Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 
Hält sich die SG Quelle Fürth mit einem Sieg auf Rang drei?
fussballn.de / Oßwald

SG Quelle Fürth

Knifflige Aufgabe - so oder so

Das Duell mit dem TSV Buch ist in dieser Woche freilich geprägt vom Rücktritt des gegnerischen Trainers. "Gegen Buch ist das immer eine knifflige Aufgabe. Das wäre es aber auch ohne diese Meldung gewesen. In erster Linie müssen wir bei dem Spiel ohnehin auf uns schauen, insofern ändert das die Voraussetzungen nun auch nicht gravierend", sagt Quelle-Coach Serdal Gündogan. Für die Fürther ist das letzte Spiel der Hinserie der Wiedereinstieg nach einem spielfreien Wochenende. "Wir konnten die Trainingswoche gut nutzen, um das ein oder andere aufzuarbeiten. Ich denke, es wird darauf ankommen, dass wir uns selbst wieder mehr Torchancen erspielen und unser Spiel reifer wird", sagt Gündogan anhand der Analyse der bisherigen Partien, die er mit seinem Team aufgearbeitet hat. Auch wenn der Trainer betont, dass er von einem Resümee zum Vorrundenabschluss angesichts des dann auch erst achten Spiels noch nicht allzu viel hält, so sagt er doch, dass in der eigenen Zwischenbilanz "vier bis fünf Punkte fehlen." Wie wertvoll jeder Punkt "in einer ausgeglichenen Liga, in der - mit Ausnahme von Kornburg - jeder jeden schlagen kann", sein kann, zeigte sich schon dadurch, dass selbst das Remis gegen Weißenburg die Quelle auch über das spielfreie Wochenende hinweg auf Rang drei gehalten hat. Ein Dreier gegen Buch wurde Rang drei weiter sichern. "Wir schauen da nicht zu sehr drauf, sondern wollen es von Spiel zu Spiel angehen. Grundsätzlich bringt uns jeder Sieg weiter", so Gündogan.
Es fehlen: Celahmetovic (Sprunggelenksverletzung), Kol (Ellenbogenverletzung), Raufer (beruflich verhindert), Salis Jara (Kreuzbandriss)
Fraglich: Karasu (Sprunggelenksverletzung)
Aufgebot letztes Spiel SG Quelle Fürth (BSC Woffenbach, 16.10.2021):

Manuel Bergmüller (links) und Udo Brehm haben unter der Woche ihre Posten beim TSV Buch aufgegeben.
fussballn.de / Strauch

TSV Buch

Quo vadis, TSV Buch?

Ungewohnt turbulente Tage liegen hinter dem TSV Buch. Nach einem schweren Autounfall mit der Familie im Urlaub, der verhältnismäßig glimpflich ausgegangen ist, hat Trainer Manuel Bergmüller in Rücksprache mit dem Verein seinen Trainerposten am Dienstagabend nach fast genau drei Jahren aufgegeben. Mit Bergmüller hat auch Co-Trainer Udo Brehm, bei dem berufliche Gründe ihren Tribut verlangen, seinen Posten mit sofortiger Wirkung abgegeben. "Ich bedaure den Schritt persönlich sehr, weil Manu jemand war, der mit seinem Engagement mehr als nur einen Trainerjob bei uns gemacht hat. Wir sind auch privat gute Freunde geworden, aber der Fußball ist die eine Sache, das Private eine andere und da verstehe ich, dass er da keinen Kopf dafür hat, um sich mit der einen oder anderen sportlichen Problematik auseinanderzusetzen. Bei Udo war aufgrund seiner beruflichen Veränderung schon vor Wochen klar, dass er eher etwas kürzertreten muss. Ich hätte ihn gerne weiter als Trainer bei uns gesehen, kann ihn aber auch gut verstehen", sagt der Sportliche Leiter Matthias Leibold. Dass es in das Derby bei der Quelle am Vorrundenschluss mit einer internen Lösung gehen wird, war klar. Für Samstag, und bis auf weiteres, übernehmen Andreas Awerkow und Wolfgang Diehm das Kommando.
Es fehlen: Dutt (Urlaub), Ell O. (private Gründe), Nerreter (Aufbautraining), Sand (Sprunggelenksverletzung), Schreiner (Achillessehnenverletzung)
Aufgebot letztes Spiel TSV Buch (SC Großschwarzenlohe, 16.10.2021):
Expertentipp von Marco Galuska
2:1

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
5
 
3
gewonnene Spiele
3
 
5
Zu-Null-Spiele
3
 
4
Spiele ohne Treffer
3
 
2
Formbarometer*
2
 
3
erzielte Tore
16
 
15
versch. Torschützen
10
 
7
Direkte Duelle **
7
4
9
Team-Vergleich
2
:
6
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten SG Quelle Fürth

· seit 7 Spielen ohne Sieg
· seit 4 Spielen zuhause ohne Sieg

Top-Torjäger beider Teams

4/0
4/0
4/0
Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Gustav-Schickedanz-Sportfeld
Coubertinstraße 9-11
90768 Fürth
Auf der Autobahn A73 Richtung Nürnberg. An der Ausfahrt Fürth-Poppenreuth rechts auf die Poppenreuther Straße Richtung Fürth-Stadtmitte. Über die Erlanger Straße und Dietrich-Bonhoeffer-Brücke links auf die B8 (Cadolzburger Straße). Dann links auf Hardste

Diese Spielvorschau...