückrunde gute Ergebnisse erzielen konnte. Wir wünschen Timo auf seinem weiteren Weg viel Erfolg“, ergänzt der Sportliche Leiter am Kleeblatt-NLZ, Mirko Reichel. Das „kleine Kleeblatt“ schloss die Regionalliga Bayern-Runde als Tabellendreizehnter ab. „Ich blicke auf ein ereignisreiches, intensives aber vor allem schönes Jahr bei der Spielvereinigung zurück. Der U23 und dem Kleeblatt wünsche ich für die Zukunft alles Gute“, resümiert Timo Rost.

22.05.2018 11:56 Uhr

+++ Rainer Gabel nach Diepersdorf - Geckeler hört auf +++
Zwei Abgänge verabschiedete der SV Schwaig am Wochenende. "Am Samstag verabschiedete Vorstand Bernd Hufnagel zwei verdiente Spieler.
Rainer Gabel verlässst den Verein und wechselt nach Diepersdorf. Rainer war sehr lange mit Gelb Blau verbunden, nicht nur als Spieler, sóndern auch als Jugendtrainer. Rainer viel Erfolg bei deinem neuen Team und Danke für die Zeit bei Gelb Blau !!
Ingo Geckeler beendet seine fußballerische Karriere in Schwaig. Ingo kam spät zu uns, doch nach einem kurzen Gastspiel in der zweiten Mannschaft, war er ein fester Bestandteil des Bezirksliga Teams. Ingo , Danke für viele geile Spiele und lass Dich mal wieder bei uns sehen !!", heißt es auf der Facebookseite des Vereins.

15.05.2018 21:19 Uhr

+++ Marco Konrad kehrt zu Tuspo Nürnberg zurück +++
Tuspo-Abteilungsleiter Armin Völker gab heute den Wechsel von Marco Konrad vom SV Eyüp Sultan zu Tuspo Nürnberg bekannt. Konrad ist ab 20. Mai für den Spitzenreiter der A-Klasse 7 spielberechtigt. Marco Konrad kehrt zu seinem ehemaligen Verein zurück und möchte mit seinen jungen Teamkameraden den Aufstieg in die Kreisklasse perfekt machen.

11.05.2018 18:02 Uhr

+++ Leondrit Maraj nach Hagenbüchach +++
Der SV Hagenbüchach konnte in der heißen Schlussphase der Saison noch eine weitere Verstärkung an Land ziehen: Leondrit Maraj früher schon für Dergahspor, FSV Bruck, SC Feucht und zuletzt Türkspor Nürnberg am Ball, soll dem SVH im Endspurt helfen. Zwar war Maraj im Winter zur SpVgg Erlangen gewechselt, absolvierte aber keine Spiel und ist daher mittlerweile wieder spielberechtigt.

11.05.2018 16:31 Uhr

+++ Auch Mandelkow geht aus Feucht zum ATSV +++
Der ATSV Erlangen hat einen weiteren Spieler verpflichtet. Denn vom SC Feucht kommt neben Fabian Diesner auch Mittelfeldspieler Philipp Mandelkow. Der gebürtige Erlanger spielte schon beim SC Eltersdorf und auch beim FC Schweinfurt und kehrt nun in seine Heimatstadt zurück.

08.05.2018 18:33 Uhr

+++ Holger Seitz wird Trainer der FC Bayern Amateure +++
Der FC Bayern München und Holger Seitz, 43, haben sich auf eine weitere, mehrjährige Zusammenarbeit geeinigt. Seitz, derzeit noch U17-Trainer des FC Bayern, wird von 1. Juli an für die Bayern-Amateure (U23) verantwortlich sein. Damit wird er Tim Walter ersetzen, der den FC Bayern nach Saisonende verlassen wird.
„Ich bin sehr froh, dass Holger Teil unseres Trainerteams bleibt“, sagt Hasan Salihamidzic, Sportdirektor des FC Bayern München. „Holger hat bewiesen, dass er mit seiner Art, unsere Nachwuchsspieler zu fordern und zu fördern, zu uns passt. Er macht jetzt als Trainer der U23 den nächsten Schritt. Holger weiß, dass das eine bedeutende Aufgabe ist, für die er unsere volle Unterstützung hat.“
Jochen Sauer, der Leiter des FC Bayern Campus, erklärt: „Dass Holger Seitz die U23 übernimmt, ist ein wichtiges Signal. Es gibt Kontinuität und Entwicklung - nicht nur für unsere Nachwuchsspieler, sondern auch für die Trainer unserer Nachwuchsmannschaften.“
Seitz ist seit Sommer 2015 beim FC Bayern München. In den ersten beiden Jahren betreute er die U19, 2017 gewann er mit den A-Jugendlichen die Meisterschaft in der Bundesliga-Staffel Süd/Südwest. Anschließend erreichte seine Mannschaft das Finale der Deutschen Meisterschaft und verlor vor über 30.000 Zuschauern gegen Borussia Dortmund unglücklich im Elfmeterschießen.
„Ich freue mich sehr über das Vertrauen, das der Verein zu mir hat und darüber, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen. Ich möchte mich bei Hasan Salihamidzic und Jochen Sauer bedanken. Die U23 wird eine sehr interessante Aufgabe für mich werden“, so Seitz.

03.04.2018 11:34 Uhr

+++ Fisnik Deva übernimmt in Rückersdorf +++
Fisnik Deva, aktuell noch als Torwart beim SV Fürth-Poppenreuth aktiv, wechselt zur kommenden Saison als Trainer zum TSV Rückersdorf II. Das gab TSV-Spielleiter Tim Petrich bekannt.

01.04.2018 13:00 Uhr

+++ Stefan Fink wirft bei der SpVgg Weiden hin +++
Es war die berühmte Niederlage zu viel, das 0:3 der SpVgg Weiden bei Don Bosco Bamberg. Wie das Onetz berichtet, infomierte Stefan Fink nach der Partie die Mannschaft davon, dass er als Übungsleiter nicht mehr zur Verfügung steht. "Bei solch einem Mitkonkurrenten solch eine Leistung abzuliefern und kämpferisch nichts zu zeigen, da ist alles einfach zu wenig", wird Fink in einer Pressemitteilung zitiert, die die SpVgg SV Weiden am späten Samstagabend herausgab. Vorerst soll der Sportliche Leiter Florian Schrepel in die Rolle des Interimstrainers schlüpfen und die Mannschaft bei der nächsten Pflichtspielaufgabe am Ostermontag bei der SpVgg Ansbach betreuen.

23.03.2018 17:59 Uhr

+++ Dominik Haußner nach Ammerthal +++
Die Trainerfrage Hinsichtlich der Saison 2018/19 beim Fußball Bayernlisten DJK Ammerthal ist geklärt.
Dominik Haußner, derzeit noch Trainer des Bayerligisten ASV Neumarkt wird die Nachfolge von Jürgen Press antreten, dessen Vertrag im Juni 2018 ausläuft. Dies teilte Ammerthals Sportdirektor Tobias Rösl in einer Presserklärung jetzt mit. „Wir wollten die Trainerfrage nach dem Abgang von Jürgen Press so schnell wie möglich geklärt haben, damit wir uns auf die schweren englischen Wochen in der laufenden Runde konzentrieren können um den Klassenerhalt so schnell wie möglich zu realiseren“ so die Aussage von Rösl, der den Kontakt zu Haßner aufnahm, nachdem feststand dass Press im Sommer nicht verlängert.
Der 39-jährige Hilpoltsteiner beendet nach viereinhalbjähriger Tätigkeit seine Tätigkeiten beim ASV, suchte eine neue Herausforderung. Haußner musste seine aktive Spielerlaufbahn aufgrund einer schweren Knieverletzung bereits im Alter von 25 Jahren beenden und stieg anschließend in das Trainergeschäft ein, ist mittlerweile Inhaber der A-Lizenz (zählt bis zur dritten Liga) und kann trotz seines relativ geringen Alters für einen Trainer bereits auf eine bewegte Laufbahn zurückblicken. Im Juniorenbereich war er beim 1.FC Nürnberg aktiv, im Herrenbereich unter anderem beim BSC Woffenbach und TSV Berching, zudem fungiert Haußner nach wie vor als DFB-Stützpunkttrainer.
„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei der DJK Ammerthal. Die Verantwortlichen haben mich in positiven Gesprächen von einem Engagement überzeugt. Es herrscht eine familiäre Atmosphäre, vor Ort bringen sich viele für ihren Verein ein, ich möchte meinen Teil für höherklassigen Fußball bei der DJK Ammerthal beitragen“ sagte Haußner bei seiner Vertragsunterzeichnung in Ammerthal.
DJK-Sportvorstand Stefan Badura äußerte sich ebenso positiv ,,Wir freuen uns sehr, dass sich Dominik Haußner, trotz zahlreicher anderer Angebote, für die DJK Ammerthal entschieden hat. Bereits nach dem ersten Gespräch stand bei uns in der Vorstandschaft die Entscheidung pro Dominik Haußner fest, wir setzen auf eine langfristige und vertrauensvolle Zusammenarbeit“. (Quelle: DJK Ammerthal)

19.03.2018 23:11 Uhr

+++ Gräf und Pfeifer nach Schlüsselfeld +++
Florian Gräf und Heiko Pfeifer, die aktuell als Spielertrainerduo in Adelsdorf das Zepter schwingen, werden in der kommenden Saison beim TSV Schlüsselfeld als Trainerduo aktiv sein. In Schüsselfeld können die beiden künftigen Coaches auf einen erfahrenen Kader zurückblicken, in den nach und nach Spieler aus dem eigenen Nachwuchs aufrücken.

Noch nicht klar ist, in welcher Liga Florian Gräf und Heiko Pfeifer ihr neues Amt antreten werden. Allerdings behauptete der TSV Schlüsselfeld mit dem 1:1 zum Auftakt in Reichmannsdorf den Platz über dem Relegationsstrich der Kreisliga Bamberg, den der aktuelle Trainer Dominik Dempert zum Abschied mit seinem Team auch nach dem letzten Spieltag belegen möchte.

14.03.2018 15:14 Uhr

+++ Haußner verlässt Neumarkt +++
Bayernligist ASV Neumarkt muss auf Trainersuche gehen: Dominik Haußner wird nach der Saison die Oberpfälzer verlassen. Nach viereinhalb Jahren in Neumarkt sieht der 39-jährige Übungsleiter die Zeit für ihn gekommen, ab Sommer einen neuen Weg zu gehen.

Neueste Spielerwechsel

pausierte
FC Bayern Kickers
Verein unbekannt
MTV Stadeln BW
pausierte
MTV Stadeln BW
1. FC Kalchreuth
SV Seligenporten
Karrierebeginn
ASV Weinzierlein 2



Neue Spielerkader

37 Spieler | 3 Zugänge | 0 Abgänge
35 Spieler | 7 Zugänge | 9 Abgänge
37 Spieler | 14 Zugänge | 1 Abgang
36 Spieler | 15 Zugänge | 6 Abgänge
TG Höchberg | LL NW
25 Spieler | 7 Zugänge | 6 Abgänge
26 Spieler | 5 Zugänge | 4 Abgänge