Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordwest - 4. Spieltag - Sa. 27.07.2019 18:00 Uhr
+++ LIVE-TICKER ab 18:00 Uhr bei fussballn.de +++
Die Chancen stehen nicht schlecht, dass Abwehrchef Martin Hellmuth möglicherweise wieder rechtzeitig fit wird.
anpfiff.info

1. FC Lichtenfels

Eine gute Halbzeit ist zu wenig

In Euerbach/Kützberg schoss der FC Lichtenfels in Durchgang eins kein einziges Mal gefährlich aufs Tor, lief einem Rückstand hinterher und blieb punktlos. Gegen Friesen klappte das zunächst viel besser. Doch nach 3:1-Halbzeitführung ging der zweite Abschnitt daneben und es setzte die nächste Niederlage. "In Memmelsdorf haben wir vor der Pause gut mitgehalten und hätten bei einer Doppelchance inklusive Pfostentreffer auch in Führung gehen können", so Trainer Oliver Müller. Seine Mannen taten es nicht und wieder war es die zweite Halbzeit, in der seine Elf drei Gegentore schlucken musste und letztlich zum dritten Mal als Verlierer das Feld verließ. 45 Minuten guter Fußball reichen nicht - und genau da gilt es im nächsten Derby gegen FC Coburg den Hebel anzusetzen. "Wir wollen drei Punkte, um in der Tabelle einen Sprung nach vorne zu machen", gibt Müller das klare Ziel voraus. Wohlwissend, dass nach drei Spieltagen noch niemand angestiegen ist, allzu weit möchte man die Konkurrenz vor den Abstiegs- und Relegationsrängen aber auch nicht frühzeitig entwischen lassen. Neben dem Gegner stellt allmählich auch die eigene personelle Situation ein Problem dar. Aus einem "Luxuskader" mit über zwanzig Feldspielern verabschiedet sich nach nahezu jeder Partie ein weiterer Akteur auf die Verletztenliste, da nun auch die beiden Jankowiak-Brüder im Urlaub weilen und sich Florian Goller mit einer Zerrung herumplagt, stellt sich der Kader vor dem Derby beinahe von selbst auf.
Es fehlen: Fischer S. (Knieverletzung), Goller F. (Zerrung), Jankowiak L. (Urlaub), Jankowiak M. (Urlaub), Ljevsic (verletzt), Mex (Aufbautraining), Scholz (Knöchelverletzung)
Fraglich: Hellmuth M. (verletzt), Schamel Lukas. (verletzt)
Aufgebot letztes Spiel 1. FC Lichtenfels (FT Schweinfurt, 24.08.2019):
Expertentipp von Bernd Riemke
1:1

Auf seine Rückkehr hofft Lars Scheler: Daniel Alles (li.) der hier zur Fluggrätsche im Zweikampf gegen Mönchrödens Miguel Malaj ansetzt.
Bernd Riemke

FC Coburg

Auf dem personellen Zahnfleisch zu Alexander Graus Rückkehr

0:4 gegen den FC Geesdorf - und das schon zur Halbzeit. Ein Resultat, das nach einem gebrauchten Samstag klingt, für das Lars Scheler aber eine durchaus nachvollziehbare Erklärung hat. "Wir mussten einfach zu viele personelle Rückschläge verkraften", blickt der Coach der Vestestädter auf die deftige Heimniederlage zurück. Bedingt durch Ausfälle mussten in der Viererkette zwei Wechsel vorgenommen werden. Dazu stand mit Gökhan Sener ein Sechser auf dem Platz, der eigentlich nicht spielfähig war und auch nach 27 Minuten ausgewechselt werden musste. "Die defensive Statik war vom Anpfifff weg dahin." Dazu kam der Ausfall des zuletzt eminent starken, aber derzeit urlaubenden Fabian Carl im Sturm. "Auch ihn konnten wir einfach nicht ersetzen." Auf der Bank saßen "nur" drei Akteure aus der U23, mit denen es dann nur noch darum ging, das Ergebnis in erträglichen Grenzen zu halten. Was besonders bitter ist, eine wirkliche Verbesserung der Lage ist für das Derby beim 1. FC Lichtenfels nicht in Sicht. Gökhan Sener und Fabian Carl fehlen sicher. Genau wie Jannik Schmidt, der am Wochenende aus beruflichen Gründen nicht aus München nach Coburg kommt, und der am Knöchel verletzte Tevin Mc Cullough. Yannik Teuchert, schon am vergangenen Wochenende gesundheitlich angeschlagen, war im Lauf der Woche noch immer krank. Zu allem Übel stellte sich im Lauf des Freitags noch heraus, dass Sertan Sener sich bereits im Spiel gegen den FC Fuchsstadt den Mittelfuß gebrochen hat und nun acht Wochen ausfallen wird. Nur bei Daniel Alles hofft Lars Scheler auf eine Rückkehr. "Das werden wir aber erst am Samstag entscheiden können." Klingt nach alles andere als guten Voraussetzungen für die erste Rückkehr des sportlichen Leiters Alexander Grau an seine langjährige Wirkungsstätte. Immerhin stehen mit René Knie und Daniel Kimmel zwei Defensivkräfte wieder zur Verfügung.
Es fehlen: Carl (Urlaub), McCullough (Knöchelverletzung), Schmidt (beruflich verhindert), Sener G. (verletzt), Sener S. (Fußbruch)
Fraglich: Alles (verletzt), Teuchert Y. (erkrankt)
Aufgebot letztes Spiel FC Coburg (TSV Kleinrinderfeld, 24.08.2019):
Expertentipp von Marco Heumann
1:2

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
17
 
16
gewonnene Spiele
2
 
2
Zu-Null-Spiele
0
 
1
Spiele ohne Treffer
1
 
1
Formbarometer*
6
 
0
erzielte Tore
14
 
13
versch. Torschützen
7
 
6
Direkte Duelle **
4
3
5
Team-Vergleich
3
:
3
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten 1. FC Lichtenfels

· zuletzt 4 Niederlagen zuhause in Folge
· seit 4 Spielen zuhause ohne Sieg

Fakten FC Coburg

· zuletzt 4 Niederlagen in Folge
· seit 4 Spielen ohne Sieg

Top-Torjäger beider Teams

Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

FCL-Sportgelände Am Main
Am Main 9
96215 Lichtenfels
Von Bamberg kommend auf der Bundesstraße B 173 bis Lichtenfels fahren. Dort die Bundesstraße an der ersten Anschlussstelle verlassen, links abbiegen in Richtung Lichtenfels. Am Ortseingang rechts abbiegen auf die Bamberger Straße. Dem Verlauf der Hauptstr

Diese Spielvorschau...