Das Amateurfußballportal aus
der Region Nürnberg/Fürth
 

Landesliga Nordost - 24. Spieltag - Sa. 26.09.2020 16:00 Uhr
(Hinspiel: 2:4)
Hendrik Baumgart ist von den Fortschritten, die er in der Vorbereitung von seinem Team gesehen hat, angetan.
fussballn.de / Pesteritz

TSV Kornburg

Die Zeit der Vorbereitung gut genutzt

Die Generalprobe vor dem Wiederbeginn wurde zum Schützenfest. Sage und schreibe 9:0 gewann der TSV Kornburg das nach der Ligapokal-Spielabsage kurzfristig anberaumte Testspiel gegen den Tabellennachbarn FC Herzogenaurach am vergangenen Wochenende. Es war sozusagen der krönende Abschluss vor dem Re-Start: "Die Vorbereitung ist super gelaufen, sie war sehr intensiv und natürlich sehr lange. Man sieht der Mannschaft aber an, dass unsere Abläufe zunehmend besser funktionieren, somit haben wir die Zeit gut genutzt. Zudem konnten wir auch alle Spieler, die hinten dran waren, heranführen und haben nicht mehr die große Heterogenität wie zu Beginn", zeigt sich Kornburgs Trainer Hendrik Baumgart mit dem aktuellen Stand sehr zufrieden. Im kompletten Offensivspiel, aber auch im Spiel gegen den Ball sieht der Coach erhebliche Verbesserungen. Allerdings will er die Partien im Testbetrieb auch richtig einordnen: "Wo es hakt, werden wir sehen, wenn der Wettspielbetrieb endlich losgeht. Es waren nun mal nur Testspiele bisher, das darf daher man nicht überbewerten", so Baumgart, der dann im Heimspiel gegen den anderen Tabellennachbarn Röslau einige Gegenwehr erwartet: "Das ist eine körperlich robuste Mannschaft, die uns das Leben schwer machen kann und die uns nicht unterschätzen wird." Wie es personell für Samstag aussieht, ist noch nicht ganz raus: "Obwohl das Spiel gegen Herzogenaurach sehr fair war, haben wir vier Verletzungen daraus getragen. Man muss abwarten, wer davon wieder einsatzbereit sein wird."
Aufgebot letztes Spiel TSV Kornburg (FC Vorwärts Röslau, 26.09.2020):
Expertentipp von Marco Galuska
5:1

Sebastian Knoblauch (rot) fehlt nach seiner roten Karten gegen Kornburg.

FC Vorwärts Röslau

Ungleiche Tabellennachbarn

In der Tabelle liegen Röslau und Kornburg zwar aktuell nebeneinander, dennoch hatten die Nürnberger in der zurückliegenden Transferperiode ganz andere Möglichkeiten und konnten sich hochkarätig verstärken. "Wir haben da nichts zu verlieren. Das ist so, wie wenn Paderborn nach München fährt", schildert Andreas Lang die Verteilung der Favoritenrollen im Vorfeld der Partie. Durch die Ergebnisse der Nürnberger in der Vorbereitung fühlt er sich dabei in der Schwere der Aufgabe bestätigt. Das nimmt der Röslauer Elf aber auch jeglichen Druck. "Wir haben dort nichts zu verlieren. Von uns erwartet keiner was. Wir können nur überraschen", hofft Andreas Lang darauf, den vermeintlich stärkeren Konkurrenten doch ein wenig zu ärgern. Dafür wollen die Gäste die Heimelf möglichst lange vor Rätsel stellen und eine ihrer wenigen Möglichkeiten konsequent nutzen. "Von den wenigen Chancen müssen wir dann eine machen. Wenn nicht, geht die Welt aber auch nicht unter", sagt der Vorwärts-Coach und trauert an jener Stelle, dem Unentschieden in der Vorwoche ein wenig nach. Denn gegen Großschwarzenlohe teilte sich die Fichtelgebirgself nur die Punkte (2:2). "Das sehe ich mit einem weinenden und lachenden Auge, nachdem wir eine Stunde in Unterzahl waren und einen Rückstand aufgeholt haben, auf der anderen Seite aber dennoch gute Möglichkeiten hatten", so der Ex-Mitterteicher. Aus jener Partie muss Simon Knoblauch eine Rotsperre abbrummen. Nico Knoblauch fehlt zudem verletzt. Und auch hinter dem Einsatz von Daniel Hacker steht ein dickes Fragezeichen.
Es fehlen: Hofweller (Aufbautraining), Knoblauch N. (verletzt), Knoblauch S. (rot-gesperrt)
Fraglich: Hacker (verletzt)
Aufgebot letztes Spiel FC Vorwärts Röslau (TSV Kornburg, 26.09.2020):
Expertentipp von Thomas Nietner
2:0

Kommentar abgeben

Kommentare werden unter Deinem Nicknamen und erst nach Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht.

Leser-Kommentare


Leser-Tipp (Sieg für...)

Dein Tipp für das Spiel

:
(bis Spielbeginn möglich)

Team-Vergleich

 
vs
Tabellenplatz
12
 
14
gewonnene Spiele
8
 
7
Zu-Null-Spiele
0
 
1
Spiele ohne Treffer
6
 
6
Formbarometer*
9
 
5
erzielte Tore
33
 
36
versch. Torschützen
9
 
13
Direkte Duelle **
6
0
2
Team-Vergleich
4
:
3
* Punkte aus den letzten vier Spielen, ** nur Pflichtspiele berücksichtigt.

Tabellenverlauf beider Teams



Fakten TSV Kornburg

· zuletzt 3 Siege in Folge
· seit 3 Spielen ungeschlagen

Top-Torjäger beider Teams

19/2
5/0
5/0
Zweite Zahl = Elfmetertore. Tore für ein anderes Team aufgrund eines Vereinswechsels innerhalb der gleichen Liga sind nicht berücksichtigt.

Spiel-Ort

Kornburger Sportpark
Kellermannstraße 24
90455 Nürnberg
Anfahrt über die A73 bis zur Ausfahrt Nürnberg-Zollhaus und fahren auf die Schwanstetter Straße Richtung Kornburg. Dem Straßenverlauf ca. 4 km folgen bis zum Ortsschild Nürnberg – Kornburg. Dort links abbiegen in die Straße Am Bruckweg und dieser bis zum

Diese Spielvorschau...